Autor Thema: [gelöst] nanoCUL über WLAN immer initialized  (Gelesen 506 mal)

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 332
[gelöst] nanoCUL über WLAN immer initialized
« am: 11 Mai 2020, 07:12:12 »
Hallo,
ich habe meinen nanaCUL von USB auf einen Pro Mini umgestellt, der an einem LaCrosseGateway (LGW) hängt. Dort wird die serielle Schnittstelle durchgereicht und ist an einem IP-Port verfügbar.

Das funktioniert soweit wunderbar.

Nun habe ich festgestellt, dass wenn der LGW abgeschaltet ist, der nanoCUL weiterhin auf initialized bleibt.

Gestern hat der CUL nicht mehr reagiert, nach einem reopen war wieder alles ok.
Das Problem ist, dass er auch hier auf initialized bleibt.
Am USB war er in solch einem Fall nur opened und ich habe mit einem notify ein reopen ausgelöst.
Wenn sich der Status aber nicht ändert fällt diese Möglichkeit aus.

Kann man das Problem mit dem Status irgendwie beheben, bzw. wir kann ich die Funktion des nanoCUL's sonst überprüfen?

Danke und Gruß
Bernd
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

Offline yersinia

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 533
    • Cyanide & Happiness
Antw:[gelöst] nanoCUL über WLAN immer initialized
« Antwort #1 am: 11 Mai 2020, 09:19:17 »
DAS würde mich auch interessieren, ich habe ein ähnliches Problem mit meinen nanoCULs (a-culfw) - wenn diese sich aufhängen (kommt vor, allerdings selten), bekommt FHEM das nicht mit; erst recht nicht die VCCU. Der Status bleibt dann auch lange auf Initialized. Einer ist via ser2net über LAN verbunden, der andere direkt am USB Port des RasPis.
Was allerdings funktioniert ist den nanoCUL zu pollen via zB get <nanoCUL> uptime, ist dieser nicht erreichbar, dann meldet dieser auch nichts zurück ("-"). Wie man darauf mit einem Notify, at oder DOIF reagieren könnte - keine Ahnung. :-\ Ein regelmässiges Pollen wäre wahrscheinlich auch nicht förderlich (Systemlast?) - und selbst wenn dies ginge, wie werte ich via notify, at oder DOIF das Ergebnis aus?
Bisher nutze ich ein DOIF um ein Disconnect zu erkennen, das funktioniert auch soweit gut - außer der nanoCUL hängt sich auf, das bekommt FHEM nicht mit.
(["^nanoCUL_:DISCONNECTED"] or
["^nanoCUL_:OPENED"] or
["^nanoCUL_:disconnected"] or
["^nanoCUL_:opened"])
(set $DEVICE reopen)
DOELSE ()
(alle meine nanoCULs heißen auch nanoCUL*.)
viele Grüße, yersinia
----
FHEM 6.0 (SVN) on RPi 4B with Raspian Buster (perl 5.28.1) | FTUI
nanoCUL@a-culfw-> 2x868 (1x ser2net), 1x433 | MQTT2 | Tasmota | ESPEasy
VCCU->14xSEC-SCo, 7xCC-RT-DN, 5xLC-Bl1PBU-FM, 3xTC-IT-WM-W-EU, 1xPB-2-WM55, 1xLC-Sw1PBU-FM, 1xES-PMSw1-Pl

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 22328
Antw:[gelöst] nanoCUL über WLAN immer initialized
« Antwort #2 am: 11 Mai 2020, 09:44:44 »
Zitat
Was allerdings funktioniert ist den nanoCUL zu pollen via zB get <nanoCUL> uptime, ist dieser nicht erreichbar, dann meldet dieser auch nichts zurück ("-"). Wie man darauf mit einem Notify, at oder DOIF reagieren könnte - keine Ahnung.
Mit einem watchdog?

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 332
Antw:[gelöst] nanoCUL über WLAN immer initialized
« Antwort #3 am: 11 Mai 2020, 10:19:51 »
Mit einem watchdog?
Wäre es nicht möglich das Modul 09_CUL.pm anzupassen, das es auch bei Netzwerkanbindung so reagiert, als ob es am USB angeschlossen wäre. -> opened/disconnect

Leider habe ich dazu zu  wenig Perl-Kentnisse...

Watchdog ist auch ne Idee, ich hatte an readingswatcher gedacht. Da der nanoCUL aber keine Veränderung zeigt, muss jeweils auf das Nichtsenden eines Devices getriggert werden.
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 22328
Antw:[gelöst] nanoCUL über WLAN immer initialized
« Antwort #4 am: 11 Mai 2020, 10:30:09 »
Zitat
Wäre es nicht möglich das Modul 09_CUL.pm anzupassen, das es auch bei Netzwerkanbindung so reagiert, als ob es am USB angeschlossen wäre. -> opened/disconnect
Diese Funktionalitaet ist nicht im Modul (09_CUL.pm kenne ich nicht, nur 00_CUL.pm) implementiert, sondern im OS (fuer Netzwerkfehler) bzw. im ser2net/etc, was zum Konvertieren der Schnittstelle (USB=>TCP) verwendet wird.
Mir waellt nur die periodische Abfrage ein ("get uptime" + watchdog im Modul nachimplementieren), es betrifft aber meines Wissens wenig Benutzer, und ist in manchen Konstellationen (wie RFR) problematisch.

Zitat
Leider habe ich dazu zu  wenig Perl-Kentnisse...
Das kann man aneignen, dafuer ist nie zu spaet.

Offline frober

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 332
Antw:[gelöst] nanoCUL über WLAN immer initialized
« Antwort #5 am: 11 Mai 2020, 10:54:26 »
(09_CUL.pm kenne ich nicht, nur 00_CUL.pm)

09_CUL.pm sorry Tippfehler

Mir waellt nur die periodische Abfrage ein ("get uptime" + watchdog im Modul nachimplementieren), es betrifft aber meines Wissens wenig Benutzer, und ist in manchen Konstellationen (wie RFR) problematisch.

OK, danke dafür werde einen watchdog nutzen.


Zitat
Das kann man aneignen, dafuer ist nie zu spaet.

Ich bemühe mich, meine erste eigene myUtils sub habe ich schon hinter mir...
Raspi 3b mit Raspbian Jessie und Fhem,  einiges umgesetzt, vieles in Planung :-)