Autor Thema: Neu in FHEM: Benutzerdefinierte Readings  (Gelesen 7321 mal)

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5065
  • Are we just self-replicating DNA?
Neu in FHEM: Benutzerdefinierte Readings
« am: 19 Januar 2013, 14:36:27 »
Hallo,

es gibt ein neues Feature in FHEM (ab sofort in SVN und ab morgen per Update erhältlich): benutzerdefinierte Readings.

Bei allen Geräten, die die readingsFN-Gruppe von Attributen unterstützen, könnt Ihr eigene Readings definieren.

Beispiel: Ihr habt ein Gerät myCounter, welches Ereignisse zählt, mit einem Reading namens count. Ihr nutzt das Gerät zur Messung des Stromverbrauchs. Ein Zählimpuls entspricht 1/800 kWh. Dann könnt Ihr mit


attr myCounter userReadings energy { (ReadingsVal("myCounter","count",0)+AttrVal("myCounter","basis",0))/800.0;; }


ein neues Reading namens energy erzeugen, welches immer dann aktualisiert wird, nachdem irgendwelche Readings am Gerät aktualisiert wurden. Zusammen mit benutzerdefinierten Attributen könnt Ihr damit parametrierbare Berechnungen einfach durchführen und die Ergebnisse als Readings am Gerät vorhalten. Dies ersetzt Euch die bisher empfohlene aufwendigere Lösung mit notify und Dummy.

Mehrere userReadings gehen auch, siehe bitte commandref.

Dies ist eine Funktionalität für Experten und setzt Perl-Kenntnisse voraus.

Viele Grüße
Boris
Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

 

decade-submarginal