Autor Thema: Changelog  (Gelesen 10597 mal)

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Changelog
« am: 12 Januar 2013, 13:14:43 »
- Die Wochenprogramme werden nun geparst und angezeigt (danke Adam)

- Man kann nun per
set desiredTemperature auto 14
in den automatischen Modus wechseln, jedoch bis zum nächsten Schaltpunkt
die Temperatur auf 14 Grad einstellen.

- Zwei Bugs, die zu LOVF führten, sind nun gefixt (benötigt culfw 1.52)

- Es wird nun gewarnt, wenn man eine zu alte CUL Firmware benutzt

- Vom Wandthermostat wird jetzt die Konfiguration und der Status korrekt geparst (zumindest für MAXLAN)

- Experimentelle Unterstützung für PushButton über MAX_CUL.
  Bitte Rückmeldung, ob im READING onoff der korrekte Zustand angezeigt wird.

- Die Dokumentation weißt nun darauf hin, dass windowOpenTemperature gleich 4.5 bzw. "off"
die Fenster-offen Behandlung abschaltet

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Changelog
« Antwort #1 am: 12 Januar 2013, 16:24:30 »
- Neue Setter für boostDuration, boostValveposition, decalcification, maxValveSetting und valveOffset
- WallThermostat sollte nun auch mit dem CUL den korrekten Status anzeigen
- Besseres Validieren der eingegebenen Werte aller Setter/Readings

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Changelog
« Antwort #2 am: 13 Januar 2013, 15:52:45 »
- Neuer Setter "fake". Damit kann eine externen Temperatursensor (1-Wire o.ä.) zur Heizkörperregelung benutzt werden bzw.
ein externer Sensor, um die Heizkörper in den Fenster-offen Zustand zu setzen. Nur mit CUL_MAX. Infos siehe Wiki
http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX#Externer_Sensor_f.C3.BCr_Fenster-offen-Erkennung
http://www.fhemwiki.de/wiki/MAX#Externer_Temperatursensor_f.C3.BCr_Heizk.C3.B6rperregelung

- Neuer Setter disassociate (Gegenpart zu associate)

- Ein bisher unbekanntes Bit in Ack Pakete wurden identifiziert: Es zeigt an, ob die Nachricht wirklich akzeptiert wurde. Dies wird
nun ausgewertet und geloggt.

- Mehrere Fixes für Wandthermostate

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Changelog
« Antwort #3 am: 14 Februar 2013, 03:27:52 »
- Neuer Setter weekProfile: Lässt das "auto" Profil von Thermostaten setzten
- CUL_MAX wartet jetzt, falls nicht mehr genug Sendezeit zur Verfügung steht. Somit sollten nie wieder LOVF auftreten.
- Support für Heizungsthermostat Plus
- Noch mehr Wandthermostat Fixes
- Fix hangs von MAXLAN
- Fix measuredTemperature/offset Berechnung (thanks to John)
- Viele kleine und große Fixes

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Changelog
« Antwort #4 am: 15 Februar 2013, 04:22:59 »
- Neue culfw Version 1.53: Verschiedene Fixes, Support für Auto-Ack von fake Wandthermostaten, Support für schnelles Senden
- READINGS werden jetzt erst aktualisiert, wenn wir eine Ack auf unseren Befehl bekommen haben
- Der Setter "fake" von MAX ist überholt. In Zukunft bitte die Setter "fakeWT" und "fakeST" von CUL_MAX, benutzen.
- Verschiedene Fixes

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Changelog
« Antwort #5 am: 16 Februar 2013, 04:27:40 »
- Fast-Send: Wir können jetzt ohne Prämbel senden, falls das Gerät vorher per "set wakeUp" aufgeweckt wurde.
  Mit Prämbel senden kostet ca. 110 Credits, ohne ca. 10. Es wird ein Credit pro Sekunde im CUL generiert, wenn
  die Credits leer sind kommt ein LOVF. D.h. Fast-Send erlaubt mehr Pakete zu senden, ohne dass es zum LOVF bekommt.
  (Ein set wakeUp weckt das Gerät für 30 Sekunden)

- set weekProfile benutzt nun automatisch wakeUp (und somit Fast-Send), wenn man mehr als einen Tag angibt.

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Aw: Changelog
« Antwort #6 am: 13 März 2013, 23:45:42 »
- Groupid wird nun gesendet, was Thermostate mit gleicher groupid synchronisiert
- Das Modul MAX hat ein Attribute keepAuto bekommen. Ist dieses auf 1 gesetzt, dann wird bei
  set desiredTemperature nicht mehr der auto mode verlassen, falls dieser vorher aktiv war.

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Antw:Changelog
« Antwort #7 am: 25 Oktober 2013, 12:53:32 »
  • Nachrichten per CUL an Fensterkontakte werden jetzt solange in eine Warteschlange aufbewahrt, bis am Fensterkontakt der Knopf zum Pairen gedrückt wird. Hintergrund: Fensterkontakte empfangen nur kurz nach dem Drücken des Knopfes Nachrichten und schlafen die restliche Zeit. Früher musste man den Knopf drücken und dann schnell per FHEM die Nachricht an den Fensterkontakt schicken.
    Nun kann man erst die Nachricht per FHEM schicken, welches diese aufhebt, bis man später den Knopf am Fensterkontakt drückt.
    Dies ist hauptsächlich für "associate" Nachrichten interessant.

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Antw:Changelog
« Antwort #8 am: 08 November 2013, 11:49:39 »
  • RAWMSG wird jetzt nicht mehr auf der Oberfläche angezeigt. Dadurch sollten die Anzeigeprobleme wegen sehr langen Zeilen verschwinden.
  • Der Typ 'Cube' wurde entfernt. D.h. "define Cube MAX Cube 01ed34" ist nicht mehr nötig. Alle Eigenschaften und Setter des Cube sind nun auf dem dazugehörigen MAXLAN Gerät.
  • Dutycycle ist nun eine READING vom MAXLAN.
  • Smartmatch Operatoren von Perl werden nicht mehr benutzt, da deren Zukunft ungewiss ist.

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Antw:Changelog
« Antwort #9 am: 12 November 2013, 14:35:42 »
  • Die Firmwareversion der Gerät wird nun im Reading "firmware" angezeigt. Bei Cube-Nutzern geschieht dies automatisch; CUL-Nutzer müssen dafür das betreffende Gerät einmal in den Pairing-Modus versetzen (Beim Fensterkontakt den Taster drücken, beim Heizkörperthermostat 3 Sekunden lang die Boost-Taste, usw.. Es ist nicht nicht nötig, in FHEM den pairmode anzustellen. Dieses re-pairing führt auch _nicht_ zu einem factory reset.)

    Ich habe bei mir Heizkörperthermostate mit firmware 21,22 und 24 sowie Fensterkontakte mit firmware 19 und 20. Außerdem wurde von Wandthermostaten mit firmware 16 oder 18 berichtet. Es bleibt rauszufinden, welche Änderungen in den Firmwareversionen vorgenommen wurden.
  • Wandthermostate mit Firmware 18 und höher lassen nun ein measurementOffset, boostValve, boostDuration und windowOpenTemp anzeigen. (Danke an Jürgen) Bisher ist allerdings noch nicht klar, wie diese verstellt werden können.

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Antw:Changelog
« Antwort #10 am: 11 Januar 2015, 20:03:06 »
CUL_MAX: Ein Bug im Versionscheck führte dazu, dass Auto-Ack für Fensterkontakte und Fake-Wandthermostate nur mir CULs aber keinen anderen culfw Geräten funktionierte. Das sollte jetzt auf allen culfw Geräten funktionieren.

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Antw:Changelog
« Antwort #11 am: 23 April 2015, 23:55:56 »
- Jetzt geht 'set desiredTemperature manual <temperature> [until <date>]'
Das verhält sich wie 'set desiredTemperature <temperature> [until <date>]', ignoriert
jedoch das keepAuto Attribute (schaltet also immer in den manuellen Modus).

Offline Matthias Gehre

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 707
Antw:Changelog
« Antwort #12 am: 13 Dezember 2015, 23:57:53 »
CUL_MAX: allow multiple instances
    Make sure that you set attr IODev on each MAX device
    (pointing to its CUL_MAX) and set attr IODev on each CUL_MAX
    (pointing to its CUL).
Informativ Informativ x 1 Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

 

decade-submarginal