Autor Thema: Mehrfach-Ausführungsverhinderung  (Gelesen 1634 mal)

Offline Be-Cul

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Mehrfach-Ausführungsverhinderung
« am: 26 Januar 2013, 17:23:32 »
Die Mehrfach-Ausführungsverhinderung in der CUL-FW (1.49) bewirkt offensichtlich, dass zwei identische Anweisungen, z.B. setzen der Soll-Temperatur eines FHT-80B, nur einmal ausgesendet wird. Auch wenn die zwei identischen Anweisungen Stunden auseinander liegen. So weit so gut.
Mein Problem:
Ich sende die Soll-Temperatur 20°C an einen FHT-80. Irgendwann später setzt sich dieser FHT-80 durch sein internes Zeitprogramm auf 17°C. Wenn ich nun jedoch nochmals die Anweisung für 20°C aussenden will, weigert sich die CUL-FW, wegen der Mehrfach-Ausführungsverhinderung, diesen Befehl in die Tat umzusetzen.
Lösungsvorschlag:
Da der FHT-80 seine Temperaturen bei jeder Änderung durch sein internes Zeitprogramm sendet, müsste es möglich sein festzustellen, dass eine zweite Temperaturanweisung, die ich erteile, berechtigt ist und deshalb nicht verhindert werden muss.
Mein Work-around momentan besteht darin, beim zweiten mal nicht 20° sondern 21° und danach gleich wieder 20° zu senden. Dann geht's. Ist ja aber auch nicht so cool und bewirkt mehr (unnützen) Datenverkehr.

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18827
Aw: Mehrfach-Ausführungsverhinderung
« Antwort #1 am: 16 Februar 2013, 11:08:59 »
Ich vermute, dass dieses Problem nicht durch culfw, sondern durch das lazy Attribut in 11_FHT.pm gesetzt ist. Gibt es irgendwelche Indizien, die gegen diese Theorie sprechen?

 

decade-submarginal