Autor Thema: hat der CUL keine serialNum? Wie ansprechen per udevRegel?  (Gelesen 2487 mal)

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3958
Hi,
ich habe mehrere 1wire Busmaster und diese per serial in Udevregeln angesprochen um eindeutige Divicenamen zu bekommen. Funktioniert perfekt.
Nun habe ich jetzt auch 2 CUL´s (MAX + FS20) dran und möchte diesen ebenfalls eindeutige Zugriffsnamen geben, zb. /dev/CUL_SLOWRF, /dev/CUL_MAX.
Leider haben die CUL´s keine eindeutige serialnumber, siehe unten. Bei beiden CUL´s sieht u.a. Eintrag identisch aus.
Wie kann ich es anstellen?
Muss man ev. die CUL-Firmware anpassen?

idVendor           0x03eb Atmel Corp.
  idProduct          0x204b LUFA USB to Serial Adapter Project
  bcdDevice            0.00
  iManufacturer           1
  iProduct                2
  iSerial                 0
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamps, RPi für BLE Bodenfeuchtesenoren, Text2Speech.
Maintainer der Module: Text2Speech, TrashCal, MediaList

Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust
u.a. PumpControl v2: allround Bewässerungssteuerung mit ESP und FHEM

Offline Zrrronggg!

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2362
    • www.fresse.de
Aw: hat der CUL keine serialNum? Wie ansprechen per udevRegel?
« Antwort #1 am: 04 Februar 2013, 04:22:08 »
Wurde hier schon mal leider auch nicht abschliessend diskutiert:

Link
FHEM auf Linkstation Mini, CUL 868 SlowRF, 2xCUL 868 RFR, CUL 433 für IT, 2xHMLAN-Configurator mit VCCU, ITV-100 Repeater, Sender und Aktoren von FHT, FS20, S300, HM, IT, RSL

 

decade-submarginal