Autor Thema: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO  (Gelesen 6923 mal)

uschigras

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #15 am: 25 Januar 2013, 15:06:29 »
der usbhub ist aktiv.
aber wie du schon sagtest (mir isses jetzt schon zuviel) besser CUNO. Aber umtauschen? bei busware. (naja erst einmal eingesteckt)
ich denke ich verkaufe den CUL und kaufe nen CUNO. ich habe aber auch schon an Rasbperry gedacht andem ich die CUL einfach anschließe. RASBP. ist ja Linunx. Aber ist Warscheinlich auch Arbeit...
zu laufenden FHEM wenn der stick abgetogen wird kann ich ncihts sagen, habe ich nicht getstetn.
Danke aber für die TIPPS

Zitat von: piet_pit schrieb am Fr, 25 Januar 2013 14:47
Hallo,
das war der Grund, warum ich gleich auf einen CUNO gesetzt habe, ich habe vermutet, dass es Probleme bei Nutzung von mehreren USB-Sticks gibt.
Ich habe seinerzeit viel gelesen, wieviele Sticks an eine Fritzbox angestöpselt werden können, da gehen die Meinungen doch auseinander (zumal ich einen Speedport 920 habe, den ich zu einer 7270v2 "gefritzt" habe).

Folgendes solltest du mal checken:

- evtl. mal mit einem anderen Stick versuchen
- Thema Stromversorgung, sicher kann die Box nicht mehrere Sticks mit Strom versorgen, hier evtl. mal einen aktiven USB-Switch versuchen
- evtl. die Box mit Freetz versehen, evtl. kann man dadurch mehrere Sticks ansprechen
- anderes Dateisystem auf dem Stick??
- CUL gegen CUNO umtauschen, billiger als neue 7390...
VG
Pit


Offline piet_pit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 234
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #16 am: 25 Januar 2013, 15:26:54 »
Hallo,

Ja, der Vorteil bei der 7270 ist ja, dass sie eh da ist, Raspberry wäre ein weiteres Gerät.. keine Ahnung, was das Teil kostet! Braucht halt auch Strom...

Ich kann nur sagen, dass auf meinem alten Speedport ohne Ausfälle seit Wochen FHEM zu meiner Zufriedenheit und ohne Ausfälle funzzt...

vg
Pit
FHEM 5.9 auf Raspberry Pi 3, Rasbian-Stretch
FRITZ!Box 7490
HM-Mod-RPI-PCB
JeeLink
CUNO 1.47

 

decade-submarginal