Autor Thema: Suche: ParentControl für Raspi  (Gelesen 774 mal)

Offline Det20

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 676
Suche: ParentControl für Raspi
« am: 08 Mai 2020, 09:57:32 »
Hallo,

da wundert man sich, dass der Nachwuchs 8 Stunden täglich Hausaufgaben machen muss, flucht auf die Schule und die Lehrer - Und siehe da: Es sind nicht Hausaufgaben, es sind irgendwelche Kinofilme von illegalen Seiten, YouTube liefert ebenfalls Filme usw ... Von wegen Hausaufgaben, von wegen Vertrauen und Absprachen, tolle Theorie, liebe Super-Nanny. Die Hausaufgaben müssen plötzlich dann gemacht werden, wenn es um mithelfen im Haushalt geht. Wäsche, Geschirrspüler ... leider keine Zeit, muss Hausaufgaben machen (komisch, musstest du doch schon die letzten 5 Tage jeweils > 8 Stunden pro Tag?).

Nichts gegen YouTube, aber doch bitte nicht 8 und mehr Stunden pro Tag. Nun könnte ich die Zeit einschränken, den Rechner also nur noch 2 Stunden pro Tag ins Internet lassen (Fritzbox Zeitfilter), aber was wäre, wann dann wirklich, also in echt Hausaufgaben gemacht werden?

Habe mich also auf die Suche nach einem Content-Filter-System gemacht, um das zeitlich einzuschränken. Um Anfragen auf die HPI-Cloud immer durchzulassen, YouTube aber nur 2 Stunden pro Tag, diverse Streamingseiten nie. Alles für einen Raspi (habe noch einen rumfliegen). Gefunden habe ich Pi-Hole und AdGuard Home, wobei mir AdGuard irgendwie besser gefällt.

Haben andere User hier eine Empfehlung für mich, bevor ich nun alle Systeme installiere und mir 3 Tage lang ne blutige Nase hole, weil die Frau kein Netflix schauen kann (Fehlkonfiguration)?

Offline slor

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 635
Antw:Suche: ParentControl für Raspi
« Antwort #1 am: 08 Mai 2020, 10:00:47 »
Ich mache das Account basieren mit Google Family safety und Microsoft Family Accounts. Da ist das Geräte übergreifend und geht auch außerhalb meines Netzwerkes.
FHEM auf Cubietruck Debian Stretch
CCU3 mit RaspberryMatic im Testbetrieb
FS20, Homematic, Telegram, Conbee2 mit DeConz und Hue/Tradfri/Osram Lampen AQARA Sensoren, Bluetooth Anwesenheitserkennung mit Handys, Siemens Trockner via HomeConnect, Echo

Offline KernSani

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3389
Antw:Suche: ParentControl für Raspi
« Antwort #2 am: 08 Mai 2020, 10:30:28 »
Pihole ist ein DNS und filtert dir standardmäßig nur Werbung raus, schnell und einfach einzurichten, generell empfehlenswert, aber für deinen Einsatzzweck eher nicht geeignet.


Kurz, weil mobil....
RasPi: RFXTRX, HM, zigbee2mqtt, mySensors, JeeLink, miLight, squeezbox, Alexa, Siri, ...

Offline yersinia

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 614
    • Cyanide & Happiness
Antw:Suche: ParentControl für Raspi
« Antwort #3 am: 08 Mai 2020, 10:41:51 »
Pihole ist ein DNS und filtert dir standardmäßig nur Werbung raus, schnell und einfach einzurichten, generell empfehlenswert, aber für deinen Einsatzzweck eher nicht geeignet.
Oh doch, mit den richtigen Filterlisten (zb) + manuelles blacklisten bekommt man auch diese weg.
Allerdings gilt dies -ohne weitere Konfiguration und je nach Netzwerk-Setup- für das gesamte Netzwerk und immer. Afaik lassen sich blocklisten nicht zeitabhängig ein/ausschalten.
Und es verhindert "nur" die dns auflösung, hat dein Nachwuchs die IP oder manuell einen anderen DNS Server eingetragen, wars das. ;)

Wie wäre es, den Zugang zum Device bzw Internet ganz zu beschränken? Kindersicherung der Fritte zB?
viele Grüße, yersinia
----
FHEM 6.0 (SVN) on RPi 4B with RasPi OS Buster (perl 5.28.1) | FTUI
nanoCUL@a-culfw-> 2x868 (1x ser2net), 1x433 | MQTT2 | Tasmota | ESPEasy
VCCU->14xSEC-SCo, 7xCC-RT-DN, 5xLC-Bl1PBU-FM, 3xTC-IT-WM-W-EU, 1xPB-2-WM55, 1xLC-Sw1PBU-FM, 1xES-PMSw1-Pl

Offline Det20

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 676
Antw:Suche: ParentControl für Raspi
« Antwort #4 am: 08 Mai 2020, 10:44:33 »
Oh doch, mit den richtigen Filterlisten (zb) + manuelles blacklisten bekommt man auch diese weg.
Allerdings gilt dies -ohne weitere Konfiguration und je nach Netzwerk-Setup- für das gesamte Netzwerk und immer. Afaik lassen sich blocklisten nicht zeitabhängig ein/ausschalten.
Und es verhindert "nur" die dns auflösung, hat dein Nachwuchs die IP oder manuell einen anderen DNS Server eingetragen, wars das. ;)

Wie wäre es, den Zugang zum Device bzw Internet ganz zu beschränken? Kindersicherung der Fritte zB?

Problem ist, dass man YouTube entweder zur Erklärung von Matheaufgaben *oder* zum schauen von Filmen nutzen kann. Also dachte ich: Maximal 2 Stunden YouTube.

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8454
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Suche: ParentControl für Raspi
« Antwort #5 am: 08 Mai 2020, 11:15:30 »
Mit piHole V5 (ist grad Beta oder so bzw. sucht "Freiwillige") geht glaube ich sogar DNS-Blocking pro Client...
...und es gibt (nat.) auch was in fhem: https://forum.fhem.de/index.php/topic,84031.msg762961.html#msg762961

Gut erst mal "nur" Statistiken abfragen und "generell" ein/ausschalten...
...aber wer weiß ;)

Und vielleicht lässt sich damit dann das Gewünschte erreichen...

EDIT: und bzgl. externem/anderem DNS -> Firewall. Also NUR piHole darf raus auf DNS-Port ;) (gut, wenn piHole nicht mehr tut, dann ist nat. genrell [erst mal] Essig mit Internet ;)  aber man kann halt nicht immer alles haben ;)  ) / Gut hilft nat. nicht, wenn die IP "bekannt" ist...

Gruß, Joachim
« Letzte Änderung: 08 Mai 2020, 11:17:29 von MadMax-FHEM »
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline Det20

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 676
Antw:Suche: ParentControl für Raspi
« Antwort #6 am: 08 Mai 2020, 15:41:11 »
Kurz installiert und muss sagen: Wenn, dann Pi-Hole Beta. Da kann ich deutlich mehr konfigurieren als bei AdGuard. Vielleicht, wenn es das wird, schlage ich mich mit deren API rum und aktiviere von außen die Bann-List. Danke erstmal @ all

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 25836
Antw:Suche: ParentControl für Raspi
« Antwort #7 am: 08 Mai 2020, 15:53:09 »
Ich habe das ganze noch vor 2 Jahren auf Basis eigener Firewallregeln (iptables) mit squid und squidguard gemacht. Da konnte man auch Zeiten vorgeben und so. Seiten sperren über Sperrlisten und so weiter.
Jetzt habe ich OPNSense und leider nicht mehr so die Feinabstimmung aber immer noch brauchbar.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://paypal.me/pools/c/8gULisr9BT
My FHEM Git: https://git.cooltux.net/FHEM/
Mein Dokuwiki:
https://www.cooltux.net

Offline Lampenfieber

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:Suche: ParentControl für Raspi
« Antwort #8 am: 27 Juli 2020, 18:55:32 »
Hallo,

oh ja das kennen wir doch alle ;D Also als ich noch jung war, gab es sowas zum Glück noch nicht .
Zu empfehlen ist Google Family Safety.
Ich hoffe die Hausaufgaben dauern nun nicht mehr 8 Stunden am Tag ;)

LG Peter

 

decade-submarginal