Autor Thema: Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern  (Gelesen 694 mal)

Offline JimBeamer

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern
« am: 10 September 2019, 20:55:25 »
Hallo Forum,

bei dem Versuch meinen Beamer mit einem Zeropi über die serielle Schnittstelle zu steuern bin ich auf fhem gekommen und habe nach tagelangem Lesen immer noch keine Verbindung aufbauen können.

Meine Hardware sieht folgendermaßen aus:

  • Beamer: Vivicom H1189 mit RS-232C-Protokoll Anschluß als D-Sub-Stecker 9 polig
     https://www.vivitek.eu/Files/UserManual/S1%20Vivitek%20H1188%20UM-German_20150422.pdf
  • Zeropi mit Raspbian Buster with Desktop Kernel Version 4.19
  • DIGITUS USB auf Seriell Adapter - RS232 Konverter - USB 2.0 Typ-A zu DSUB 9M - FTDI Chipsatz - 80 cm Verlängerungs-Kabel
  • VTOP Gender Changer D-SUB 9 pol. Buchse auf 9 pol. Buchse - 9 Pin Seriell RS232 Gender Changer Konverter Adaptor

Zugriff auf fhem nehme ich über den Browser meines PC's.
Aus dem Forum habe ich schon rausgelesen, daß das Modul 99_seriel.pm für meine Zwecke geeignet ist. Die nötigen Parameter wie Parität, Datenbit, Stoppbit und Flusskontrolle habe ich geändert.
Nachdem ich das Modul mit reload 99_serial.pm aktiviert habe, habe ich folgenden Befehl eingegeben um den Beamer einzuschalten...
{serial_comm(9600,"/dev/ttyUSB0",<\x56\x39\x39\x53\x30\x30\x30\x31\x0D>)}
...jedoch ohne Erfolg.

Ich frage mich jetzt ob es vielleicht am RS232 Adapter liegt, da der Beamer und der Adapter über Steckerkontakte verfügen und ich diese über einen Gender Changer verbunden habe.
Benötige ich vielleicht ein Nullmodemkabel? Ich habe auch ein einfaches serielles Kabel verwendet also Stecker auf der einen Seite und Buchse auf der anderen und dann wieder mit dem Gender Changer die Geräte verbunden. Ich blicke mit den verschiedenen Anschlüssen bei der Seriellen Schnittstelle nicht mehr durch.
Ich habe auch mit Minicom auf dem Zeropi versucht eine Verbindung aufzubauen, doch auch hier wird keine Verbindung aufgebaut.
Mit dem Befehl "dmesg | grep tty" auf dem Zeropi bekomme ich diese Meldung zurück

[    0.000000] Kernel command line: coherent_pool=1M 8250.nr_uarts=0 bcm2708_fb.fbwidth=656 bcm2708_fb.fbheight=416 bcm2708_fb.fbswap=1 smsc95xx.macaddr=xx:xx:xx:xx:xx:xx vc_mem.mem_base=0x1ec00000 vc_mem.mem_size=0x20000000  dwc_otg.lpm_enable=0 console=ttyS0,115200 console=tty1 root=PARTUUID=8b8b2b80-02 rootfstype=ext4 elevator=deadline fsck.repair=yes rootwait quiet splash plymouth.ignore-serial-consoles
[    0.000643] console [tty1] enabled
[    0.865161] 20201000.serial: ttyAMA0 at MMIO 0x20201000 (irq = 81, base_baud = 0) is a PL011 rev2
[   15.914409] usb 1-1: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB0

Ich weiß einfach nicht was ich falsch mache. Vielleicht kann mir jemand bei meinem Problem behilflich sein, das wäre super :-)

Grüße JB
« Letzte Änderung: 10 September 2019, 21:05:38 von JimBeamer »

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14609
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern
« Antwort #1 am: 10 September 2019, 22:22:02 »
Hi,

Schuss ins Blaue: Wird gern falsch gemacht: Serielle Kommunikation über UART RAS232 usw. funktioniert immer über Kreuz!
Also
TX -> RX
RX -> TX

Und ja Genderchanger klingt erstmal verkehrt. Du brauchst drei Drähte also such die Kontaktbelegung raus, verbinde die Masse und den Rest wie oben gesagt :)

Gruß Otto
« Letzte Änderung: 10 September 2019, 22:28:27 von Otto123 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266
Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6825
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern
« Antwort #2 am: 10 September 2019, 22:36:36 »
Braucht man so einen USB-Umsetzer überhaupt?

Der PI Zero hat doch RX/TX (also Seriell) "on board"...

Oder hab ich da was nicht verstanden?

Hast du fhem auf dem PI Zero laufen?

Und: warum auf dem armen kleinen PI Zero ein Desktop-OS!? Nimm doch wenigstens ein Lite!

Gut du hast die HW ja schon...
...aber wäre ein ESP als "Serial-Bridge" nicht einfacher!?

Und den dann "ganz normal" in ein fhem einbinden, das auf einer anderen HW läuft, wo man (zukünftig) auch weitere Sachen machen kann...
...denn da ist beim PI Zero (noch dazu mit Desktop) schnell mal Schluss...

Gruß, Joachim
FHEM 5.9 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, HUE, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM 5.9 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.9 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Snips, Google Home, ...

Offline JimBeamer

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern
« Antwort #3 am: 10 September 2019, 23:33:24 »
Hallo MadMax!

Braucht man so einen USB-Umsetzer überhaupt?

Ob man so einen USB übersetzer braucht weiß ich leider auch nicht. Bin bei meiner Suche allerdings auf einige Seiten gestoßen, wo andere diesen Adapter benutzt haben also habe ich mir auch einen besorgt.

Hast du fhem auf dem PI Zero laufen?

Und: warum auf dem armen kleinen PI Zero ein Desktop-OS!? Nimm doch wenigstens ein Lite!

fhem ist auf dem Pi installiert. Ein Desktop-OS habe ich gewählt, da ich zuvor eine Lite-Version laufen hatte und die Verbindung nicht klappte, weder über Minicom noch über fhem. Daher dachte ich, dass es vielleicht an der Version lag und so habe ich die Desktopversion installiert. Ich habe aber im Menü den Desktop ausgeschaltet und greife über Putty auf den Zeropi zu.

Gut du hast die HW ja schon...
...aber wäre ein ESP als "Serial-Bridge" nicht einfacher!?

Und den dann "ganz normal" in ein fhem einbinden, das auf einer anderen HW läuft, wo man (zukünftig) auch weitere Sachen machen kann...
...denn da ist beim PI Zero (noch dazu mit Desktop) schnell mal Schluss...

Gruß, Joachim

ESP? Serial-Bridge? ...kenne ich leider nicht, klingt aber interessant, werde ich mir gleich mal anschauen.
Danke für den Tipp!

Gruß JB
« Letzte Änderung: 10 September 2019, 23:40:28 von JimBeamer »

Offline JimBeamer

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern
« Antwort #4 am: 10 September 2019, 23:38:53 »
Hi,

Schuss ins Blaue: Wird gern falsch gemacht: Serielle Kommunikation über UART RAS232 usw. funktioniert immer über Kreuz!
Also
TX -> RX
RX -> TX

Und ja Genderchanger klingt erstmal verkehrt. Du brauchst drei Drähte also such die Kontaktbelegung raus, verbinde die Masse und den Rest wie oben gesagt :)

Gruß Otto

Hallo Otto,

ich hab es mir schon gedacht, dass es an der Verbindung liegt. Doch leider wird oft nur sehr ungenau und wenig ausführlich beschrieben wie etwas verbunden oder ausgeführt wird.
Danke für deinen Rat, werde mir gleich ein passendes Kabel bestellen, da ich hier nichts mehr zum basteln habe.

Gruß JB

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14609
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern
« Antwort #5 am: 10 September 2019, 23:43:44 »
@Joachim RS232 ist ja auch eine Frage des Pegels. https://de.wikipedia.org/wiki/RS-232

Der Pi macht ja nur 3,3 Volt das wird nicht direkt klappen. Also den Pegel Umsetzer braucht man auf alle Fälle.

Der USB / Seriell Wandler entkoppelt schon mal und ist billiger als der Pi :) - wenns raucht.
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6825
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern
« Antwort #6 am: 11 September 2019, 00:40:30 »
Hi Otto,

schon klar, hätte ich noch anmerken sollen...

Dann gleich die Anmerkung: gilt beim ESP auch!
Der kann auch nur 3,3V

@JB: du kannst dir "Anregungen" bzgl. ESP und Serial-Bridge u.a. in folgendem Wiki "umsehen": https://wiki.fhem.de/wiki/HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_f%C3%BCr_Raspberry_Pi bzw. direkt https://wiki.fhem.de/wiki/HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_f%C3%BCr_Raspberry_Pi#Anbindung_mit_ESP8266

Da ist auch das mit Tx/Rx beschrieben...

Aber noch mal der Hinweis: es braucht einen Levelkonverter!

Sowas z.B.: https://www.ebay.de/itm/5PCS-5V-to-3-3V-Bi-Directional-Level-Shifter-Logic-Level-Converter-4-Channel/322317029392?hash=item4b0b979010:m:ms5ZNJR7lZ6AvD0y6PcjT7A

Das im Wiki genannte Funkmodul läuft nämlich ebenfalls auf 3,3V (passt also schon)...

Gruß, Joachim
« Letzte Änderung: 11 September 2019, 00:44:20 von MadMax-FHEM »
FHEM 5.9 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, HUE, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM 5.9 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.9 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Snips, Google Home, ...

Offline JimBeamer

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern
« Antwort #7 am: 13 September 2019, 21:47:12 »
Das neue Kabel (https://www.amazon.de/gp/product/B078M6TGGK/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1) ist angekommen und ich habe den Beamer an meinen Ubuntu Rechner angeschlossen, damit es zu keinem Spannungsproblem kommt.
Und was soll ich sagen... es klappt  ;D Allerdings muß der Befehl in Anführungszeichen gesetzt werden wie hier...
{serial_comm(9600,"/dev/ttyUSB0","\x56\x39\x39\x53\x30\x30\x30\x31\x0D")} und dann läuft alles reibungslos.

Jetzt bestelle ich mir noch die Levelkonverter und der kleine Zeropi kann endlich loslegen.

Ich habe mich für den Zeropi entschieden, weil ich nur den Beamer darüber steuern möchte und ich den kleinen Rechner wunderbar am Beamer verstauen kann.
Eine Frage hätte ich aber noch. Der Beamer hat eine USB Stromversorgung mit 5V Gleichspannung. Kann ich den Zeropi daran mit Strom versorgen oder brauche ich dazu auch einen Konverter. Eigentlich habe ich es schon probiert und es klappte auch soweit. Doch das heißt ja noch lange nicht das es auch gut für den kleinen Pi ist, wie ich jetzt mit der seriellen Schnittstelle erfahren mußte.

Vielen Dank für Eure Hilfe es hat mich einen großen Schritt weitergebracht  ;)

Grüße JB
« Letzte Änderung: 14 September 2019, 02:01:22 von JimBeamer »

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14609
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:Beamer mit Zeropi über RS232 schnittstelle steuern
« Antwort #8 am: 13 September 2019, 22:53:51 »
Du kannst das mit der Stromversorgung gern versuchen. Ich halte es für kritisch. Der Pi braucht eine stabile Spannung.
Details findest Du hier inklusive der verlinkten Dokumente.
Der Zero hat keine Power LED die blinken könnte.
defekte SD Card und "weiche" Spannungsversorgung sind die Hauptgründe für unklares Verhalten.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266