Autor Thema: [gelöst]Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi  (Gelesen 1123 mal)

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 291
Hallo zusammen,

ich habe auf meinem Router OpenWRT (in Kaskade hinter einer Fritte) und mit Samba einen USB-Stick freigegeben. Schreiben und lesen funktioniert soweit.
Wenn ich, mit Win10 oder Android eine Datei erstelle bekommt diese die Rechte zum Lesen und Schreiben für jeden (wie in Samba angegeben).
Auf dem Raspi (Raspbian Jessie) nur 644, d.h. nur der Eigentümer darf die Datei ändern.

Ich habe alles mögliche im Netz gelesen und versucht, ohne Erfolg. :(

Wie kann ich das auf dem Raspi ändern, dass die Datei und die Verzeichnisse für alle änderbar (777) sind?
Samba ist mit Benutzterrechte ohne Gastzugang angelegt.

i@raspberrypi:/media/openWRT $ ls -lha
insgesamt 4,0K
drwxrwxrwx 4 pi   pi      0 Jan 13 18:34 .
drwxr-xr-x 8 root root 4,0K Jan 12 19:43 ..
-rw-r--r-- 1 pi   pi      0 Jan 13 18:33 Raspi.txt
drwxr-xr-x 2 pi   pi      0 Jan 13 18:34 Raspi_Verz.
drwxrwxrwx 2 pi   pi      0 Jan 13 18:32 Win10_Verz.
-rwxrw-rw- 1 pi   pi      0 Jan 13 18:33 Win10.txt

fstab:
//192.168.1.1/TP-NAS /media/openWRT cifs credentials=/home/pi/.smbcredentials,vers=1.0,uid=1000,gid=1000,sec=ntlm,_netdev 0 0

uid+gid 1000 existieren auf dem Raspi und auf OpenWrt, Ordnerberechtigungen sich auch entsprechend gesetzt.

Ich habe auch einen USB-Stick, auf der Fritte, genauso auf dem Raspi gemountet, da funktionier alles. Ordner und Dateien werden mit 777 angelegt. Allerdings weis ich nicht wie Samba auf der Fritte konfiguriert ist.
FS des USB-Sticks ist ext4, laut Inet sollte die Rechteverwaltung beim Mounten übernommen werden.  :o

Hintergrund: meine Backups (Fhem, mySQL, usw.) werden aktuell auf der Fritte gespeichert (langsam), das möchte ich auf OpenWRT ändern.

Gruß und danke
Bernd


 


« Letzte Änderung: 15 Januar 2020, 17:42:50 von frober »
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5947
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #1 am: 13 Januar 2020, 22:07:44 »
Gute Idee zum durchlesen:
https://wiki.ubuntuusers.de/Samba_Client_cifs/

Es gibt merere Lösungsmöglichkeiten für Dein Problem (Unix-Typisch), da meine letzte Verwendung von cifs aber etwas her (>2 Jahre) möchte ich Dir aber keine Empfehlung geben ...

Allerdings fällt mir ein Stichwort ein: file_mode
« Letzte Änderung: 13 Januar 2020, 22:09:22 von Wernieman »
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 291
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #2 am: 14 Januar 2020, 08:10:18 »
Gute Idee zum durchlesen:
https://wiki.ubuntuusers.de/Samba_Client_cifs/

Es gibt merere Lösungsmöglichkeiten für Dein Problem (Unix-Typisch), da meine letzte Verwendung von cifs aber etwas her (>2 Jahre) möchte ich Dir aber keine Empfehlung geben ...

Allerdings fällt mir ein Stichwort ein: file_mode
Danke für deine Antwort, hilft mir leider nicht weiter.
Die verlinkten Seite habe ich schon gelesen, und entsprechend auch die Gruppe 1000 auf OpenWrt angelegt. File_mode, dir_mode, umask, alles ohne Erfolg getestet.

Keine Ahnung was ich übersehe.
Wenn ich vergleichen könnte, wie Samba auf der Fritzbox konfiguriert ist, würde das vielleicht helfen.
Da aber selbst Android wie gewollt funktioniert...

Ich probiere und recherchiere schon seit einer Woche und komme nicht weiter....
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5947
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #3 am: 14 Januar 2020, 08:15:49 »
Wie hast Du Samba auf OpenWRT angelegt?

Alternativ: Kannst Du nicht auf NFS ausweichen?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline kai.lemcke

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #4 am: 14 Januar 2020, 08:55:02 »
Wie kann ich das auf dem Raspi ändern, dass die Datei und die Verzeichnisse für alle änderbar (777) sind?


Hi,

//192.168.1.1/TP-NAS /media/openWRT cifs credentials=/home/pi/.smbcredentials,vers=1.0,uid=1000,gid=1000,file_mode=0777,dir_mode=0755,sec=ntlm,_netdev 0 0

sollte eigentlich funktionieren.
Was hattest du für file_mode eingetragen?

Grüße
Kai

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 291
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #5 am: 14 Januar 2020, 10:06:32 »
File_mode hatte ich auch auf 0777.

Bei jeder Änderung unmount /Media/TP-NAS incl. Test, dass es ausgehängt ist und mount -a.
Oder muss ich jedesmal neustarten?
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 291
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #6 am: 14 Januar 2020, 10:15:58 »
Wie hast Du Samba auf OpenWRT angelegt?

Alternativ: Kannst Du nicht auf NFS ausweichen?
Über Luci:
Verz. des Mountpoint, readonly No, guest No, Rechte beide auf 0777.
User 1000 in /etc/passwd und smbpasswd incl. Passwort angelegt,
Gruppe 1000 in groups,
Rechte vom Mountpoint auf  0777 user:user geändert.
Usb-Stick ist mit default gemountet.

NFS ausweichen?
Ehrlich gesagt keine Ahnung.
Da die Fritzbox so eingebunden ist und es bisher funktioniert hat, habe ich mir dazu keine Gedanken gemacht.
« Letzte Änderung: 14 Januar 2020, 10:18:28 von frober »
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5947
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #7 am: 14 Januar 2020, 10:29:47 »
Neustart sollte nicht nötig sein .. wir sind unter Linux und nicht Windows ;o)
Aber umount/mount ist nötig, da sonst keine Änderung.

... wie sieht es mit der Samba-Config aus?
Sowohl Client als auch Server?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 291
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #8 am: 14 Januar 2020, 11:07:43 »



... wie sieht es mit der Samba-Config aus?
Sowohl Client als auch Server?

Client habe ich noch nicht geschaut...heute Abend.
Server müsste passen, hatte ich kontrolliert.
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

Offline claudio-fhem

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 175
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #9 am: 14 Januar 2020, 14:51:54 »
Ich habe im fstab eines raspi, der einen Samba share mountet:

...,file_mode=0777,dir_mode=0777...
Wenn ich dann einen File in den gemounteten Folder kopiere, hat er hinterher Rechte 777, wie gewünscht.

Wenn das nicht funktioniert, sind die Rechte in der Samba config des Servers nicht "korrekt", sollte für den Share dann sein:

create mask = 0777
directory mask = 0777


Nach der Änderung von fstab reicht eigentlich

sudo mount -a
« Letzte Änderung: 14 Januar 2020, 16:01:01 von claudio-fhem »
Vielen Dank und Grüße!

claudio

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 291
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #10 am: 14 Januar 2020, 19:06:07 »
Bin am verzweifeln....  :'(

Aktuelle Konfig…

Samba Verz. Router:
root@Router:/mnt# ls -lha
drwxrwxrwx    1 root     root           0 Dec 30 22:52 .
drwxr-xr-x    1 root     root           0 Dec 31 12:13 ..
drwxrwxrwx    3 frober   frober      4.0K Jan 14 18:45 USBStick

smb.conf Router
root@Router:/mnt# cat /etc/samba/smb.conf
[global]
        netbios name = OpenWrt
        display charset = UTF-8
        interfaces = lo br-lan
        server string = OpenWrt
        unix charset = UTF-8
        workgroup = XSurf
        bind interfaces only = yes
        deadtime = 30
        enable core files = no
        invalid users = root
        local master = no
        map to guest = Bad User
        max protocol = SMB2
        min receivefile size = 16384
        null passwords = yes
        passdb backend = smbpasswd
        security = user
        smb passwd file = /etc/samba/smbpasswd
        use sendfile = yes
[frober]
        frober map = /etc/samba/frober.map
[homes]
        comment     = Home Directories
        browsable   = no
        read only   = no
        create mode = 0750

[TP-NAS]
        path = /mnt/USBStick
        valid users = frober
        read only = no
        guest ok = no
        create mask = 0777
        directory mask = 0777
        browseable = no

fstab Raspi:
//192.168.1.1/TP-NAS /media/openWRT cifs credentials=/home/pi/.smbcredentials,vers=1.0,uid=1000,gid=1000,file_mode=0777,dir_mode=0777,sec=ntlm 0 0

Mountverz. Raspi:
ls -lha openWRT
insgesamt 4,0K
drwxrwxrwx 3 pi   pi      0 Jan 14 18:45 .
drwxr-xr-x 8 root root 4,0K Jan 12 19:43 ..
-rw-r--r-- 1 pi   pi      0 Jan 14 18:45 raspi.txt
drwxrwxrwx 2 pi   pi      0 Jan 14 18:44 Win10
-rwxrw-rw- 1 pi   pi      0 Jan 14 18:44 win10.txt

Dateien auf dem Raspi werden mit 644 angelegt, egal was ich probiert habe.  >:(
uid und gid werden übernommen, auch wenn ich mit root die Datei anlege gehört diese pi:pi
nur warum werden die rechte nicht gesetzt... :o

Dateien von Win10 oder Android aus mit 766. Das wäre ok, damit könnte ich leben.




Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5947
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #11 am: 14 Januar 2020, 19:18:34 »
was ich nicht verstehe:
Zitat
max protocol = SMB2
und
Zitat
vers=1.0

Aber wie schon gesagt, ist etwas länger her mit mir und Samba. Ich glaube, da solltest Du Dir ein "besseres" Forum für suchen ...
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 291
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #12 am: 14 Januar 2020, 19:31:43 »
max protocol = SMB2Habe ich nicht geändert, beschränkt jedoch nur auf Vers.1 - 2.
OpenWRT hat Samba3.6 und unterstützt max. Vers2.1

vers=1.0Ist Bedingung für die FritzBox, sonst funktioniert diese Freigabe nicht.
Bin mir nicht sicher, ob nur eine Version auf einem System funktioniert. Jedoch hat das mounten von der OpenWRT-Freigabe ohne diese Angabe nicht funktioniert.

Anderes Forum...OpenWRT-Forum wäre wahrscheinlich besser, leider streiken da meine Englisch-Kenntnisse :(

Ansonsten stimmt aber die Konfiguration??
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5947
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #13 am: 14 Januar 2020, 19:39:12 »
Zitat
Ansonsten stimmt aber die Konfiguration??

?????? s.o. sorry
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 291
Antw:Probleme mit Datei-/Ordnerrechten beim Mounten vom NAS auf Raspi
« Antwort #14 am: 14 Januar 2020, 20:07:47 »
?????? s.o. sorry
Alles ok, danke für deinen Versuch.
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

 

decade-submarginal