Autor Thema: Evtl. Vereinheitlichung DOIF / Set magic  (Gelesen 270 mal)

Online Icinger

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1183
Evtl. Vereinheitlichung DOIF / Set magic
« am: 21 Mai 2019, 18:18:15 »
Hi Leute,

bin grade über einen kleinen Definitions-Unterschied zw. den set magic und DOIF gestolpert:

Runden von Werten bei setMagic:
[device:reading:r1]Selbiges bei DOIF:
[device:reading:d1]
Durch den DOIF-Parser brauchts jetzt aber zB bei:
([$SELF:cmd]==0 or [$SELF:cmd]>=3) (set mq2_Client_gl publish -r pooldisplay/message {"text": "Pool: [PoolController:PoolTemp:d1]°","lum": 5,"pos": 1,"eff_in": 1,"eff_out": 1,"speed": 100,"pause": 1000})das d1, obwohl eigentlich der set magic greifen sollte.

Könnte man sich da evtl. auf eine Vereinheitlichung  einigen?
Um kompatibel zu bleiben zB im setMagic beides zulassen?

lg, Stefan
Verwende deine Zeit nicht mit Erklärungen. Die Menschen hören (lesen) nur, was sie hören (lesen) wollen. (c) Paulo Coelho

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 20518
Antw:Evtl. Vereinheitlichung DOIF / Set magic
« Antwort #1 am: 21 Mai 2019, 21:11:57 »
Habe in fhem.pl :dNumber zugelassen.
Damit ist :r ueberfluessig geworden.
Wofuer wird :r in DOIF verwendet?

Offline Damian

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6399
Antw:Evtl. Vereinheitlichung DOIF / Set magic
« Antwort #2 am: 21 Mai 2019, 23:32:58 »
Habe in fhem.pl :dNumber zugelassen.
Damit ist :r ueberfluessig geworden.
Wofuer wird :r in DOIF verwendet?

:r gibt es in DOIF nicht.

Nur zur Info: set magic stellt nur eine kleine Untermenge der möglichen Angaben im DOIF dar:

-Filter mit Ausgabeformatierung: https://fhem.de/commandref_DE.html#DOIF_Filtern_nach_Zahlen
-Statistikfunktionen:  https://fhem.de/commandref_DE.html#DOIF_Reading_Funktionen
-Aggregatsfunktionen: https://fhem.de/commandref_DE.html#DOIF_aggregation
-Defaultwert: https://fhem.de/commandref_DE.html#DOIF_notexist
usw.

set magic kommt übrigens beim DOIF gar nicht zum Zuge, da die Angaben bereits vom DOIF-Modul ausgewertet und ersetzt werden. Da die DOIF-Syntax ja weitgehend eine Obermenge darstellt, ist es ziemlich egal. Die Erweiterung mit :r habe ich für überflüssig gehalten und habe damals :d um Nachkommastellen erweitert.
Programmierte FHEM-Module: DOIF mit uiTable, DOIF-Perl, THRESHOLD, FHEM-Befehl: IF

 

decade-submarginal