Autor Thema: fhem.cfg backup wiederherstellen  (Gelesen 1198 mal)

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 8242
  • eigentlich eher user wie "developer"
Antw:fhem.cfg backup wiederherstellen
« Antwort #15 am: 21 Oktober 2019, 12:20:10 »
Verstehe ich das richtig, dass du sagt, dass die Definition von PID20 erst dann passieren darf, wenn das Zieldevice definiert wurde?
Ich habe die Vermutung geäußert, dass sowas sein könnte und nähere Prüfung empfohlen ;) . Ich kann der zeit nur zu THRESHOLD und WeekdayTimer was sagen. Die werfen in solchen Situationen nur Warnungen aus, funktionieren dann aber ordnungsgemäß, wenn das Zieldevice später in der Konfiguration doch noch definiert wird.

Ich schaue mir mal das Define vom PID20 an und frage ggf mal beim Autor nach. Allerdings hat ausser mir ja anscheinend noch niemand das Problem gehabt.
Vermutlich wursteln andere nicht am Modulcode von PID20 rum oder sie kennen die Abhängigkeiten und beachten den Grundsatz, dass alle Hardware vor den Logikelementen definiert sein sollte, dabei IO's immer vor den Client-Devices usw., oder was auch immer die Phantasie hergibt...
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN
svn:MySensors, WeekdayTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline abc2006

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 877
Antw:fhem.cfg backup wiederherstellen
« Antwort #16 am: 21 Oktober 2019, 12:32:48 »
Ich habe die Vermutung geäußert, dass sowas sein könnte und nähere Prüfung empfohlen ;)
Okay, dann Danke dafür. Werde ich prüfen.

Vermutlich wursteln andere nicht am Modulcode von PID20 rum oder sie kennen die Abhängigkeiten und beachten den Grundsatz, dass alle Hardware vor den Logikelementen definiert sein sollte, dabei IO's immer vor den Client-Devices usw., oder was auch immer die Phantasie hergibt...

Ja, das mag natürlich sein. Die sind dann gute Programmierer, haben ihre Fehler bereits gemacht und stellen jetzt Dankenswerterweise ein stabil laufendes FHEM mit Unmengen an Modulen zur Verfügung.
Die anderen müssen wohl noch üben und können bei Problemen hier nachfragen (und aus den Antworten einiges lernen);). Danke dafür.

Viele Grüße,
Stephan
FHEM nightly auf Intel Atom (lubuntu) mit VDSL 50000 ;-)
Nutze zur Zeit OneWire und KNX

Offline PatrickR

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 712
fhem.cfg backup wiederherstellen
« Antwort #17 am: 21 Oktober 2019, 12:59:16 »
Da hast du recht, Device kopiert mit copy, ID's sind unterschiedlich.
hab ich grade auch nochmal verifiziert.
Darum geht es in der Datei schon lange nicht mehr, und das macht sie so tückisch. Inzwischen beherbergt sie leider u. a. Zugangsdaten.

/Edit: Zur Klarstellung, gemeint war die Datei FHEM/FhemUtils/uniqueID.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
lepresenced - Tracking von Bluetooth-LE-Tags (Gigaset G-Tag) mittels PRESENCE

"Programming today is a race between software engineers striving to build bigger and better idiot-proof programs, and the universe trying to produce bigger and better idiots. So far, the universe is winning." - Rich Cook

Offline Deckoffizier

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 454
Antw:fhem.cfg backup wiederherstellen
« Antwort #18 am: 22 Oktober 2019, 00:29:32 »
Hallo Stephan,

Zitat
verschwunden ist aber ein PID20-Device...

Zitat
Allerdings hat ausser mir ja anscheinend noch niemand das Problem gehabt.

irgendwie kommt es mir sehr bekannt vor und nicht zum ersten mal, hatte immer angenommen es liegt
an meiner Unkenntnis von FHEM Details!

Gruß
Hans-Jürgen
FHEM 5.8 auf "yakkaroo Emu A1FL.1" mit CUL 868MHz, SIGNALduino,1 Wire USB Busmaster, diverse 1 Wire Sensoren,Landroid,Aeotec USB Dongle Z-Wave Plus

 

decade-submarginal