Autor Thema: Anbindung eines MQTT mit analogen Werten  (Gelesen 596 mal)

Offline cornelius fillmore

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 311
Antw:Anbindung eines MQTT mit analogen Werten
« Antwort #15 am: 05 Oktober 2019, 07:52:31 »
..Du setzt einfach das userReadings-Attribut am MQTT2_DEVICE ;) .
Entschuldige, die vielleicht naive Frage, aber was soll ich denn da bei userReadings eintragen?
1, myZisterne, Zisterne
3 x Fhem 5.9 mit RPI

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7872
  • eigentlich eher user wie "developer"
Antw:Anbindung eines MQTT mit analogen Werten
« Antwort #16 am: 05 Oktober 2019, 07:58:56 »
Na die Berechnung bzw. den Attributinhalt, den wir hier schon lange (hoffentlich) fertig haben :o ...

attr myZisterne2 stateFormat <b>Volumen FstD l;<br>FH WstD cm
attr myZisterne2 userReadings WstD:ANALOG_A0.* {sprintf("%.0f",ReadingsNum($NAME,"ANALOG_A0",0)/3)},
FstD:ANALOG_A0.* {sprintf("%.0f",0.207*((10000*acos((100-ReadingsNum($NAME,"WstD",0))/100))
+(sqrt(10000-(ReadingsNum($NAME,"WstD",0)-100)*(ReadingsNum($NAME,"WstD",0)-100)))*(ReadingsNum($NAME,"WstD",0)-100)));;}

(unterstellt, der Name des MQTT2_DEVICE ist noch myZisterne2).

Entschuldige, wenn ich das vielleicht etwas deutlich sage, aber ich habe arge Zweifel, ob FHEM das richtige "Produkt" für dich ist. Da klaffen jedenfalls im Moment noch große Verständnislücken, und nur mit copy/paste wirst du nicht weit kommen bzw. bald keinen mehr haben, der dir auf dem Niveau helfen will.
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN
svn:MySensors, WeekdayTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline cornelius fillmore

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 311
Antw:Anbindung eines MQTT mit analogen Werten
« Antwort #17 am: 05 Oktober 2019, 10:22:05 »
(unterstellt, der Name des MQTT2_DEVICE ist noch myZisterne2)
Das sind die Infos direkt von der IP-Adresse:
Generic Module
Zisterne
Program Version 6.6.0(release-sonoff)
Build Date & Time 2019-07-06T13:10:20
Core/SDK Version 2_3_0/1.5.3(aec24ac9)
Uptime 0T02:07:52
Flash write Count 62 at 0xF7000
Boot Count 37
Restart Reason Software/System restart

AP1 SSId (RSSI) NETGEAR23 (100%)
Hostname DVES_0D7972-6514
IP Address 192.168.0.166
Gateway 192.168.0.1
Subnet Mask 255.255.255.0
DNS Server 192.168.0.1
MAC Address 4C:11:AE:0D:79:72

MQTT Host 192.168.0.30
MQTT Port 1883
MQTT User DVES_USER
MQTT Client DVES_0D7972
MQTT Topic DVES_%06X
MQTT Group Topic sonoffs
MQTT Full Topic cmnd/DVES_0D7972/
MQTT Fallback Topic cmnd/DVES_0D7972_fb/

Emulation None
mDNS Discovery Disabled

ESP Chip Id 883058
Flash Chip Id 0x1640EF
Flash Size 4096kB
Program Flash Size 1024kB
Program Size 503kB
Free Program Space 500kB
Free Memory 15kB
und das die readings von myZisterne 2 Internals:
   CFGFN     
   CID        Zisterne

   DEF        Zisterne

   DEVICETOPIC myZisterne2
   FUUID      5d9832c7-f33f-4662-cf5e-f1624ecdf084540e
   IODev      MQTT2_FHEM_Server
   NAME       myZisterne2
   NR         5267
   STATE      <b>Volumen FstD l;<br>FH WstD cm
   TYPE       MQTT2_DEVICE
   READINGS:
Attributes:
   IODev      MQTT2_FHEM_Server
   comment    Daten von WEMOS D1 http://192.168.0.166
attr myZisterne2 group Zisterne
   readingList tele/Zisterne/SENSOR {json2nameValue($EVENT)}
 tele/Zisterne/SENSOR { $EVENT =~ m,ANALOG_A0, ? {"json_raw"=>$EVENT} : undef }
   room       Aussen->Zisterne
   stateFormat <b>Volumen FstD l;<br>FH WstD cm
   userReadings attr myZisterne2 stateFormat <b>Volumen FstD l;<br>FH WstD cm
attr myZisterne2 userReadings WstD:ANALOG_A0.* {sprintf("%.0f",ReadingsNum($NAME,"ANALOG_A0",0)/3)},
FstD:ANALOG_A0.* {sprintf("%.0f",0.207*((10000*acos((100-ReadingsNum($NAME,"WstD",0))/100))
+(sqrt(10000-(ReadingsNum($NAME,"WstD",0)-100)*(ReadingsNum($NAME,"WstD",0)-100)))*(ReadingsNum($NAME,"WstD",0)-100)));;}
3 x Fhem 5.9 mit RPI

Offline TomLee

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1496
Antw:Anbindung eines MQTT mit analogen Werten
« Antwort #18 am: 05 Oktober 2019, 11:50:38 »
Dein List von myZisterne2-Device bestätigt in gewisser Weise Beta-Users Bedenken im letzten Satz.

Lösch nochmal dein jetziges userReadings, lauf einmal ums Quadrat, dann lies dir noch mal durch was du wo eintragen sollst und freu dich das es dann klappt.  ;)

Gruß

Thomas

Offline cornelius fillmore

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 311
Antw:Anbindung eines MQTT mit analogen Werten
« Antwort #19 am: 08 Oktober 2019, 21:26:08 »
Hab ich gemacht, bin gerannt wie verrückt, hab die readings gelöscht und wieder neue eingetragen.
Hat aber trotzdem nichts genützt
3 x Fhem 5.9 mit RPI

Offline TomLee

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1496
Antw:Anbindung eines MQTT mit analogen Werten
« Antwort #20 am: 08 Oktober 2019, 22:08:28 »
Kurz (wie immer): Ich seh nix, was du wo eingetragen hast.

Gruß

Thomas

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7872
  • eigentlich eher user wie "developer"
Antw:Anbindung eines MQTT mit analogen Werten
« Antwort #21 am: 09 Oktober 2019, 09:32:25 »
...einen Versuch unternehme ich noch, aber meine Bedenken haben sich damit definitiv eher bestätigt denn verflüchtigt...

Was wir hätten sehen wollen, wäre z.B. der output gewesen von
list -r TYPE=MQTT2_.*
(Schau da aber bitte dann erst mal selber drüber und denke in Ruhe darüber nach, was du alles NICHT brauchst, und lösche das großzügig... Einen Tip habe ich dabei noch: ist ein MQTT-Topic-Pfad in irgendeinem MQTT2_DEVICE abonniert, wird autocreate@MQTT2_DEVICE nicht mehr ausgeführt, es wird also insbesondere die readingList anderer Devices nicht ergänzt.)
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN
svn:MySensors, WeekdayTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

 

decade-submarginal