Autor Thema: deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?  (Gelesen 3484 mal)

Offline Dracolein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 640
deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« am: 11 Dezember 2019, 11:17:09 »
Hallo zusammen,

mangels erfolgreicher Suche auf meine Grundlagenfrage mache ich einen neuen Thread auf.

Ich habe mir einen ConBee II Stick + Osram Smart Plug + Aqara (Xiaomi) Raumfühler zu testzwecken gekauft. Prinzipiell läuft alles.
Erwartungsgemäß ist der Abstand zw. Erdgeschoss (Conbee Stick steht dort) und 2. OG (Aqara Raumsensor sitzt dort) zu groß, sodass mein Plan war, im 1. OG eine Osram Steckdose als Repeater zu installieren.
Leider schaffe ich es nicht, dem Aqara Raumsensor beizubringen, dass er die Osram Steckdose als Repeater verwenden soll. Eigentlich hätte ich erwartet, dass dies automatisch passiert.

Meine nicht vorhandenen Kenntnisse stehen mir bei der Ursachenforschung nun im Weg.
Ich habe versucht, mich mit der GUI-basierten deConz Sofzware zu beschäftigen, welche alle 3 Geräte findet und darstellt.
Die grünen Verbindungen verlaufen allerdings nur direkt zw. ConBee Stick und den beiden Endgeräten.

Ist die Entfernung vom Raumsensor zum USB Stück zu groß, reißt die Verbindung einfach ab und es kommen keine weiteren Signale an.
Bei der Steckdose steht bereits "Router", weshalb ich interpretiere, dass er die Funktion als Repeater auch beherrscht.

Was könnte ich nun tun, damit der Aqara Raumsensor auch eine Verbindung zur Steckdose aufbaut?
Raspberry Pi 4 mit FHEM; FTUI Dashboard auf Asus 15,6" VT168H Touchscreen; ZigBee mit ConBee2 USB-Stick; div. Shelly 2.5; integr. Gaszähler mit ESP8266 & ESPEasy;

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19365
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #1 am: 11 Dezember 2019, 11:43:10 »
Hmm, eigentlich sollte das ZigBee-Mesh "selbstheilend" sein, wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe.
Das Routing kann jedenfalls afaik nicht direkt beeinflusst werden.

Kannst ja mal folgendes versuchen, um das indirekt anzustoßen:
Versetze phoscon in den Sensor-Erkennungsmodus und drücke dann mal die Taste an dem Sensor (da wo er eingesetzt werden soll). Ansonsten: Ändert sich nichts, ist zumindest der "eckige" Temp/hum/pressure recht sparsam mit Aktualisierungen; da passiert bei mir auch stundenweise nichts.
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Offline Dracolein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 640
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #2 am: 11 Dezember 2019, 21:08:00 »
So, ich habe es ausprobiert, leider erfolglos.

Standort Pi: Erdgeschoss
Standort Steckdose: 1. OG
Standort Multisensor: fast im 2. OG

1.) Sensor gelöscht
2.) Sensor neu angelernt
3.) in die deConz GUI reingeschaut, siehe Anhang
Raspberry Pi 4 mit FHEM; FTUI Dashboard auf Asus 15,6" VT168H Touchscreen; ZigBee mit ConBee2 USB-Stick; div. Shelly 2.5; integr. Gaszähler mit ESP8266 & ESPEasy;

Offline Ralf W.

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 459
  • FHEM - Möge die Macht mit dir sein!
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #3 am: 12 Dezember 2019, 08:14:13 »
Aus Sicht von Zigbee ist aktuell alles ok. Es sind alle Verbindungen vorhanden.

Die Aqaras (Xiaomi) sind manchmal etwas zickig. Habe eine ähnliche Konstellation. Pack den Aqara (Xiaomi) an die Stelle, wo er auf Dauer hin soll. Und dann mach mal ein paar Stunden nix. Der findet schon seine Route.

Gesendet von meinem SM-T585 mit Tapatalk

http://twitter.com/RWausD
Schon gewusst, dass Haarausfall zu einer Glatze führen kann?

FHEM: NUC7PJYH2, Ubuntu Server 20.04.5 LTS, HMCCU - RaspberryMatic, LaCrosse GW 868 mit CUL 868, DE ConBee II, diverse Sensoren und Aktoren.

Offline Dracolein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 640
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #4 am: 12 Dezember 2019, 10:26:14 »
Danke Dir, ich habs gestern am späten Abend zunächst geschafft, dass alle Geräte an ihren planmäßigen Standorten waren und Messwerte lieferten.

Dann schaltete ich den Pi aus und nach einem Neustart heute morgen findet mein "deConz-ConBee-Phoscon" Netzwerk überhaupt keine Teilnehmer mehr. Weder die Steckdose ist erreichbar, noch der Temperaturfühler. Seit 7 Uhr, jetzt also nach >3h, tut sich gar nichts.
Vermutlich kann ich die Probleme heute abend lösen,indem ich beide Geräte lösche und neu anlerne, aber das kann doch irgendwie nicht richtig sein so.
Raspberry Pi 4 mit FHEM; FTUI Dashboard auf Asus 15,6" VT168H Touchscreen; ZigBee mit ConBee2 USB-Stick; div. Shelly 2.5; integr. Gaszähler mit ESP8266 & ESPEasy;

Offline neyzen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 391
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #5 am: 20 September 2020, 00:49:40 »
Ich Versuche zurzeit meinen Vibrationssensor von xiaomi, der im Briefkasten steckt und immer wieder die Verbindung zu meinem Raspbee2 verliert, diese Lücke mit einer zusätzlichen Steckdose zu überbrücken. Hier hab ich die Osram smart plug. Und ich hab genau das selbe Problem. Obwohl die Steckdose näher am Sensor ist bleibt er immer noch am raspbee2. Kein Chance den Osram smart plug zu verbinden. Jetzt habe ich bei github mal gelesen, dass obwohl die Steckdose von osram und der xiaomi Sensor zigbee funken, generell Schwierigkeiten haben oder gar keine Möglichkeit gibt das sie untereinander kommunizieren. Das liegt anscheinend daran, das jeder herstellen sich nicht strickt an die zigbee Protokolle hält. man muss dann mal suchen welche Steckdose eventuell mit den xiaomi Sensoren kommunizieren kann.  Also allein zigbee reicht da anscheinend nicht.

Offline Dracolein

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 640
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #6 am: 20 September 2020, 08:30:27 »
Wie erkennst Du denn, über welche "Umwege" Dein Xiaomi Sensor im Netzwerk funkt?

Ich arbeite mit der deCONZ GUI und sehe dort anhand der Verbindungslinien zwischen den Geräten deren Funkstrecken. Bei mir machen die Osram Smart Plugs augenscheinlich keine Probleme; ich setze sie genau dafür (Repeaterfunktion) ein und es läuft.
Raspberry Pi 4 mit FHEM; FTUI Dashboard auf Asus 15,6" VT168H Touchscreen; ZigBee mit ConBee2 USB-Stick; div. Shelly 2.5; integr. Gaszähler mit ESP8266 & ESPEasy;

Offline neyzen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 391
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #7 am: 20 September 2020, 14:36:46 »
Ja ich schau mir das auch in der GUI an.
Muss ich da etwas besonderes einstellen damit die in der Repeaterfunktion arbeiten?
Ich dachte alle Strombetriebenen Geräte arbeiten auch als Repeater...

Offline LoxRalf

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #8 am: 27 August 2022, 21:46:22 »
Ich Versuche zurzeit meinen Vibrationssensor von xiaomi, der im Briefkasten steckt und immer wieder die Verbindung zu meinem Raspbee2 verliert, diese Lücke mit einer zusätzlichen Steckdose zu überbrücken. Hier hab ich die Osram smart plug. Und ich hab genau das selbe Problem. Obwohl die Steckdose näher am Sensor ist bleibt er immer noch am raspbee2. Kein Chance den Osram smart plug zu verbinden. Jetzt habe ich bei github mal gelesen, dass obwohl die Steckdose von osram und der xiaomi Sensor zigbee funken, generell Schwierigkeiten haben oder gar keine Möglichkeit gibt das sie untereinander kommunizieren. Das liegt anscheinend daran, das jeder herstellen sich nicht strickt an die zigbee Protokolle hält. man muss dann mal suchen welche Steckdose eventuell mit den xiaomi Sensoren kommunizieren kann.  Also allein zigbee reicht da anscheinend nicht.
Hallo zusammen,
ähnliches Szenario bei mir. ConBeeII-Stick im RasPi (konkret mit LoxBerry) im UG am Verteilerschrank und mehrere ORSAM SMART+ Plugs im Haus. Aber selbst die scheinen untereinander das Signal nicht weiterzugeben. Habe eine Steckdose, die kann ich an einer Position im EG schalten. Eine zweite Steckdose nur vier Meter Luftlinie (ohne Hindernisse) entfernt, hat keinen Empfang direkt vom RasPi, scheint aber auch von der anderen Steckdose keine Signale weitergeleitet zu bekommen. War auch alles einen längeren Zeitraum unverändert, da hätten sich die Teile eigentlich im Mesh finden müssen. Hat jemand denn was rausgefunden, wie man den Dingern den richtigen "Weg" beibringen kann?
Bin für alle Tipps dankbar, will eigentlich keine zwei Gateways (eins für UG eins für EG) einsetzen müssen.
Schöne Grüße
Ralf

Offline DetlefR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 297
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #9 am: 27 August 2022, 22:58:07 »
Hallo,

mit den Osram Steckdosen hatte ich das gleiche Problem. Letztendlich musste ich sie aussortieren.

Siehe auch hier.https://www.zigbee2mqtt.io/devices/AB3257001NJ.html

Offline Supadone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 100
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #10 am: 01 September 2022, 11:43:58 »
Ich hatte auch Anfangs immer wieder Verbindungsprobleme zu meinem Conbee II. Phoscon gibt aber auf ihrer Homepage folgenden Hinweis:
Zitat
Hinweis

Verbindungs­probleme können auftreten, wenn der ConBee II direkt an die USB-Buchse angesteckt wird oder sich in der Nähe von USB 3.0 Geräten — wie externen Festplatten oder Speicher­sticks befindet.

Sobald ich meine USB 3.0 Festplatte von einem circa 1 Meter entferntem NAS abgesteckt hatte waren die Probleme verschwunden. Vielleicht gibt es bei euch hier auch Störquellen in der Nähe.
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline LoxRalf

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #11 am: 09 September 2022, 07:44:30 »
@DetlefR: Danke für die Info. Habe mal beim LEDVANCE-Support nachgefragt und folgende Antwort erhalten:
Zitat
Ich bedaure, aber ein Standard-konformes Verhalten kann erreicht werden in Verbindung mit Systemen von unseren offiziellen Partnern. Wir empfehlen Ihnen die SMART+ Zigbee Produkte nur in Verbindung mit unseren offiziellen Partner Systemen zu verwenden. RapsberryPi-Rechner und ConBeeII-Zigbee-Stick gehören zu diesen Parntern leider nicht.
Zurzeit  autorisierte Partner Systeme sind Samsung SmartThings, Schwaiger Home4You, das Qivicon bzw. Telekom Magenta SmartHome System.
Nach meinem Verständnis sollte ein Standard eigentlich herstellerübergreifend gelten, wenn sich das Produkt tatsächlich standardkonform verhalten möchte. Nun gut, dann werde ich einen als Repeater passendes Gerät suchen (angeblich sei der IKEA-Repeater toll) und das LEDVANCE-Zeug entsorgen...

@Supadone: Es gibt kein Problem mit Zigbee-Empfängern, die "direkt mit dem Stick verbunden" sind - die schalten super zuverlässig. Die Sende- bzw. Empfangsleistung ist m. E. auch deutlich besser als mit dem original hue-Hub. Das mit dem Abstand hab ich auch schon gelesen, der Stick ist auch gut einen Meter von RasPi, Router und NAS entfernt, hängt allerdings direkt über dem großen Smart Home-Schaltschrank, was aber nicht zu stören scheint.

Offline DetlefR

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 297
Antw:deConz & zigbee Mesh // Kann man was beeinflussen?
« Antwort #12 am: 09 September 2022, 14:52:13 »
Ich hatte eigentlich auch gedacht zigbee ist zigbee. Aber scheint doch nicht so zu sein.

https://www.zigbee2mqtt.io/devices/TS011F_plug_1.html#tuya-ts011f_plug_1
Damit habe ich eigentlich gute Erfahrungen gemacht. Das meiste, was dauerhaft Strom hat, läuft ja auch als Repeater.
Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen