Autor Thema: Kein Signal, kein anlernen, teilweise.  (Gelesen 630 mal)

Offline D3ltorohd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 424
Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« am: 15 Januar 2020, 13:15:10 »
Hallo,

Habe hier mal wieder oder immer noch Probleme mit meinem zigbee Netzwerk.

Habe den Cc2531 als Basis, an einem USB Kabel+ Antenne.
Dann das Tradfri Ladegerät als Router, am Treppenaufgang, dann noch eine Innr SP120 die ja auch als Router fungieren sollte. Dennoch habe ich Probleme mit Signalstärke und nun auch wieder mit anlernen.

Habe 15 Window recs, einen Tradfri Schalter. So gestern habe ich 8 Xiaomi Raumthermostate bekommen. 5 davon könnte ich hintereinander und ohne Probleme beim ersten Versuch anlernen. Das habe ich direkt an der jeweiligen Montageposition gemacht. Damit sich das Gerät den passenden Router sucht. So jetzt kann ich nichts mehr anlernen. Sollte doch aber 38 Geräte anlernen können durch die Router.

Das zweite ist das nun 3 von 5 Signalstärke gleich 0 haben. Laut readings Timestamp hatten sie das aber für eine gute Stunde.

So habe dann noch mal die neuste z2m Version installiert und auch mehrere Neustarts des Buchs an dem der Stick hängt, aber ohne Erfolg. Auf dem Stick ist die neuste z-stack 1.2 Home default drauf.

Wie kann ich das Problem in den Begriff kommen ? Was kann ich noch anders machen ? Die Fensterkontakten von Xiaomi laufen eigentlich innerhalb des Hauses einwandfrei. Sind sogar weiter weg als die Raumthermostate wo kein Signal haben.

Grüßen,
Base : Intel NUC Debian 9, FHEM aktuell || Zigbee (Coordinator FW Z-Stack 1.2 default Koenkk) || MaxCUL (culfw V 1.67 nanoCUL868) || SIGNALduino 433MHz (V 3.3.2.1-rc8 ) || Shelly s1

Offline D3ltorohd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 424
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #1 am: 16 Januar 2020, 09:18:58 »
Wäre vllt so ein Conbee II ein ebessere alternative ? Soll wohl bessere Reichweite haben, da dort ein Signalverstärker mit drauf ist. Auch scheint das anlernen richtig schnell zu gehen, ohne zig mal drücken am Sender.

HAber ich mit dem Conbee den die gleichen Infos wie ich durch den cc2531 bekommen ? Also in FHEM stehen mir dann die gleichen Daten / Readings und Werte zur Verfügung ?
Base : Intel NUC Debian 9, FHEM aktuell || Zigbee (Coordinator FW Z-Stack 1.2 default Koenkk) || MaxCUL (culfw V 1.67 nanoCUL868) || SIGNALduino 433MHz (V 3.3.2.1-rc8 ) || Shelly s1

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 11611
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #2 am: 16 Januar 2020, 10:01:33 »
Der ConBee II hat einen anderen Microprozessor verbaut, der mehr Geräte verwalten kann. Ob die Funkreichweite besser ist, kann ich nicht beurteilen, er scheint jedenfalls besser mit Router-Geräten zusammenarbeiten.

Was die Daten angeht: Prinzipiell kommen dieselben Informationen rein, der Teufel steckt aber im Detail...
- Bei zigbee2mqtt kommt alles unter der ID des Geräts und landet daher auch (in der Regel) im selben FHEM-Device; bei HUEDevice sind die Readings dann teilweise über mehrere Geräte verstreut, und Sensoren muß man manuell definieren, das ist also nicht ganz so komfortabel.
(Ich bin von zigbee2mqtt auf deCONZ umgestiegen, und ich vermisse die Flexibilität in der Strukturierung der Daten etwas, die mit MQTT2_DEVICE gegeben war; ist aber zugegebenermaßen Luxusgejammere).
- Es kann sein, dass mal die eine, mal die andere Variante bestimmte Geräte (noch) nicht unterstützt. Wenn du also was "exotisches" hast, vorher mal die Kompabilitätslisten durchsehen. (Ich hatte bisher keine Probleme, Xiaomi-aqara, tint-Leuchten, innr SP120, tradfri-Leuchten).
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, zwave}

Offline D3ltorohd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 424
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #3 am: 16 Januar 2020, 15:19:02 »
DeConz ist die App von Conbee ?
Ja exotisches habe ich nicht. Bin Xiaomi die f Kontakte und die Raum Thermostate. Dann halt von Tradfri 2 sagen. Das war's. Aber eben massiv Probleme mit dem Zigbee Netz.
Ich hätte noch das Original Xiaomi Gateway, vllt auch damit Proben obwohl ich das eigentlich nicht will.

Ich kann doch Test-halber den cc2531 abstellen und den Conbee probieren, ob es damit besser geht. Wenn nicht einfach wieder den Stick tauschen.

Oder ich müsste alle devices removen und mit den zwei als Router fungierenden anfangen ?
Base : Intel NUC Debian 9, FHEM aktuell || Zigbee (Coordinator FW Z-Stack 1.2 default Koenkk) || MaxCUL (culfw V 1.67 nanoCUL868) || SIGNALduino 433MHz (V 3.3.2.1-rc8 ) || Shelly s1

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 11611
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #4 am: 16 Januar 2020, 15:33:14 »
deCONZ ist die Software vom Hersteller, phoscon die "App" zu Conbee & Co.

Ob man das Xiaomi-Gateway sinnvoll einbinden kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

Du kannst umstellen, aber die Geräte (Hardware) müssen bei jedem Wechsel des IO wieder resettet werden, ist halt Aufwand... Beide IO's (zigbee2mqtt einerseits und deCONZ+HUEBridge andererseits) haben völlig unabhängige Client-Geräte (MQTT(2)_DEVICE bzw. dieses externe XiaomiMQTTDevice bzw. HUEDevice), die werden dann eben jeweils nicht mehr aktualisiert, müssen aber nicht (gleich) gelöscht werden, das kannst du machen, wenn du weißt, welche Lösung am Ende da bleiben soll. Das ZigBee-Mesh muß halt so aufgebaut sein, dass irgendwie eine Funkverbindung zu jedem Punkt besteht, da kannst du aber ggf. auch einfach noch eine Tradfri-Leuchte einbauen oder einen innr SP120 oder...
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, zwave}

Offline OdfFhem

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 589
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #5 am: 16 Januar 2020, 16:34:53 »
@D3ltorohd

Du hast zwar viel zum Coordinator geschrieben, aber ich weiss immer noch nicht genau, welche Firmware Du nun wirklich verwendest - die entscheidet nämlich über die Anzahl der möglichen Devices. Liste doch mal Deine coordinator-Readings aus dem bridge-Device.

Mein bridge-Device liefert:
coordinator_meta_maintrel   3
coordinator_meta_majorrel   2
coordinator_meta_minorrel   6
coordinator_meta_product   0
coordinator_meta_revision   20190619
coordinator_meta_transportrev   2
coordinator_type   zStack12

Offline D3ltorohd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 424
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #6 am: 16 Januar 2020, 16:35:47 »
Ich habe ja versucht das Netz zu erweitern. In der Mitte des Hauses ist der zigbee Stick am werkeln. Am Hauseingang das Tradfri Ladegerät und quasi im anderen Eck auf der anderen Seite die innr sp120.

Mit den Fenstersensoren habe ich auch im haus keine Probleme. Die Steckdose will nicht immer und 2-3 von 8 Thermostaten haben Linkqualität 0 oder lassen sich gar nicht mehr anmelden.
Base : Intel NUC Debian 9, FHEM aktuell || Zigbee (Coordinator FW Z-Stack 1.2 default Koenkk) || MaxCUL (culfw V 1.67 nanoCUL868) || SIGNALduino 433MHz (V 3.3.2.1-rc8 ) || Shelly s1

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 11611
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #7 am: 16 Januar 2020, 16:39:48 »
Was spricht dagegen, die Frage zu beantworten ??? ?

Wenn wir bei Optimierungsmöglichkeiten sind: Es gab einen Kanal, der bei zigbee2mqtt besonders empfohlen war, aber scheinbar nicht default ist. Vielleicht bringt es was, das umzustellen (erfordert aber afaik auch resets an allen Geräten).
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, zwave}

Offline D3ltorohd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 424
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #8 am: 16 Januar 2020, 17:24:44 »
Was spricht dagegen, die Frage zu beantworten ??? ?

Die Frage wurde gestellt als ich schon am schreiben war. Hol ich jetzt nach.
So wenn ich den Kanal wechsel, gehe ich hin und paire erst mal die zwei Router Devices, danach den Rest an Ort und stelle. Indem Fall kann ich die Devices so in FHEM lassen, hab die umbenannt, aber denke die ID oder die erkennung der Devices bleibt gleich, also wenn ich ein Gerät neu paire sollte das direkt wieder drin sein und das Device in FHEM reagiert wieder ? Oder muss ich auch alle Geräte neu umbenennen und vorher natürlich aus der yaml löschen ?

Weißt du denn welcher besonders gut war ?

Du hast zwar viel zum Coordinator geschrieben, aber ich weiss immer noch nicht genau, welche Firmware Du nun wirklich verwendest - die entscheidet nämlich über die Anzahl der möglichen Devices. Liste doch mal Deine coordinator-Readings aus dem bridge-Device.

So hier mal die Infos zum Stick. So ein Bridge Modul hab ich glaub nicht, bei mir sehen die Infos am Stick direkt so aus...

Zitat
   
{"version":"1.8.0","commit":"da4d26a","coordinator":{"type":"zStack12","meta":{"transportrev":2,"product":0,"majorrel":2,"minorrel":6,"maintrel":3,"revision":20190608}},"log_level":"info","permit_join":false}

Und hier mal noch ein Screen meiner Geräte.
Base : Intel NUC Debian 9, FHEM aktuell || Zigbee (Coordinator FW Z-Stack 1.2 default Koenkk) || MaxCUL (culfw V 1.67 nanoCUL868) || SIGNALduino 433MHz (V 3.3.2.1-rc8 ) || Shelly s1

Offline OdfFhem

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 589
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #9 am: 16 Januar 2020, 17:38:53 »
@D3ltorohd

Dass hatte ich vermutet. Du siehst, dass Du eine unterschiedliche coordinator_meta_revision hast.

Im Firmware-Bereich steht:
  • If you have a network of 1 - 30 devices, the Z-Stack_Home_1.2 default firmware is recommended.
  • If you have a network of 30+ devices, the Z-Stack_Home_1.2 source routing firmware is recommended.
  • Note that the source routing firmware only supports 5 direct children, therefore you need to have routers in range of the coordinator.

Vielleicht ja ein gangbarer Weg für Dich ...

Offline D3ltorohd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 424
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #10 am: 16 Januar 2020, 18:45:56 »
Hm sorry kann dir nicht ganz folgen. Ich habe doch die z-stack 1.2 Default geflashed, weil ich ja weniger wie 30 Geräte habe.

Ich will noch mal was versuchen. Die Steckdose will ich noch mal neu pairen, vllt verbindet sie sich mit dem Router. Oder sollte die Dose lieber mit dem Stick gepaired werden ? Die Dose und die beiden Thermostate haben eine Link quality von ca 5-10.

Das komische ist, einen guten Meter weiter ist ein anderer Thermometer dieser hat 47. Das andere komische ist. Der oben im DG hat auch 5-7 der Fenster Kontakt der. Ich Mal gute 4-5 Meter weiter weg ist und in der Höhe auch noch mal gut 2m hat eine quality von rund 25. Verstehe ich nicht. Beide im gleichen Raum.

Hab meinen nuc jetzt mal in den Keller gestellt weg von der WLAN Box. 868, 443 MHz funktionieren wunderbar. Die Komponenten die am weitesten weg sind habe ich mehrmals getestet, reagieren sofort.

Nur die Xiaomi Komponenten machen immer noch Probleme. Vllt sind die beiden Thermostate an der Steckdose angemeldet, diese hat ja auch bloß 5-7. Kann ich das irgendwo einsehen mit wem die verbunden sind ?

Edith. Jetzt hat der Flur 0 wobei direkt in einem guten Meter der Tradfri Router steckt.

Wenn ich einfach neu paire am device verbindet er sich wieder mit der gleichen Quelle die er davor hatte ?

Wie resette ich denn so einen Sensor ? Dann würde ich noch mal probieren neu an zu lernen.
« Letzte Änderung: 16 Januar 2020, 18:48:39 von D3ltorohd »
Base : Intel NUC Debian 9, FHEM aktuell || Zigbee (Coordinator FW Z-Stack 1.2 default Koenkk) || MaxCUL (culfw V 1.67 nanoCUL868) || SIGNALduino 433MHz (V 3.3.2.1-rc8 ) || Shelly s1

Offline OdfFhem

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 589
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #11 am: 16 Januar 2020, 19:26:14 »
@D3ltorohd

Vielleicht solltest Du mal - wenn nicht bereits geschehen - eine graphviz-Darstellung machen; diese vermittelt einen ganz guten Überblick Deiner Netzwerk-Struktur.

linkquality 0 habe ich auch bei einigen Geräten. Das heisst aber eigentlich nicht viel, da es sich da ausnahmlos um Batterie-Geräte handelt, die nur ganz selten von selbst (gefühlt einmal am Tag oder so) aufwachen. Dabei habe ich den Eindruck, dass die deshalb auf 0 gestellt werden, da sie quasi nicht erreichbar sind. Tritt z.B. vermehrt bei den IKEA-Steuergeräten auf; werden diese betätigt, funktionieren sie aber tadellos.

Ich habe mich im Herbst mal für die spezielle Firmware-Version entschieden und habe bislang eigentlich keine negativen Erfahrungen damit gesammelt.

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 11611
  • eigentlich eher "user" wie "developer"
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #12 am: 16 Januar 2020, 19:52:28 »
graphviz ist aber ein feature, das es afaik nicht für XiaomiMQTTDevice gibt...
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | BT@OpenMQTTGateway
svn:MySensors, WeekdayTimer, RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, zwave}

Offline D3ltorohd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 424
Antw:Kein Signal, kein anlernen, teilweise.
« Antwort #13 am: 16 Januar 2020, 19:57:35 »
@D3ltorohd

Vielleicht solltest Du mal - wenn nicht bereits geschehen - eine graphviz-Darstellung machen; diese vermittelt einen ganz guten Überblick Deiner Netzwerk-Struktur.

linkquality 0 habe ich auch bei einigen Geräten. Das heisst aber eigentlich nicht viel, da es sich da ausnahmlos um Batterie-Geräte handelt, die nur ganz selten von selbst (gefühlt einmal am Tag oder so) aufwachen. Dabei habe ich den Eindruck, dass die deshalb auf 0 gestellt werden, da sie quasi nicht erreichbar sind. Tritt z.B. vermehrt bei den IKEA-Steuergeräten auf; werden diese betätigt, funktionieren sie aber tadellos.

Ich habe mich im Herbst mal für die spezielle Firmware-Version entschieden und habe bislang eigentlich keine negativen Erfahrungen damit gesammelt.

Indem Fall hast du die Version, die erst mal nur 5 Devices kann und durch Router erweitert werden kann.

Hm mit der Link Quality ist das so eine Sache, wie gesagt die meisten zeigen einen sehr guten Wert an und das jedes mal wenn ich mir das in FHEM anschaue. Die 3 genannten aber immer bei 5-10 oder eben 0. Die mit Link Quality 0 haben auch seit dem 14.1. keine Readings mehr gesendet. Die anderen schon recht aktuell.

ich wollte jetzt mal die Innr SP 120 neu pairen, damit sie sich vllt mit dem Router verbindet. Dazu müsste ich sie länger als 5 sec drücken. Dann sollte sie resettet sein. Danach setzte ich pair auf 1 am Stick und versuche es erneut ?
Base : Intel NUC Debian 9, FHEM aktuell || Zigbee (Coordinator FW Z-Stack 1.2 default Koenkk) || MaxCUL (culfw V 1.67 nanoCUL868) || SIGNALduino 433MHz (V 3.3.2.1-rc8 ) || Shelly s1