Autor Thema: generelle idee/frage zu readings  (Gelesen 580 mal)

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2270
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
generelle idee/frage zu readings
« am: 25 Dezember 2019, 11:33:26 »
hiho,

ich hab - angeregt durch das epg-modul - mal eine (warscheinlich recht dumme) frage:

warum kann man readings nicht mehrere werte à la "datenbank darstellung" mit auf den weg geben?
bspl.: <readingname> <wert1> <wert2> ...

klar, bei den "normalen" geräteabfragen eher nicht so sinnvoll.
bei z.b. den readings der epg oder auch bei datenbank-abfragen wäre sowas doch durchaus brauchbar, oder?
man könnte auch werte von eigenen userreadings dann im "original-reading" unterbringen ... einfach, weils mich interessiert *g*

und ja, mir ist klar, dass dies warscheinlich eine grundlegene umstellung in fhem bedeuten würde und ich will hier sowieso nur mal wissen, ob das theoretisch machbar wäre und die idee vielleicht nicht, oder doch, blöd ist ...
auf jeden fall: dieser fred ist kein wunsch (oder vielleicht doch?), sondern eher ne (sinn)frage ...
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 20153
Antw:generelle idee/frage zu readings
« Antwort #1 am: 25 Dezember 2019, 11:52:13 »
fhem hat keine beschränkungen was den wert eines readings angeht. du kannst problemlos auch readings mit leerzeichen oder anderen trennzeichen erzeugen und verwenden. es ist keinerlei sonderlösung nötig.

ein reading das ein device selber erzeugt hat zu manipulieren ist spätesten dann ein problem wenn das device das reading selber wieder ausliest und in einem bestimmten format erwartet. das hat aber mit leerzeichen im wert nichts zu tun.

und spätestens wenn du unterschiedliche dinge im wert unterbringen willst passt es nicht mehr unbedingt weil du ja nur einen namen hast der eine sache beschreibt. wenn du noch etwas anderes möchtest wäre es gut dem anderen ding auch einen eigenen namen d.h. ein eigenes reading zu verpassen.
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2270
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:generelle idee/frage zu readings
« Antwort #2 am: 25 Dezember 2019, 13:53:00 »
wie gesagt ... ist nur ne generelle frage/idee gewesen - ich will gar nix, sehe aber immer wieder im forum zu meinem fred passendes.
zur zeit eben die epg oder auch die datenbank-readingslängen-beschränkungs-diskussionen (geiles wort).

gegenargument: keiner müsste mehr readings zerlegen, oder könnte sich das leben einfacher machen und z.b. als 2. readings-wert die einheit eines wertes, als 3. readings-wert irgend nen timestamp, oder was weiß ich alles angeben. <- mir fallt grad nix besseres ein *g*

klar kann man extrem viel auch jetzt mir nur einem wert machen - aber grad, wenn ich mir obige beispiele anschau, ist das grade nicht sehr augenfreundlich und wird auch schnell unübersichtlich.
→do↑p!dnʇs↓shit←

 

decade-submarginal