Verschiedenes > Projekte

Tablet Umbau - ohne Akku nur mit Netzteil+Step Down - Einbau in Bilderrahmen

<< < (2/16) > >>

Ma_Bo:
6. Tablet Einbau in den Bilderrahmen

So, da nun Softwareseitig alles erledigt ist, nun zum Einbau des Tablets in den Bilderrahmen.

Erst einmal musste ich ein paar Einbuchtungen in den Rahmen fräsen (diese sind nicht besonders schön, aber sehen wird man sie ja später eh nicht, das ganze habe ich mit einem Dremel, Fräser und mit tiefenverstellbarem Aufsatz gemacht), damit ich den Lautsprecherstecker (rechte Seite im Bild) (tts Ausgaben mache ich mit AMAD und AUTOMAGIC über das Tablet mit einem angeschlossenen Lautsprecher) noch einstecken konnte.
(geht vielleicht auch ohne, bei meinem Stecker aber nicht)
Zusätzlich 2 Einbuchtungen wo nachher die Halter für die Wandbefestigung montiert werden (oben im Bild) und eine etwas größere Einbuchtung für die Taster  (links im Bild) (Erklärung für die Taster kommt gleich). (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)


--- Code: ---Siehe BILD 014_RAHMEN
--- Ende Code ---


Jetzt passt das Tablet mit Stecker schon einmal rein, als nächstes kommt das öffnen des Tablets, der Ausbau des Akkus, der Ausbau der Platine aus dem Akku (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe), das anbringen der Kabel, der Taster usw.

Nun fragt man sich, wofür Taster?  :o

Die Taster sind zur Unterbrechung der Kontakte vom Tablet zur Platine.
Ich weiss nicht warum, aber wenn man nur den Strom trennt und dann wieder einschaltet, bekommt man das Tablet nicht über den POWER ON/OFF Taster am Tablet gestartet, erst wenn man alle 4 Kontakte zwischen Tablet und Akkuplatine kurz trennt, funktioniert ein Neustarten des Tablets über den POWER ON/OFF Taster, deshalb habe ich dies über 4 Taster gelöst, die diese 4 Kontakte vom Tablet zur Akkuplatine beim drücken (Öffnerkontakte) kurz trennen.

Sollte also das Netzteil ausgesteckt werden oder ein Stromausfall sein, muss ich die 4 Taster, gleichzeitig, einmal drücken und kann dann das Tablet über POWER ON/OFF einschalten.

Schaltet man das Tablet am POWER ON/OFF Taster aus (während das Netzteil eingesteckt ist und Spannung hat) oder fährt das Tablet über AMAD mit FHEM (kann man jetzt dank root nutzen) herunter, so braucht man beim einschalten (über den POWER ON/OFF Taster am Tablet), diese 4 Taster nicht drücken. (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

Öffnen des Tabletgehäuses und Ausbau des Akkus
https://www.youtube.com/watch?v=xZmHSsvGPCA

Akkuplatine entfernen(man sollte wissen was man macht, wenn man keine Ahnung hat, FINGER WEG !) (Ich übernehme keinerlei Verantwortung für etwaige Fehler oder Schäden, die beim ausbauen passieren können!)

siehe BILD 015_PLATINE_ORIGINAL / 016_PLATINE_ORIGINAL / 017_PLATINE_ORIGINAL (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)



Kabel an die Platine und den Stecker löten und mit Schrumpfschlauch überziehen (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)



--- Code: ---siehe BILD 018_PLATINE_UMBAU / 019_PLATINE_UMBAU / 020_PLATINE_UMBAU / 021_PLATINE_UMBAU / 022_PLATINE_UMBAU / 023_PLATINE_UMBAU / 024_PLATINE_UMBAU
--- Ende Code ---

Ma_Bo:
Fertiges Kabel mit Stecker und Platine ins Tablet einbauen
Auf den Bildern 025_KABEL_FERTIG / 026_KABEL_FERTIG / 027_KABEL_FERTIG / 028_KABEL_FERTIG sieht man blaues Isolierband, dort habe ich mir eine der beiden weißen Adern markiert, damit ich weiß, welche Ader wo angeschlossen war (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)


--- Code: ---siehe BILD 025_KABEL_FERTIG / 026_KABEL_FERTIG / 027_KABEL_FERTIG / 028_KABEL_FERTIG
--- Ende Code ---


Jetzt noch ein paar Vorbereitungen am Rahmen, ich muss das Tablet von aussen über den POWER ON/OFF Knopf ja einschalten können, also hab ich mir ein Loch (6mm), an die Stelle wo der Taster sitzt, in den Rahmen gebohrt und mit einer Metallhülse eine Führung gemacht in der dann ein Stift steckt, eine weiter Führung ist nachher im 3D Druck Teil für die rechte obere Ecke (Ansicht und Beschreibung bei mir immer von hinten gesehen)


--- Code: ---siehe Bild 029_POWER_ON_OFF / 030_POWER_ON_OFF / 031_POWER_ON_OFF
--- Ende Code ---


Da ich die 4 Taster, welche die Leitungen der Platine unterbrechen, auch von aussen bedienen wollte, kommt ein zweites Loch in die linke obere Ecke, auch wieder mit Metallhülse als Führung und einem eingebauten Stift, damit es schön aussieht. Die Bedineung ist dann mittels eines 2 Stiftes möglich, mit dem ich dann einfach den verbauten Stift drücke (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

siehe Bild 032_TASTER / 033_TASTER / 034_TASTER / 035_TASTER / 036_TASTER / 037_TASTER / 038_TASTER / 039_TASTER / 040_TASTER (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

Ma_Bo:
Nun wo fast alles fertig verkabelt ist, aber noch nicht an Ort und Stelle, kommen die 3D gedruckten Teile ins Spiel, das sind einfach nur Abstandshalter um das Tablet an die richtige Position zu bekommen und ein paar Halter um die Kabel, die Platine und die Taster zu halten. (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)

Untere Halter für das Tablet mit Kabelführung in der Mitte


--- Code: ---siehe BILD 041_3D_DRUCK_USW / 042_3D_DRUCK_USW / 043_3D_DRUCK_USW
--- Ende Code ---


Obere Halter mit Aufhängung für Schrauben in der Wand, in den Oberen Haltern sind auch die Führungen für den Stift für POWER_ON_OFF (rechts im Bild) und für die 4 Taster (links im Bild) (durchgestrichenes entfällt, siehe 3. Probleme die beim testen auftraten und wie ich sie gelöst habe)


--- Code: ---siehe Bild  044_3D_DRUCK_USW
--- Ende Code ---


Kabelhalter und Steckerhalter


--- Code: ---siehe Bild  045_3D_DRUCK_USW /  046_3D_DRUCK_USW
--- Ende Code ---


Nun alles zusammenschrauben und fertig verkabeln und man kann das ganze auch schon testen.

So sieht es an der Wand aus


--- Code: ---siehe Bild 047_FERTIG
--- Ende Code ---

Ma_Bo:
Für den Step Down habe ich mir noch ein Gehäuse gedruckt.
In dieses Gehäuse kommt auch noch eine Sicherung für die Ausgangsseite des Step Down mit rein.
Das Gehäuse mit Step Down und das Netzteil liegen zusammen in einem Schrank (in unmittelbarer Nähe des Tablets) und von dort aus geht es über ein 2x0,75mm2 Kabel zum Tablet an den in Bild 046_3D_DRUCK_USW zu sehenden Stecker, somit kann ich das Tablet von der Wand nehmen und brauche nur den Stecker für die Stromversorgung und den Stecker für Audio abstecken


--- Code: ---siehe Bild  046_3D_DRUCK_USW / 048_SD_GEHAEUSE / 049_SD_GEHAEUSE
--- Ende Code ---


Ein Deckel gibt es für das Gehäuse auch


--- Code: ---siehe Bild  050_3D_DRUCK_USW / 051_SD_GEHAEUSE / 052_SD_GEHAEUSE
--- Ende Code ---

Ma_Bo:
So, ich glaube, ich habe alles erklärt, falls Fragen sind, fragt, ich versuche gerne zu helfen.


P.S. Das Tablet läuft seit dem 29.08.19 ohne Probleme mit der umgebauten Spannungsversorgung, heute ist der 08.09.19, ich habe mittlerweile 2 Tablets umgebaut und in einen Rahmen verbaut, ein 3tes ist gerade in Planung.
Das Step Down Modul bleibt absolut kalt und das Netzteil wird minimalst warm.
Der Langzeittest wird zeigen, ob alles weiterhin stabil läuft, falls es Probleme geben sollte, werde ich hier darüber informieren.

Grüße Marcel

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln