Autor Thema: Perl Readonly / Debian  (Gelesen 8728 mal)

Offline RichardCZ

  • Tester
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 597
  • HoBo: zwischen Weltherrschaft und Intensivstation
    • Experimenteller FHEM Fork
Antw:Perl Readonly / Debian
« Antwort #60 am: 16 Juni 2020, 05:59:31 »
Wie Wzut schon ausführte, sind die FHEM "Module", web, Javascript, Doku etc. nicht Bestandteil des AppImage - zumindest vorerst.

Sofern die Updates eben die Module, oder z.B. AttrTemplates betreffen, können die ja unabhängig vom AppImage aktualisiert werden. Ziel des AppImage ist tatsächlich "nur" die Frage der Perl Version und benötigter "System CPAN Module" zu lösen.
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline Wernieman

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7361
Antw:Perl Readonly / Debian
« Antwort #61 am: 16 Juni 2020, 07:35:27 »
D.h. ein FHEM update intern funktioniert? Es muß nicht das AppImage aktualisiert werden?

Frage sicherheitshalber für die Klarstellung.
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline RichardCZ

  • Tester
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 597
  • HoBo: zwischen Weltherrschaft und Intensivstation
    • Experimenteller FHEM Fork
Antw:Perl Readonly / Debian
« Antwort #62 am: 16 Juni 2020, 10:05:01 »
D.h. ein FHEM update intern funktioniert? Es muß nicht das AppImage aktualisiert werden?

Frage sicherheitshalber für die Klarstellung.

Nicht für HoBo, da ich diesen Update-Mechanismus da erstmal kaltgestellt habe.