Autor Thema: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO  (Gelesen 6813 mal)

uschigras

  • Gast
CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« am: 16 Januar 2013, 11:00:52 »
Hallo
ich habe hier im Forum gelesen das es doch einige Schwierigkeiten bei der Anbindung des CLU Sticks an die FritzBox7270 gibt.
macht es Sinn sofort auf die CUNO zu schwenken?

Gruß Lin
 

xela_91

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #1 am: 16 Januar 2013, 21:36:57 »
Hallo

wenn du dich nach der Anleitung auf http://fhem.de/fritzbox.html richtest sollte eigentlich alles glatt gehen.

Allerdings solltest du vorher schauen welche Version der 7270 du verwendest. Habe letztens versucht FHEM auf einer 7270v1 zu installieren und das hat aufgrund der Befehlsreferenz der Fritzbox leider nicht geklappt.

Grüße

xela_91

xela_91

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #2 am: 16 Januar 2013, 21:40:09 »
Hallo nochmal.

Titel richtig lesen hilft. :D

also ich glaube das auch bei der V2 der 7270 der notwendige Befehl nicht dabei ist allerdings kannst du das leicht vor der Installation testen.

per telnet auf die Box rauf

und dann einfach über den Befehl dfden Ort des Sticks (interner Speicher wird nicht ausreichen) ausfindig machen.

Gruß

xela_91


uschigras

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #3 am: 17 Januar 2013, 08:34:51 »
hallo danke für die Info.
ich werde das mal testen mit dem Befehl. bf
Ich habe gelesen, da die FB zu wenig Internen Speicher hat eine art Auslagerungsdatei zu erstellen/Mounten (ich glaube SWAP oder so, Linux halt, da kenn ich mich leider nicht so gut aus)

Wenn ich eine CUNO einsetzen sollte, dann braucht das Teil doch nur eine IP, die FHEM Software und dann kann es doch eigentlich losgehen. Oder ist das dann doch nicht so einfach.
Vorerst will ich damit erst mal nur Temperaturen überwachen.

ahh, ich bedanke mich schon mal für eure Unterstützung. Das Thema ist anfänglich dann doch nicht so einfach.

uschigras

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #4 am: 17 Januar 2013, 08:48:03 »
ich bin auch bereit eine neue Fritzbox 7390 zu kaufen wenn es damit einfacher geht! soll ja Plug$ Play gehen :)

xela_91

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #5 am: 18 Januar 2013, 12:15:08 »
Hallo,

im Thema CUNO bin ich nicht so versiert aber das soll einfach mit nem Netzwerkanschluss und der fhem-Software funktionieren. Wie man die darauf bekommt, damit habe ich mich noch nicht beschäftigt.

Naja das einzige was bei der 7270 passieren könnte, ist da sie zu wenig Speicher ansich hat, das der FHEM-Server mit ein wenig speichermangel konfrontiert wird. Da sollte aber ein simpler Neustart des FHEM ausreichen und dann sollte es gut werden.

Grüße

xela_91

xela_91

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #6 am: 18 Januar 2013, 13:50:46 »
Hallo nochmal,

außerdem soll es auch möglich sein das FHEM mit einem Raspberry Pi zu realisieren und zwar auch mit dem CUL.

Daran werde ich mich demnächst mal probieren.

Gruß

xela_91

Offline brmpfl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #7 am: 18 Januar 2013, 13:56:43 »
Zitat von: xela_91 schrieb am Fr, 18 Januar 2013 13:50
Hallo nochmal,

außerdem soll es auch möglich sein das FHEM mit einem Raspberry Pi zu realisieren und zwar auch mit dem CUL.

Daran werde ich mich demnächst mal probieren.

Gruß

xela_91


Klar geht das ;)
Schau Dir aber vorher diesen Thread an.

:)
Hajo

Offline piet_pit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #8 am: 18 Januar 2013, 18:46:32 »
Hallo,
bei mir läuft auf einem via Speed2Fritz zur 7270v2 gefritzten Speedport 920 FHEM einwandfrei.
FHEM habe ich auf einen Stick geladen, als CUL dann einen CUNO angebunden, fertig...

Grüße
Pit
FHEM 5.9 auf Raspberry Pi 3, Rasbian-Stretch
FRITZ!Box 7490
HM-Mod-RPI-PCB
JeeLink
CUNO 1.47

uschigras

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #9 am: 18 Januar 2013, 20:07:33 »
Vielen dank für die Infos.
die CUL sollte nächste Woche ankommen. dann werde ich sehen. Und natürlich auch berichten. :)

uschigras

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #10 am: 25 Januar 2013, 10:43:11 »
So das teil ist angekommen. nachdem ich ich erst mal rausbekommen musste das Telnet auf den Fritzboxen von haus aus auschgeschaltet ist, habe ich dann geschafft das FHEM ans laufen zu bekommen. Musste dann auch feststellen das ich jetzt ein Laufendes Fhem habe aber mein USB PORT auf der Fritzbox belegt habe. Und ich habe nur einen :(.
also einen USB HUB angeschlossen und versucht die CUL anzuschließen aber das wollte die Fritzbox nicht. Die wollte unbedingt den USB Stick mit der FHEM Software wieder entfernen befor der andere überhaupt erkannt wird.
jetzt stehe ich da.
habt ihr einen Vorschlag? (gibt es eine etwas einfachere Lösung)
wie verhält sich das mit Raspberry. den muss man bestimmt erst Programmieren oder?
oder einer FB 7390, bei der soll man die FHEM ja direkt auf die Box bekommen, dann könnte man ja den CUL auch anklemmen, da ja dann ein Port frei bleibt.

grr. echt schwer.

danke schon mal für die Hilfe

Offline brmpfl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 88
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #11 am: 25 Januar 2013, 12:23:33 »
Hi,

Deine Fehlerbeschreibungen sind "etwas" ungenau um konkret was dazu sagen zu können.

FHEm auf einem Raspberry ist rel. schmerzfrei. Da muß nichts programmiert werden.
Bevor der CUL an einem RasPi angschlossen werden kann und von FHEM erkannt wird, ist er zu flashen.

Vielleicht ist das auch Dein Problem mit der FritzBox?

:)
Hajo

uschigras

  • Gast
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #12 am: 25 Januar 2013, 14:33:28 »
ich habe es so gemacht
usbstick rein
mit WINSCP über die BOX die FEHM Software auf den Stick kopiert
und dann per telnet auf die Box.
dann wie in der Anleitung folgende Befehle eingegeben

echo /var/media/ftp/JetFlash-Transcend4GB-00 > /var/flash/debug.cfg

dann noch


/var/media/ftp/JetFlash-Transcend4GB-00/fhem/startfhem

danach konnte ich mich  über http://<ip>:8083/fhem auf-schalten.
da ich jetzt aber keinen weiteren USB Port mehr für die CUL hatte habe ich ein USB-UB Angeschlossen und dann die FEhm wieder mit dem USBSTICK gestartet.
danach habe ich versucht die CUL anzuschließen. Aber die FB wollte den vorhandenen USBSTICK unbedingt trennen und ist dann in einer schleifen hängen geblieben.
ich habe mit sicherheit ewas aus Unwissenheit Falsch gemacht, aber was.
Danke schonmal

Offline piet_pit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #13 am: 25 Januar 2013, 14:47:42 »
Hallo,
das war der Grund, warum ich gleich auf einen CUNO gesetzt habe, ich habe vermutet, dass es Probleme bei Nutzung von mehreren USB-Sticks gibt.
Ich habe seinerzeit viel gelesen, wieviele Sticks an eine Fritzbox angestöpselt werden können, da gehen die Meinungen doch auseinander (zumal ich einen Speedport 920 habe, den ich zu einer 7270v2 "gefritzt" habe).

Folgendes solltest du mal checken:

- evtl. mal mit einem anderen Stick versuchen
- Thema Stromversorgung, sicher kann die Box nicht mehrere Sticks mit Strom versorgen, hier evtl. mal einen aktiven USB-Switch versuchen
- evtl. die Box mit Freetz versehen, evtl. kann man dadurch mehrere Sticks ansprechen
- anderes Dateisystem auf dem Stick??
- CUL gegen CUNO umtauschen, billiger als neue 7390...
VG
Pit
FHEM 5.9 auf Raspberry Pi 3, Rasbian-Stretch
FRITZ!Box 7490
HM-Mod-RPI-PCB
JeeLink
CUNO 1.47

Offline piet_pit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
Aw: CLU- Fritzbox 7270 v2, oder doch CUNO
« Antwort #14 am: 25 Januar 2013, 14:51:37 »
Hallo,

ach so, kurze Nachfrage, läuft denn FHEM tatsächlich (wenn der CUL nicht eingestöpselt ist.), was sagt das LOG-File, ist dort ein Eintrag, dass der FHEM-Server gestartet ist?

VG
Pit
FHEM 5.9 auf Raspberry Pi 3, Rasbian-Stretch
FRITZ!Box 7490
HM-Mod-RPI-PCB
JeeLink
CUNO 1.47