Autor Thema: CMI Obi Lux mit Funkwandschalter  (Gelesen 2061 mal)

Offline google

  • Newbie
  • Beiträge: 2
CMI Obi Lux mit Funkwandschalter
« am: 31 Oktober 2019, 16:42:47 »
Hey ich bin noch ganz neu hier und über lege gerade erst mir einen Raspberry Pi mit 433Mhz sender und Empfänger zu besorgen.

Ich steig leider bei ein paar sachennoch nicht so ganz durch und zwar folgendes ich habe derzeit von OBI die Funksteckdosen mit Fernbedingung *1.
Jetzt würde ich gerne einen Wandschalter zu diesen hinzufügenleider bitet dieser anbieter keine schalter an. Gibt es irgendwelche universellen Fukwandschalter bei denen ich dann den Coder eingeben kann?
Oder ist die einzige nöglichkeit über einen Gateway also in dem ich einen FHEM Server aufsetze, damit diese kommunizieren können?

Lg Flo



*1 https://forum.fhem.de/index.php/topic,94781.msg875542.html#msg875542

Online HomeAuto_User

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 947
Antw:CMI Obi Lux mit Funkwandschalter
« Antwort #1 am: 31 Oktober 2019, 19:27:51 »
Hallo, sobald du systemübergreifende Komponenten zusammenführen möchtest, kommst du um einen FHEM Server nicht drum herum.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
"Developer" heißt nicht, das man alles wissen kann!
- FHEM v5.9 | Rasberry PI 3
- radino CC1101 433Mhz (SIGNALduino)| - radino CC1101 868Mhz (CUL) | nano 433Mhz (SIGNALduino) - Sensoren: purer Dschungel querbeet

Offline google

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Antw:CMI Obi Lux mit Funkwandschalter
« Antwort #2 am: 01 November 2019, 12:43:58 »
Danke dir, ja dann werd ich das wohl so machen.

lg Flo

 

decade-submarginal