FHEM - Hausautomations-Systeme > Sonstige Systeme

Neues Modul: ESPEInk für e-Paper Displays (Name geändert, war ESP8266EInk)

(1/80) > >>

eki:
Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt auch mal an ein eigenes Modul gewagt. Es steuert EInk Anzeigeelemente (z. B. https://www.waveshare.com/wiki/2.9inch_e-Paper_Module_(C)) von Waveshare über das ESP8266 Treiber Modul https://www.waveshare.com/wiki/E-Paper_ESP8266_Driver_Board der gleichen Firma an, und kann sowohl Bilder, als auch FHEM readings als Text auf diesen Devices darstellen.

Voraussetzungen: siehe Commandref zum Modul.

Features:

* Direkte Anbindung über die IP Adresse des Treiber Moduls
* Unterstützung von Displays verschiedener Größen, siehe https://www.waveshare.com/wiki/2.9inch_e-Paper_Module_(C)
* Nutzung von Bildern als Templates
* Hinzufügen von Texten über die Template Bilder entweder direkt oder aus FHEM readings
* Updates des Displays entweder Eventgetriggert über Änderung von Readings oder regelmäßig mit interval paramter
* Umrechnung des Bildes mit verschiedenen Varianten (farbe/monochrom, level/dithering) um möglichst gute Darstellung auf dem e-Paper zu erhalten
* ... siehe Commandref zum Modul
Das Modul ist angehängt und aktuell in einem Beta Status würde ich sagen. Ich habe selbst nur eine variante des ePapers und kann also damit testen. Wäre also interessiert, wenn jemand solche Devices hat und als Tester mitmachen könnte.
Natürlich wäre ich auch an Tipps von erfahrenen Modulentwicklern interessiert.

Edit 4.11.2019:
Neue version
Achtung, Name ist geändert, bestehende Devices müssen mit neuem Namen neu definiert werden)
Zusätzliche Features:

* Neben Texten können jetzt auch Icons dargestellt werden. Es können sowohl Icons aus Readings anderer Devices (z.B. die on/off Lampensymbole als FHEM Icons oder die Wetter Icons z.B. aus den PROPLANTA Wettermodul Readings) als auch statisch alle fhem Icons sowie auch Icons aus dem Web (per URL anzugeben) verwendet werden (set <dev> addicon bzw. set <dev> iconreading)
* Unterstützung von SVG Icons
* Es wird nebem dem ESP8266 board auch das ESP32 board unterstützt (daher die Namensänderung)
* Angabe des Unterordners im Dateisystem als Basis für temporäre Dateien (bei der Definition des Devices, siehe Commandref)
* Fehlerkorrekturen
Edit 25.11.2019:
Neue version
Zusätzliche Features:

* Die Konvertierung find jezt "non-blocking" im Hintergrund statt, FHEM bleibt damit bedienbar
* Es gibt ein neues Attribut, über das alternativ die Objekte auf dem Display definiert werden können
* Readings können formatiert werden (z.B. mit Einheit angefügt etc.)
* Positionen (x,y) können jetzt auch als left/mid/right/top/bottom angegeben werden. Wenn hinter left/mid/right/top/bottom noch eine Zahl steht, so wird ein entsprechender Abstand vom Rand bzw. der Mitte eingehalten

reibuehl:
Das hört sich ja spannend an. Könntest Du mal ein paar Bilder posten, wie das dann aussieht?

eki:
Hier mal Bilder, wie das aussieht. Die rohen Displays gibt es in verschiedene Größen zu kaufen (ab 1.5 Zoll so für 5 Euro bis ca. 7.5 Zoll Diagonale für 45 Euro z.B. bei Alibaba). Der Treiber (ca. 15 Euro) basiert auf einem ESP8266, der über Arduiono Softwarepakete konfiguriert wird und dann über WLAN von FHEM aus erreichbar ist. Man kann die Displays also dann irgendwo verbauen, und über USB entweder aus einer Batterie oder per Stromanschluss mit Strom versorgen.
Anwendungsbeispiele sind jegliche Art von Anzeigen, die sich nicht sehr häufig ändern (also keine Filme oder so etwas) und die wenig Strom brauchen sollen. Also z.B. als variables Türklingelschild oder Türschild oder eben als Statusanzeige für FHEM irgendwo.

reibuehl:
Sorry, ich meinte wie eine Ausgabe mit Deinem Modul aussieht... ich hab nämlich hier schon ein paar von den Displays liegen :-)

eki:
Na das ist ja weitestgehend variabel (wie gesagt, auf Basis eines Bildes auf dem alles drauf sein kann und mit beliebigen Texten and beliebiger Stelle mit beliebigem TTF Font und beliebiger Farbe und beliebiger Rotation). Ich werde demnächst mal Beispiele posten.
Darüber hinaus kannst Du im Modul Dir auch immer anschauen, wie das Bild aussehen wird. Das Blid, das an das Display übertragen wird, wird als Reading im Modul angezeigt wenn man "set convert" macht (siehe angehängter Snapshot).

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln