Autor Thema: Rauchmelder: Suche Tipps zu Assoziationen und Handling  (Gelesen 512 mal)

Offline JHo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
Rauchmelder: Suche Tipps zu Assoziationen und Handling
« am: 28 Januar 2021, 20:00:44 »
Hallo zusammen,

ich habe seit längerem 2 Rauchmelder Popp E4001 (FLIRS, mit von außen aktivierbarer Sirene) und jetzt noch eine Hand voll Abus SHRM1000 (gibts baugleich von Heiman, nur-Melder) in Betrieb. Allerdings noch kein Konzept, was bei Meldung passieren soll... jetzt habe ich mich endlich mal mit den Assoziationsgruppen auseinander gesetzt und steige nicht komplett durch. Vielleicht hat ja jemand eines oder beide Geräte in Benutzung und kann mir helfen?

  • Beim Popp kann ich Gruppe 3 vier Geräte assoziieren (Link zu den Association Capabilities). Stelle ich dort meine Qubino Rolladenaktoren ein, fahren die Rolladen hoch (wenn unten) bzw. bleiben oben. So soll das.
    Aber warum dimmen meine beiden Dimm-Aktoren das Licht bei manuell ausgelöstem Rauchalarm hoch und runter (blinken)? Die sind nicht assoziiert... Und warum schalten die normalen, nicht-dimmbaren Aktoren nicht auch ein, wenn schon die beiden Dimmer anspringen?
  • Bei den Abus-Rauchmeldern (Link) zeigt mir FHEM nur 2 Association Groups nach get associationGroup all an. Es sollten aber drei sein... - trage ich meine Rollladenaktoren in Gruppe drei ein, passiert nix. Trage ich sie in Gruppe 2 ein und löse manuellen Alarm aus, fahren die Rolläden - aber sie fahren in jedem Fall. Also hoch, wenn sie unten sind (gewünscht), aber auch runter, wenn sie oben sind (falsch). Das ist ja ziemlich idiotisch - ist das bei denen so, liegts an der fehlenden Gruppe 3 oder was mache ich falsch?
  • Nun würde ich eigentlich bei Rauchalarm gerne mehr als vier/fünf Aktoren ansprechen, aber idealerweise wirklich direkt per Z-Wave-Assoziation, nicht nur über FHEM. Die Popp-Melder vernetzen sich ja miteinander - aber bei Rauch an Melder 1 geht nur der Alarm-Piepser an Melder 2 an, nicht aber der eigentliche Alarm - die in Melder 2 assoziierten Aktoren werden nicht getriggert. Works as designed oder mache ich da auch wieder einen Fehler?
  • Wie habt ihr das Thema mit den begrenzten Assoziationen gelöst? Nur die wichtigsten direkt assoziiert, der Rest an Aktoren wird über FHEM getriggert, oder gar nicht, oder...? Bin ich so ein Exot mit meinem Wunsch, eine Grundfunktion "Rauch --> alle Rollladen hoch und viel Licht an, um raus zu kommen" direkt über Z-Wave ohne eventuell gerade in Flammen aufgegangenen FHEM-Rechner abwickeln zu wollen?

Danke für Denkanstöße!
Jan
1: FHEM auf Ubuntu, MAX!Cube, Wand- und Heizkörperthermostate, Eco-Schalter, diverse LaCrosse-Sensoren, per remote angebundene DS18B20-Sensoren
2: FHEM auf Raspi 3, Max!Cube, Wand- und Heizkörperthermostate, Eco-Schalter, ht_pitiny-Adapter zu Junkers FW120

Offline krikan

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6984
Antw:Rauchmelder: Suche Tipps zu Assoziationen und Handling
« Antwort #1 am: 29 Januar 2021, 18:59:42 »
Meine Gedankensammlung:

1.
Zitat
Aber warum dimmen meine beiden Dimm-Aktoren das Licht bei manuell ausgelöstem Rauchalarm hoch und runter (blinken)? Die sind nicht assoziiert..
Wenn die wirklich nicht assoziiert sind, fallen mir ein:
Brodcast-Nachrichten, die normale Aktoren nicht verstehen. (gefühlt ehrer unwahrscheinlich)
Dimmer und Aktor(Rolladenaktor) sind direkt assoziiert; bei Rauchalarm sendet der Rolladenaktor die Blinkbefehle an Dimmer
Eine selbstentwickelte Logik in FHEM sendet die Befehle an die Dimmer bei Rauchalarm.

2.
Zitat
Bei den Abus-Rauchmeldern (Link) zeigt mir FHEM nur 2 Association Groups nach get associationGroup all an. Es sollten aber drei sein...
Die "ähnlichen" Heiman gibt es mit 3 (alte Version) und 2 (neue Version) Assoziationsgruppen. Vielleicht gibt es entsprechend auch bei Abus verschiedene Versionen. Die Anzahl der Assogroups wird vom Gerät geliefert.

3.
Zitat
Works as designed oder mache ich da auch wieder einen Fehler?
Vermutung: Works as designed, da sonst Netzwerkstörung vorprogrammiert.
Testen: FHEM-Controller in Assogroup der Schaltbefehle von Melder 2 aufnehmen und testen, ob FHEM zusätzliche Meldungen von 2 empfängt, wenn 1 auslöst.
Konfiguration kontrolloieren, ob Einstellmöglichkeiten.

4.
Zitat
Bin ich so ein Exot mit meinem Wunsch, eine Grundfunktion "Rauch --> alle Rollladen hoch und viel Licht an, um raus zu kommen"
Vermutlich nicht, aber die Technik steht im Weg. Ein Gerät mit vielen direkten Assoziationsmöglichkeiten läuft Gefahr das ZWave-Netz zu überlasten ohne es sinnvoll überwachen und gegensteuern zu können und darum gibt es Begrenzungen. Aeotec hat zum Thema mEn beim Popp-Rauchmelder irgendwo etwas geschrieben.

Gruß, Christian

Offline JHo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
Antw:Rauchmelder: Suche Tipps zu Assoziationen und Handling
« Antwort #2 am: 16 Februar 2021, 18:04:36 »
Danke für die schnelle Antwort - habe gebraucht, um mich wieder damit zu beschäftigen... :-/
1.Wenn die wirklich nicht assoziiert sind, fallen mir ein:
Brodcast-Nachrichten, die normale Aktoren nicht verstehen. (gefühlt ehrer unwahrscheinlich)
Dimmer und Aktor(Rolladenaktor) sind direkt assoziiert; bei Rauchalarm sendet der Rolladenaktor die Blinkbefehle an Dimmer
Eine selbstentwickelte Logik in FHEM sendet die Befehle an die Dimmer bei Rauchalarm.
Danke für den Tipp. Die Logik kann ich ausschließen. Bei den Aktoren habe ich keine direkte Assoziation zum Dimmer, aber bei 2 der 4 vom Rauchmelder getriggerten Rolläden nicht nur Lifeline, sondern den Controller einfach mal in alle Assoziationsgruppen gesteckt. Warum ich das gemacht habe - keine Ahnung, Lifeline sollte FHEM ja ausreichen. Da werde ich mal aufräumen und beobachten.

Zitat
3.Vermutung: Works as designed, da sonst Netzwerkstörung vorprogrammiert.
Testen: FHEM-Controller in Assogroup der Schaltbefehle von Melder 2 aufnehmen und testen, ob FHEM zusätzliche Meldungen von 2 empfängt, wenn 1 auslöst.
Konfiguration kontrolloieren, ob Einstellmöglichkeiten.

4.Vermutlich nicht, aber die Technik steht im Weg. Ein Gerät mit vielen direkten Assoziationsmöglichkeiten läuft Gefahr das ZWave-Netz zu überlasten ohne es sinnvoll überwachen und gegensteuern zu können und darum gibt es Begrenzungen. Aeotec hat zum Thema mEn beim Popp-Rauchmelder irgendwo etwas geschrieben.
Danke für den Hinweis. Das hier von Aeotec dürftest du gemeint haben, Überlastung ist wohl das richtige Stichwort.
Schade, das hatte ich mir in meinem jugendlichen Leichtsinn bei der Entscheidung zu Z-Wave anders vorgestellt, dürfte aber wohl bei jedem Funkstandard ähnlich problematisch sein. "Vernetzbare Rauchmelder" liest sich mit der Einschränkung "aber nicht mehr als 3" doch etwas ernüchternder  :'(.
Dann muss ich mal hirnen, wie ich meine potenziellen Rettungswege mit direkten Assoziationen möglichst weit frei und beleuchtet bekomme, und den Rest dann durch FHEM abdecke.

Grüße, Jan
1: FHEM auf Ubuntu, MAX!Cube, Wand- und Heizkörperthermostate, Eco-Schalter, diverse LaCrosse-Sensoren, per remote angebundene DS18B20-Sensoren
2: FHEM auf Raspi 3, Max!Cube, Wand- und Heizkörperthermostate, Eco-Schalter, ht_pitiny-Adapter zu Junkers FW120