Autor Thema: [gelöst] systemd fhem.service start verzögern (wegen Debmatic/CCU3)  (Gelesen 7642 mal)

Offline Otto123

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 21079
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:[gelöst] systemd fhem.service start verzögern (wegen Debmatic/CCU3)
« Antwort #15 am: 06 Februar 2022, 13:15:10 »
Auf alle Fälle, so eine Lösung steht ja in #8 - warum misux diese Lösung nicht nachgebaut hat?
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7590,WRT3200ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266,MQTT,Zigbee,deconz

Offline misux

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1105
Antw:[gelöst] systemd fhem.service start verzögern (wegen Debmatic/CCU3)
« Antwort #16 am: 06 Februar 2022, 19:33:42 »
Ich baue einfach eine Reserve von 30 Sekunden ein. Das reicht denke ich... Das mit den 10 hat ja schon mal geklappt...

Ich finde einige Dinge müssen auch mal etwas einfacher sein... und in diesem Fall ist das einfach und tut seinen Dienst. Und wenn es ne Minute länger daueret ist das auch nicht schlimm. So viel Zeit darf auch mal sein.

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12408
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:[gelöst] systemd fhem.service start verzögern (wegen Debmatic/CCU3)
« Antwort #17 am: 06 Februar 2022, 19:44:44 »
Das andere ist genauso einfach...
Stichworte: Wants, After, Requires

Dort die Abhängigkeit(en) eintragen -> done

Funktioniert selbst wenn sich Startzeiten etc. ändern und "verzögern" nur so viel wie tatsächlich nötig...

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Bullseye: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)

Offline misux

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1105
Antw:[gelöst] systemd fhem.service start verzögern (wegen Debmatic/CCU3)
« Antwort #18 am: 06 Februar 2022, 19:58:55 »
Also ich mache es wegen der piVccu die recht lange braucht bis sie 1. gestartet ist und 2. auch die Verbindung zu den Aktoren aufgenommen hat. Wenn das passiert ist erst dann Startet meine HMCCU und HMCCURPCPROC zuverlässig im Fhem wenn Fhem Schneller ist und das ist es meistens gibt es nur Probleme und ich muss fhem Manuell neustarten...

Das andere ist genauso einfach...
Stichworte: Wants, After, Requires

Dort die Abhängigkeit(en) eintragen -> done

Funktioniert selbst wenn sich Startzeiten etc. ändern und "verzögern" nur so viel wie tatsächlich nötig...

Gruß, Joachim

Naja, einfach ist es wenn man weiß wovon man spricht... ;D ich bin froh das das erstmal geklappt hat... :-X Ich wüsste nciht was ich eintragen muss damit fhem erst startet wenn piVccuauch wirklich fertig ist...
Vielleicht hast du einen heißen Tipp? :-*
Bin an sich für besseres sowieso immer zu haben..

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12408
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:[gelöst] systemd fhem.service start verzögern (wegen Debmatic/CCU3)
« Antwort #19 am: 06 Februar 2022, 20:08:04 »
Wie von Otto schon genannt: #8

EDIT: statt debmatic halt der piVCCU Service. Wie der heißt: keine Ahnung, da ich das nicht habe...

Gruß, Joachim
« Letzte Änderung: 06 Februar 2022, 20:09:35 von MadMax-FHEM »
FHEM PI3B+ Bullseye: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 13x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, Shelly, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Buster: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, Shelly, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)

 

decade-submarginal