Autor Thema: AVM Fritz!DECT 200  (Gelesen 28439 mal)

Offline housekeeper

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
    • http://Nein
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #30 am: 04 Juni 2013, 07:05:46 »
Zitat von: rudolfkoenig:
... dazu braeuchte ich aber ein log mit "attr Powerline546E loglevel 2", und das von Neustart an.

Das eigentliche Problem liegt aber vermutlich anderswo.

Hallo Rudi, ich war einige Tage verreist, deswegen mit Verzögerung, ich werde Dir die notwendigen Informationen in Kürze liefern.

Zitat von: rudolfkoenig:
Wird das AHA @ 546E auch von anderen Systemen (FritzBox/etc) noch benutzt?

Meinst Du, ob es Kommunikation zwischen der Steckdose ( Powerline546E ) und anderen Geräten gibt ? Falls ja, wäre die Frage vermutlich mit "Ja" zu beantworten. Wie weiter oben schon ausgeführt, verwende ich eine Fritz!Box 7390 und zwei DECT Telefone Fritz!Fon MT-D.

Zitat von: rudolfkoenig:
Tritt das Problem nach einem vollstaendigen reset der 546E auch auf? Bitte AHA @ 546E zunaechst nur mit FHEM ansprechen.

Das kann ich noch nicht sagen, muß ich ausprobieren.



Offline housekeeper

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
    • http://Nein
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #31 am: 04 Juni 2013, 10:55:51 »
So, jetzt habe ich mal die Anmeldung durchgespielt:

1. Rücksetzen auf Fabrikeinstellung Powerline 546E
2. define Powerline546E FBAHA 192.168.178.42:2002
3. attr autocreate disable 0
4. attr FBDECT_1000 loglevel 2
5. Ein- und Ausschalten FBDECT_1000
6. Am Fritz!Fon MT-D Smart Home angewählt ( Menü/Heimnetz/Smart Home )

$Id: 00_FBAHA.pm 2777 2013-02-20 08:02:01Z rudolfkoenig $
$Id: 10_FBDECT.pm 2779 2013-02-21 08:52:27Z rudolfkoenig $

Nach 2. treten jetzt Undefined-Nachrichten nur noch in 6er-Blöckenn jede Minute auf, TOP geht kurz hoch und wieder auf 0.0% zurück

Nach 3. wird FBDECT_1000 eingerichtet, die Undefined-Nachrichten hören auf, TOP bleibt nach kurzer Spitze bei 0.0 %

Nach 6. Kommt eine Flut von Nachrichten - TOP pendelt sich bei 25% konstant ein - die erst aufhören, wenn das Powerline546E in den Auslieferungszustand zurückgesetzt wird.

Logdatei dazu anbei


Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19499
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #32 am: 04 Juni 2013, 12:21:35 »
Ich vermute du hast auch das loglevel der Powerline546E auf 2 gesetzt, und "attr global verbose" ist 3 oder kleiner. Wenn nicht, bitte Experiment wiederholen, und uns den log ungefiltert zuschicken, da dann meine Annahmen falsch sind.

Sonst folgere ich aus dem log, dass nach anwaehlen von SmartHome auf der MT-D das 546E einmal die Sekunde die 6 Werte state(0f) current(12) voltage(13) power(14) energy(15) und powerFactor(16) an fhem uebermittelt. Diese 6 events/sec verursachen den Last von 25% auf dem FB, vermutlich durch die vorhandenen notifies/filelogs/loglevel/etc.

Ich vermute, dass der MT-D die refresh-Rate der AHA@546E auf 1-mal/sec setzt, und das gilt dann auch fuer die anderen Verbindungen, also auch fhem. Ich leite das Problem an AVM weiter, ich wuesste sonst nicht, was ich in fhem machen soll.

Wie meldet man den 546E an dem FB oder an dem MT-D an?
Kannst Du bitte noch im Problemfall ein "set Powerline546E reregister" durchfuehren, und beobachten was passiert?
Und bitte ein neues Thread oeffnen, wir muessen ja nicht so enden wie das Charting-Frontend :)

Nachtrag: Ist in fhem auch ein FBAHA Instanz fuer den lokalen (FritzBox) AHA-Server definiert?

Offline housekeeper

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
    • http://Nein
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #33 am: 04 Juni 2013, 14:50:09 »
Zitat von: rudolfkoenig:
Ich vermute du hast auch das loglevel der Powerline546E auf 2 gesetzt, und "attr global verbose" ist 3 oder kleiner. Wenn nicht, bitte Experiment wiederholen, und uns den log ungefiltert zuschicken, da dann meine Annahmen falsch sind.
attr global verbose ist 3, loglevel Powerline546E ist 0. Ich wiederhole das gern nochmals mit loglevel 2 für Powerline546E _und_ FBDECT_1000.

Zitat von: rudolfkoenig:
Wie meldet man den 546E an dem FB oder an dem MT-D an?
Überhaupt nicht, zumindest nicht bewußt. Das MT-D wird per DECT an der Fritz!Box angemeldet, das Powerline546E wird mit Hilfe des Programms Fritz!Powerline in den SmartHome-Verbund aufgenommen. Man gibt die Kennung an, das Programm sucht dann vermutlich über ein Powerline Protokoll und ein an der Fritz!Box als "Zentrale" angemeldetes Fritz!Powerline 520E das neue Gerät und bindet es "automagically" ein.

Anschließend hat es eine IP-Adresse und kann über LAN direkt angesprochen werden. Im MT-D ist dann ein neuer Menüpunkt "SmartHome" unter "Heimnetz" vorhanden. Das macht vermutlich der aha Server, sobald ich aha anhalte, ist auch der Menüpunkt weg.

Zitat von: rudolfkoenig:
Kannst Du bitte noch im Problemfall ein "set Powerline546E reregister" durchfuehren, und beobachten was passiert?
Gern.

Zitat von: rudolfkoenig:
Und bitte ein neues Thread oeffnen, wir muessen ja nicht so enden wie das Charting-Frontend :)
Das wollte ich auch schon vorschlagen, wie soll ich es nennen und in welcher Kategorie einhängen ? Unter Fritz!Box ?

Zitat von: rudolfkoenig:
Nachtrag: Ist in fhem auch ein FBAHA Instanz fuer den lokalen (FritzBox) AHA-Server definiert?
Nein, sollte das der Fall sein ?

Derzeitiger Stand: Nach dem Herunterfahren und Neustart von FHEM lag die CPU-Nutzung wieder bei 95.5%, das Webinterface ist nicht mehr erreichbar. Abschalten des Powerline546E bringt nichts, anhalten des aha Servers mit aha -s auch nicht. Nach Abschießen von FHEM mit kill -9 ist das Log wieder endlos mit

2013.06.04 14:18:15 1: FBDECT: unknown message type
2013.06.04 14:18:16 1: FBDECT: unknown message type
2013.06.04 14:18:16 1: FBDECT: unknown message type
2013.06.04 14:18:16 1: FBDECT: unknown message type
...
216 mal wiederholt mit der gleichen Sekundenangabe !!
...
2013.06.04 14:18:16 1: FBDECT: unknown message type
2013.06.04 14:18:17 1: FBDECT: unknown message type


Da muß wohl in FHEM noch ein "Leck" sein, durch das sich eine unauflösbare, enge Endlosschleife ergibt.



Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19499
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #34 am: 04 Juni 2013, 15:02:52 »
> 2013.06.04 14:18:15 1: FBDECT: unknown message type

Dazu haette ich gerne die dazugehoerige FBAHA (Powerline546E) Meldung (RAW...), mit Powerline546E loglevel <= global verbose

Btw. AVM:
Zitat
Hallo Herr König,

danke für die Rückmeldung. Das von Ihnen geschilderte Verhalten ist nicht
beabsichtigt und wird gefixt.

Ich habe gerade mit einem aktuelisierten FB7390 auch dein Problem in etwa nachstellen koennen, allerdings ohne MT-D ist die Refreshrate bei mir von eine Minute auf 10 Sekunden gegangen. reregister hilft nicht, manchmal verursacht es sogar einen Verbindungsabbruch.

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19499
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #35 am: 04 Juni 2013, 16:42:51 »
Nachtrag:
- FBAHA reregister scheint fuer den 546E toedlich zu sein, insb. das release Kommando fuehrt dazu, dass man fhem neu starten muss
- habe ein FBAHA reopen eingefuehrt, das funktioniert auch mit dem 546E
- fuer FBDECT habe ich ein msgInterval set Kommando eingefuehrt, der fuer alle moeglichen Stati (RELAY, CURRENT, VOLTAGE, POWER, ENERGY, POWER_FACTOR, TEMP, RELAY_TIMES) ein Intervall in Sekunden setzt. Bestaetigt meine Theorie: falls man in einem FHEM ein Intervall setzt, dann gilt das auch fuer den anderen. 0 scheint es auf default (30 Sekunden bei mir) zu setzen, und power wird irgendwie nicht beeinflusst davon (komisch). Evtl. ist meine Doku veraltet. Seufz.

Offline housekeeper

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
    • http://Nein
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #36 am: 04 Juni 2013, 18:58:28 »
Zitat von: rudolfkoenig:
Seufz.
:-(
Nachdem Du allerlei nachgetragen hast:
Benötigst Du aktuell noch Informationen von mir ?
Wo wollen wir den Diskussionsfaden weiterführen ?

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19499
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #37 am: 04 Juni 2013, 22:44:04 »
Den Seufzer sollte man nicht ernst nehmen, es war nur ein vergessener "event-min-interval" fuer power.

Sonst meine ich keine weiteren Angaben zu brauchen, da meiner Ansicht nach nichts offen ist. Falls man im MT-D den SmartHome aufruft, dann wird fhem solange in Sekundentakt mit Sensordaten gequaelt, bis man in fhem selber das Kommando msgInterval abgesetzt hat. Oder man wartet auf dem versprochenen Patch von AVM.

Wenn andere Probleme auftauchen, dann in dieser Gruppe (SlowRF) einen neuen Thread oeffnen, und beschreiben was fehlt.

Offline Puschel74

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9810
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #38 am: 04 Juni 2013, 23:05:15 »
Hallo,

ich lese hier schon etwas länger mit (und das bezieht sich nicht nur auf diesen Beitrag) und ich kann Rudis "Seufzer" nachvollziehen.
Diesen hatte er sicher nicht zum ersten Mal ;-)

Er ist der "Prellbock" zwischen AVM und FHEM - auch wenn der Seufzer nichts (oder vllt. doch) mit AVM zu tun hat (aber das weiß nur Rudi).

Wenn Rudi noch Infos von uns Anwendern benötigt dann schreibt er das - mehr oder weniger deutlich.
Einige (der der grosse Teil) sind nicht so firm drin das nach zu vollziehen was Rudi an Infos braucht (dazu gehöre auch ich).
Einige wenige greifen sich an die Stirn und fragen sich - warum muss man da nachfragen ;-)
Naja - weil man Gedanken nicht lesen kann.

Rudi kümmert sich drum, wie um so vieles anderes, und er hat Hilfe (wenn auch wenig aber er hat welche - hoffe ich doch ;-) ).

Warum ich das hier poste? Wo sonst?
Ich finde FHEM einfach nur genial und bin froh das ich damit unser Haus regeln/steuern kann/darf.
Aber auch ich versuche meinen kleinen Anteil an FHEM beizutragen, wie alle hier.

So, Ansprache ist rum ^^

Grüße
Zotac BI323 als Server mit DBLog
CUNO für FHT80B, 3 HM-Lan per vCCU, RasPi mit CUL433 für Somfy-Rollo (F2F), RasPi mit I2C(LM75) (F2F), RasPi für Panstamp+Vegetronix +SONOS(F2F)
Ich beantworte keine Supportanfragen per PM! Bitte im Forum suchen oder einen Beitrag erstellen.

Offline TheDOC

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #39 am: 05 Juni 2013, 11:31:38 »
AVM hat jetzt auch eine Schnittstellenbeschreibung für die Abfrage und das Setzen der Werte per HTTP. Auch damit kann man die Steckdose schalten und die Energiewerte abfragen.

Die habe ich zugeschickt bekommen, als ich eine Spec vom AHA-Server angefragt habe. Für letztere muss ich nun nochmal nachhaken.

Ben

  • Gast
Aw: AVM Fritz!DECT 200
« Antwort #40 am: 05 Juni 2013, 22:14:59 »
Die Beschreibung zum AVM Home Automation HTTP Interface hat man mir auf Anfrage auch zur Verfügung gestellt. Das entsprechende lua Skript ist aber bisher nur in den Labor Versionen vorhanden. Anders als das home_auto_query.lua Skript wird hier nicht mit internen IDs gearbeitet sondern über die AIN (Aktor Identifikationsnummer) des jeweiligen Gerätes. Das offizielle Interface bietet aber bisher noch keine Funktion zur Auflistung der angemeldeten Geräte. Das ist wohl geplant aber ...
D.h. momentan bleibt für diesen Weg lediglich die Möglichkeit, die vom Skript home_auto_overview.lua erstellte HTML Seite zu parsen um eine Liste der registrierten Geräte zu bekommen (nicht schön aber aufgrund der eindeutigen html tag IDs verlässlich umsetzbar -> <table id="tHAdevices" ...) . Ich habe für die Plattform ninjablocks.com einen entsprechenden Treiber auf Basis nodejs geschrieben. Einmal unter Verwendung des home_auto_query.lua Skriptes und auch für das (noch nicht) offizielle Interface.

Nachteile home_auto_query.lua:
- Name des Gerätes ist nicht auslesbar
- IDs sind nicht eineindeutig, d.h. "Smarthome-Funktion im FRITZ!Box-Heimnetz verwenden" ist damit eher keine gute Idee

Nachteile AVM Home Automation HTTP Interface:
- Bisher nur in Labor Firmware verfügbar
- Keine Auflistung der registrierten Geräte möglich

Vielleicht hilft das ja jemandem!?!