Autor Thema: Verhalten bei ModulMaintainer "Erweiterung"  (Gelesen 443 mal)

Offline HomeAuto_User

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 684
Verhalten bei ModulMaintainer "Erweiterung"
« am: 02 Juli 2019, 23:18:25 »
Hallo,

ich habe soeben schriftlichen Kontakt mit einem Maintainer gehabt weil ich diesen anfragte nach einem Patch.
Da sich bei manchen Leuten die Prioritäten geändert haben und diese vielleicht Ihr entwickeltes Modul pflegen können,
so kam die Frage auf, ob man einen 2. Maintainer bestimmen kann, dieser das ganze weiter pflegt.

Wie ist da die Verhaltensweise oder der Saubere Weg? Der Vorteil wenn der 2. eingetragen ist, so kann dieser ja ganz offiziell die Daten im SVN pflegen.
Ich sehe hier für alle den Vorteil, das Module welche "schlummern" oder auch "Fehler" aufweisen weiter gepflegt werden können anstatt den Maintainer aufgrund von Zeitmangel als nicht "handelt oder wolltent" abzustempeln.

MfG
"Developer" heißt nicht, das man alles wissen kann!
- FHEM v5.9 | Rasberry PI 3
- radino CC1101 433Mhz (SIGNALduino)| - radino CC1101 868Mhz (CUL) | nano 433Mhz (SIGNALduino) - Sensoren: purer Dschungel querbeet

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 22881
Antw:Verhalten bei ModulMaintainer "Erweiterung"
« Antwort #1 am: 03 Juli 2019, 06:43:35 »
Du kannst für Deine Module jeder Zeit einen zweiten Maintainer mit angeben, oder der andere Entwickler gibt Dich an. Wie auch immer. Beide sollten dann in der Maintainer.txt stehen und im Forum im entsprechenden Thread ein Hinweis. Auch im Modul selbst wäre ein Hinweis gut auf einen zweiten Maintainer.
Wenn Du Meta verwendest kannst Du ja im Meta JSON String den zweiten Maintainer eintragen.


Grüße
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://paypal.me/pools/c/8gULisr9BT
FHEM GitHub: https://github.com/fhem/
kein Support für cfg Editierer

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 21223
Antw:Verhalten bei ModulMaintainer "Erweiterung"
« Antwort #2 am: 03 Juli 2019, 09:16:03 »
Das Problem mit mehreren Maintainern ist, dass (meiner Erfahrung nach) keiner den Ueberblick hat, mit der Konsequenz, dass Code nicht angefasst wird, weil der Andere ja damit sicher was gedacht hat, oder Sachen mehrfach auf unterschiedliche Weise implementiert werden. Wenn jemand keine Zeit hat, dann sollte das Modul (evtl temporaer) weitergeben.

Das ist nicht als eiserner Regel gedacht, mag sein, dass Multi-Maintainer mit bestimmten Leuten klappt, es sollte aber bedacht werden, bevor man das praktiziert.
Copyright oder andere Respekt-Anzeigen sind ja davon unbenommen.
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 22881
Antw:Verhalten bei ModulMaintainer "Erweiterung"
« Antwort #3 am: 03 Juli 2019, 09:22:37 »
Man kann ja auch unter einer gemeinsamen Plattform entwickeln. Welche einen zeigt wer was aktuell implementiert hat. Geht ja auch gut. Boris und ich entwickeln so Weather auf GitHub zum Beispiel.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://paypal.me/pools/c/8gULisr9BT
FHEM GitHub: https://github.com/fhem/
kein Support für cfg Editierer

Offline HomeAuto_User

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 684
Antw:Verhalten bei ModulMaintainer "Erweiterung"
« Antwort #4 am: 21 Juli 2019, 22:00:27 »
Ich verstehe Rudi‘s „Einwände“.

Zeitgleich interpretiere ich es so, das es erlaubt ist unter dem Vorbehalt das beide Maintainer miteinander kommunizieren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
"Developer" heißt nicht, das man alles wissen kann!
- FHEM v5.9 | Rasberry PI 3
- radino CC1101 433Mhz (SIGNALduino)| - radino CC1101 868Mhz (CUL) | nano 433Mhz (SIGNALduino) - Sensoren: purer Dschungel querbeet

 

decade-submarginal