Autor Thema: Tablet Umbau - ohne Akku nur mit Netzteil+Step Down - Einbau in Bilderrahmen  (Gelesen 50205 mal)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
1. Übersicht


Hey Leute,

ich möchte euch hier mein Projekt vorstellen, bei dem ich ein Tablet (Samsung Galaxy Tab 4 10.1 / T530) so umgebaut habe, dass es ohne Akku läuft, also direkt mit einem Netzteil und einem Step Down Modul.

Zusätzlich möchte ich zeigen, wie ich alle Komponenten des Umbaus dann in einen Bilderrahmen (kann man sich nach belieben selber erstellen lassen / nähere Infos dazu im weiteren Text) verbaut habe.


Ausschlaggebend für den Umbau, war folgender Fall:

Seit knapp 2 Jahren habe ich das Tablet mit Akku und Dauerladung durch das USB Ladegerät betrieben, vor kurzem dann bemerkte ich eine Spotbildung an 2 Stellen des Displays und nahm daraufhin das Tablet auseinander und merkte dann, dass der Akku aufgebläht war.
Also Akku raus und neuen bestellt, diesen verbaut und ersteinmal zufrieden gewesen.

Dann habe ich folgenden Beitrag im FHEM Forum gelesen:

https://forum.fhem.de/index.php/topic,102635.0.html

und nun ging das testen los, alle meine Versuche kann man in dem Beitrag lesen, dazu möchte ich hier nicht noch viele weitere Worte verlieren.

Da ich jetzt eine Möglichkeit gefunden habe, schreib ich meinen Weg hier mal nieder.


Hinweis: Dies ist ein reines privates Bastelprojekt. Es gibt bestimmt andere und vielleicht auch leichtere Wege, ABER ich erkläre hier MEINEN Weg

Ich übernehme keine Garantie auf Erfolg, oder die Haftung für jegliche Beschädigungen an eurem Gerät, falls ihr dieses Projekt nachbauen wollt!

Wenn ihr euch nicht sicher seid, was ihr macht: Lasst es bleiben!
« Letzte Änderung: 08 September 2019, 02:45:48 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 3 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
2. Kostenaufstellung

Vorab einmal eine kleine Kostenaufstellung:

MATERIAL

Zitat
Tablet (Samsung Galaxy Tab 4 10.1 / T530) = ca. 50€ - 100€
(da es dieses Tablet nicht mehr neu gibt, muss man bei ebay-Kleinanzeigen oder sonst wo, einfach mal schauen, es gibt immer wieder gute Angebote und man bekommt es für ca. 50€)
Ich habe mich für dieses Tablet entschieden, da es mit Automagic und AMAD in FHEM bei mir seit 2 Jahren ohne Probleme läuft und es für meine Anwendung (FHEM Floorplan Anzeige / Bedienung meiner Hausautomatisierung) super geeignet ist.

https://www.amazon.de/Samsung-Tablet-PC-Quad-Core-Bluetooth-EU-Stecker/dp/B00JG76I7W

siehe BILD 001_TABLET / 002_TABLET

Zitat
Netzteil Amigo I.T.E. Power Supply Model: AMS3-0503000FV  5V DC / 3A = 7,90€

https://www.ebay.de/itm/Netzteil-5V-3A-Steckernetzteil-fur-D-Link-DLink-Netgear-TP-Link/222033020907?hash=item33b23307eb:g:1R4AAOSwO2pab1Of

siehe BILD 003_NETZTEIL / 004_NETZTEIL


Zitat
Step Down = 8,99€
(hier gibt es viele verschiedene, ich habe halt diesen gewählt)

https://www.amazon.de/gp/product/B00HV4EPG8/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s01?ie=UTF8&psc=1

siehe BILD 005_SD / 006_SD

Zitat
Bilderrahmen nach Wunsch anfertigen lassen = 13,87€ + 4,90€ Versand mit Hermes

https://wunsch-bilderrahmen.de

siehe BILD 007_BILDERRAHMEN / 008_BILDERRAHMEN / 009_BILDERRAHMEN

Zitat
Werkzeugset um das Tablet zu öffnen = 10,99€
(Es geht auch mit einem Schraubendreher und auch mit anderen Werkzeugen, man muss nicht unbedingt dieses Set haben)

https://www.amazon.de/gp/product/B01MPX1LUW/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o06_s00?ie=UTF8&psc=1

siehe BILD 010_WERKZEUG

Kleinmaterial wie Schrauben, Drähte, Taster usw. sind aus meiner Grabbelkiste.

3D gedruckte Halter usw. (selber entworfen und gedruckt, daher keine weiteren Kosten für mich, klar das Filament, aber das hab ich hier)

Zitat
Materialkosten Gesamt ca. 120€ (bei einem Tablet von ca. 70€)



APPS

Zitat
Automagic Premium = 2,90€
(muss man nicht unbedingt haben, es geht auch auf anderem Wege, aber mit Automagic geht es automatisiert. Ich habe Automagic aber so oder so, da ich das Tablet mit FHEM steuere und abfrage)

https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.gridvision.ppam.androidautomagic&hl=de

Zitat
Root File Explorer = 3,79€
(auch hier, muss nicht zwingend sein, es gibt auch kostenlose, aber dazu später beim rooten des Tablets mehr)

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.speedsoftware.rootexplorer&hl=de

Zitat
Soft Keys Home Back Button = kostenlos
Weil ich später ja das Tablet im Bilderrahmen verbaue, komme ich nicht mehr an die Hometaste, Zurücktaste usw. diese App stellt mir (auswählbar) an der Seite des Displays und in der Größe und Sichtbarkeit änderbar, die nun verdeckten Hardware Buttons als Software Buttons dar.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.dogusumit.ortatus&hl=de

Zitat
Appkosten gesamt ca. 7€

Die Apps kauft man ja nur einmal, möchte man nun (so wie ich) mehrere Tablets umbauen, zahlt man die Apps einmalig und kann sie auf allen Tablets/Handys nutzen.
« Letzte Änderung: 08 September 2019, 02:46:08 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe

https://forum.fhem.de/index.php/topic,102635.0.html

Wer die Beiträge im FHEM Forum gelesen hat, der weiss jetzt, dass man das Tablet nur mit einem Netzteil + Step Down Modul und der (aus dem Akku ausgebauten) Platine (durchgestrichenes entfällt, siehe EDIT) (VORSICHT beim herumwerkeln am Akku, man sollte wissen was man macht) betreiben kann.

Es bestand ja dann aber noch das Problem, das Softwareseitig der Akkulevel stätig fiel und das Tablet bei ca. 5% das Display dimmte und die Helligkeit dann nicht mehr verstellbar war.

Jetzt kommt das rooten des Tablets ins Spiel. Man kann dem Tablet (wenn es gerootet ist) sagen, dass es 100% Akku hat oder jede x beliebige Prozentzahl.

Dies habe ich mit einem Flow in Automagic realisiert, sobald Automagic gestartet ist (Automagic startet beim starten des Tablets mit), setze ich den Akkulevel auf 100% und kann somit nach belieben und ohne fallende Akkulevelanzeige das Tablet betreiben.
Dieser gesetzte Wert geht aber immer nach einem Neustart des Tablets verloren, daher habe ich den Weg mit dem Start von Automagic verbunden.

Bei jedem Tablet Neustart = Automagic Neustart = setzen des Akkulevels 100%

Das Tablet wird mit einem Netzteil und Step Down betrieben und somit habe ich eine, am Step Down eingestellte, konstante Spannung von ca. 4V an der ausgebauten Akkuplatine anliegen (ein leerer Akku hat ca. 3.8V und ein voller ca. 4.2V, somit sind die 4V meiner Meinung nach gut gewählt),
was einem Akkulevel von ca. 70% entspricht.

Diesen kann man sehen, wenn das Tablet neugestartet ist und Automagic noch nicht gestaret ist. (Wenn das Tablet neugestarte ist, braucht Automagic ca. 10-20 Sekunden um zu starten)



####EDIT 18.09.19
Die Platine aus dem Akku ist nicht notwendig, man sollte aber den Stecker des Akku ablöten und die Spannungsversorgungsleitung dort anlöten oder die Spannungsversorgungsleitung direkt an die Pins am Tablet löten.

Ich habe gerade nochmal ohne den Widerstand getestet und stelle fest, dass es auch ohne geht.
Ich glaube bei meinen Versuchen mit USB Versorgung usw., habe ich das Problem nur bei der USB Versorgung gehabt, bin mir aber nicht mehr sicher.
Ich war aber bis eben in der Annahme, dass es bei der Versorgung über den Akkuanschluss auch das Problem mit der "Temperature too low" Meldung gab.

Egal, es läuft auch ohne Widerstand, man braucht also nur an die schwarzen Adern GND und an den roten Adern +4V.

Somit entfällt die ganze Bastelei mit der Platine und macht die Sache ja richtig einfach.

« Letzte Änderung: 18 September 2019, 08:01:05 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
4. Tablet rooten

Hier steht erklärt wie man das Tablet rootet, bitte genau lesen, was man da macht !

https://www.android-hilfe.de/forum/root-custom-roms-modding-fuer-samsung-galaxy-tab-4.1754/anleitung-aktivierung-des-root-zugriff-galaxy-tab-4-tab-active-8-und-10-1.642920.html

Meine Beschreibung folgt.
« Letzte Änderung: 08 September 2019, 03:04:12 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
5. Automagic Flow

Mit diesem kleinen Flow in Automagic setze ich die Akkulevel Anzeige auf 100%, sobald Automagic gestartet ist. (Automagic startet automatisch beim starten des Tablets mit / kann man unter den Einstellungen von Automagic einstellen)
In den Einstellungen von Automagic muss man ROOT aktivieren und sobald es aktiviert ist, meldet sich SUPERSU und fragt ob man Automagic ROOT Zugriff erteilen möchte, hier auf Erlauben klicken.

Flow als Download angehangen


siehe BILD 011_FLOW / 012_FLOW / 013_FLOW_BEISPIEL_SUPERSU
« Letzte Änderung: 08 September 2019, 02:58:13 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
6. Tablet Einbau in den Bilderrahmen

So, da nun Softwareseitig alles erledigt ist, nun zum Einbau des Tablets in den Bilderrahmen.

Erst einmal musste ich ein paar Einbuchtungen in den Rahmen fräsen (diese sind nicht besonders schön, aber sehen wird man sie ja später eh nicht, das ganze habe ich mit einem Dremel, Fräser und mit tiefenverstellbarem Aufsatz gemacht), damit ich den Lautsprecherstecker (rechte Seite im Bild) (tts Ausgaben mache ich mit AMAD und AUTOMAGIC über das Tablet mit einem angeschlossenen Lautsprecher) noch einstecken konnte.
(geht vielleicht auch ohne, bei meinem Stecker aber nicht)
Zusätzlich 2 Einbuchtungen wo nachher die Halter für die Wandbefestigung montiert werden (oben im Bild) und eine etwas größere Einbuchtung für die Taster  (links im Bild) (Erklärung für die Taster kommt gleich). (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

Siehe BILD 014_RAHMEN

Jetzt passt das Tablet mit Stecker schon einmal rein, als nächstes kommt das öffnen des Tablets, der Ausbau des Akkus, der Ausbau der Platine aus dem Akku (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe), das anbringen der Kabel, der Taster usw.

Nun fragt man sich, wofür Taster?  :o

Die Taster sind zur Unterbrechung der Kontakte vom Tablet zur Platine.
Ich weiss nicht warum, aber wenn man nur den Strom trennt und dann wieder einschaltet, bekommt man das Tablet nicht über den POWER ON/OFF Taster am Tablet gestartet, erst wenn man alle 4 Kontakte zwischen Tablet und Akkuplatine kurz trennt, funktioniert ein Neustarten des Tablets über den POWER ON/OFF Taster, deshalb habe ich dies über 4 Taster gelöst, die diese 4 Kontakte vom Tablet zur Akkuplatine beim drücken (Öffnerkontakte) kurz trennen.

Sollte also das Netzteil ausgesteckt werden oder ein Stromausfall sein, muss ich die 4 Taster, gleichzeitig, einmal drücken und kann dann das Tablet über POWER ON/OFF einschalten.

Schaltet man das Tablet am POWER ON/OFF Taster aus (während das Netzteil eingesteckt ist und Spannung hat) oder fährt das Tablet über AMAD mit FHEM (kann man jetzt dank root nutzen) herunter, so braucht man beim einschalten (über den POWER ON/OFF Taster am Tablet), diese 4 Taster nicht drücken.
(durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

Öffnen des Tabletgehäuses und Ausbau des Akkus
https://www.youtube.com/watch?v=xZmHSsvGPCA

Akkuplatine entfernen(man sollte wissen was man macht, wenn man keine Ahnung hat, FINGER WEG !) (Ich übernehme keinerlei Verantwortung für etwaige Fehler oder Schäden, die beim ausbauen passieren können!)

siehe BILD 015_PLATINE_ORIGINAL / 016_PLATINE_ORIGINAL / 017_PLATINE_ORIGINAL (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)



Kabel an die Platine und den Stecker löten und mit Schrumpfschlauch überziehen (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)


siehe BILD 018_PLATINE_UMBAU / 019_PLATINE_UMBAU / 020_PLATINE_UMBAU / 021_PLATINE_UMBAU / 022_PLATINE_UMBAU / 023_PLATINE_UMBAU / 024_PLATINE_UMBAU
« Letzte Änderung: 28 Februar 2021, 16:04:30 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Fertiges Kabel mit Stecker und Platine ins Tablet einbauen
Auf den Bildern 025_KABEL_FERTIG / 026_KABEL_FERTIG / 027_KABEL_FERTIG / 028_KABEL_FERTIG sieht man blaues Isolierband, dort habe ich mir eine der beiden weißen Adern markiert, damit ich weiß, welche Ader wo angeschlossen war (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

siehe BILD 025_KABEL_FERTIG / 026_KABEL_FERTIG / 027_KABEL_FERTIG / 028_KABEL_FERTIG

Jetzt noch ein paar Vorbereitungen am Rahmen, ich muss das Tablet von aussen über den POWER ON/OFF Knopf ja einschalten können, also hab ich mir ein Loch (6mm), an die Stelle wo der Taster sitzt, in den Rahmen gebohrt und mit einer Metallhülse eine Führung gemacht in der dann ein Stift steckt, eine weiter Führung ist nachher im 3D Druck Teil für die rechte obere Ecke (Ansicht und Beschreibung bei mir immer von hinten gesehen)

siehe Bild 029_POWER_ON_OFF / 030_POWER_ON_OFF / 031_POWER_ON_OFF

Da ich die 4 Taster, welche die Leitungen der Platine unterbrechen, auch von aussen bedienen wollte, kommt ein zweites Loch in die linke obere Ecke, auch wieder mit Metallhülse als Führung und einem eingebauten Stift, damit es schön aussieht. Die Bedineung ist dann mittels eines 2 Stiftes möglich, mit dem ich dann einfach den verbauten Stift drücke (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

siehe Bild 032_TASTER / 033_TASTER / 034_TASTER / 035_TASTER / 036_TASTER / 037_TASTER / 038_TASTER / 039_TASTER / 040_TASTER (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)
« Letzte Änderung: 18 September 2019, 07:54:42 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Nun wo fast alles fertig verkabelt ist, aber noch nicht an Ort und Stelle, kommen die 3D gedruckten Teile ins Spiel, das sind einfach nur Abstandshalter um das Tablet an die richtige Position zu bekommen und ein paar Halter um die Kabel, die Platine und die Taster zu halten. (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

Untere Halter für das Tablet mit Kabelführung in der Mitte

siehe BILD 041_3D_DRUCK_USW / 042_3D_DRUCK_USW / 043_3D_DRUCK_USW

Obere Halter mit Aufhängung für Schrauben in der Wand, in den Oberen Haltern sind auch die Führungen für den Stift für POWER_ON_OFF (rechts im Bild) und für die 4 Taster (links im Bild) (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

siehe Bild  044_3D_DRUCK_USW

Kabelhalter und Steckerhalter

siehe Bild  045_3D_DRUCK_USW /  046_3D_DRUCK_USW

Nun alles zusammenschrauben und fertig verkabeln und man kann das ganze auch schon testen.

So sieht es an der Wand aus

siehe Bild 047_FERTIG
« Letzte Änderung: 18 September 2019, 07:55:09 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Für den Step Down habe ich mir noch ein Gehäuse gedruckt.
In dieses Gehäuse kommt auch noch eine Sicherung für die Ausgangsseite des Step Down mit rein.
Das Gehäuse mit Step Down und das Netzteil liegen zusammen in einem Schrank (in unmittelbarer Nähe des Tablets) und von dort aus geht es über ein 2x0,75mm2 Kabel zum Tablet an den in Bild 046_3D_DRUCK_USW zu sehenden Stecker, somit kann ich das Tablet von der Wand nehmen und brauche nur den Stecker für die Stromversorgung und den Stecker für Audio abstecken

siehe Bild  046_3D_DRUCK_USW / 048_SD_GEHAEUSE / 049_SD_GEHAEUSE

Ein Deckel gibt es für das Gehäuse auch

siehe Bild  050_3D_DRUCK_USW / 051_SD_GEHAEUSE / 052_SD_GEHAEUSE
« Letzte Änderung: 08 September 2019, 03:30:33 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
So, ich glaube, ich habe alles erklärt, falls Fragen sind, fragt, ich versuche gerne zu helfen.


P.S. Das Tablet läuft seit dem 29.08.19 ohne Probleme mit der umgebauten Spannungsversorgung, heute ist der 08.09.19, ich habe mittlerweile 2 Tablets umgebaut und in einen Rahmen verbaut, ein 3tes ist gerade in Planung.
Das Step Down Modul bleibt absolut kalt und das Netzteil wird minimalst warm.
Der Langzeittest wird zeigen, ob alles weiterhin stabil läuft, falls es Probleme geben sollte, werde ich hier darüber informieren.

Grüße Marcel
« Letzte Änderung: 08 September 2019, 03:24:36 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
7. Dateien

- Automagic Flow
- STL Dateien (die Zahlen vor dem Namen bedeuten die Druckzeit für meinen 3D Drucker)

Anycubic I3 Mega
- Infill 15%
- alle Teile ohne Support
- Geschwindigkeit 50
« Letzte Änderung: 08 September 2019, 10:41:25 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 3 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Platzhalter 12
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Platzhalter 13
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Hab ich auch so gemacht, läuft seit 2 Jahren, ich nutze aber nicht Automagic um den Batt Level zurück zu setzen sondern was anderes. Und ich hab das via PPPoE dran.

Aber warum in Gottes willen hast du die Platine vom Akku noch verbaut? Die brauchste nicht. Also mein T520 braucht die nicht. Die Akku Anzeige geht so oder so runter, mit oder ohne Platine. Ich hab auch mal den Schaltplan der Platine aufzeichnet weil ich dachte da kann man was löten wegen der Akku Anzeige aber nee mit dem softwareseitigem Zurücksetzen war dann einfacher ;-)

Ich mache es übrigens so mit dem Akku (shell):
dumpsys battery set level 100
dumpsys battery set ac 1

Wurde hier alles schon im Forum beschrieben. Also es gibt da unterschiedliche Ansätze.

/Daniel
« Letzte Änderung: 08 September 2019, 19:17:53 von ext23 »
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Hey Daniel,

die Platine musste ich dran machen, da bei mir die Battery Temperature too low Meldung ohne die Platine kommt.


Tapatalk iPhone, daher kurz gehalten.
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Und aus welchem Grund setzt du das ac auf 1 ?


Tapatalk iPhone, daher kurz gehalten.
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Ich glaube ich dachte ursprünglich das hilft schon, dann habe ich aber doch die Batt auf 100% gesetzt. Aber du kannst das ja mal ausprobieren, vielleicht wird dann die Temp auch ignoriert?

/Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Ist mal ein Versuch wert...
Werde ich beim nächsten Tablet machen, schaden kann die Platine ja nicht, ggfs. sind dort ja noch irgendwelche Schutzmechanismen verbaut, Dioden oder so...?
Du sagtest du hättest davon nen Schaltplan...?

Grüße Marcel
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Ich hab das mal versucht nachzuverfolgen ja, siehe Anhang.

/Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Ich mache es übrigens so mit dem Akku (shell):
dumpsys battery set level 100
dumpsys battery set ac 1

Wurde hier alles schon im Forum beschrieben. Also es gibt da unterschiedliche Ansätze.

/Daniel

Hast du nen Link, wo darüber schon geschrieben wurde, würde gerne ein bisschen mehr dazu erfahren...
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
https://www.xanh.co.uk/dumpsys-battery-mocking-with-adb-shell/

/Daniel

Ok, den Link kannte ich schon, dachte hier im Forum würde man darüber schon etwas schreiben...  ;)
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Ja, auch, musste mal die Suche benutzen. Zumindest hatte ich die Befehle schon mal gepostet bzw. wurde das mit dem benutzen ohne Akku schon mal durchgekaut.

/Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Ich glaube ich dachte ursprünglich das hilft schon, dann habe ich aber doch die Batt auf 100% gesetzt. Aber du kannst das ja mal ausprobieren, vielleicht wird dann die Temp auch ignoriert?

/Daniel

So, heute mal getestet:

Ich brauche die Platine vom Akku nicht.
Und das "dumpsys battery set ac 1" brauche ich auch nicht machen

Nur die beiden (+) roten und die beiden (-) schwarz muss ich an mein Netzteil anschliessen und einen 10KOhm Widerstand an die blaue (Temperatursensor) Ader (neben der roten) und an schwarz (-)
« Letzte Änderung: 17 September 2019, 19:34:58 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Ich habe gerade nochmal ohne den Widerstand getestet und stelle fest, dass es auch ohne geht.
Ich glaube bei meinen Versuchen mit USB Versorgung usw., habe ich das Problem nur bei der USB Versorgung gehabt.
Ich war aber bis eben in der Annahme, dass es bei der Versorgung über den Akkuanschluss auch das Problem mit der "Temperature too low" Meldung gab.

Egal, es läuft auch ohne Widerstand, man braucht also nur an die schwarzen Adern GND und an den roten Adern +4V.

Somit entfällt die ganze Bastelei mit der Platine und macht die Sache ja richtig einfach.
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Sach ich ja ;-)

/Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Hallo Leute,

da ich mittlerweile 3 Tablets umgebaut habe und alle seit Monaten ohne Probleme laufen, möchte ich eines dieser Tablets verkaufen, da ich eins austauschen möchte gegen ein Samsung Galaxy Tab 4 mit GSM, da ich so bei einem Alarm mich durch FHEM anrufen lassen kann und direkt hören kann, was so los ist.

Wer also Interesse hat, es besteht die Möglichkeit,

1. Tablet alleine (ohne Akku, mit Netzteil + Step Down Wandler und gerootet) (Bezahl Apps werde ich deinstallieren, diese müsste der Käufer sich dann selber besorgen) = 110€ inkl. versicherten Versand und Zahlung per PayPal Freunde
2. Tablet (ohne Akku, mit Netzteil + Step Down Wandler und gerootet) (Bezahl Apps werde ich deinstallieren, diese müsste der Käufer sich dann selber besorgen) + Bilderrahmen = 130€ inkl. versicherten Versand und Zahlung per PayPal Freunde
3. Tablet (ohne Akku, mit Netzteil + Step Down Wandler und gerootet) (Bezahl Apps werde ich deinstallieren, diese müsste der Käufer sich dann selber besorgen) + Bilderrahmen + Standfuß Hochkant = 135€ inkl. versicherten Versand und Zahlung per PayPal Freunde
4. Tablet (ohne Akku, mit Netzteil + Step Down Wandler und gerootet) (Bezahl Apps werde ich deinstallieren, diese müsste der Käufer sich dann selber besorgen) + Bilderrahmen + Standfuß Quer = 135€ inkl. versicherten Versand und Zahlung per PayPal Freunde

Bei Fragen einfach melden.

Grüße Marcel

**** Edit
Preise vergessen, sind jetzt ergänzt

Bei der Version mit einem Standfuß, ist der StepDown (mit 3D Druck Gehäuse) per Klettverschluss an dem Fuß befestigt.

Wenn man nur das Tablet haben möchte, ist der StepDown (mit 3D Druck Gehäuse) lose beiliegend.


#### EDIT
Tablet ist verkauft
« Letzte Änderung: 09 November 2020, 19:13:45 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline haufsolutions

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 28
Bei mir ist nun die Tage auch ein Akku schwanger geworden nach 2J DauerUSB und gut war auch schon gebraucht davor.
Mich würde Mal interessieren, ob du eine Differenz im Stromverbrauch merkst/ gemessen hast mit / ohne Akku.
Das war schon ein ausschlaggebender Grund bei mir. Mit meinem Lenovo Tab 2 A10 70 F hab ich ca. ~1,2 W mit aktivem Display (auf unterster Helligkeit, da es selbst da schon ziemlich hell ist) und 0,8W wenn ich das Display per Full ausschalte.

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Nein, den Stromverbrauch habe ich nicht gemessen, sollte aber wenn der Akku ausgebaut ist, weniger werden, da dieser ja nicht mehr geladen werden muss

Grüße Marcel
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Runfun

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Hi bin momentan auch damit beschäftigt aber komme nicht weiter.
Wo werden diese Kabel verbunden ?

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Hi bin momentan auch damit beschäftigt aber komme nicht weiter.
Wo werden diese Kabel verbunden ?


Das brauchst du nicht mehr, das entfällt.

Sollte aber auch im Text erklärt stehen.
Siehe hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,103560.msg972766.html#msg972766
Die Spannung kann direkt an das Tablet angeschlossen werden, ohne den Umweg über die Platine aus dem Akku.

Grüße Marcel

######EDIT
Habe die Bilder von der Platine mal entfernt, die lenken sonst nur ab.

« Letzte Änderung: 28 Februar 2021, 16:06:33 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Runfun

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Super nach einigem Support hat es dann bei mir auch geklappt.
Bin halt nicht so tief drinnen in dem ganzen  ;D
Fettes Danke noch einmal !!
Gruß
Matthias

Sieht es nicht klasse aus  :)


« Letzte Änderung: 08 März 2021, 18:03:11 von Runfun »
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline Mattn

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Hallo ich habe ein Asus Nexus 7 aus dem Jahr 2013
meint ihr das geht bei dem auch?

Das Tablet nutze ich im Dauerbetrieb zur Überwachung der PV Anlage.
Aber der Akku (der 2.mittlerweile) bläht irgendwann auf.

also muss etwas ohne Akku her.

Gruß und danke

Martin
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Da hilft nur probieren, ich habe mich damals viel mit suchen beschäftigt und nichts wirklich brauchbares gefunden.

Dann habe ich den Schritt gewagt und es einfach ausprobiert und geschaut, was wie möglich ist.

Eine Antwort wie "ja geht" oder "nein nicht möglich" wird dir wahrscheinlich keiner geben können, ausser es hat schon jemand dieses Tablet umgebaut und liest hier mit.

Grüße Marcel
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Mattn

  • Newbie
  • Beiträge: 2
ok danke
kannst du denn was zu den Drähten sagen? soll ich einfach plus an die 2 roten und minus an die 2 schwarzen löten?
denke blau und gelb ist zur Überwachung des Akkus!?

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
ok danke
kannst du denn was zu den Drähten sagen? soll ich einfach plus an die 2 roten und minus an die 2 schwarzen löten?
denke blau und gelb ist zur Überwachung des Akkus!?

Kannst du ja messen, aber sollte so sein, wie du es schon beschrieben hast.
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
habe mich heute auch mal an den Umbau meines alten Nexus 10 gewagt. Mein Nexus 10 hatte eh Probleme mit den Akkus und ist bei ca 50% immer ausgegangen, sodass die direkte Stromversorgung eh eine gute Lösung wäre.

Leider war ich nur so halb erfolgreich. Das Tablet geht an, startet auch, Fullybrowser und die Automatisierungs-Apps starten auch problemlos, doch wenn ich bspw. den Fully Browser schließen will, flackert das Display kurz und das Tablet startet neu. Ich hatte versucht den Umweg über das AC DC Netzteil zu umgehen und direkt einen passenden AC DC Wandler zu nutzen. Ich habe mich für dieses Modell mit 5V, 2A, 10W entschieden: https://www.amazon.de/dp/B074DR2VY3/ref=cm_sw_em_r_mt_dp_9TMZ13THM513N6032HR2?_encoding=UTF8&psc=1

Ich habe den Akkustecker wiederverwendet, allerdings die beiden gelben Sensorkabel gezogen, sodass nur V+ und GND verbunden sind.

Hattet ihr ähnliche Fälle? Kann es sein, dass sie 2A nicht ausreichen und deshalb das Display flackert und das Tablet neu startet?

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Die reichen definitiv nicht. Das sind recht hohe Spitzen die ein Tablet zieht. Daher geht ein Tablet ohne Akku ja auch nicht an. Du kannst versuchen, dem mit einem starken Elko entgegenzuwirken.
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
... und ist bei ca 50% immer ausgegangen ...

... bist du sicher, dass da nur dein Akku "ein Problem" hatte.

Wie verhält sich dein Nexus, wenn du eine stabile Eingangsspannung anlegst. (geregeltes Netzteil)

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
... bist du sicher, dass da nur dein Akku "ein Problem" hatte.

Wie verhält sich dein Nexus, wenn du eine stabile Eingangsspannung anlegst. (geregeltes Netzteil)

LG
Papa Romeo

Hmm, habs bisher nur mit 3 verschiedenen/neuen Akkus probiert, mehrfach softwareseitig die Akkudaten gelöscht und auch viele andere "Tricks" ausprobiert. Im XDA Forum ist das ein gängiges Problem bei dem Tablet.

Die reichen definitiv nicht. Das sind recht hohe Spitzen die ein Tablet zieht. Daher geht ein Tablet ohne Akku ja auch nicht an. Du kannst versuchen, dem mit einem starken Elko entgegenzuwirken.

Mich wundert es nur, weil an geht es, es booted und schafft es bis in den Idle Zustand. Heißt aber auch, 3A muss reichen, sonst würde Marcel mit dem 3A Netzteil auch vor einem dunklen Display stehen oder hat der Steppdown dort einfach einen starken Elko um das abzufangen?

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Hallo,

2A reichen nicht, 2,5A haben bei mir auch nicht gereicht. Mit dem 3A geht es ohne Probleme.
Bei mir war es so, dass das Tablet mit dem 2A Netzteil quasi in einen Bootloop ging.
Mit dem 2,5A Netzteil startete das Tablet, sobald aber helle Bilder kamen oder die Helligkeit des Tablets hochgestellt wurde, ging es aus und bootete neu.
Die Probleme sind mit dem 3A Netzteil nicht mehr.

Bei allen Netzteilen habe ich den Step-down Wandler dran gehabt.

Mein Tablet ist aber ja auch ein Samsung Tab, kann natürlich sein, dass das Nexus andere Stromspitzen hat und du sogar 3,5A oder 4A kurzfristig brauchst.

Grüße Marcel
« Letzte Änderung: 15 November 2021, 16:10:47 von Ma_Bo »
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Mich wundert es nur, weil an geht es, es booted und schafft es bis in den Idle Zustand. Heißt aber auch, 3A muss reichen, sonst würde Marcel mit dem 3A Netzteil auch vor einem dunklen Display stehen oder hat der Steppdown dort einfach einen starken Elko um das abzufangen?

... hast du keine Möglichkeit die Stromaufnahme zu messen ?
... dann wäre das bald geklärt ...

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
... hast du keine Möglichkeit die Stromaufnahme zu messen ?
... dann wäre das bald geklärt ...

LG
Papa Romeo

du meinst während das Tablet über den Akku Strom zieht? Weil mit dem AC/DC Wandler habe ich das heute gemacht und ab da gings nicht über die 2A raus...daher auch die Vermutung, dass das nicht reicht. Ich werds mal mit einem anderen AC/DC Wandler probieren.


Mein Tablet ist aber ja auch ein Samsung Tab, kann natürlich sein, dass das Nexus andere Stromspitzen hat und du sogar 3,5A oder 4A kurzfristig brauchst.

Grüße Marcel

Das Nexus 10 ist damals auch von Samsung produziert worden...deine Bilder und das Innenleben vom Nexus 10 sehen gleich aus.

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
du meinst während das Tablet über den Akku Strom zieht?

ja, z.B. ...hast du das mal gemessen ?

EDIT: ...oder die Ausgangsspannung des Wandlers, ob die eventuell in die Knie geht.

LG
Papa Romeo
« Letzte Änderung: 16 November 2021, 07:02:33 von Papa Romeo »
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
du meinst während das Tablet über den Akku Strom zieht? Weil mit dem AC/DC Wandler habe ich das heute gemacht und ab da gings nicht über die 2A raus...daher auch die Vermutung, dass das nicht reicht. Ich werds mal mit einem anderen AC/DC Wandler probieren.

Das kannst du nur mit einem Oszi messen, mit einem normalen Multimeter bekommste die Peaks gar nicht mit, wenn das nicht was besseres ist...
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Das kannst du nur mit einem Oszi messen, mit einem normalen Multimeter bekommste die Peaks gar nicht mit, wenn das nicht was besseres ist...

... würde sagen, das sieht man auch mit einem normalen Multimeter, wenn die Spannung in die Knie geht, da wir er schreibt, das Tablett dann neu startet.
Ist dann nicht nur ein "Peak".

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
ja, ist leider nur ein normales Multimeter. Wir haben jetzt noch einige andere Netzteile probiert, immer mit 4-5V und bis zu 8A. Allerdings ohne Erfolg, kurz nachdem der Bildschirm beim Boot angeht, flackert dieser kurz und das Tablet startet neu. Ich habe jetzt gesehen, dass der Akku 3,75V, 9A, 33,75Wh hat...damit war ich mit den 8A immernoch "drunter". Meint ihr daran liegts oder doch eher den Ansatz mit einem starken Elko verfolgen? Damit haben wir aber gar keine Erfahrung, wie das funktioniert und wie der Aufbau aussieht.

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
... was passiert, wenn ihr das Tablett mit Netzteil und parallelem Akku betreibt ?
( ... drandenken, dann aber maximale Netzteilspannung 4.2 Volt)

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Glaube das können wir gar nicht so einfach testen, denn der Step Down geht nur bis 4,5V herunter.

Wir haben stattdessen den Zweitakku eingebaut und diesen per Standard Micro USB Netzteil geladen, während das Tablet gestartet wurde. Das hat problemlos funktioniert.

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Glaube das können wir gar nicht so einfach testen, denn der Step Down geht nur bis 4,5V herunter.

Ich weiß jetzt nicht wie ihr "elektronik mässig" bestückt seid, aber das könnte man z.B. mit in Reihe geschalteter Diode (z.B. SB560) abfangen.

Wir haben stattdessen den Zweitakku eingebaut und diesen per Standard Micro USB Netzteil geladen, während das Tablet gestartet wurde. Das hat problemlos funktioniert.

Ist immer schwer zu helfen, wenn man kein Bild vom Ganzen hat ...
Kann mir auch nur sehr schwer vorstellen, dass das Tablett beim Booten über 8A ziehen soll ...

Habt ihr den Akku mal da angeschlossen, wo auch das Netzteil angeschlossen wird?
Nur mit Akku an dem Anschluss wo auch das Netzteil angeschlossen wird funktioniert das Ganze ?
Könnte es sein, dass die zu hohe Spannung (4.5Volt) ein Problem darstellt ?

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Habt ihr den Akku mal da angeschlossen, wo auch das Netzteil angeschlossen wird?
Nur mit Akku an dem Anschluss wo auch das Netzteil angeschlossen wird funktioniert das Ganze ?
Könnte es sein, dass die zu hohe Spannung (4.5Volt) ein Problem darstellt ?

Unser Aufbau ist, dass wir von einem Akku den Stecker weiter nutzen und dort den Spannungswandler/Netzteil angelötet haben. Wenn ich nun den 2. Akku anklemme, klipse ich nur die Stecker um. Heißt die einzigen Unterschiede zwischen Netzteil- und Akkubetrieb sind der Stecker und die Kabel zum Stecker.

Tatsächlich sind wir bisher mit der Diode nicht bestückt  :D

Vielleicht noch eine weitere Frage: Der 6-Pin Stecker hat ja V+, GND und 2 gelbe Daten/Temperaturkabel. Wir haben jetzt nur V+ und GND mit dem Netzteil verbunden, die beiden gelben Kabel laufen ins Leere.

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
..wenn die beiden gelbe Kabel wirklich nur für die Temperatur vorhanden sind, könnte man diese frei lassen, bzw. um sicher zu gehen, dass wenn sie unbeschaltet sind nicht doch eine Auswirkung haben, den Widerstandswert zwischen diesen beiden Kabel am Akku ermitteln und dann einen Widerstand mit entsprechendem Wert am Tablett einlöten.

Gehören sie zu einer Art "Vierleitertechnik" sieht das dann anders aus, ist aber messtechnisch leicht zu ermitteln.

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Unser Aufbau ist, dass wir von einem Akku den Stecker weiter nutzen und dort den Spannungswandler/Netzteil angelötet haben. Wenn ich nun den 2. Akku anklemme, klipse ich nur die Stecker um. Heißt die einzigen Unterschiede zwischen Netzteil- und Akkubetrieb sind der Stecker und die Kabel zum Stecker.

Tatsächlich sind wir bisher mit der Diode nicht bestückt  :D

Vielleicht noch eine weitere Frage: Der 6-Pin Stecker hat ja V+, GND und 2 gelbe Daten/Temperaturkabel. Wir haben jetzt nur V+ und GND mit dem Netzteil verbunden, die beiden gelben Kabel laufen ins Leere.

Habt ihr an beiden V+ auch + angelegt und an beiden GND den - angelegt?
Bei mir brauchte man die zwei mittleren nicht.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Tablet 8A zieht, ggfs. mal Bilder machen, wie der Aufbau im gesamten jetzt aussieht.
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
..eine Option wär noch, wie auch ext23 weiter oben schon angeregt hat, mal nen großen Elko (z.B. 4700 uF) parallel zum Netzteilausgang dazuschalten. Der kann schon auch eventuelle Stromspitzen, die das Netzteil zum "Abschalten" zwingen, puffern.

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
..eine Option wär noch, wie auch ext23 weiter oben schon angeregt hat, mal nen großen Elko (z.B. 4700 uF) parallel zum Netzteilausgang dazuschalten. Der kann schon auch eventuelle Stromspitzen, die das Netzteil zum "Abschalten" zwingen, puffern.

Wie funktioniert das mit dem Elko? Wird der einfach zwischen Netzteil und Tablet über V+ angeschlossen? Muss ich bei der Spannung des Elkos etwas beachten? Kurzes googlen spuckt mir schon Elkos mit 6,3V, 35V, ... aus.

Habt ihr an beiden V+ auch + angelegt und an beiden GND den - angelegt?
Bei mir brauchte man die zwei mittleren nicht.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Tablet 8A zieht, ggfs. mal Bilder machen, wie der Aufbau im gesamten jetzt aussieht.

Ja genau, die beiden Kabelenden vom Stecker jeweils an das V+ Kabel sowie die beiden schwarzen Kabelenden an das GND Kabel angelötet.

Ich setze mich am Wochenende nochmal dran, da gibts dann auch Bilder vom Aufbau. Eventuell habe ich bis dahin auch einen Elko und kann das gleich austesten.
« Letzte Änderung: 30 November 2021, 17:51:25 von ChrizZz »

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Da du dein Tablett mit 4.5 Volt betreibst, reicht normalerweise ein Elko mit einer Spannungsfestigkeit von 6.3 Volt. Ich würde dir aber empfehlen, einen zu nehmen der mindestens 10 Volt verträgt.

Anschluss ---> siehe Bild im Anhang

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline Rheingold

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
Der Akku an meinem Samsung SM-T520 hat ca 4 Jahre gehalten und nun ist er auch ganz schön dick geworden :( Zufällig bin ich auf diesen Thread gestoßen und finde die Anleitung super! Besten Dank dafür! 🙂
Eine Frage stellt sich mir aber: Warum nicht gleich ein Netzteil nehmen, dass 4V mit 3A liefert nehmen? In ebay gibt es welche und dann spart man sich das ganze mit dem step down... Oder übersehe ich da etwas?
Fhem auf Raspi 3; Jeelink mit 6x TX29DTH; CUL433 mit 9x RCS 1000 N und Somfy-Steuerung; CUL868; MAX-Cube + Thermostate; Philips Hue & Ikea Tradfri; Google Home Assistant; FTUI für Tablet und SmartPhone via Reverse-Proxy

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Kannst du auch machen, oder 3,7V zumindest. Den Kondensator brauchst du vermutlich trotzdem, auch wenn dein Netzteil 10A hat. Die "billigen" die man so bekommt regeln alle sehr langsam. Und wenn du ein "gutes" Netzteil kaufst, kannste dir auch gleich Akkus für die nächsten 20 Jahre kaufen, kommt aufs selbe ;-)

/Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Ich kann leider noch kein Update geben, Weihnachtsvorbereitungen...Wird vermutlich erst nach den Feiertagen ein Update geben.

Aber immerhin sind die Elkos da. @Rheingold, hab 5 Stk gekauft, kann dir gerne einen Elko schicken.

Offline Rheingold

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 235
Danke, aber ich glaube ich fahre erst mal mit dem neuen Akku den ich vor 2 Tagen bekommen habe ganz gut. In Kombination mit ner geschalteten Steckdose, einem 500mA Ladegerät um möglichst langsam zu laden und Tasker läuft es wohl ein paar Jahre wieder... Wenn nicht, weiß ich ja wonach ich ausschau halten muss ;)

Was mir aber gerade einfällt: die Rückseite vom Tablet ist bei mir sehr klebrig. Wie wenn der Kunststoff sich auflöst. Ist das ein bekanntes Problem? Samsung äußert sich nicht und Ersatzteile gibt's auch nicht :-/
Fhem auf Raspi 3; Jeelink mit 6x TX29DTH; CUL433 mit 9x RCS 1000 N und Somfy-Steuerung; CUL868; MAX-Cube + Thermostate; Philips Hue & Ikea Tradfri; Google Home Assistant; FTUI für Tablet und SmartPhone via Reverse-Proxy

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Was mir aber gerade einfällt: die Rückseite vom Tablet ist bei mir sehr klebrig. Wie wenn der Kunststoff sich auflöst. Ist das ein bekanntes Problem? Samsung äußert sich nicht und Ersatzteile gibt's auch nicht :-/

...nicht nur ein Samsung Problem. Beim meinem Blaupunkt Badradio sind alle Bedienelemente inzwischen richtig "babbig".

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1876
Das sind die sogenannten "Soft- Touch- Oberflächen". Es handelt sich um eine dünne Kunststoffbeschichtung mit
hohem Weichmacheranteil, die mit der Zeit chemisch instabil und somit klebrig wird.

Mittlerweile haben viele Leute mit vielen Mittelchen experimentiert und folgendes hat sich herauskristallisiert:

Um es noch für eine Weile zu stabilisieren hift das einpudern mit Talkum oder Babypuder.
Um es zu entfernen reibt man es mit einem Baumwolllappen oder Küchenkrepp und Spiritus oder Isopropanol ab.
Je nach Zersetzungszustand kann das eine Weile dauern.

Bei meiner Kathrein- Fernbedienung (Unterschale) hat es aber sehr gut funktioniert.
Sie ist jetzt glänzend schwarz und sieht aus wie neu.  Bei meiner Squeezebox Toch- FB war es die Oberschale.
Die Beschriftung (unter dem Soft Touch) ist sogar erhalten geblieben und es wird empfohlen noch eine Klarlackschicht aus
Kunststofflackspray drüber zu sprühen.

Gruß
Frank
« Letzte Änderung: 11 Dezember 2021, 10:31:41 von fiedel »
FeatureLevel: 6.1 auf Wyse N03D ; Deb. 11 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline kxn

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Hallo ich weis das der Beitrag schon etwas älter ist.
Wie kann man das Akku level dauerhaft auf 100% setzen auch nach stromverlust?

Hab ich auch so gemacht, läuft seit 2 Jahren, ich nutze aber nicht Automagic um den Batt Level zurück zu setzen sondern was anderes. Und ich hab das via PPPoE dran.

Aber warum in Gottes willen hast du die Platine vom Akku noch verbaut? Die brauchste nicht. Also mein T520 braucht die nicht. Die Akku Anzeige geht so oder so runter, mit oder ohne Platine. Ich hab auch mal den Schaltplan der Platine aufzeichnet weil ich dachte da kann man was löten wegen der Akku Anzeige aber nee mit dem softwareseitigem Zurücksetzen war dann einfacher ;-)

Ich mache es übrigens so mit dem Akku (shell):
dumpsys battery set level 100
dumpsys battery set ac 1

Wurde hier alles schon im Forum beschrieben. Also es gibt da unterschiedliche Ansätze.

/Daniel

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Das musst du unmittelbar nach dem Neustart immer wieder neu setzen. Es sollte aber genug Zeit da sein, da der Akkustand ja nicht bei 0% beginnt im Falle eines fehlenden Akkus bzw. der Rückmeldung dessen.

/Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Hallo ich weis das der Beitrag schon etwas älter ist.
Wie kann man das Akku level dauerhaft auf 100% setzen auch nach stromverlust?


Siehe hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,103560.msg972768.html#msg972768
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Ist immer schwer zu helfen, wenn man kein Bild vom Ganzen hat ...
Kann mir auch nur sehr schwer vorstellen, dass das Tablett beim Booten über 8A ziehen soll ...

Jetzt komme ich auch endlich mal wieder dazu, mich mit dem ungelösten Thema zu beschäftigen. Ich habe mal ein paar Bilder zum aktuellen Zustand gemacht und hochgeladen. Die Basis ist ein AC/DC Wandler mit 5V 2A 10W.Lasst euch nicht von den gelben Kabeln am Stecker stören, mussten die beiden schwarzen mit den gelben Kabeln tauschen, da nach dem Abisolieren zu wenig Kabel übrig war.

Ich würde jetzt als nächstes wie besprochen einen Elko zwischen Wandler und Tablet platzieren und erneut testen.

Wie erwähnt funktioniert die Nutzung per Akku, dazu wird an dem weißen Stecker einfach der Akku angeklemmt.

Offline frober

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1099
  • Was man nicht kann, kann man lernen...
Deine Lötstellen sind...ich sag's lieber nicht.
Solltest du nacharbeiten und zur Platine hin isolieren!
Auch beim Testen!!!


Raspi 3b mit Raspbian Stretch und relativ aktuellem Fhem,  FS20, LGW, PCA301, MySensors mit RS485(CAN-Receiver), etc.,
einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

********************************************
...man wächst mit der Herausforderung...

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Lasst euch nicht von den gelben Kabeln am Stecker stören, mussten die beiden schwarzen mit den gelben Kabeln tauschen, da nach dem Abisolieren zu wenig Kabel übrig war.

*lol* wenns nur die Farbe wäre ^^Diese Jumper Kabel die du da benutzt und die Verbinder ähhh so Thema Spannungsabfall und so sagt dir das was ;-) Löte da mal dicke Kabel an, und dann geht das auch, vielleicht sogar ohne ELKO...

/Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
Da muss ich Daniel recht geben, ich habe mindestens 1mm2 angelötet.
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Danke für eure Hinweise, tatsächlich hatte ich die Jumperkabel, bzw. deren Steckverbindungen im Verdacht, habe aber nur mehrere Jumperkabel aneinander gelötet bzw. mit einem alten Klingelkabel kombiniert. Das ändere ich jetzt mit einer 1mm² Zwillingslitze. Probiere es danach erst ohne ElKo, falls ich kein zufriedenstellendes Ergebnis habe, probiere ich es nochmal mit. Danach gibts ein Update.

Vielen Dank schonmal und einen guten Rutsch!

Offline d0m1

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Hallo Zusammen,

ich bin über google hierher gekommen, da mein "Wandtablet" ein Galaxy Tab A 2016 ist, dessen Akku sich aufgebläht hat. Es lief zwar bis zuletzt, aber ich möchte es umbauen auf Betrieb ohne Akku.

Wenn ich nun im ersten Beitrag anfange zu lesen, verweisen die dort genannten links zu Themen hier im Forum leider nur auf die Main Seite des Forums. Aus dem Link selbst kann ich auch nicht ersehen welche Beiträge oder Themen es sein könnten.

Wie finde ich denn die dort verlinkten Themen?


Danke für die Info!


Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
... Wenn ich nun im ersten Beitrag anfange zu lesen, verweisen die dort genannten links zu Themen hier im Forum leider nur auf die Main Seite des Forums. Aus dem Link selbst kann ich auch nicht ersehen welche Beiträge oder Themen es sein könnten.

Wie finde ich denn die dort verlinkten Themen?
...

Also bei mir funktioniert der Link aus meinem ersten Beitrag:

https://forum.fhem.de/index.php/topic,102635.0.html

Die Überschrift zum Thema heisst: Wandtablets mit Strom versorgen ? - Geblähter Akku
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline d0m1

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Hallo @Ma_Bo

Danke für deine schnelle Antwort.

Jetzt geht's bei mir auch und jetzt sehe ich auch die Bilder. Evtl lag es daran dass ich gestern noch nicht registriert war und der Browser etwas gebraucht hat.

Mein galaxy tab a bekomme ich mit einem Labornetzteil an. Bootet ohne Probleme.

Habe die Kontakte aber auf der akku Platine abgeklemmt. B1+ und B1-.

Reicht es aus das Tablet zu rooten und mit der app den batterie Status auf 100% zu setzen? Bleibt der dann die ganze Zeit auf 100%?

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1282
...
Reicht es aus das Tablet zu rooten und mit der app den batterie Status auf 100% zu setzen? Bleibt der dann die ganze Zeit auf 100%?

Ja, bei mir reicht das aus und der Status bleibt bei 100%, du kannst ihn auch auf einen beliebigen Wert stellen, eigentlich uninteressant welcher Wert, es geht nur darum, dass der Wert nicht weiter sinkt und bei ca. 1% das Display abgedunkelt wird.

Grüße Marcel
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline ChrizZz

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Mit der stärkeren Doppellitze, dem ElKo und der saubereren Verlötung klappt es nun auch bei mir. Somit kann das Google/Samsung Nexus 10 auch ohne Akku betrieben werden. Für die Zusammenfassung: Bei mir klappt das mit einem AC/DC Netzteil mit 5V, 2A und einem ElKo mit 4.700UF/16V.

Vielen Dank für eure Hilfe und die tollen Tipps!

Bei mir gehts jetzt nun in die 2. Phase, wie ich das Tablet nun hübsch in die Wand versenke. Habt ihr dazu Tipps/Ideen?
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline rvideobaer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 770
Hallo,

ich habe dazu einen "Magnetrahmen von Halbe" verwendet. Lässt sich gut an der Wand befestigen und im Rahmen ist eine schaumstoffplatte in die sich gut das Tablet einsetzen lässt. Dann Rahmen drauf und fertig.
Raspberry Pi 2, HM-Uart,1x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-RC-2-PBU-FM,1x HM-LC-SW4-DR,1x HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1,1x HM-TC-IT-WM-W-EU, 5x HM-CC-RT-DN und noch mehr
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline theghostofelvis

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Hallo!

Ich habe hier ein älteres Dell Venue 8 Pro 3845 bei welchen der Akku sich auch durch
dauerladen aufgebläht hat! Jetzt will ich das Tablet ohne Akku direkt mit Netzteil
betreiben (ohne Akku und angestecktem Ladegerät tut sich gar nix), als bewegten 'Bilderahmen' für Livestreams und YT Videos ! Gibt es hier villeicht jemanden der es mit diesem Windows Tablet auch schon gemacht hat oder mir einen Tipp geben kann ? 

Vielen Dank
theghostofelvis

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
... welche Leistung hat denn dein Ladegerät ?

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline theghostofelvis

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Ist ein Dell 10W Netzteil mit Output 5V/2A !

Das Problem ist aber, das ja der Akku über einen I²C-Bus kontrolliert wird und intern vom Tablet
ausgewertet wird. Bei unterbrochener Kommunikation (ausgebauter Akku) wird das Tablet ausgeschaltet bzw. lässt sich nicht mehr einschalten !

vielen Dank
theghostofelvis

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Wenn´s wirklich so ist und der Akku defekt ist, hilft nur die Überwachungsschaltung vom Akku abbauen und eine entsprechende Spannung, die in etwa dem Nennwert des Akku`s entspricht, an der Schaltung dort anlegen, wo früher der reine Akku angeschlossen war.

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Und die Diode nicht vergessen weil versucht werden wird den Akku zu laden...
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline theghostofelvis

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Danke für die Antworten, aber das ist mir dann doch zu kompliziert :(