Autor Thema: Sonos steuern  (Gelesen 445876 mal)

Offline Reinerlein

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1752
Aw: Sonos steuern
« Antwort #15 am: 16 Januar 2013, 20:51:08 »
Hi Detlev,

Keine Panik :-)

da fehlt nur die UPnP-Library. Diese muss in das Verzeichnis entpackt werden, wie es in der Installationsanweisung im Wiki steht.
http://www.fhemwiki.de/wiki/Sonos_Anwendungsbeispiel#Installation

Das ist ein Open-Source Fremdprodukt, und muss während dieser Testphase noch selbst hinkopiert werden...

Grüße Reinerlein

Offline det.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 960
Aw: Sonos steuern
« Antwort #16 am: 16 Januar 2013, 21:06:34 »
Hallo Reinerlein,

hab das prima WIKI schon gelesen und die Dateien dort alle reingepackt und die Rechte auf fhem / root gesetzt.
Es liegt das Problem wo anders, mglw. sitzt es auch vor meinem Bildschirm... das kann ich leider nicht ausschliessen.
l.g. det.

Offline Reinerlein

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1752
Aw: Sonos steuern
« Antwort #17 am: 16 Januar 2013, 21:16:18 »
Hi Detlev,

ok, kein problem, wollte das nur sicherstellen :-) ... kannst du mal bitte ein
find /usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP
ausführen?

Nur um zu sehen, ob das nicht eine Ebene zu "tief" liegt.

Offline det.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 960
Aw: Sonos steuern
« Antwort #18 am: 16 Januar 2013, 21:30:54 »
pi@raspberrypi ~ $ sudo find /usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/README
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/Makefile.PL
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/MANIFEST
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/lib
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/lib/UPnP
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/lib/UPnP/DeviceManager.pm
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/lib/UPnP/Common.pm
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/lib/UPnP/ControlPoint.pm
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/t
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/t/description1.xml
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/t/01-ControlPoint-Module.t
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/t/03-DeviceManager-Module.t
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/t/04-DeviceManager-Protocol.t
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/t/description2.xml
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/t/02-ControlPoint-Protocol.t
/usr/share/fhem/FHEM/lib/UPnP/t/RendererControl.xml
pi@raspberrypi ~ $
ohne sudo kommt Permission denied
l.g. det.

Offline Reinerlein

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1752
Aw: Sonos steuern
« Antwort #19 am: 16 Januar 2013, 21:44:35 »
Hi Detlev,

die Pfade stimmen also schon mal. Das mit dem Permission denied ist noch etwas hinderlich...

Für mal folgende Anweisung im Verzeichnis "FHEM/lib" aus
sudo chown -R pi.pi .
Natürlich muss pi.pi durch deine Benutzername.Gruppenname Kombination ersetzt werden, wie es bei dir passt.

Grüße Reinerlein

Offline det.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 960
Aw: Sonos steuern
« Antwort #20 am: 16 Januar 2013, 21:58:01 »
Hallo Reinerlein,

ich bin offenbar keine große Hilfe

pi@raspberrypi /usr/share/fhem/FHEM/lib $ sudo chown -R fhem.root .
pi@raspberrypi /usr/share/fhem/FHEM/lib $


geändert hat es nichts an der Meldung.


l.g. det.

Offline Reinerlein

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1752
Aw: Sonos steuern
« Antwort #21 am: 16 Januar 2013, 22:03:26 »
Hi Detlev,

eine Ausgabe gibt es dabei auch nicht. Diese Zeile hat die Rechte an den Dateien in diesem Verzeichnis (und Rekursiv in den darunter liegenden auch) umgesetzt. Jetzt sollte beim oben geschriebenen "Find" eigentlich kein "Permission denied" mehr kommen.

Wenn das so ist, dann solltest du dein FHEM einfach mal neustarten, und es sollte gehen :-)

Grüße Reinerlein

Offline det.

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 960
Aw: Sonos steuern
« Antwort #22 am: 16 Januar 2013, 22:11:18 »
sorry - ich gebe auf und warte ab... Neugestartet hatte ich mehrmals...Permission denied
kommt immer noch - lass es von jemanden Testen, der fitter in Linux ist.
l.g. det.

Offline Reinerlein

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1752
Aw: Sonos steuern
« Antwort #23 am: 16 Januar 2013, 23:01:08 »
Hi Detlev,

das sollte doch hinzukriegen sein :-)

Also, wenn du, wie du sagst, FHEM mit dem User "fhem" laufen läßt, und du mit dem Benutzernamen "pi" angemeldet bist, dann "siehst" du die Dateien auch anders als FHEM das tut.

Prüf mal bitte mit der Ausgabe von
ps aux | grep fhem.pl
In welchem Benutzerkontext dein FHEM läuft. Das ist die erste Angabe ganz vorne in der Zeile, in der nicht deine grep-Anweisung steht. Die wird natürlich auch gefunden... du suchst ja gerade :-)

Damit weisst du schon mal das sicher.

Dann kannst du mit der Anweisung
sudo su fhem
bzw. dem herausgefundenen Benutzernamen in den Kontext dieses Benutzers wechseln. Du "siehst" das Filesystem nun auf die gleiche Art wie FHEM.
Nun kannst du nochmal versuchen dir die Dateien anzuzeigen. Wenn das nicht gelingt, dann hat FHEM auch keine Chance.

Wenn du die Dateien siehst, aber FHEM damit immer noch nicht arbeiten will, dann können wir immer noch verzweifeln :-)

Wenn du die Dateien nicht siehst, dann müssen wir eben noch ein bißchen an den Dateirechten rumschrauben...

Poste mal deine Erfahrungen dazu...

Grüße Reinerlein

Offline Martin Fischer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1849
    • www.fischer-net.de/
Aw: Sonos steuern
« Antwort #24 am: 17 Januar 2013, 08:54:33 »
> da fehlt nur die UPnP-Library. Diese muss in das Verzeichnis entpackt werden,
> wie es in der Installationsanweisung im Wiki steht.

ohne es näher geprüft zu haben:
da in dem cpan-paket für upnp ein makefile enthalten ist, gehe ich davon aus, dass dieses nicht nativ auf den verschiedenen architekturen (mips, arm, ix86, etc.) laufen wird. das perlmodul upnp wäre demnach für jede architektur zu compilen.

das wäre dann auch ein grund, warum das fhem modul höchstens im contrib und nicht im trunk von fhem landen würde, da upnp nicht zu den standard perlmodulen gehört und das fhem modul somit nicht "out of the box" auf allen systemen läuft.

hier heisst es nur:
entweder die benötigten upnp routinen in dem fhem modul "nachbauen", eine andere alternative nutzen oder damit leben, das es im contrib landet. dann sollte der anwender darauf hingewiesen werden, was er zu tun hat z.b. modul über cpan installieren, etc. wobei letzteres auch nicht auf jeder architektur geht. denn es muss dann zwingend ein compiler vorhanden sein, was ich schon mal für die fritzbox images und synonolgie's ausschliesse.

gruss martin
--
aktives und Gründungsmitglied des FHEM e.V.

mehrere produktive FHEM Instanzen mit mehr als 300 aktiven Aktoren / Sensoren (1wire, FHT, FS20, HMS, Homematic, Z-Wave, IPCam, JeeLink, KS300, LaCrosse, RFXtrx,  SqueezeBox, etc.)

Offline Reinerlein

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1752
Aw: Sonos steuern
« Antwort #25 am: 17 Januar 2013, 09:40:17 »
Hi Martin,

also ich habe da zumindest nichts nach dem runterladen kompilieren müssen. Ich habe bei mir auch schon die UPnP Library auf die beiden von mir benutzten Perlmodule verkleinert. Dazu ist diese Phase ja jetzt schließlich da.
Das sieht bei mir also schon so aus, wie bei Boris' 1wire Modulen, die ja auch ein OWNet.pm im "lib"-Verzeichnis benötigen.

Diese UPnP-Library sollte wohl mal an CPAN gehen, hat das aber nie geschafft, und kann deswegen auch gar nicht per CPAN installiert werden. Die bei CPAN bereitgestellte UPnP-Library verfolgt einen anderen Ansatz, und ist meiner Meinung nach längst nicht komplett. Es fehlen Subscriptions, die UPnP ja gerade so interessant machen...

Das Makefile der von mir benutzten Library beschreibt nur die Vorraussetzungen die das Modul hat:
SOAP::Lite
LWP::UserAgent
HTTP::Daemon

Das sollte eigentlich Standard bei Perl sein... Diese verwende ich bei mir im Modul zum Teil dann auch wieder...

Also, alles gut... wir müssen nur herausfinden, was bei Detlev hängt...

Grüße Reinerlein

Offline Martin Fischer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1849
    • www.fischer-net.de/
Aw: Sonos steuern
« Antwort #26 am: 17 Januar 2013, 10:13:34 »
> Also, alles gut... wir müssen nur herausfinden, was bei Detlev hängt...

wie ich schon schrieb: es war von mir ungeprüft.

es sollte nur als tip zur fehlereingrenzung dienen, bevor ihr euch irgendwo "verzettelt". wenn dem so ist, dann kann das sicherlich ausgeschlossen werden und der fehler ist woanders zu suchen.

gruss martin
--
aktives und Gründungsmitglied des FHEM e.V.

mehrere produktive FHEM Instanzen mit mehr als 300 aktiven Aktoren / Sensoren (1wire, FHT, FS20, HMS, Homematic, Z-Wave, IPCam, JeeLink, KS300, LaCrosse, RFXtrx,  SqueezeBox, etc.)

Online Christoph

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 183
Aw: Sonos steuern
« Antwort #27 am: 17 Januar 2013, 11:45:08 »
Vielleicht postet noch jemand ne Anleitung für Dummies ;-)

Brauchen die module irgendwelche besonderen Rechte bzw der Ordner ?


Gruß Christoph

Offline Reinerlein

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1752
Aw: Sonos steuern
« Antwort #28 am: 17 Januar 2013, 12:02:27 »
Hi Christoph,

eigentlich dachte ich, die Anleitung im Wiki wäre geeignet... Was vermisst du denn? Dann pflege ich das noch nach...

Also, Rechte müssen nur so gesetzt sein, dass FHEM diese Dateien auch lesen kann (bzw. bei den Ordnern, diese auch "betreten" kann, das ist das x-Recht).
Es sind ja normale Perlmodule, die vom Interpreter gelesen werden können müssen.

Wenn man die neuen OW-Module von Boris laufen hat, dann kann man sich an den Rechten für den Ordner "lib" und die Datei OWNet.pm darin orientieren.

Grüße Reinerlein

Online Christoph

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 183
Aw: Sonos steuern
« Antwort #29 am: 17 Januar 2013, 13:13:52 »
Hi Reiner,

An deiner Anleitung im Wiki liegt es sicher nicht, die ist super :-)

Hab es gestern mal kurz installiert und auch die selben oder ähnlichen Probleme wie Detlev.

Vielleicht kann jemand die Ordnerrechte posten?
Hab bisher noch keinen lib Ordner gehabt und auch kein OW am laufen.



Gruß Christoph

 

decade-submarginal