Autor Thema: Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]  (Gelesen 24509 mal)

Offline ThomasFh

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #225 am: 11 September 2021, 14:26:37 »
Hallo,

bei mir läuft das GoECharger Modul. Momentan werden alle Events in ein separates FileLog geschrieben.

Für jeden PKW habe ich eine eigene RFID eingerichtet, an die komme ich leider mit fhem nicht direkt dran.

Ich würde gerne aus dem FileLog eine Art Ladehistorie erstellen. D.h., Ein Balken mit kWh am entsprechenden Datum/Uhrzeit mit den  kWh, die geladen wurden.

Hat hier jemand schon was in dieser Richtung gemacht?

Danke
EM1010PC, EM1000WZ, WS300PC, S300TH, Fritz Dect 200

Offline gadget

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 275
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #226 am: 15 September 2021, 17:41:59 »
Hallo,

ich würde mir noch wünschen, dass das Modul das attribut "disable" korrekt beachtet. Mein zweiter go-e ist derzeit offline und ich bekomme ständig Timeouts im Log obwohl disable auf 1 gesetzt ist.

Grüße, gadget.

Offline sigma415

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 38
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #227 am: 17 September 2021, 15:43:32 »
Hallo zusammen,

es gibt wohl die FW Version 041.
Welche Erfahrungen gibt es damit?
Auto wird noch gebaut und kann nicht testen ;-)

VG

Hallo,

ich greife die Frage von vitolinker nochmal auf:

Wer hat seine HW v2 schon auf die neue Firmware-Version 041 upgedated ?
Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht ?
Funktioniert der Neustart per App bzw. API jetzt wieder ?

Vielen Dank
FHEM auf ubuntu-Server, CUNO via LAN, 3x HMLAN, 2x goE

HM-SEC-RHS, LC-Sw1PBU-FM, Dis-WM55, MOD-Em-8, LC-DIM1L-CV, MOD-Re-8, LC-SW1-PL2, LC-SW4-DR, Sen-DB-PCB, ES-PMSw1-Pl, Sen-MDIR-O-2, LC-Bl1PBU-FM, CC-RT-DN, PB-2-WM55, LC-SW1-FM, LC-SW2-FM, PBI-4-FM, LC-Dim1TPBU-FM, LC-Sw1-DR, SEC-SD

Offline vitolinker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 162
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #228 am: 17 September 2021, 16:18:46 »
Also zumindest der Neustart nach FW Update hat drei mal einwandfrei geklappt.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #229 am: 17 September 2021, 17:42:50 »
Für jeden PKW habe ich eine eigene RFID eingerichtet, an die komme ich leider mit fhem nicht direkt dran.
Über die API V2 kommst Du ran. Über das JSON-Mod bekommst Du die Werte unter cards.X.energy ausgelesen.

Niels

https://forum.fhem.de/index.php/topic,122285.msg1169378.html
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql # Shelly @ MQTT2 # go-eCharger mit PV-Überschussladung via DOIF

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5404
    • PeMue's github
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #230 am: 19 September 2021, 19:05:02 »
Hallo zusammen,

karpate und ich hatten gestern eine Diskussion, wie man das normale Laden von der PV Überschuss Ladung unterscheiden kann.
Meine Idee war, einen Homematic Taster daneben zu bauen, nach Tastendruck: FHEM weiß, dass jetzt PV Überschuss Laden erfolgen soll: Wallbox wird verriegelt, FHEM wartet, bis das Auto angesteckt ist, ggf. Umschaltung auf 1-phasig und startet dann die PV Überschussladung)
karpate's Vorschlag war, einen RFID Chip zu "missbrauchen". Jetzt sind natürlich ein paar zusätzliche Fragen aufgetaucht:

- Holt sich FHEM die Daten (pull) oder pusht die Wallbox die Daten, wenn zweiteres, in welchem Intervall? Gibt es Unterschiede zwischen der API (v1 oder v2) und MQTT?

- Gibt es die Möglichkeit, die LED Lichtorgel als Statusanzeige für PV Überschussladung zu programmieren (z.B: LED ganz links an: PV Überschussladung ist gestartet, LED in der Mitte an: PV Überschuss Ladung läuft, ggf. LED ganz rechts an: PV Überschuss Ladung ist fertig (hier würde ich vermutlich die Wallbox wieder in den Ursprungszustand versetzen).

Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps.

Danke + Gruß

Peter
RPi3Bv1.2 rpiaddon 1.66 6.0 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 2xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU  1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F) 1xRFXtrx 90 1xWT440H 3xTFA30.3150 5xFA21
RPi1Bv2 LCDCSM 1.63 5.8 2xMAX HKT 1xMAX RT V200KW1 Heizung Wasser

Offline Muschelpuster

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Wanzen müssen draußen bleiben - Pech gehabt Alexa!
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #231 am: 19 September 2021, 22:36:24 »
Ich habe die Trennung von normalem Laden und Überschussladen 'relativ' einfach mit DOIFs gelöst. Die Box steht per Default auf 'Authentifizierung per RFID erforderlich'. Die Regel für den Start des Überschussladens geht nur los, wenn das der Fall ist, das Auto angeschlossen ist und genug Überschuss da ist:
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_15]<-1400 and
([myGoE:car_state]==3 or [myGoE:car_state]==4) and
[myGoE:access_control_state] eq "by_RFID_or_App")
Dann wird die Box umkonfiguriert:
(set myGoE amp_current 6) (set myGoE allow_charging 1) (set myGoE access_control_state access_open)
Die Reglung des Stroms erfolgt nur, wenn das Auto lädt und der Zugriff auf offen ist:
defmod di_ueberschussladen_reglung DOIF ## cmd_1: Erhöhe Ladung, wenn genug Überschuss vorhanden ist:\
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]<-250 and \
[myGoE:access_control_state] eq "access_open" and\
[myGoE:car_state]==2 and \
[myGoE:amp_current]<16 and\
[myGoE:allow_charging]==1)\
(set myGoE amp_current {([myGoE:amp_current]+1)})\
DOELSEIF\
## cmd_2: Breche Timer für Erhöhung der Ladung ab, wenn Bedingung nicht stabil ist:\
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]>-250 and \
[myGoE:access_control_state] eq "access_open" and\
[di_ueberschussladen_reglung:wait_timer]=~"cmd_1") \
()\
DOELSEIF\
## cmd_3: Reduziere Ladung, wenn nicht genug Überschuss vorhanden ist:\
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]>50 and \
[myGoE:access_control_state] eq "access_open" and\
[myGoE:car_state]==2 and\
[myGoE:amp_current]>6 and\
[myGoE:allow_charging]==1)\
(set myGoE amp_current {([myGoE:amp_current]-1)})\
DOELSEIF\
## cmd_4: Breche Timer für Reduktion der Ladung ab, wenn Bedingung nicht stabil ist:\
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]<50 and \
[di_ueberschussladen_reglung:wait_timer]=~"cmd_3") \
()\
attr di_ueberschussladen_reglung do always
attr di_ueberschussladen_reglung wait 120:0:120:0

Beim Beenden der Ladung über das 1. DOIF wird die Box wieder auf Authentifizierung umgestellt.
([Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05]>100 and
[myGoE:access_control_state] eq "access_open" and
[myGoE:car_state]==2 and
[myGoE:amp_current]<7 and
[myGoE:allow_charging]==1)
(set myGoE allow_charging 0)
(set myGoE amp_current 16)
(set myGoE access_control_state by_RFID_or_App)

Die Werte Zaehler:Ladesteuerung_Auto_05/15 bilden den Durchschnitt der ca. letzten 5 bzw. 15 Minuten Zählerwerte zuzüglich eines zusätzlichen Wertes für die Reglung der Empfindlichkeit. Meinen Zähler lese ich mit Node Red, wo ich auch die Durchschnittswerte bilde. Die Daten werden per MQTT an FHEM übermittelt. Im DOIF für Start & Stop habe ich ein Userreading für die Empfindlichkeit gebaut und über einen Slider abgebildet, was die Schaltgrenze definiert. Hier kann ich einstellen, ob ich im Sommer deutlich unter 0 arbeite (-460W oder -230W) oder versuche jeden Überschuss zu schürfen, auch wenn dann die Ladung mal Energie vom Versorger zieht (0W, 230W oder 460W).

Um nun manuell zu Laden habe ich 2 Optionen mit relativ hohem WAF. Entweder startet man die Ladung über den RFID-Chip direkt beim Parken oder mit Klick auf die Ladeschaltfläche in der Go-e-App. Das geht sicher auch noch aus FHEM, ist bei mir aber derzeit nicht umgesetzt. Auch fehlt mir noch die Phasenumschaltung, weil das Modul das noch nicht unterstützt und ich das mit dem HTTP-Mod mit dem ich parallel mit der API V2 spiele noch nicht hin bekomme. Auch möchte ich noch beim Start der Ladung den Startzeitpunkt in ein Userreading schreiben (was ich schaffe) um dann den Stopp-Vorgang erst zuzulassen, wenn X Minuten geladen wurde. Und hier stelle ich mich auch noch zu doof an zu prüfen, ob der aktuelle Linux-Timestamp minus der gewünschten Zeit X größer ist als der beim Start gespeicherte.
Aber bisher läuft es sehr zuverlässig. Anbei mal ein Bild von einem Tag mit Überschussladung. Hier sieht man schön, wie ich mit Waits in dem DOIFs das ganze träger gemacht habe, das würde eben noch mit der Steuerung über die Timestamps etwas zackiger aussehen.

Niels
« Letzte Änderung: 19 September 2021, 22:52:09 von Muschelpuster »
fhem @ ZBOX mit 1,6MHz Celeron, 4GB RAM & 120GB SSD mit Debian Stretch
1-Wire via Sheepwalk RPI2 @ raspberry B 512 # MiLight # Homematic via HM-CFG-LAN # W&T WebIO # Rademacher DuoFern # ESPeasy # logdb@mysql # configdb@mysql # Shelly @ MQTT2 # go-eCharger mit PV-Überschussladung via DOIF

Offline Bjoernar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 256
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #232 am: 20 September 2021, 18:38:41 »
Hallo,

ich war mal so frei FSP (force single phase, 1/3 Phasen Umschaltung) in das Modul von LR66 zu integrieren. Damit ist es auch nun für jeden möglich die Umschaltung mit einem go-e v3 vorzunehmen.

Meine Version im Anhang.
Vielleicht übernimmt es ja LR66 auch ;-)

Viel Spaß
Gruß
Björnar
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline ThomasFh

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #233 am: 21 September 2021, 18:15:44 »
Hallo,

gibt es im Modul die Möglichkeit, die Historie der Ladungen der einzelnen RFID-User, welche von der Abb bereits als CSV geliefert wird, mit diesem Modul herunterzuladen? Ich bräuchte das für die Visualisierung, da ich dies mit dem ElectricityCounter nicht hinbekomme.

Danke Euch
EM1010PC, EM1000WZ, WS300PC, S300TH, Fritz Dect 200

Offline Bjoernar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 256
Antw:Modul für Steuerung einer Go-ECharger Wallbox [= go-e oder go-echarger]
« Antwort #234 am: 22 September 2021, 10:16:48 »
#0.2.5

Ich habe noch "W_preset_calculated" hinzugefügt, da ich überall mit Watt arbeite und nicht mit KW.
Zudem habe ich die Berechnung für die beiden werte korrigiert, da bei 1/3 Phasen Umschaltung sonst die falschen Werte angezeigt wurden.

Gruß
Björnar
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline kman_solar

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 10
Hallo Bjoernar,

ich habe deine Version bei mir drauf, allerdings kann ich nicht von 1 auf 3 Phasen via fhem umschalten. Die Umschaltung des GoE aus der App heraus, erkennt das Modell aber.

Viele Grüße
Thorsten

Offline Bjoernar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 256
Hi,

welche Version hat denn dein Go-e?
API v1 und v2 aktiv?

Offline kman_solar

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 10
Hi,
hab auf dem GoE die 051.1 und v1 sowie v2 sind aktiv.

Thorsten

Offline Bjoernar

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 256
Komisch ...
Hast du mal ein neues device mit meinem Modul angelegt?
Steht irgendwas im Log?

Offline kman_solar

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 10
allerdings,
neues device angelegt - gleicher Fehler.
Im Log wird es mE richtig übergeben

2021.10.01 13:47:54 4: GoECharger (myGoE) - Send with URI: http://192.168.178.90/mqtt?payload=fsp=0 (host: 192.168.178.90, path: mqtt?payload=fsp=0 )

verrückte Sache