Autor Thema: Verbindungsprobleme nach Stromausfall Firmata Problem?  (Gelesen 1499 mal)

Offline Marodeur

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Also wenn bei meinem FHEM System und Arduino Board die Stromzufuhr unterbrochen war, kann FHEM sich mit dem Arduino nicht mehr connecten, ich muss dann immer warten bis FHEM hochgefahren ist und einen Reset beim Arduino machen, erst dann kann FHEM die Daten vom Arduino wieder abfragen.

Kann man das irgendwie anders Lösen, da mein Arduino im Heizungskeller hängt und mein Cubietruck auf meinem Schreibtisch sein Zuhause, ist es doch sehr lästig jedesmal in den Keller zu rennen ums Knöpfchen zu drücken.

Mir ist auch aufgefallen das der Arduino beim Hochfahren erst alle Relais auf ON schaltet und dann nach dem connecten mit dem FHEM auf ON oder OFF schaltet so wie es gerade sein muss, das ist in sofern ärgerlich das ich das ganze System so ausgelegt habe das die Pumpen und Ventiele bei Relais OFF arbeiten um eine gewisse Notfunktion zu haben, falls mal FHEM oder der Arduino ausfallen. Wenn aber beim Start vom Arduino die Relais erst mal alle auf ON gehen, ist dies für das System recht ungünstig, es belastet die Ventile unnötig da sie aus Ihrer Ruheposition fahren und gleich wieder zurück in Endstellung.

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8472
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #1 am: 12 Juni 2019, 20:07:15 »
FHEM ist nicht dafür gedacht, einfach mal den Stecker zu ziehen - der Startvorgang mit vielen Devices ist komplex und muss sorgfältig konfiguriert werden.

Also sollte diese Situation möglichst vermieden werden - und dafür kann man auch eine USV einsetzen, https://wiki.fhem.de/wiki/Mini-USV_mit_Sensorik

LG

pah

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4189
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #2 am: 12 Juni 2019, 21:43:46 »
@Marodeur - ich denke mit dem allgemeinen arduino können die meisten dir nicht helfen, was für ein arduino wie ist die anbindung an fhem, was für protokolle etc.

Es gibt viel zu raten - ist der arduino per usb angebunden, ist es ein cul oder ein signalduino oder was anderes, was wird geschaltet ....

Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline Marodeur

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #3 am: 12 Juni 2019, 22:24:54 »
@Marodeur - ich denke mit dem allgemeinen arduino können die meisten dir nicht helfen, was für ein arduino wie ist die anbindung an fhem, was für protokolle etc.

Es gibt viel zu raten - ist der arduino per usb angebunden, ist es ein cul oder ein signalduino oder was anderes, was wird geschaltet ....

Sorry.

Bei dem Arduino handelt es sich um einen Mega 2560, mit aufgesetztem Ethernet Shield.
Über Ethernet ist der Arduino mit dem Cubietruck verbunden.

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4189
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #4 am: 13 Juni 2019, 12:36:42 »
Sorry.

Bei dem Arduino handelt es sich um einen Mega 2560, mit aufgesetztem Ethernet Shield.
Über Ethernet ist der Arduino mit dem Cubietruck verbunden.


Das hilft jetzt nur begrenzt weiter, denn für mich ist immer noch unklar, was auf dem Arduino läuft. Bisher sind wir auf dem Stand "mein Arduino geht nicht so wie er soll" - was läuft denn auf dem Arduino und wie wird das mit FHEM verbunden.

Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline Prof. Dr. Peter Henning

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8472
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #5 am: 13 Juni 2019, 13:04:21 »
ich versuchs jetzt noch mal.

@Marodeur: Wir freuen uns alle über neue FHEM-Anwender. Allerdings wird keiner der Entwickler und kein Forenmitglied für seine Arbeit an FHEM bezahlt. Es ist deshalb ein Gebot der Fairness, die Zeit dieser Forenmitglieder nicht über Gebühr zu strapazieren. Wir bitten deshalb darum, dass in allen Posts zu Problemen aussagekräftige Informationen stehen:
- Wenn nötig, welche Hardware wird verwendet ?
- Welche Software läuft auf der Hardware, die irgendetwas mit dem Problem zu tun haben könnte?
- Wie manifestiert sich das Problem?
- Auszüge von Log-Dateien (nicht als Screenshot)
etc.

Eine ganz ähnliche, aber ausführlichere Anleitung steht hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,71806.0.html

Bitte unbedingt lesen.

pah

Offline Marodeur

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #6 am: 19 Juni 2019, 14:17:21 »
Sorry das ich mich erst jetzt wieder melde, war die vergangenen Tage Beruflich unterwegs.

So da ich ja jetzt weiß was Ihr braucht um mir Helfen zu können, versuche ich es jetzt nochmal.

FHEM läuft auf einem Cubietruck mit dem neuesten Armbian, dieser hohlt sich die Daten über Ethernet, von einem Arduino Mega 2560, auf dem Firmata läuft. Dort sind derzeit drei 1-Wire Stränge angeschlossen, so wie ein S0 Flowmeter und 8 Relais, also noch recht überschaubar.

Den Link von pah zum Thema der Energieabsicherung für den Cubie fand ich sehr Interresant und werde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen.
Für den Arduino wird es eine andere Lösung geben, da in den Schaltschrank wo sich der Arduino befindet bald noch die Kontrolle für eine Photovoltaik rein soll, werde ich mir den Strom dort abzwacken und so wohl auf der Sicheren Seite sein. 

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18346
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #7 am: 19 Juni 2019, 14:44:31 »
Sorry, aber das ist immer noch "nur die halbe Wahrheit"....

Zitat
- Welche Software läuft auf der Hardware, die irgendetwas mit dem Problem zu tun haben könnte?
Dazu gehört auch eine Versionsangabe, weil (gerade bei) Firmata Probleme bekannt sind, die teils mit älteren Firmwareversionen zu tun haben.

Dann fehlen lists zu sämtlichen FHEM-Devices...

(Und "aktuelles" armbian ersetzt z.B. keine Kernel-Angabe, auch wenn das vermutlich hier irrelevant ist).


Davon mal ab:
Meine ganz private Meinung zu firmata: Das ist nicht optimal, weil (so wie ich das verstanden habe) eigentlich nur GPIO's an den FHEM-Rechner "durchgereicht" werden und die eigentliche Rechenarbeit der FHEM-Server macht, nicht der Arduino.
Wenn du "etwas C" kannst (oder lernen willst), kannst du ja mal einen Blick auf MySensors werfen. Da wird alle Auswertung vom Arduino selbst gemacht (man kann auch erweiterte Logik da reinprogrammieren) und FHEM bekommt nur die Statusänderungen mit (wenn man das entsprechend programmiert), und auch (je nach Konfiguration weitgehend) unabhängig von einer bestehenden Kommunikations-Verbindung.
Die vorhandene Hardware sollte ausreichen, einfach als Transportlayer none verwenden (müßte ich aber selber nachsehen, wie das genau geht, ich verwende das etwas anders).

Just my2ct.
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4189
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #8 am: 19 Juni 2019, 14:54:25 »
Ich vermute die gesamte Infrastruktur - Cubiettruck - Linux - ... spielt hierbei vermutlich gar keine Rolle (da die Verbindung ja über das Netz erfolgt). De Informatin nach der ich bisher gesucht hatte war "Firmata", das hätte am einfachsten in den ersten Post hereingehört, da auf dem Arduino ja alles mögich laufen kann.

Zu dem Relais-schalten bei Stromzufuhr gibt es auch einen Thread - vielleicht hilft der:
z.B, hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,47495.0.html

Ansonsten gibt es natürlich immer noch sehr viele Möglichkeiten zu dem Reset nach Neustart, vielleicht solltest Du dazu den Beitrag aber zu FIrmata verschieben?

Dort hilft vermutlich aber auch weiter, wenn Du ein List des Devices in FHEM angibst



Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline Marodeur

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #9 am: 19 Juni 2019, 15:09:04 »
Sorry, aber das ist immer noch "nur die halbe Wahrheit"....
Dazu gehört auch eine Versionsangabe, weil (gerade bei) Firmata Probleme bekannt sind, die teils mit älteren Firmwareversionen zu tun haben.

Dann fehlen lists zu sämtlichen FHEM-Devices...

(Und "aktuelles" armbian ersetzt z.B. keine Kernel-Angabe, auch wenn das vermutlich hier irrelevant ist).


Davon mal ab:
Meine ganz private Meinung zu firmata: Das ist nicht optimal, weil (so wie ich das verstanden habe) eigentlich nur GPIO's an den FHEM-Rechner "durchgereicht" werden und die eigentliche Rechenarbeit der FHEM-Server macht, nicht der Arduino.
Wenn du "etwas C" kannst (oder lernen willst), kannst du ja mal einen Blick auf MySensors werfen. Da wird alle Auswertung vom Arduino selbst gemacht (man kann auch erweiterte Logik da reinprogrammieren) und FHEM bekommt nur die Statusänderungen mit (wenn man das entsprechend programmiert), und auch (je nach Konfiguration weitgehend) unabhängig von einer bestehenden Kommunikations-Verbindung.
Die vorhandene Hardware sollte ausreichen, einfach als Transportlayer none verwenden (müßte ich aber selber nachsehen, wie das genau geht, ich verwende das etwas anders).

Just my2ct.
Das hört sich interresant an und Performens mäßig ist diese Lösung sicherlich besser als Firmata, aber derzeit Fehlt mir absolut die Zeit, mich auch noch in C einzuarbeiten, daher ist Firmata für mich aktuell die bessere Lösung.

Ich vermute die gesamte Infrastruktur - Cubiettruck - Linux - ... spielt hierbei vermutlich gar keine Rolle (da die Verbindung ja über das Netz erfolgt). De Informatin nach der ich bisher gesucht hatte war "Firmata", das hätte am einfachsten in den ersten Post hereingehört, da auf dem Arduino ja alles mögich laufen kann.

Zu dem Relais-schalten bei Stromzufuhr gibt es auch einen Thread - vielleicht hilft der:
z.B, hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,47495.0.html

Ansonsten gibt es natürlich immer noch sehr viele Möglichkeiten zu dem Reset nach Neustart, vielleicht solltest Du dazu den Beitrag aber zu FIrmata verschieben?

Dort hilft vermutlich aber auch weiter, wenn Du ein List des Devices in FHEM angibs


Du vermutest also das das Verbindungsproblem nach einem Stromausfall an Firmata liegt.

Hm, ok dann versuche ich mal diesen Thread von den Mods dorthin verschieben zu lassen.

Das Thema an sich brennt ja jetzt nicht, ist ja nicht so das alle paar Monate oder Wochen Stromausfall ist, mir ist es halt nur aufgefallen und denke mal ist nicht so gut, wenn man mal nicht da ist und gerade dann eine kurze Stromunterbrechung eintritt.

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 18346
Antw:Verbindungsprobleme nach Stromausfall.
« Antwort #10 am: 19 Juni 2019, 15:32:02 »
Verschieben kannst du selbst (Knopf ganz unten links).
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

 

decade-submarginal