Autor Thema: Danalock - welcher Schließzylinder?  (Gelesen 398 mal)

Offline grappa24

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 973
FHEM 6.0, 2 x RasPi 3B+, Debian Stretch; KNX, FS20, HM, HUE, Tradfri, Shellies, KLF200
Rollo-/Lichtsteuerung/-szenarien, T-Sensoren, Fensterkontakte, Heizungssteuerung, HEOS, Sprachsteuerung mit Alexa-FHEM, Netatmo, ...

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2305
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Danalock - welcher Schließzylinder?
« Antwort #1 am: 28 August 2021, 22:53:10 »
Hallo grappa24,

bei der Wahl eines Schließzylinders würde ich mich von der Sicherheitsklasse des Zylinders und der geforderten Schutzwirkung leiten lassen, an zweiter Stelle erst von der Kompatibilität zum elektronischen Schloss.

Viele​ Grüße​ Gisbert​
Aktuelles Fhem auf HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Platinen von Papa Romeo | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21RF
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Damu

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 838
Antw:Danalock - welcher Schließzylinder?
« Antwort #2 am: 29 August 2021, 21:54:28 »
Ich würde den KESO nehmen.
Hatte bei KESO Schweiz mal nachgefragt.
Da hat mir mitgeteilt das die Lizenz für den Danalock von hier ist:
https://bg-sicherheitstechnik.de/KESO
Mann konnte auch andere Zylinderprofile für den gleichen Schlüssel bestellen, sogar Zylinder mit Schweizer 22mm Profil.
Das war aber beim KESO 4000 Danalock, jetzt gibt es den KESO 8000.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen