Autor Thema: MapleSDuino Platinen  (Gelesen 15280 mal)

Offline Eschi

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 15
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #45 am: 16 Juni 2020, 21:52:45 »
Hallo Martin,
ich hätte gerne zwei Platinen.

Gruß Erich
Raspi 4, Raspi 3, HMLAN, HmUART, HmUARTLGW, CUL, FS20, PCA301, JeeLink, LGW, MQTT, ESPEasy, SIGNALduino

Offline BallaBalla

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 19
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #46 am: 20 Juni 2020, 13:24:26 »
Hi,
Platinen sind soeben angekommen. ;D
Danke
und schönes Wochenende
Benno

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1829
    • Homepage
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #47 am: 20 Juni 2020, 14:21:11 »
Gerne. Viel Spass damit !
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline Rapidfire

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #48 am: 14 Juli 2020, 23:31:46 »
Hallo,

wäre noch eine Platine zu haben?

Viele Grüße
Björn

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1829
    • Homepage
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #49 am: 25 Juli 2020, 08:20:30 »
Per PN geklärt.

Noch zwei Platinen (und wenige 433MHz Stamps) auf Lager. Wer eine möchte sollte sich beeilen...

Anschliessend gibt es V0.9 Platinen...
Funktionell hat sich nichts geändert:  https://cadlab.io/project/2431/master/circuit/UENCLVYwOS9tYXBsZVNEdWluby1WMC45XzAxNC1lYWdsZTctdGVzdC5icmQ%3D
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Rapidfire

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #50 am: 30 Juli 2020, 22:36:19 »
Hi,

ist alles angekommen.
Besten Dank

Björn

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3202
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #51 am: 22 August 2020, 21:03:25 »
Gibt es für die serielle Variante auch Platinen, evtl sogar mit einem ESP?
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.19.97-v7+ ); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1829
    • Homepage
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #52 am: 01 September 2020, 17:56:20 »
Hallo Andies,

was verstehst du darunter ?

Es gibt MAPLE-CUl Platinen inkl. Platz für einen ESP01.
Soweit ich das bisher weiss läuft die MAPLE SDuino Software auch auf der MAPLE_CUL Platine.
Nur war gab es bisher ein Problem mit dem SPI Port für das LAN Modul aufgrund der Arduino Lib.

Also ja ich denke das geht mit der genannten Platine, im Zweifelsfall mal in SDuino Doku schauen...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3202
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #53 am: 02 September 2020, 08:21:34 »
Ja, MapleCUL und MapleSDuino haben nur unterschiedliche Software, die Verdrahtung ist identisch. Mein Problem ist, dass ich weder LAN noch USB dort habe, wo der SIGNALduino hin soll. Daher meine Frage.

Wenn ich dann die MapleCUL Platine nehmen kann, dann würde ich die nehmen (SPI interessiert mich derzeit nicht bzw ist für mich kein Problem). Jetzt bin ich aber irritiert - das heißt, die MapleSDuino-Platinen haben keinen ESP, die MapleCUL dagegen schon? Und kann ich MapleCUL auch bei Dir (hier?) bestellen?
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.19.97-v7+ ); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline Ralf9

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3960
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #54 am: 07 September 2020, 17:51:49 »
Zitat
die MapleSDuino-Platinen haben keinen ESP
Du kannst den ESP an den DBG Anschluss anschließen, da ist alles notwendige vorhanden (Vin, Vcc, Rx, Tx, GND) 
FHEM auf Cubietruck mit Igor-Image, SSD und  hmland + HM-CFG-USB-2,  HMUARTLGW Lan,   HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-CC-RT-DN, HM-SEC-SC-2, HM-MOD-Re-8, HM-MOD-Em-8
HM-Wired:  HMW_IO_12_FM, HMW_Sen_SC_12_DR, Selbstbau IO-Module HBW_IO_SW
Maple-SIGNALduino, WH3080,  Hideki, Id 7

Offline Ralf9

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3960
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #55 am: 07 September 2020, 17:54:31 »
Mich würde mal interessieren, ob alle die sich zutrauen die Stiftleiste des MapleMini zu löten auch das löten der cc1101 stamps hinbekommen,
oder sind die kleinen Lötpads der cc1101 stamps etwas abschreckend?

Besteht Interesse und Bedarf an einer einfachen Platine mit nur einem cc1101 Modul (blau oder grün) in normaler Größe und Pfostenleiste (siehe Anlage).

Ich habe mal versucht so eine Platine zu layouten. Zuerst habe ich es in Fritzing versucht, es aber dann aufgegeben, das manuelle routen lässt sehr zu wünschen übrig.
Mit Eagle habe ich es dann mit Anfangsschwierigkeiten hinbekommen. Es ist noch nicht ganz fertig, z.B. die Leiterbahnbreiten passen noch nicht.
Die Pfostenleisten der cc1101 Module können evtl etwas näher zusammengeschoben werden. Evtl macht es Sinn noch eine DBG Leiste zuzufügen.

Gruß Ralf
« Letzte Änderung: 07 September 2020, 17:56:54 von Ralf9 »
FHEM auf Cubietruck mit Igor-Image, SSD und  hmland + HM-CFG-USB-2,  HMUARTLGW Lan,   HM-LC-Bl1PBU-FM, HM-CC-RT-DN, HM-SEC-SC-2, HM-MOD-Re-8, HM-MOD-Em-8
HM-Wired:  HMW_IO_12_FM, HMW_Sen_SC_12_DR, Selbstbau IO-Module HBW_IO_SW
Maple-SIGNALduino, WH3080,  Hideki, Id 7

Offline Reinhard.M

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 277
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #56 am: 07 September 2020, 18:27:23 »
Ich sag's mal so: Der erste Lötpunkt ist beim Stamp die Herausforderung. Ansonsten sehe ich keinen Unterschied. Man sollte allerdings auch halbwegs gescheites Equipment haben, mit dem 3,50€ Lötkolben vom Aldi tut man sich sehr wahrscheinlich schwer. Ich tendiere grundsätzlich eher zu kompakt, also Stamp.

Offline meier81

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 325
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #57 am: 10 September 2020, 18:49:14 »
Hallo,

ich hätte noch eine Anregung für eine Erweiterung der Platine. Hab die Platine aufgebaut, funktioniert einwandfrei, vielen Dank schon mal an Ranseyer.

Vielleicht könnte man sich überlegen ob man eine Erweiterung für POE dazufügen könnte, ich habe mich mal etwas umgesehen und soetwas für den nano z.B. gefunden:

https://www.banggood.com/de/Nano-V3-Ethernet-Shield-W5500-(V3)-with-PoE-to-Build-Tiny-Network-connected-Device-p-1658576.html?gmcCountry=DE&currency=EUR&createTmp=1&utm_source=googleshopping&utm_medium=cpc_bgs&utm_content=frank&utm_campaign=frank-ssc-de-css-all-newcustom-ncv90-0623&ad_id=443949120684&gclid=EAIaIQobChMIp6yVsPfe6wIVxeN3Ch06cgLfEAQYAyABEgIqEfD_BwE&cur_warehouse=CN

Den Schaltplan gibt es dort auch zum einsehen:

http://myosuploads3.banggood.com/products/20200401/20200401043308SCHEMATIC-ETHW5500V3-POE-SHIELD.pdf

Müsste doch theoretisch machbar sein, die Platine dann halt etwas größer damit das Nano-Ethernetshield Platz hat, könnte ja aufgelötet werden. Und nebenan den Maple Mini mit den 2 Stamps, dafür entfällt ja der W5500.

Was haltet ihr denn von so einer Erweiterung?

Gruß Markus
QNAP NAS mit Debian VM, darauf FHEM, debmatic, influxdb und Grafana || HB-RF-ETH || SIGNALduino 433MHz (V4.2.0-dev210628) || WS980 Wetterstation || Xiaomi Mi Robot mit valetudo-FW || Buderus KM100 || div. Tasmota-Devices

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1829
    • Homepage
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #58 am: 16 September 2020, 12:03:49 »
Die Idee finde ich super. Wenn wir einen Arduino Nano einsetzen würden... => Perfekt. (Also ggf. mit dem traditionellen SignalDuino besser nutzbar)

Die Umsetzung zusammen mit einem MAPLE zusammen ist nicht unmöglich. aber m.E. Mist. Wenn jemand eine alternative HW finden würde die kompakter wäre, dann würde die Sache für mich schon mehr Sinn machen.


...bis dahin kann ja jeder selbst die beiden Komponenten auf Lochraster verheiraten...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline dieter114

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 294
  • Es gibt immer irgendeinen Weg zum Ziel
    • Filmseite
Antw:MapleSDuino Platinen
« Antwort #59 am: 09 Dezember 2020, 18:10:50 »
Hallo Ranseyer,

Geld für 3 Platinen ist raus.

Gruß Wolfdieter
RPi I+II+III+IV,OWFS/OWServer,div.1W Module,HM Zisterne,div. CUL, sduino MAPLEMINI, div ESPEasy, div Tasmota, MQTT2Server,WU-Upload,TabletUI, Poolsteuerung mit fhem