Autor Thema: HifiBerry AMP2  (Gelesen 4384 mal)

Offline Dittel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 591
HifiBerry AMP2
« am: 26 Oktober 2019, 11:13:54 »
Hat jemand einen Einplatinenrechner als Soundstation am laufen? Ich wollte mein alters FS20 IRB Badradio in Rente schicken wegen der ständigen Streamaussetzer die ich nicht in den Griff bekomme. Dabei wollte ich die beiden Körperschallwandler die in den Schrank gebaut sind eigentlich weiter verwenden. Ich habe mir daher nen Raspi zur Brust genommen und erst einen Hifiberry MiniAmp dann einen Amp2 draufgesteckt und was soll ich sagen. Der Sound ist total flach und Basslos. Der Amp2 schiebt ja zwei mal 30 W auf die Boxen und das alte Badradio hatte gerade mal 1W. Trotzdem, im Vergleich hängt das alte FS20 Ding den Hifiberry soundtechnisch total ab. Kann doch nicht sein oder? Nicht mal nen EQ kann man nutzen, weil man dann die Hardware Volume Control auf dauerhaft 100% stellen müsste. Hat jemand Alternativen?
Das ganze sollte sich in die Logitechmediaserver "Landschaft" einfügen können.

Online berniie

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 38
Antw:HifiBerry AMP2
« Antwort #1 am: 26 Oktober 2019, 12:36:42 »
Ich hab hier 2 raspi 3 mit raspbian stretch und zwei verschiedenen Verstärkern am laufen.

# aplay -l
**** List of PLAYBACK Hardware Devices ****
card 0: sndrpijustboomd [snd_rpi_justboom_dac], device 0: JustBoom DAC HiFi pcm512x-hifi-0

# aplay -l
**** List of PLAYBACK Hardware Devices ****
card 0: sndrpihifiberry [snd_rpi_hifiberry_amp], device 0: HifiBerry AMP HiFi tas5713-hifi-0

Als Software kommt squeezelite zum Einsatz
# dpkg -l|grep sque
ii  squeezelite                     1.8-4                          armhf        lightweight headless Squeezebox emulator - ALSA version

Bin damit super zufrieden.

Was hast du bei dir für ein Netzteil dran?  Vielleicht ist das ja etwas schwach.


Offline Dittel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 591
Antw:HifiBerry AMP2
« Antwort #2 am: 26 Oktober 2019, 14:21:55 »
Also der Amp sollte richtig eingerichtet sein.
# aplay -l
card 0: sndrpihifiberry [snd_rpi_hifiberry_dacplus], device 0: HiFiBerry DAC+ Hi                                                                                                                 Fi pcm512x-hifi-0 []
  Subdevices: 0/1
  Subdevice #0: subdevice #0

und auch ich nutze Squeezelite und ein 60W Netzteil. Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, daß ein stärkeres Netzteil mehr Bässe fabriziert und nur daran fehlt es eben. Die Lautstärke kann man ordentlich aufdrehen, aber es klingt alles total flach. Hab auch schon die Polarität der LS getauscht, ohne Erfolg.

Kannst du einen EQ nutzen beim AMP?

Online berniie

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 38
Antw:HifiBerry AMP2
« Antwort #3 am: 27 Oktober 2019, 11:23:43 »
EQ habe ich noch nicht probiert.
Bin jetzt aber etwas irritiert
Zitat
# aplay -l
card 0: sndrpihifiberry [snd_rpi_hifiberry_dacplus], device 0: HiFiBerry DAC+ Hi
Auf der Herstellerseite https://www.hifiberry.com/products/
ist der HiFiBerry DAC+  die Version ohne eigenen Verstärker.

Offline Dittel

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 591
Antw:HifiBerry AMP2
« Antwort #4 am: 27 Oktober 2019, 12:50:58 »
Ja das stimmt, aber laut Doku...

DAC+ Standard/Pro/Amp2
dtoverlay=hifiberry-dacplus

Nur für den Amp+ muss man was anderes eintragen

Online berniie

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 38
Antw:HifiBerry AMP2
« Antwort #5 am: 28 Oktober 2019, 19:23:05 »
Mein Eintrag lautet
dtoverlay=hifiberry-ampVersuch das doch einfach mal.
Und dtparam=audio=on auskommentieren schadet bestimmt auch nicht.
#dtparam=audio=on

 

decade-submarginal