FHEM > Automatisierung

[73_AutoShuttersControl.pm] "Elero" Rolllos automatisiert steuern

(1/2) > >>

Erich Fromm:
Hallo.

Ich beschäftige mich gerade mit vergleichbarer Frage wie unter
https://forum.fhem.de/index.php/topic,99980.msg966655.html#msg966655
zu lesen.

Kurz: ich habe mehrere Rolladen mit EleroDrive/EleroStick erfolgreich in FHEM eingebunden. Danke @HCS.  Nun würde ich gerne den Komfort von AutoShuttersControl nutzen.

EleroDrive - siehe https://fhem.de/commandref.html#EleroDrive - liefert zwar mit dem Reading percentClosed einen Anknüpfungspunkt für ASC_Pos_Reading von AutoShuttersControl ...

--- Code: ---percentClosed
0 ... 100
100 is completely closed, 0 is completely open

--- Ende Code ---
... aber die EleroDrive Kommandos werden zur "Herausforderung".

--- Code: ---Set
    moveDown
    moveUp
    stop
    moveIntermediate
    moveTilt
    refresh

--- Ende Code ---

Gibt es eine (einfache) Möglichkeit die beiden Welten EleroDrive und AutoShuttersControl miteinander zu verbinden?


* ... EleroDrive die numerische Welt von AutoShuttersControl beizubringen?

* ... über einen (FHEM?) Zwischenschritt?
* ... "künstlich" set percentClosed 100 (so nicht vorgesehen) auf set myShutter moveDown mappen?
* ... oder AutoShuttersControl die Kommandos von EleroDrive beizubringen? ... move(Down|Up|Intermediate|Tilt)?
... nicht zu erwähnen, dass ich hier natürlich gerne als Test-User zur Verfügung stehe  :)

Vorab vielen Dank für Eure Anregungen und Gedanken.

Grüße, Erich

Beta-User:
Moin.

Da die Elero's scheinbar keine nummerischen Anfahrkommandos kennen (?), gibt es drei Wege:
- Entweder du überzeugst den Modulautor, auch nummerische Anfahrkommandos zuzulassen (es ist irritierend, dass nummerische Werte als Readingwerte zurückkommen, es muß also irgendwelche Teile im Code geben, die das verarbeiten können...), oder
- du mappst nummerische Werte auf nichtnummerische Kommandos (moveTilt und moveIntermediate scheinen Positionskommandos zu sein?) über eine eventMap im Elero-Devices, oder

- du "klemmst" ROLLO dazwischen und ignorierst den Readingwert, den das Elero-Modul ausgibt und arbeitest nur mit ROLLO und dessen Werten.

M.E. ist der dritte Weg der einfachste, der erste wäre der beste...

HCS:

--- Zitat von: Beta-User am 18 Februar 2020, 09:25:32 ---Da die Elero's scheinbar keine nummerischen Anfahrkommandos kennen (?)
--- Ende Zitat ---
Genau so ist das. Die Antriebe verstehen nur up, down, intermediate und tilt.
intermediate und tilt werden an den Antrieben eingelernt, es kann aber nicht ausgelesen werden, wie viel Prozent offen (oder zu) das ist.
Zurückmelden können die Antriebe nur top, bottom, intermediate, tilt und undefined (undefined ist jede Position, die nicht ein dieser vier ist)

Wenn man nun also etwas wie moveTo x implementiert, ist die Frage, was Werte, die nicht 0 oder 100 sind, bewirken sollen.


--- Zitat von: Beta-User am 18 Februar 2020, 09:25:32 ---- Entweder du überzeugst den Modulautor, auch nummerische Anfahrkommandos zuzulassen (es ist irritierend, dass nummerische Werte als Readingwerte zurückkommen, es muß also irgendwelche Teile im Code geben, die das verarbeiten können...)
--- Ende Zitat ---
Ja, percentClosed ist bei
bottom=100
top=0
intermediate das, was im attribut intermediatePercent konfiguriert ist
tilt das, was im attribut tiltPercent konfiguriert ist.

Um es zusammenzufassen: mit irgend einem shutter-control, das man auf irgend etwas beliebiges zwischen 0 und 100% schieben kann, kann man Eleros nicht steuern, weil sie nur vier positionen können. 

BigGB:
Ich hatte meine Elero-Rolläden auch erst mit dem Elero-Modul gesteuert. Nachträglich habe ich dann Homematic HM-LC-Bl1PBU-FM in die Unterputzdosen für die elektrischen Zuleitungen eingebaut. Anfrage bei Elero gab mir den Hinweis das die Elero-Funkantriebe das Funkmodul aktivieren,indem sie auf beiden Richtungsadern ( braun / schwarz ) dauerhaft die Zuleitungsphase ( L ) angelegt haben.
Trennt man diese Verbindung und klemmt die Adern wie bei einem herkömmlichen Antrieb an, ist das Funkmodul außer Funktion und der Motor kann nur über eine externe Schaltstelle bedient werden.
Seitdem kann ich die Elero-Rolläden individuell mit dem ASC-Modul steuern.
Schaltbild hierzu:

LG Gerald.

Erich Fromm:

--- Zitat von: Beta-User am 18 Februar 2020, 09:25:32 ---Moin.

Da die Elero's scheinbar keine nummerischen Anfahrkommandos kennen (?), gibt es drei Wege:
- Entweder du überzeugst den Modulautor, auch nummerische Anfahrkommandos zuzulassen (es ist irritierend, dass nummerische Werte als Readingwerte zurückkommen, es muß also irgendwelche Teile im Code geben, die das verarbeiten können...), oder
- du mappst nummerische Werte auf nichtnummerische Kommandos (moveTilt und moveIntermediate scheinen Positionskommandos zu sein?) über eine eventMap im Elero-Devices, oder

- du "klemmst" ROLLO dazwischen und ignorierst den Readingwert, den das Elero-Modul ausgibt und arbeitest nur mit ROLLO und dessen Werten.

M.E. ist der dritte Weg der einfachste, der erste wäre der beste...

--- Ende Zitat ---

Danke. Ich beschäftige mich dann mal mit ROLLO :)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln