Autor Thema: Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern  (Gelesen 776 mal)

Offline HansDampfHH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 349
Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern
« am: 21 Mai 2019, 07:56:49 »
Hallo, ich nutze seit Jahren einen einen Selbstbau-CUL 433. Nach Umzug habe ich aber in einem Raum immer wieder Schwierigkeiten IT-1500 zu schalten.
Ich würde also gerne die Sendeleistung verbessern und finde dazu verschiedene Stichwörter im Forum, aber bisher ohne genaue Anleitung:

Zum Beispiel zweiten CUL im RFR Mode. Hier ist mir aber nicht klar wie das ganze funktioniert, wie es einzurichten ist.

Stabantenne nutzen soll ggf. auch eine Alternative sein.

Vorteilhaft wäre eventuell vorher zu wissen, ob die Ausrichtung des CUL eine bessere Leistung bringt.
Wie kann man das "messen" oder feststellen? Das Problem ist nicht dauerhaft, sondern immer mal wieder.

Wäre da für weitere Hinweise, Links oder Anleitungen sehr dankbar.
FHEM auf Debian Stretch VirtualBox, CUL433, Zigbee, CCU2, Jeelink

Online sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1585
Antw:Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern
« Antwort #1 am: 21 Mai 2019, 08:46:40 »
Seite die sendeleistung auf ein Maximum.

Set cul raw x09

Schaue aber mal in der Doku vorsichtshalber nach.

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk

Raspi 2 ; LaCrosse; HomeMatic; 1x TX 29 als Lichtsensor umgebaut;
ESP8622 ;nanoCUL a-fw (433 & 868 MHz); miniCULwlan;
WLANduino 433&868 ; WlanCul

Offline HansDampfHH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 349
Antw:Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern
« Antwort #2 am: 21 Mai 2019, 09:01:03 »
Das war mein erster Versuch vor ein paar Wochen.
Scheinbar hat das aber nichts oder nicht viel gebracht.
Gestern konnte ich wieder nicht die Lampen in besagtem Raum schalten.
FHEM auf Debian Stretch VirtualBox, CUL433, Zigbee, CCU2, Jeelink

Online sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1585
Antw:Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern
« Antwort #3 am: 21 Mai 2019, 09:06:22 »
Meiner Meinung nach, wirst du dann nicht um ein cul mit wlan Anbindung rum kommen. Denn kannst du dann entsprechend posititionieren.

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk

Raspi 2 ; LaCrosse; HomeMatic; 1x TX 29 als Lichtsensor umgebaut;
ESP8622 ;nanoCUL a-fw (433 & 868 MHz); miniCULwlan;
WLANduino 433&868 ; WlanCul

Offline TomLee

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1453
Antw:Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern
« Antwort #4 am: 21 Mai 2019, 09:12:33 »
Moin,

also wäre Signal-ESP das Schlagwort. Zuvor würd ich den CUL zu einem SignalDuino flashen um zu schauen ob dieser nicht alleine auf mehr Reichweite kommt.

Gruß

Thomas

Offline Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1310
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Antw:Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern
« Antwort #5 am: 21 Mai 2019, 09:14:33 »
Verpasse dem CUL doch eine externe Antenne mit mehr Sendeleistung falls Du aktuell nur einen Draht nutzt. Ich benutze zwar einen MapleCUN, aber mit der passenden Antenne ist die Abdeckung als sehr gut zu bezeichnen.
FHEM auf Brix N3150/4GB/250GB SSD mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max! und SonOff, Alexa mit HABridge, Kleinkram...

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2276
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern
« Antwort #6 am: 21 Mai 2019, 10:58:55 »
Hi,
wenn IT grundsätzlich schaltet aber nur sporadisch nicht, würde ich nicht die Sendeleistung erhöhen, sondern die ITRepetition. Die ist im CUL Standard auf 6 und die It Geräte müssen normalerweise 3 Pakete am Stück korrekt empfangen. Also versuche doch eine höhere Zahl bei diesem einen Gerät z.B. 9 !?
Gruß Arnd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1310
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Antw:Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern
« Antwort #7 am: 21 Mai 2019, 12:54:32 »
Eins fällt mir auch noch ein - Range Extender. Ich hab irgendwo zuhause noch einen liegen, da ich fast alle 433er abgeschafft habe. Den hier: https://www.amazon.de/gp/product/B0030G8SOG/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1
FHEM auf Brix N3150/4GB/250GB SSD mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max! und SonOff, Alexa mit HABridge, Kleinkram...

Offline HansDampfHH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 349
Antw:Selbstbau-CUL 433 und Sendeleistung erweitern
« Antwort #8 am: 21 Mai 2019, 16:04:11 »
Oh mensch, danke für die vielen Hinweis.

@RaspiLED
IT Repition habe ich seit der Problematik bereits auf 12 stehen.

@TomLee
"Zuvor würd ich den CUL zu einem SignalDuino flashen"
Das verstehe ich nicht ganz. Warum sollte ich das machen, was erreiche ich dadurch?
Du meinst den zweiten CUL oder den aktuellen, der gerade die IT-1500 steuert?

@Tedious
Stabantenne wäre auf jeden für mich bisher der einzige Punkt, der klar ist ;-)
Und somit auf jeden Fall eine Option.

Ich habe noch einen weiteren Selbstbau-CUL 433 hier liegen den könnte ich nutzen.
Ich habe nur noch nicht verstanden, wie das ganze funktioniert?
Wie richte ich den zweiten CUL ein damit der als "Repeater" fungiert.

Tut mir leid, doch noch weitere Fragen :-(
FHEM auf Debian Stretch VirtualBox, CUL433, Zigbee, CCU2, Jeelink

 

decade-submarginal