Autor Thema: Raspberry Pi Add-On Board (nicht mehr verfügbar / Fertigung eingestellt)  (Gelesen 187041 mal)

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Hallo,
ich möchte ganz kurz meine Tüftelei zum Thema Hausautomation vorstellen. Es handelt sich hierbei um eine doppelseitige Erweiterungsplatine für den Raspberry Pi. Alle Funktionen, die dieses Board bietet, können in FHEM integriert werden.

Einsatzmöglichkeiten:
Hausautomation mit FHEM (verschiedene Protokolle senden und empfangen, IR-Empfang, 1-Wire-Bus)
LC-Display (Statusanzeige, Terminalausgabe , Bildschirm für Webcam u.v.m.)

Hardware:
ST7735R basierendes 1.8" TFT Display (128x160 Pixel)
CC1101 RF-Transceiver (868 MHz)
ATMEGA644V Coprozessor
DS2482-100 I2C-to-1-Wire Master mit 5V zu 3,3V Pegelwandler
TSOP4838 IR-Empfänger
BMP085 - barometrischer Drucksensor
TSL2561 - digitaler Lichtsensor
Serial Peripheral Interface

Features:
Linux Framebuffer drivers for small TFT LCD display modules
Bootloader - culfw über den Raspberry Pi flashen
1-Wire Handling wählbar - I2C-Bus Lötbrücken für MCU oder RPi GPIO.

Portbelegung auf dem Raspberry Pi:
3V3, 5V und GND - Spannungsversorgung
GPIO 0 und GPIO 1 - I2C
GPIO 17 und GPIO 18 - Reset
GPIO 14 und GPIO 15 - UART
GPIO 23 - LED Backlight
GPIO 8, GPIO 10, GPIO 11, GPIO 24 und GPIO 25 - LCD

Kompatibilität:
Das Add-On wurde am Raspberry Pi B Rev.1, Rev.2 und B+ getestet.
Banana Pi ist nicht kompatibel!
Banana Pro, Raspberry Pi 2 Model B und Raspberry Pi 3 sind vollständig eingebunden.

FAQ:
Wo kann ich das Board erwerben? Im Marktplatz.
Wo kann ich eine 868 MHz SMA-Male Antenne kaufen? Bei eBay.

Kurzanleitung und culfw im Anhang:
- culfw V 1.61
- culfw V 1.61 für OWFS (Dafür sind Änderungen an der Hardware notwendig, siehe hierzu Kurzanleitung)
- a-culfw V 1.21.00
- culfw V 1.66 (siehe SVN)

Vielen Dank an kaihs für den Support!

Die Verwendung der Daten für die kommerzielle Herstellung oder den gewerblichen Vertrieb ist untersagt.

« Letzte Änderung: 12 Februar 2017, 21:01:39 von locutus »
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline tomster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 747
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #1 am: 07 August 2013, 10:44:11 »
Schaut sauber aus! Bin schon gespannt auf mehr Details...

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Aw: Raspberry Pi Add-On Board
« Antwort #2 am: 23 September 2013, 00:00:58 »
UPDATE 22.09.2013
Hardwareentwicklung erfolgreich abgeschlossen.

UPDATE 06.07.2014
IR-Sender-Erweiterungsplatine für das Add-On Board.

UPDATE 04.01.2015
IR-Board Designoptimierung.

UPDATE 22.03.2015
IR-Board+ für Raspberry Pi B+ und Raspberry Pi 2.

UPDATE 06.08.2015
This Add-On Bord is no longer available!
Nach zwei Jahren ist die Fertigung des Add-On Boards eingestellt.
« Letzte Änderung: 06 Februar 2017, 01:12:59 von locutus »
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 13584
  • Das "S" in "IoT" steht für "Security"
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #3 am: 23 September 2013, 16:20:19 »
-----------------------
Nächster Hamburg-Stammtisch: 15.12.2017

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #4 am: 23 September 2013, 22:17:57 »
Eins vorweg, ich werde keine Bauanleitung posten. An das Bestücken der Platine mit SMD sollte sich nur ein Elektroniker mit ausreichender Erfahrung wagen.
Vielmehr möchte ich zukünftig fertigaufgebaute Platinen, nicht kommerziell und in kleiner Stückzahl, zum Kauf anbieten.

Zitat von: betateilchen schrieb am Mo, 23 September 2013 16:20
ich brauche mehr Details...

Welche Informationen benötigst du?

Grundsätzlich darf das Add-On Board, von der Funktionalität her, mit CSM verglichen werden. Zusätzlich wurde das "CSM" mit 1-Wire-Bus, einem Infrarotempfänger und zwei I2C-Bus Sensoren ausgestattet.
Das 1.8" TFT LCD Panel kann 262144 Farben darstellen. Die Auflösung beträgt 128x160 Pixel. ST7735 Controller mit SPI Schnittstelle.
Raspberry Pi Anschlusspin für Hintergrundbeleuchtung: GPIO23

FHEM-Statusanzeige kann mit RSS realisiert werden.
Das jpg wird mit fbi
sudo fbi -d /dev/fb1 -T 1 -noverbose -a /pfad/datei.jpg
auf dem Display angezeigt.
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3566
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #5 am: 23 September 2013, 22:41:48 »
Hallo locutus,

echt klasse Projekt, Hut ab.

Trotzdem noch ein paar Fragen:

- Du hast den Atmega644 verbaut, auf dem CSM ist m.E. aber ein Atmega1284. Reicht der Atmega644 für die aktuelle Firmware?
- Ich gehe mal davon aus, dass Du die gleichen IO Pins für das Flashen der Firmware wie beim CSM vorgesehen hast, oder?
- Der Lichtsensor deckt ja durch seine umschaltbare Verstärkung einen weiten Bereich ab. Mit dem Gehäuse ist der Raspberry Pi aber nur drinnen einsetzbar. D.h. der Lichtsensor ist bevorzugt für Rolladensteuerung einsetzbar. Hast Du schon Erfahrungen, welchen Maximalwert der Sensor drinnen anzeigt?
- In welchem preislichen Rahmen wird sich das bestückte Board bewegen? Gibt es alternativ für "Bastler" nur die Platine (ich vermute, dass es teilweise schwierig werden könnte, ein paar der Bauteile zu bekommen)?
- Ich gehe einmal davon aus, dass die I2C Sensoren an P1 bzw. auf dem I2C1 liegen. D.h. ein schon auf I2C0 liegender BMP180 dürfte da nicht stören, oder?

Danke mal im voraus für Deine Antworten.

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline StefanP

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #6 am: 24 September 2013, 19:23:30 »
Hallo locutus,
cooles Teil, Respekt!
Schön wäre, wenn manche Sensoren abtrennbar/verlängerbar wären (IR, Licht).
Was würd's denn kosten? Evtl. Leerplatine, Bausatz?

Gruß StefanP

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #7 am: 25 September 2013, 22:58:15 »
Zitat von: PeMue schrieb am Mo, 23 September 2013 22:41
Reicht der Atmega644 für die aktuelle Firmware?

Einige hier im Forum werden noch ein älteres CSM besitzen oder kennen,  welches damals mit einem Atmega324 bestückt wurde.
Die Speicherkapazität des 644 reicht aus. Abgesehen davon kannst du die Firmware (culfw) relativ flexibel an eigene Anforderung anpassen.

Zitat
Ich gehe mal davon aus, dass Du die gleichen IO Pins für das Flashen der Firmware wie beim CSM vorgesehen hast, oder?

GPIO17 und GPIO18

Zitat
Hast Du schon Erfahrungen, welchen Maximalwert der Sensor drinnen anzeigt?

Noch nicht! Die Idee mit dem Lichtsensor kam kurz vor Fertigstellung des Layouts.

Zitat
Ich gehe einmal davon aus, dass die I2C Sensoren an P1 bzw. auf dem I2C1 liegen. D.h. ein schon auf I2C0 liegender BMP180 dürfte da nicht stören, oder?

RasPi hat nur einen I2C-Bus. Die Zahl 0 bezieht sich auf die Board Rev.1 und die 1 auf die Rev.2. Die Sensoren BMP180 und BMP085 können nicht adressiert werden. Beide Sensoren liegen auf 0x77. Es wird nicht funktionieren!

Zitat von: StefanP schrieb am Di, 24 September 2013 19:23
Schön wäre, wenn manche Sensoren abtrennbar/verlängerbar wären (IR, Licht).

Der Lichtsensor kann adressiert werden: 0x29, 0x39 oder 0x49. Somit könnte man zusätzlich zu dem Add-On Board Sensor noch 2 externe Lichtsensoren am I2C-Bus betreiben.
Tipp für IR: auslöten und mit drei Strippen verlängern oder google mal bitte "ir empfänger parallel schalten".

Das bestückte Add-On Board mit Drahtantenne werde ich für 39,- Euro zzgl. 4,90 Euro Versand (DHL mit Sendungsverfolgung) anbieten. Die SMA-Buchse ist optional zum Aufpreis von 1,- Euro. Einzelteile siehe Preisliste.
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3566
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #8 am: 26 September 2013, 05:58:55 »
Zitat von: locutus schrieb am Mi, 25 September 2013 22:58
RasPi hat nur einen I2C-Bus.
Und ich dachte, dass der Raspberry Pi zwei I2C Busse hat. Du benutzt den P1 für das Display und P5 wird nicht benutzt, oder? Wenn nicht, löte ich die Erweiterungsplatine halt wieder runter ...

Der Preis ist echt klasse.

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline StefanP

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #9 am: 27 September 2013, 18:09:48 »
Cool,
wo muß man sich anstellen um so'n Ding zu bekommen?

Gruß StefanP

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9787
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #10 am: 29 September 2013, 19:11:04 »
Hallo,

@locutus
Ich würde auch gerne eine Platine nehmen.
Wenn es geht schon fertig bestückt - meine Feinmotorik ist etwas zu grob für SMD ;-)

PM mit Kontodaten wäre nett zum überweisen.

Grüße
Cubietruck als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B und FS20, HM-Lan, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 811
  • No support over PM! Please use the thread ...
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #11 am: 29 September 2013, 19:44:09 »
Zitat von: PeMue schrieb am Do, 26 September 2013 05:58
Du benutzt den P1 für das Display und P5 wird nicht benutzt, oder?
Das Add-On Board wird auf P1 gesteckt. P5 wird nicht belegt.
Ich habe mir das Schaltbild des RasPi Rev.2 angeschaut. Ich muss wohl meine Aussage revidieren. Der RasPi Rev.2 ist tatsächlich mit zwie I2C-Ports (0 auf P5 und 1 auf P1) ausgestattet.

Zitat von: StefanP schrieb am Fr, 27 September 2013 18:09
wo muß man sich anstellen um so\'n Ding zu bekommen?
Ab Oktober im Marktplatz.
Leider ist mein Vorrat an Bauteilen aufgebraucht. Neue Bauteile sind bereits bestellt aber ich bitte trotzdem um sehr viel Geduld. Die Lieferung aus dem Ausland kann bis zu 8 Wochen dauern.
Hinzu kommen noch schlechte Nachrichten: China Post hat mir mitgeteilt, dass meine Bestellung den Security check nicht bestanden hat und an den Lieferanten zurückgesendet wurde. Die Sendung hängt nun seit 3 Wochen in der Pipeline.
« Letzte Änderung: 12 Oktober 2013, 15:00:02 von locutus »
Produktivsystem: Raspberry Pi 3, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD, FHEM V5.7, CULFW V1.66, FS20, ESA2000, JeeLink Clone RFM69CW, LaCrosse, EMT7110, 1-Wire, WiFi LED Controller, Yamaha AVR
Testumgebung: NanoPi Neo, FHEM trunk, FHEM Tablet UI, ESP8266, miniCUL-WLAN mit a-culfw, LaCrosseGateway

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9787
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #12 am: 06 Oktober 2013, 14:26:52 »
Hallo,

danke erstmal für das LCD-Board aber ich stell mich wohl wieder etwas duselig an.

Wo finde ich die I2C.pm?

Zitat
Can't locate HiPi/Device/I2C.pm in @INC


Kann ja auch nicht weil die Datei auf meinem RasPi nicht existiert.

Ich hab das Wheezy von der CD genommen und auf die SD kopiert (mit Win32DiskImager).
Danach wie im PDF die Schritte durchgearbeitet - das LCD leuchtet schonmal ^^

Der IR hat sich noch definieren lassen aber beim Luftdrucksensor meckert fhem eben die nicht vorhandene I2C.pm an.

Ich weiß - der Fehler sitzt mal wieder zwischen Bildschirm und Stuhl ;-)

Danke schonmal für den Tipp.

Grüße
Cubietruck als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B und FS20, HM-Lan, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 13584
  • Das "S" in "IoT" steht für "Security"
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #13 am: 06 Oktober 2013, 14:53:27 »
Du musst die hipi-Tools installieren.


apt-get -y install i2c-tools libwww-perl
wget http://raspberry.znix.com/hipifiles/hipi-install
perl hipi-install --hipi-wx=0
-----------------------
Nächster Hamburg-Stammtisch: 15.12.2017

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9787
Aw: Raspberry Pi Extension Board
« Antwort #14 am: 06 Oktober 2013, 14:59:14 »
Hallo,

@Betateilchen

Du warst zu schnell mit deiner Antwort ;-)
Jep - da war noch was mit den Tools - erledigt.
Danke.

Nur beendet sich nach einem define Luftdruck I2C_BMP180 /dev/i2c-0 FHEM und muss per Putty neu gestartet werden.
Im Logfile findet sich nur das:
Zitat
2013.10.06 14:51:22 0: Server shutdown
2013.10.06 14:52:10 1: Including fhem.cfg
2013.10.06 14:52:15 1: Including ./log/fhem.save
2013.10.06 14:52:15 0: Server started with 10 defined entities (version $Id: fhem.pl 3872 2013-09-07 11:58:33Z rudolfkoenig $, os linux, user fhem, pid 2097)
2013.10.06 14:52:41 1: CUL_WS UNDEFINED temp/hum sensor detected, code 4
2013.10.06 14:53:07 1: CUL_WS UNDEFINED temp/hum sensor detected, code 1
2013.10.06 14:54:34 1: Including fhem.cfg
2013.10.06 14:54:36 1: Including ./log/fhem.save
2013.10.06 14:54:36 0: Server started with 10 defined entities (version $Id: fhem.pl 3872 2013-09-07 11:58:33Z rudolfkoenig $, os linux, user pi, pid 2325)

Um 14:51:22 waren die Hippi-Tools installiert daher der shutdown des Servers mit anschliessendem Reboot und um 14:54 habe ich mein Define eingefügt.

Mal schauen was ich noch alles vergessen habe.

Danke nochmal.

Grüße
Cubietruck als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B und FS20, HM-Lan, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

 

decade-submarginal