Autor Thema: Cul mit esp?  (Gelesen 764 mal)

Offline pula

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 632
Cul mit esp?
« am: 14 Juni 2019, 23:22:07 »
Hallo,

ich bilde mir ein, dass ich irgendwo mal was gelesen habe, wie man einen CUL auf Basis eines esp (wemos?) oder so aufbaut - vorteil: geht über wlan.
leider finde ich das nicht mehr. könnte mich bitte jemand erhellen?

Danke im voraus und cheers,
Pula
fhem (debian), HM-LAN und wired, MySensors, FritzBox, Kodi, vdr, Onkyo, squeezeplayers, nanoCUL, wifilight (Ethernet-Bridge), Heizungssteuerung (python/vncdotool), doorpi, ESP/Arduinos/MQTT, Alexa/HA-Bridge, dash, HomeConnect, Sonoff/Tasmota, espRGBWW

Offline habeIchVergessen

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 709
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #1 am: 15 Juni 2019, 00:05:32 »

Offline pula

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #2 am: 15 Juni 2019, 00:38:08 »
danke schön!
blöderweise nicht ganz das, was ich suche...
bilde mir ein, dass es so was auch für esp8266 gab
fhem (debian), HM-LAN und wired, MySensors, FritzBox, Kodi, vdr, Onkyo, squeezeplayers, nanoCUL, wifilight (Ethernet-Bridge), Heizungssteuerung (python/vncdotool), doorpi, ESP/Arduinos/MQTT, Alexa/HA-Bridge, dash, HomeConnect, Sonoff/Tasmota, espRGBWW

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5764
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #3 am: 15 Juni 2019, 01:22:33 »
Ja.
Erster Post des verlinkten Threads...

Aber dort steht: ausverkauft...

Aber evtl. helfen die Infos dort weiter...

Ansonsten: Arduino mit Funkmodul und CUL-FW und dann statt USB-Adapter eben ESP8266 und darauf dann esplink oder transparent Bridge etc.

Alternativ: Funkmodul 433/868 an den ESP8266 und dann die CUL-FW dafür compilieren...

Habe aber noch nichts gelesen, dass das schon mal gemacht wurde...
...hab aber nat. auch (noch) nicht alles gelesen... ;)

Gruß, Joachim
FHEM 5.9 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, HUE, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM 5.9 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.9 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Snips, Google Home, ...

Offline pula

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #4 am: 15 Juni 2019, 18:56:43 »
Danke für die Antworten.
Ich befürchte, das wird auf einige Beschäftigung mit dem Thema rauslaufen.

Vielleicht klempnere ich ja ganz was eigenes, das bestimmte signale mittels c1100 entgegennimmt und dann per mqtt an fhem weitergibt.
dabei möchte ich doch nur einen licht/wind-sensor von somfy ins system bekommen und dann damit die beschattung steuern...

aber ich werde mal versuchen, ob die cul-fw überhaupt für nodemcu und konsorten kompiliert ohne gröbere klimmzüge

Cheers,
Pula
fhem (debian), HM-LAN und wired, MySensors, FritzBox, Kodi, vdr, Onkyo, squeezeplayers, nanoCUL, wifilight (Ethernet-Bridge), Heizungssteuerung (python/vncdotool), doorpi, ESP/Arduinos/MQTT, Alexa/HA-Bridge, dash, HomeConnect, Sonoff/Tasmota, espRGBWW

Offline fhem-hm-knecht

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2065
  • Fhem User seit 2010
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #5 am: 15 Juni 2019, 19:09:25 »
Schau doch mal beim SignalDuino , als Wlan Variante, da wird Somfy als Client angezeigt
Hary


aktuell wieder CubieTruck (CT)   2x HM-Lan + WlanHMUART, Avr-net-io, 1Wire,MySensor(raubt mir die Freizeit aber Kabel  )

Offline pula

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #6 am: 15 Juni 2019, 20:05:13 »
DANKE!
Das könnte genau sein, was ich suche :-)
https://github.com/RFD-FHEM/SIGNALESP
cheers,
Pula
fhem (debian), HM-LAN und wired, MySensors, FritzBox, Kodi, vdr, Onkyo, squeezeplayers, nanoCUL, wifilight (Ethernet-Bridge), Heizungssteuerung (python/vncdotool), doorpi, ESP/Arduinos/MQTT, Alexa/HA-Bridge, dash, HomeConnect, Sonoff/Tasmota, espRGBWW

Offline habeIchVergessen

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 709
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #7 am: 15 Juni 2019, 20:25:26 »
SIGNALDuino läuft auf v1/2 von locutus miniCUL mit esp8266/5.
muss halt nur für die 8 MHz kompiliert werden.

Offline pula

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #8 am: 15 Juni 2019, 23:32:25 »
Mal so eine ganz dämliche Frage.
Im wiki steht bei der Pin-Belegung folgendes:
CC1101 Bezeichnung    ESP Pin
CLK    GPIO14
MOSI    GPIO13
MISO    GPIO12
CSN    GPIO15
GDO0    GPIO4
GDO2    GPIO5

An dem CC1101-Modul, das ich noch rumliegen hab, sind folgdende Pin-Bezeichnungen:
VDD VDD
SI      SCK
SO    GDO2
CSn  GDO0
und zwei mal GND

Weiss jemand, wie sich das übersetzt? Möchte nicht durch nichtwissen den ESP oder das CC1101-Modul schmoren
fhem (debian), HM-LAN und wired, MySensors, FritzBox, Kodi, vdr, Onkyo, squeezeplayers, nanoCUL, wifilight (Ethernet-Bridge), Heizungssteuerung (python/vncdotool), doorpi, ESP/Arduinos/MQTT, Alexa/HA-Bridge, dash, HomeConnect, Sonoff/Tasmota, espRGBWW

Offline andies

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2183
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #9 am: 16 Juni 2019, 10:25:12 »
somfy und signalesp funktioniert mW nicht. Da gibt es einen längeren thread. Der ESP erkennt die Flanken nicht. Schau mal bei Ralf9 und sidey nach, die haben dazu etwas geschrieben.


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
FHEM 5.9 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.14.34-v7+ ); Perl: v5.20.2
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline pula

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #10 am: 18 Juni 2019, 17:47:26 »
somfy und signalesp funktioniert mW nicht. Da gibt es einen längeren thread. Der ESP erkennt die Flanken nicht. Schau mal bei Ralf9 und sidey nach, die haben dazu etwas geschrieben.
Das hört sich nicht so toll an :-(
muss das projekt aber eh ein wenig auf eis legen - was ich noch liegen hab, sind NRF24L01+ Module, die ich noch von meinen mysensors-Sachen rumliegen hatte. Muss erst mal auf ali warten, dass die cc1101 kommen :-)
Kommt davon, wenn man nicht genau schaut...
Cheers,
Pula
fhem (debian), HM-LAN und wired, MySensors, FritzBox, Kodi, vdr, Onkyo, squeezeplayers, nanoCUL, wifilight (Ethernet-Bridge), Heizungssteuerung (python/vncdotool), doorpi, ESP/Arduinos/MQTT, Alexa/HA-Bridge, dash, HomeConnect, Sonoff/Tasmota, espRGBWW

Offline sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1536
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #11 am: 20 Juni 2019, 17:56:44 »
Dann löte an deinem Signalduino ein ESP als serial Bridge dran, mit ESP Link geflasht. Dann funktioniert dein Signalduino komplett mit WLAN

Gesendet von meinem MI 9 mit Tapatalk
Raspi 2 ; LaCrosse; HomeMatic; 1x TX 29 als Lichtsensor umgebaut;
ESP8622 ;nanoCUL a-fw (433 & 868 MHz); miniCULwlan;
WLANduino 433&868 ; WlanCul

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1180
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #12 am: 20 Juni 2019, 18:11:53 »
Dann löte an deinem Signalduino ein ESP als serial Bridge dran, mit ESP Link geflasht. Dann funktioniert dein Signalduino komplett mit WLAN

...du meinst in etwa so....
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...

Offline pula

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 632
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #13 am: 20 Juni 2019, 18:31:25 »
Hab doch noch in einer Kiste ein CC1101 gefunden (wusste doch, dass sich irgendwo eins versteckt).
Ich hab mal einen NodeMCU mit der signalesp-firmware bespielt - zumindest wird mein elois rts windsensor erkannt und auch per autocreate angelegt.
Jetzt muss ich nur noch rausfinden, was die werte bedeuten, die der schickt ;-)

@Papa Romeo: Das sieht aber auch recht interessant aus. Hast Du da mehr Infos dazu?

Cheers,
Pula
fhem (debian), HM-LAN und wired, MySensors, FritzBox, Kodi, vdr, Onkyo, squeezeplayers, nanoCUL, wifilight (Ethernet-Bridge), Heizungssteuerung (python/vncdotool), doorpi, ESP/Arduinos/MQTT, Alexa/HA-Bridge, dash, HomeConnect, Sonoff/Tasmota, espRGBWW
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1180
Antw:Cul mit esp?
« Antwort #14 am: 20 Juni 2019, 18:51:56 »
Das war eins meiner ersten Projekte. Muss mal schauen, wo ich die Unterlagen archiviert habe.
Weis nur noch, dass ich damals auch eines für 868 MHz bauen wollte, aber davon dann wieder abgekommen bin,
weil ich nur 433 MHz Geräte hatte. Die 868 Module müssen aber noch irgendwo rumfahren,
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...