Autor Thema: Neues Frontend: FhemNative Updates  (Gelesen 126856 mal)

Offline frober

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1171
  • Was man nicht kann, kann man lernen...
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #630 am: 16 Juli 2022, 15:51:57 »
Fakt ist: Ich kann FhemNative nur noch als Administrator starten. Vor dem Absturz Gestern lief es auch unter normalem User. Ich habe da garnichts konfiguriert. Genau genommen "startet" FhemNative schon unter normalem User (es gibt auch Einträge im Taskmanager), aber außer über die Kopfleiste und einem großen leeren weißen Fenster kommt das Programm unter einem normalen User nicht hinaus.
Mit Konfiguration meine ich neue Werte/Räume etc. anlegen...dabei ist wahrscheinlich etwas schiefgelaufen.
Lösche unter "C:\Users\<deinUser>\AppData\Roaming den Ordner "FhemNativ", dann sollte es wieder laufen.

Zitat
Was meinst Du denn mit "Installations-Ordner"? Einfach den Ordner in den die Zip entpackt wurde? Da gibt es auch keine "fhemnative.json".
Ja, das ist aber gar nicht nötig. Über Einstellungen importieren, kannst du die Datei laden.

Zitat
Die  Daten unter "Einstellungen exportieren" enthalten wohl auch nur die Einstellungen des Programms selbst, aber nichts über angelegte Räume oder Komponenten.
Das stimmt nicht, da sind alle Werte/Räume etc. enthalten. Über Kopieren und in eine .json zu speichern, übertrage ich die Konfig auf mein Smartphone.

Zitat
Wenn ich das bisher richtig "gedeutet" habe dann werden die Daten über Räume und Komponenten über die "Geteilte Konfiguration" in FHEM gespeichert. Leider habe ich das ebenfalls noch nicht zum Laufen gebracht. Bevor sich aber nicht alle Konfig's speichern lassen kann ich nicht weitere Zeit da reinstecken. Am Ende ist wieder alles weg. Gerade hatte ich das Programm geschlossen und wieder neu gestartet und zwei vorher platzierte und gespeicherte Labels waren wieder weg. Ich weiß wirklich nicht was da los ist. Zuverlässig ist das jedenfalls nicht. Es kann doch nicht sein das irgendwelche Konfi's beim nächsten Neustart einfach verschwunden sind.
geteilte Konfiguration nutze ich nicht...


P.S.: wenn du eh von vorne beginnst, dann entpacke die V3 in einen neuen Ordner, evtl. stören sich die Versionen (da wurde einiges geändert)
« Letzte Änderung: 16 Juli 2022, 15:56:07 von frober »
Raspi 3b mit Raspbian Stretch und relativ aktuellem Fhem,  FS20, LGW, PCA301, MySensors mit RS485(CAN-Receiver), etc.,
einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

********************************************
...man wächst mit der Herausforderung...

Offline Guzzi-Charlie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 276
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #631 am: 16 Juli 2022, 20:51:15 »
Nochmals Danke für die Tips,

Leider hat auch eine "Neuinstallation" nichts gebracht (eigentlich ist es ja nur ein entpacken der Zip und starten der FhemNative.exe, oder?). Selbst nach einer Stunde mit immerhin ca. 40% CPU-Last gab es nichts weiter als ein leeres weißes Fenster. Auch wird der Ordner FhemNative in "Users/<Benutzerkonto>/AppData/Roaming" nicht neu angelegt.

Selbst nach Schließen des FhemNative Programmfensters lebt FhemNative als Hintergrundprozeß weiter. Erst das Schließen im Taskmanger beendet den Spuk.

Nach der Neuinstallation kommt der Start des Programms auch im Administrator-Modus nicht über das leere weiße Fenster hinaus. Es funktioniert also überhaupt nicht mehr! Als Administrator gestartet hat es aber den Ordner FhemNative in "Users/<Benutzerkonto>/AppData/Roaming" wieder angelegt.

Nach dem Reaktivieren des ursprünglichen Ordners (Umbenennen des FhemNative in "Users/<Benutzerkonto>/AppData/Roaming") startet das Programm wieder. Im alten Verzeichnis gibt es auch mehr Inhalt als in dem (automatisch) neu angelegten. Das muß zwar nichts bedeuten, aber Fakt ist: Das alte funktioniert (wenn auch nur als Admin), das neue nicht.

Zitat
Das stimmt nicht, da sind alle Werte/Räume etc. enthalten. Über Kopieren und in eine .json zu speichern, übertrage ich die Konfig auf mein Smartphone.
Das kann so nicht stimmen. Ich habe ein zusätzliches Element eingefügt, aber der Export der Daten ist identisch (siehe Daten-Vergleich).

Ich weiß nicht was ich da noch machen soll. Ich verstehe die Struktur des Programmes einfach nicht. Vielleicht bin ich wirklich zu blöd für das Programm, aber ohne eine vernünftige Doku macht es keinen Sinn da wieder unendlich Zeit reinzustecken. Ich bin jetzt fast wieder an dem Punkt an dem ich schon vor zwei Jahren das Handtuch geworfen hatte. Der einzige (große) Unterschied ist, daß ich diesmal immerhin eine Verbindung zu Fhem zustande bringe und das Programm "im Prinzip" funktioniert.

- RaspPI 4+: (Cuno V2 -2x KS300, JeeLink -13x EC3000)
- Stromzähler (B+G E-Tech): 6x SDM120M, 9x XTM100A, 38x DRS110M
- LAN: IT LAN-Gateway mit 34x RMF-R1 (Rohrmotor24)
- WLAN: 85x Shelly, 12x Gosund SP111, 16x D1-Mini, 15x Sonoff Basic
- DECT: 6x DECT200, 8x DECT301, - HmIP: 3x FalmotC12, 16x WTH2

Offline Guzzi-Charlie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 276
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #632 am: 17 Juli 2022, 09:42:11 »
Ich habe Gestern noch etwas weiter "geforscht". Die eigentlichen Konfi-Daten liegen offensichtlich im Ordner "...AppData\Roaming\FhemNative\IndexedDB\file__0.indexeddb.blob\1\00\...
Vielleicht liegen auch noch an anderer Stelle Daten, aber hier sind z.B. Größe, Position, etc. der Komponenten abgelegt und nicht in den paar Zeilen die man im Export-Fenster angezeigt bekommt.

Mangels besseren Wissens habe ich jetzt den ganzen FhemNative-Ordner aus AppData als Backup gesichert.
- RaspPI 4+: (Cuno V2 -2x KS300, JeeLink -13x EC3000)
- Stromzähler (B+G E-Tech): 6x SDM120M, 9x XTM100A, 38x DRS110M
- LAN: IT LAN-Gateway mit 34x RMF-R1 (Rohrmotor24)
- WLAN: 85x Shelly, 12x Gosund SP111, 16x D1-Mini, 15x Sonoff Basic
- DECT: 6x DECT200, 8x DECT301, - HmIP: 3x FalmotC12, 16x WTH2

Offline Guzzi-Charlie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 276
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #633 am: 17 Juli 2022, 11:15:45 »
Ok, ich geb's (mal wieder) auf. Jetzt startet das Programm auch als Administrator nicht mehr (nur noch ein leeres weißes Fenster). Auch ein komplettes Löschen aller Verzeichnisse (auch in AppData) und neu herunterladen und entpacken brachte keinen Erfolg.

Dann werde ich nochmal zwei Jahre warten (wenn es das Programm dann noch gibt). Irgendwie scheint das Interesse beim Autor ja auch schwer nachgelassen zu haben. Seit fast einem Jahr gibt es da ja wohl auch keine weiteren Neuigkeiten/Fortschritte.

Das ist sehr schade, denn eigentlich finde ich den Ansatz sehr gut und sehe da großes Potential. Ich würde da auch gerne mittesten und hätte auch einige Ideen, aber mit dem Stand jetzt habe ich nur Frust. Jetzt habe ich schon wieder ein paar Tage investiert und stehe am Ende wieder einmal mit leeren Händen da.

Danke trotzdem für die Unterstützungsversuche.

Grüße
Bernd
- RaspPI 4+: (Cuno V2 -2x KS300, JeeLink -13x EC3000)
- Stromzähler (B+G E-Tech): 6x SDM120M, 9x XTM100A, 38x DRS110M
- LAN: IT LAN-Gateway mit 34x RMF-R1 (Rohrmotor24)
- WLAN: 85x Shelly, 12x Gosund SP111, 16x D1-Mini, 15x Sonoff Basic
- DECT: 6x DECT200, 8x DECT301, - HmIP: 3x FalmotC12, 16x WTH2

Offline frober

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1171
  • Was man nicht kann, kann man lernen...
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #634 am: 17 Juli 2022, 18:27:15 »
Also, ich kann es nicht nachvollziehen...

Wenn ich aktuell die Konfig kopiere, sind es ca  60 kB. Im Vergleich zu meinen Backups immer größer.

Geteilte Konfig funktioniert auch wunderbar.
Man muss nur den Dummy und das Reading vorher in Fhem anlegen.

Warum FhemNativ nicht mehr startet, obwohl du alles neu machst, ist mir ein Rätsel.
Evtl. hat Syrex-o eine Idee. Schreibe ihm doch eine PM.
Raspi 3b mit Raspbian Stretch und relativ aktuellem Fhem,  FS20, LGW, PCA301, MySensors mit RS485(CAN-Receiver), etc.,
einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

********************************************
...man wächst mit der Herausforderung...

Offline Guzzi-Charlie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 276
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #635 am: 17 Juli 2022, 21:21:11 »
Ich hatte FhemNative noch auf einem weitern Laptop versucht. Da ging es überhaupt nicht "Meldung vom Rechner: "Dieses Programm kann nicht ausgeführt werden", oder so ähnlich. Dann nochmal auf einem weiteren PC gestartet. Da funktioniert es (auch als normaler User). Ich weiß nicht warum es auf dem Einen gar nicht und auf meinem "Haupt-PC" inzwischen nicht mehr funktioniert. Bei beiden PC's hatte ich noch nie solche Probleme mit irgendeinem Programm. Eine Ursache muß also auch am Programm liegen. Irgendetwas ist da nicht sauber programmiert (vermute ich).

Jetzt benutze ich also erstmal den dritten PC. Das sind ja alles erstmal Tests um festzustellen ob FhemNative überhaupt was für mich ist. Auf welcher Plattform ich das dann letztendlich verwende weiß ich noch nicht.

Welche Version verwendest Du denn? Mein Konfi-Export ist gerademal 980 Byte groß und der wird auch nicht größer. Die eigentlichen Konfi-Daten habe ich (wie oben schon beschrieben) in den AppData gefunden. Die ist bei einem bisher erstellten Raum schon 249 kB groß.

Geteilte Konfig habe ich auf dem neuen PC noch nicht versucht. Einen Dummy mit entsprechenden Reading hatte ich bei meinen gestrigen Versuchen schon angelegt (lt. Beschreibung aus dem Forum), ging aber trotzdem nicht.

Auch das automatische Generieren von Räumen oder Devices von Fhem funktioniert nicht, auch nicht auf dem neuen PC. Ich weiß auch garnicht was das dann machen soll. Es gibt ja keine Doku für das Programm. Das finde ich das größte Manko.

Meine Erfahrungen der Unterstützung durch den Entwickler waren vor zwei Jahren schon nicht besonders hilfreich. Zitat damals (sinngemäß): "Ich muß das Programm ja nicht benutzen".

Ich werde mich also weiter Allein durchschlagen müssen. Meine erste Seite (Heizungs-Schema) habe ich soweit fertig (siehe Anhang). Da fehlen nur noch die ganzen Temperaturmessungen der Heizkreisverteiler.
- RaspPI 4+: (Cuno V2 -2x KS300, JeeLink -13x EC3000)
- Stromzähler (B+G E-Tech): 6x SDM120M, 9x XTM100A, 38x DRS110M
- LAN: IT LAN-Gateway mit 34x RMF-R1 (Rohrmotor24)
- WLAN: 85x Shelly, 12x Gosund SP111, 16x D1-Mini, 15x Sonoff Basic
- DECT: 6x DECT200, 8x DECT301, - HmIP: 3x FalmotC12, 16x WTH2

Offline frober

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1171
  • Was man nicht kann, kann man lernen...
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #636 am: 17 Juli 2022, 22:30:01 »
Ich benutze die letzte Version V3.0.0 rc3.

Geteilte Config.:
Hast du nach den Anlegen des Dummys und Konfigurieren in der App getestet (grüne Haken), dann transferiert und gespeichert?

Bzgl. kopieren der Konfig, ich habe diese aus vorherigen Versionen immer mitgezogen, vielleicht ist da ein Bug bei Erstbenutzung.

Das auto. Generieren dauert je nach Fhemkonfiguration schon etwas länger.
Es wird ALLES was gefunden wird angelegt, dann brauchst du nur noch zu sortieren.

Der Support gefällt mir auch nicht wirklich...auch wenn Syrex-o mir bzgl. Zertifikate gut geholfen hat ( daraus entstand die rc3).
Raspi 3b mit Raspbian Stretch und relativ aktuellem Fhem,  FS20, LGW, PCA301, MySensors mit RS485(CAN-Receiver), etc.,
einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

********************************************
...man wächst mit der Herausforderung...

Offline Guzzi-Charlie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 276
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #637 am: 17 Juli 2022, 23:40:38 »
Ok, ich habe auch die V3.0.0 RC3

Zitat
Geteilte Config.:
Hast du nach den Anlegen des Dummys und Konfigurieren in der App getestet (grüne Haken), dann transferiert und gespeichert?
Ja, hatte ich gemacht und auch den grünen Haken gehabt, aber im Fhem-Dummy ist nichts angekommen.

Zitat
Das auto. Generieren dauert je nach Fhemkonfiguration schon etwas länger.
Ne, da kommt direkt eine Meldung das er nichts findet, weder bei Räumen noch bei Geräten.
- RaspPI 4+: (Cuno V2 -2x KS300, JeeLink -13x EC3000)
- Stromzähler (B+G E-Tech): 6x SDM120M, 9x XTM100A, 38x DRS110M
- LAN: IT LAN-Gateway mit 34x RMF-R1 (Rohrmotor24)
- WLAN: 85x Shelly, 12x Gosund SP111, 16x D1-Mini, 15x Sonoff Basic
- DECT: 6x DECT200, 8x DECT301, - HmIP: 3x FalmotC12, 16x WTH2

Offline frober

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1171
  • Was man nicht kann, kann man lernen...
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #638 am: 18 Juli 2022, 12:33:46 »
Ja, hatte ich gemacht und auch den grünen Haken gehabt, aber im Fhem-Dummy ist nichts angekommen.
Groß-/Kleinschreibung beachtet?

Zitat
Ne, da kommt direkt eine Meldung das er nichts findet, weder bei Räumen noch bei Geräten.

Nur eine Vermutung, funktioniert die Kommunikation mit Fhem richtig, kannst du z.B. Aktoren schalten?
Bist du im gleichen LAN, Windows Firewall, sonstige Firewalls....
Vielleicht gibt es auch mit Win11 Probleme...
Raspi 3b mit Raspbian Stretch und relativ aktuellem Fhem,  FS20, LGW, PCA301, MySensors mit RS485(CAN-Receiver), etc.,
einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

********************************************
...man wächst mit der Herausforderung...

Offline Guzzi-Charlie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 276
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #639 am: 18 Juli 2022, 13:29:27 »
Danke für die weiteren Hinweise, aber hab ich schon alles überprüft.

D.h. richtige Schreibweise und Ja die Kommunikation zwischen Fhem und FhemNative funktioniert. Ich bekomme meine Werte und kann auch Aktoren schalten.

Ich verwende Win10.
- RaspPI 4+: (Cuno V2 -2x KS300, JeeLink -13x EC3000)
- Stromzähler (B+G E-Tech): 6x SDM120M, 9x XTM100A, 38x DRS110M
- LAN: IT LAN-Gateway mit 34x RMF-R1 (Rohrmotor24)
- WLAN: 85x Shelly, 12x Gosund SP111, 16x D1-Mini, 15x Sonoff Basic
- DECT: 6x DECT200, 8x DECT301, - HmIP: 3x FalmotC12, 16x WTH2

Offline Guzzi-Charlie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 276
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #640 am: 18 Juli 2022, 14:40:22 »
Au Mann, jetzt habe ich schon wieder ein neues Problem.

Jetzt werden die Icons und Labels nicht mehr automatisch aktualisiert. Erst wenn ich den Raum wechsle oder einfach nur neu anklicke aktualisieren sich die Icons/Labels. Woran kann das nun wieder liegen? Hab ich da wegen dem vielen Herumprobieren vielleicht aus Versehen etwas "verstellt"?
- RaspPI 4+: (Cuno V2 -2x KS300, JeeLink -13x EC3000)
- Stromzähler (B+G E-Tech): 6x SDM120M, 9x XTM100A, 38x DRS110M
- LAN: IT LAN-Gateway mit 34x RMF-R1 (Rohrmotor24)
- WLAN: 85x Shelly, 12x Gosund SP111, 16x D1-Mini, 15x Sonoff Basic
- DECT: 6x DECT200, 8x DECT301, - HmIP: 3x FalmotC12, 16x WTH2

Offline wing350

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 81
Antw:Neues Frontend: FhemNative Updates
« Antwort #641 am: 26 August 2022, 12:55:52 »
Das Aktualisierungsproblem habe ich auch dann und wann.
Auf dem Android-Handy hilft mir dann, einmal über Einstellungen/Apps/FhemNative die App mit "Beenden erzwingen" auszuschaslten und dann neu aufzurufen.

Die geteilte Konfiguration läuft bei mir sehr gut. Das ist die einzige einfache Möglichkeit, alle Backup-Daten schnell zu speichern. Über den Menueintrag "exportieren" bekommt man ja keine Räume/Devices mehr. Außerdem kann man schön am Desktop etwas entwickeln und es wird dann automatisch aufs Handy übertragen.
FHEM auf Ubuntu VM/QNAP, FHEM-Native, CUL868, RFTRX433 und Jeelink auf RPi über ser2net an VM angebunden, PCA301/LaCrosse-Gateway (WLAN), FHTs, FS20-Aktoren, FBDECT, div. HM- und HMIP-Komponenten, Raspberrymatic VM auf QNAP, Signalduino für Somfy, optolink-WLAN für Viessmann, div. Shelly

 

decade-submarginal