FHEM - Anwendungen > Heizungssteuerung/Raumklima

FHEM Modul (70_HPSU.pm) ROTEX HPSU compact <--> ELM327

<< < (2/88) > >>

ahermann86:
Hallo Banis,

bei der Verkabelung gibt es eigentlich keine größeren Hürden. Die größte wird wohl sein, an den OBD Stecker zwei Kabel anzuschließen. Mehr brauch man wirklich nicht.
An der RoCon muss man am J13 den CAN-H und CAN-L anschließen (Bild "Anschluss RoCon.png"). Bei mir ist das ein ~10m langes KNX Kabel zum OBD Adapter, welcher an meinem Server angeschlossen ist. Alternativ würde ich ein Netzwerkkabel bzw. Patchkabel vorschlagen...
Wichtig beim Arbeiten an der RoCon: ALLE Sicherungen ausschalten! Es genügt damei nicht nur, die Sicherung von der Steuerung sondern auch die vom BackupHeater und der Außeneinheit auszuschalten!!

Anbei habe ich ein Paar Bilder zur Herstellung der Stecker für den OBD Adapter. Ich habe dazu von einem alten Computernetzteil den Motherboard Versorgungsstecker mißbraucht. Die passen gut und man hat auch mehrere Operationsversuche ;) Das sieht man auf dem Bild "Adapter 1.jpg" bis "Adapter 3.jpg". Auf dem Bild "Adapter 3.jpg" sieht man auch die verwendeten Pins. Dabei ist gelb (Pin 6) der CAN-H und rot (Pin 14) CAN-L.

Übrigens: Das Bild "Falscher Adapter.jpg" ist einer, welcher nicht funktioniert.

Viel Erfolg und schöne Weihnachten.

Gruß
Axel

klaushofer:
Hallo,

ich bin gerade dabei, meine HPSU ansprechen zu können. Meine ersten Gehversuche habe ich mit dem Script von Spanni26 gemacht. Das Auslesen klappt auch soweit in der Konsole.

Für mich ist aber noch wichtig, Befehle schreiben zu können, so dass ich bspw. die Solltemperatur oder das Heizprogramm ändern kann. Wie geht das mit deinem fhem Plug-in?

Als Hardware nutze ich einen PiCan2 (siehe Bild). Aktuell im Skript von Spanni26 läuft dieser mit dem Treiber "PYCAN". Wird der CAN-Adapter auch von diesem Plugin unterstützt?

Vielen Dank

ahermann86:
Hallo,

ich verwende keinen Raspberry Pi (mehr).
Das von mir entwickelte FHEM Modul funktioniert (bisher) nur mit einem ELM327. Ich sehe hier den Vorteil, dass der an jeden "normalen" Linux PC/Server anschliessbar ist...

Gruß
Axel

Fuxi:
Habe jetzt alles probiert. Device ist bei INTERNAL "Init_state_0". Der ELM State ist "init", und bei READINGS ist State "opened".
Weiss jetzt spontan nicht mehr weiter. USB Adresse per ist sicher richtig. Ist das vielleicht ein nicht funktionierender OBD2 Adapter? Sieht gleich wie deiner aus, nur mit anderem Logo.

Achja, nutze einen RaspberryPi.

Grüße

ahermann86:
Hallo Fuxi,

ich habe noch einen Log eingebaut. Aktualisiere das Modul mit der angehängten Datei aus diesem Post. Weiterhin habe ich die commands_hpsu.json aktualisiert, was aber mit diesem Fehler nichts zu tun hat.

Gehe wie folgt vor:

1. Aktualisiere und lade das Modul neu.
2. Schließe die Kommunikation mit dem Adapter über "set <Devicename> Disconnect".
3. Aktiviere das Log über das Attribut "DebugLog" mit "on".
4. Öffne die Verbindung mit  "set <Devicename> Connect".

Es sollte nun im FHEM Ordner die Datei "70_HPSU_Log.log" erstellt werden. Poste deren Inhalt, damit ich weitere Infos zur Fehlersuche habe.


Bei mir sieht die Log Datei so aus:


--- Code: ---2020.01.02_20:24:35: HPSU 143: Msg: AT Z<\r><\r><\r>ELM327 v1.5<\r><\r> State: Init_step_0
2020.01.02_20:24:35: HPSU 143: Msg: AT E1<\r>OK<\r><\r> State: Init_step_1
2020.01.02_20:24:35: HPSU 143: Msg: AT PP 2F ON<\r>OK<\r><\r> State: Init_step_2
2020.01.02_20:24:35: HPSU 143: Msg: AT SP C<\r>OK<\r><\r> State: Init_step_3

--- Ende Code ---

Gruß
Axel

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln