Autor Thema: Cc1101 von Ebay  (Gelesen 233100 mal)

Offline Condor1978

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #765 am: 22 November 2015, 21:01:18 »
Vielen dank, für die Infos. habe ich überlesen. 51 seiten sind ja auch schon ne menge wissen

den chip tauschen werde ich wohl nicht, ich bestelle da lieber ein passendes modul.

Offline astro0302

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 49
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #766 am: 23 November 2015, 10:50:42 »
Nutzt du den Hub auch als Stromquelle für den Raspberry? Lt. Beschreibung kann der eine USB Anschluss das. Fraglich, ob die restlichen USB Geräte dann genügend Saft bekommen.
4x A-Port, davon 1x Schnelllade-Anschluss (schwarz) mit bis zu 2A Leistung, geeignet für USB-Geräte mit erhöhtem Ladestrom wie das iPad

Hi!

Hatte ich ´mal versucht, aber scheinbar war das Kabel zu schlecht. Habe jetzt sehr gute Kabel im Einsatz - werde es bei Gelegenheit nochmal testen.

Grüße

Andreas
1x Rpi2 mit Raspian (Wheezy) - FHEM u. Kodi, 1x nanoCUL (arduino nano + 433MHz Modul)1.65 a-culfw,  12x REV Funksteckdosen 433Mhz, 2x Uralt-Funkthermometer (433MHz), 1x nanoCUL 868MHz, 1x mapleCUN Large,  MySensors nodeMCU, div. MySensors Sensoren auf Basis Arduino Pro mini und Arduino

Offline Garagenhaus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 299
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #767 am: 23 November 2015, 16:07:29 »
Hier wirst du fündig ... hab ich im Einsatz, super Reichweite, wenn du die Bestückung ansiehst erkennst du im Antennenschaltkreis mehr Bauteile als das 433 Modul

http://de.aliexpress.com/item/Free-shipping-1pcs-lot-868-M-915-MHZ-CC1101-wireless-data-Best-quality/32516528802.html?ws_ab_test=searchweb201556_3_79_78_77_92_91_80,searchweb201644_5,searchweb201560_9
Tut mir leid, aber die Bestückung ist eben leider genau wie bei den 433Mhz Modulen. Siehe auch Seite 25 der Texas Instrument Dokumentation, oder eben alle 433 Module, die bei AliExpress verkauft werden.

Die Abbildungen der grünen FYTOO Module "RF1100SE" zeigen alle die gleiche "Bauteil"Anordnung wie die 433Mhz Versionen. Die sind nicht für 868Mhz abgestimmt.
Alle Durchsteck-Varianten in 2,54mm Raster, inkl. des FYTOO-Moduls, sind nach der 433Mhz Referenzschaltung von Texas Instrument aufgebaut. Das sieht man auch optisch sehr schön anhand der Bild. Capacitors (bräunlich), Induktivitäten (weiß bzw. grün). www.ti.com/lit/ds/swrs061i/swrs061i.pdf#page=25

Es gibt aber auch "richtige" 868Mhz Module, nämlich diese hier in 2mm Rasterabstand.
http://de.aliexpress.com/item/CC1101-wireless-module-Long-Distance-Transmission-Antenna-868MHZ/32484824049.html
http://de.aliexpress.com/item/Free-Shippin-10PCS-LOt-Cc1101-868mhz-CC1101-sem-fio-868-MHz-100-NEW/32528031813.html

Wie kann man die Module unterscheiden?
Vom CC1101-Chip her fängt die 868Mhz Schaltung mit zwei Induktivitäten Richtung Antenne an. Optisch also zwei gleiche Bauteile. Die 433 Mhz Schaltung hat zwei unterschiedliche Bauteile (eine Induktivität und einen Capacitor)
Von der Antenne aus: 868 hat zwei Induktivitäten in Reihe (dazwischen einen Capacitor auf Masse), 433 hat zuerst einen Capacitor und dann eine Induktivität in Reihe (zwischendrin noch mal einen Capacitor auf Masse)

Nicht desto trotz suchen wir alle hier ein echtes 868Mhz Modul als Pin Durchsteck-Variante. Wer also eins kennt nur her mit dem Link!!! Ich und Locotus haben noch keins gefunden.
« Letzte Änderung: 28 Dezember 2015, 22:45:43 von Garagenhaus »
Max! System Standalone
CCU2 & HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1, HM-LC-Sw4-PCB, HM-RC-4-2
Spielwiese: RPBi2 mit Locotus Addon-Board 868Mhz,
433Mhz Steckdosen und Thermometer
NanoCUL433 und NanoCUL868
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Online Omega-5

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 348
  • climbing is cool
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #768 am: 23 November 2015, 17:02:37 »
Klasse Garagenhaus,

wer das jetzt noch nicht kapiert, soll es am Geldbeutel spüren und weiterhin die falschen Module kaufen.  ;D
Aber kleine Korrektur am Rande, Bauteile am Antennenausgang durchzählen, 868MHz hat eines mehr (11).  ;)
Vieleicht mal ins Wiki stellen. Ich wollte auch mal was zum Thema Antennen schreiben.
Da wird auch eine Menge Müll angeboten und es ist noch schwerer zu Erkennen was in den Gummiknüppeln drin ist.
Die Länge sagt nämlich nicht Alles. (Dauert aber noch ein wenig).

Gruß Friedrich
RaspberryPi2, nanoCUL, 3x DS18B20, FS20: 4x Funk-Schalter ST-4, LaCrosseGW,
HomeMatic: HMLAN, HM-WDS10-TH-O, HM_MYS_RelaisBoard,
I2C: HYT221 über modifiziertes Modul I2_I2C_SHT21.pm (Q&D),
eHZ-IW8E2 mit USB-IR-Schreib-Lesekopf

Offline Spezialtrick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 925
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #769 am: 23 November 2015, 17:15:02 »
Tut mir lied, aber die Bestückung ist eben leider genau wie bei den 433Mhz Modulen. Siehe auch Seite 25 der Texas Instrument Dokumentation, oder eben alle 433 Module, die bei AliExpress verkauft werden.

Die Abbildungen der grünen FYTOO Module "RF1100SE" zeigen alle die gleiche "Bauteil"Anordnung wie die 433Mhz Versionen. Die sind nicht für 868Mhz abgestimmt.
Alle Durchsteck-Varianten in 2,54mm Raster, inkl. des FYTOO-Moduls, sind nach der 433Mhz Referenzschaltung von Texas Instrument aufgebaut. Das sieht man auch optisch sehr schön anhand der Bild. Capacitors (bräunlich), Induktivitäten (weiß bzw. grün). www.ti.com/lit/ds/swrs061i/swrs061i.pdf#page=25

Es gibt aber auch "richtige" 868Mhz Module, nämlich diese hier in 2mm Rasterabstand.
http://de.aliexpress.com/item/CC1101-wireless-module-Long-Distance-Transmission-Antenna-868MHZ/32484824049.html
http://de.aliexpress.com/item/Free-Shippin-10PCS-LOt-Cc1101-868mhz-CC1101-sem-fio-868-MHz-100-NEW/32528031813.html

Wie kann man die Module unterscheiden?
Vom CC1101-Chip her fängt die 868Mhz Schaltung mit zwei Induktivitäten Richtung Antenne an. Optisch also zwei gleiche Bauteile. Die 433 Mhz Schaltung hat zwei unterschiedliche Bauteile (eine Induktivität und einen Capacitor)
Von der Antenne aus: 868 hat zwei Induktivitäten in Reihe (dazwischen einen Capacitor auf Masse), 433 hat zuerst einen Capacitor und dann eine Induktivität in Reihe (zwischendrin noch mal einen Capacitor auf Masse)

Nicht desto trotz suchen wir alle hier ein echtes 868Mhz Modul als Pin Durchsteck-Variante. Wer also eins kennt nur her mit dem Link!!! Ich und Locotus haben noch keins gefunden.

Tolle Erklärung! Im Board fehlt definitiv der "Gefällt Mir" bzw. "Danke" Button!

Diese Erklärung sollten wird auf jeden Fall mit in das Wiki für den NanoCul aufnehmen. :)
FHEM - ZBox - Homematic - Sonos - MiLight -Homekit

Offline kadettilac89

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 468
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #770 am: 23 November 2015, 18:38:52 »
Nicht desto trotz suchen wir alle hier ein echtes 868Mhz Modul als Pin Durchsteck-Variante. Wer also eins kennt nur her mit dem Link!!! Ich und Locotus haben noch keins gefunden.

... und auch schon öfter gefunden ... http://forum.fhem.de/index.php/topic,24651.msg357942.html#msg357942

Online Omega-5

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 348
  • climbing is cool
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #771 am: 23 November 2015, 19:20:27 »
@kadettilac89

Hast du dir die Bilder und die Beschreibung von Garagenhaus wirklich gut angesehen?
Das Bild auf das dein Link bei Ali zeigt, enthält jedenfalls alle Merkmale der 433MHz Version.
Das wird auch durch die Beschreibung nicht zum echten 868MHz Modul.

Gruß Friedrich
RaspberryPi2, nanoCUL, 3x DS18B20, FS20: 4x Funk-Schalter ST-4, LaCrosseGW,
HomeMatic: HMLAN, HM-WDS10-TH-O, HM_MYS_RelaisBoard,
I2C: HYT221 über modifiziertes Modul I2_I2C_SHT21.pm (Q&D),
eHZ-IW8E2 mit USB-IR-Schreib-Lesekopf

Online Omega-5

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 348
  • climbing is cool
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #772 am: 24 November 2015, 11:57:51 »
Oh je,
da habe ich in einem anderen Beitrag geschrieben, dass man einen blanken Draht als Antenne nehmen kann, weil die Ankopplung in der Regel über einen Kondensator geschieht und dadurch eine galvanische Trennung entsteht.
http://forum.fhem.de/index.php/topic,43467.msg358034.html#msg358034
Wenn ich jetzt aber die Referenzschaltung für 868MHz von TI betrachte, gibt es da nur vier in Reihe geschaltete Induktivitäten, also keine gleichstrommäßige Trennung.  >:(
Da ich aber, bevor ich dies behauptet hatte, von einer Messung mit einem Widerstandsmessgerät von >2MOhm ausging, hab ich mir die Module jetzt nochmal genau angeschaut. Dabei habe ich festgestellt, dass auf den Modulen statt der Induktivität L124 12nH, ein Kondensator mit 100nF eingebaut ist. Alle anderen Werte scheinen zu stimmen.
Was bedeutet das nun wieder für eine korrekte Antennenanpassung (SMA 50Ohm)?

Gruß Friedrich
RaspberryPi2, nanoCUL, 3x DS18B20, FS20: 4x Funk-Schalter ST-4, LaCrosseGW,
HomeMatic: HMLAN, HM-WDS10-TH-O, HM_MYS_RelaisBoard,
I2C: HYT221 über modifiziertes Modul I2_I2C_SHT21.pm (Q&D),
eHZ-IW8E2 mit USB-IR-Schreib-Lesekopf

jh

  • Gast
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #773 am: 26 November 2015, 22:49:42 »
Hallo,

ich habe nach der Anleitung auf http://blog.gummibaer-tech.de/cul-stick-868433-im-selbstbau/ versucht einen CUL Stick für meine Brennenstuhl RCS 1000 SN Funksteckdosen zusammen zu basteln. Ich habe erfolgreich die culfw geflasht, das ganze wird im FHEM offenbar auch erkannt. Ich bin unter Windows 7.

Hauscode ist 10001, Device "A", also 10000

In fhem.cfg:
Zitat
define CUL1 CUL COM17@38400 1234

define OptionA IT 0FFF00FFFF FF F0
attr OptionA IODev CUL1
attr OptionA model itswitch

Im Logfile:
Zitat
[...]
2015.11.26 20:42:48 3: Opening CUL1 device COM17
2015.11.26 20:42:49 3: Setting CUL1 serial parameters to 38400,8,N,1
2015.11.26 20:42:49 3: CUL1 device opened
2015.11.26 20:42:58 3: CUL1: Possible commands: BCFiAZEkGMKUYRTVWXefltx
2015.11.26 20:43:01 1: Including ./log/fhem.save
2015.11.26 20:43:01 3: initialUsbCheck return value: This command is not yet supported on windows
2015.11.26 20:43:01 2: SecurityCheck:  WEB,WEBphone,WEBtablet has no basicAuth attribute. telnetPort has no password/globalpassword attribute.  Restart FHEM for a new check if the problem is fixed, or set the global attribute motd to none to supress this message.
2015.11.26 20:43:01 0: Featurelevel: 5.7
2015.11.26 20:43:01 0: Server started with 13 defined entities (version $Id: fhem.pl 9893 2015-11-15 08:43:05Z rudolfkoenig $, os MSWin32, user JH, pid 4720)
2015.11.26 20:43:11 2: IT set OptionA off
2015.11.26 20:43:17 2: IT set OptionA on
2015.11.26 20:43:21 2: IT set OptionA off

Das on/off bewirkt nichts an der Steckdose in ~10cm Entfernung.

Wenn ich mich direkt per serieller Konsole verbinde, kann ich mit "V" den Versionstring abfragen (V 1.65 nanoCUL433). Mit "X08" sollte ich wohl Ausgaben sehen wenn der CUL irgendetwas empfängt. Hier sehe ich aber rein gar nichts. Auch nicht wenn ich direkt daneben auf der orginalen Steckdosenfernbedienung rumdrücke.

Einige Bilder:
Steckdose: https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_223618817.jpg
Nano: https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_223741563.jpg https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_223748531.jpg
Funkmodul: https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_223805878.jpg https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_231002852.jpg

Was kann ich noch ausprobieren? Bin für jede Hilfe dankbar!

Grüße,
jh
« Letzte Änderung: 26 November 2015, 23:12:00 von jh »

Offline astro0302

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 49
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #774 am: 27 November 2015, 11:33:00 »
Hallo,

ich habe nach der Anleitung auf http://blog.gummibaer-tech.de/cul-stick-868433-im-selbstbau/ versucht einen CUL Stick für meine Brennenstuhl RCS 1000 SN Funksteckdosen zusammen zu basteln. Ich habe erfolgreich die culfw geflasht, das ganze wird im FHEM offenbar auch erkannt. Ich bin unter Windows 7.


Einige Bilder:
Steckdose: https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_223618817.jpg
Nano: https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_223741563.jpg https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_223748531.jpg
Funkmodul: https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_223805878.jpg https://dl.dropboxusercontent.com/u/1589203/cul/IMG_20151126_231002852.jpg



Wenn ich mir so Deine Bilder ansehe, dann passt da etwas mit der Verkabelung nicht.

Nach Deinem Bild sind zumindest die Ports D2, D3 nicht richtig am Funkmodul angeschlossen. Lt. Bild sind D6 und D5 verkabelt. Schaue die ´mal den Wiki-Eintrag http://www.fhemwiki.de/wiki/Selbstbau_CUL an und überprüfe die Verkabelung. Ich denke nicht, dass Du den Scetch an Deine Verkabelung angepasst hast. Zudem befinden sich in Deiner Verkabelung keinerlei Widerstände (z.B. der Pullup-Widerstand) und die "Diagnose"-LED ist inkl. passenden Vorwiderstand ist auch nicht vorhanden.

Mit richtiger Verkabelung sollte es (auch ohne Pegelanpassung 5V - 3.3V) erst einmal funktionieren.

Grüße

Andreas
1x Rpi2 mit Raspian (Wheezy) - FHEM u. Kodi, 1x nanoCUL (arduino nano + 433MHz Modul)1.65 a-culfw,  12x REV Funksteckdosen 433Mhz, 2x Uralt-Funkthermometer (433MHz), 1x nanoCUL 868MHz, 1x mapleCUN Large,  MySensors nodeMCU, div. MySensors Sensoren auf Basis Arduino Pro mini und Arduino

jh

  • Gast
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #775 am: 27 November 2015, 17:42:15 »
Das war jetzt etwas peinlich... Danke!

Gut, dass hier niemand weiß wie oft ich (vermeintlich?!) die Pins überprüft habe. :-[

Ich vermute ich habe dort immer "(5) PIN D02" und "(6) PIN D03" in meinem Kopf zerwürfelt.

Danke nochmals!

Offline derchrome

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #776 am: 02 Dezember 2015, 22:33:09 »
Hallo zusammen,
ich habe meinen Cul bestehend aus CC1101 und Nano inklusive der Spannungsteiler zusammengesteckt. Der Vol wird auch erkannt uns alles initialzed angezeigt.

Leider werden meine Elro-Steckdosen nicht angesteuert...
Eine Abfrage der Frequenz liefert folgendes Ergebnis:

nanoCUL ccconf => freq:0.000MHz bWidth:812KHz rAmpl:24dB sens:4dB

Jemand eine Idee woran das liegen könnte? Die Verdrahtung hab ich schon dreimal durchgeklingelt, aber irgendwie keinen Fehler gefunden. Pin 1 sollte doch der mit dem Quadrat drumrum sein, oder?
Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung!

Offline Dr.E.Witz

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #777 am: 02 Dezember 2015, 23:17:08 »
Hast du mal versucht  die Frequenz zu setzen?

Set freq....
Sollte auf 433.920 liegen.

Die Massepins am CC1101 müssen manchmal beide aufgelegt werden.

Gruß

Michael

Offline derchrome

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #778 am: 03 Dezember 2015, 07:02:31 »
Guten Morgen, danke für die schnelle Antwort.
Die Frequenz hatte ich schon gesetzt, den zweiten Masse-Pin eben mal aufgelegt, die Frequenz ist leider immer noch 0.
Kann man den CC1100 irgendwie überprüfen? Muss da eine Led leuchten? Das Empfangen ist übrigens auch deaktiviert.

Offline derchrome

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 85
Antw:Cc1101 von Ebay
« Antwort #779 am: 03 Dezember 2015, 07:12:17 »
So - die Spannungsteiler in den Leitungen D10, D11 und D13 auf dem Steckbrett sind ´drin. Siehe da, nun ist auch die Frequenz wieder auf 0.000 MHz. Mangels Oszi kann ich an diesen Leitungen sehr schlecht nachmessen. Damit ich in FHEM ein wenig weiterbasteln kann und die "Weihnachtsbeleuchtung" angesteuert werden kann, nehme ich die Spannungsteiler erst einmal wieder aus der Schaltung.

Jemand eine Idee?
Hast du herausgefunden woran das liegt? Ich habe die Spannunsteiler noch nicht rausgenommen, allerdings auch das Problem mit Frequenz 0...

 

decade-submarginal