Autor Thema: [erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?  (Gelesen 14227 mal)

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #30 am: 31 Mai 2020, 19:00:36 »
is wohl der da, oder? https://www.youtube.com/user/stolz3d/videos?view=0&sort=da&flow=grid . allein https://www.youtube.com/watch?v=6PrzEA7Iy9E ist gold wert für 3d-printer-einsteiger. hätt ich selber nie hingebracht und ist eigentlich grundlage, um vorhandenes anzupassen. echt noob-freundlicher stoff dort.
wenn du dir in meinem vorigen beitrag den "filament cleaner" anschaust - DAS mein ich eigentlich grad mit gewinde, wenns dabei auch jeden echten cad'ler aus den socken haut *g*.

is halt alles was du findest, eher für cad-anwendungen. und kein schwein will gewinde auf cad sehen. würd ich auch ned wollen *g*.
freecad selber hat ja unmengen nachladbare macros in sachen gewinde und wohl auch mit "path" ne workbench für schrauben usw. ersteres sind aber auch nur für einsteigerdrucker unbrauchbare "richtige" und auch nicht dargestellte gewinde und "path" kapier ich ned mal im ansatz, bin mir nicht mal sicher, ob das auch wirklich für meine zwecke wäre.
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline dkreutz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 486
  • Home, Smart Home!
    • fhem-skill für Mycroft.ai
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #31 am: 31 Mai 2020, 19:27:56 »
Zitat
1) man hat zu viele biere und das bett falsch/schräg eingeschoben.
Das ist mir tatsächlich auch schon ohne Bier passiert - Prost! ;D

Bei mir klackert es - wenn überhaupt - während der ersten 1-2 Minuten. Ich vermute, dass da irgendwelche Teile noch nicht die Betriebstemperatur erreicht haben. Aber ich werde auch mal den "Filament Cleaner" ausprobieren.

Bei mir hat sich bisher erst einmal ein Teil während des Drucks abgelöst, da hatte ich dann aber auch 5+ Drucke ohne die Platte zu reinigen. Mit Raft drucke ich nur, wenn ich vergessen habe es in den Einstellungen zu deaktivieren.
Raspberry Pi3B+ (Stretch) / JeeLink868v3c (LaCrosse), nanoCUL433 (a-culfw V1.24.02), HM-MOD-UART (1.4.1), TEK603, MapleCUL / diverse Sensoren/Sender/Aktoren von Technoline, Intertechno, Shelly, Homematic und MAX!, Froggit Wetterstation, Luftdaten.info / Autor des fhem-skill für Mycroft.ai

Offline gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3150
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #32 am: 31 Mai 2020, 19:50:36 »
Tue dir bitte einen gefallen und fang nicht mit Raft an. Das versaut die komplette Unterseite.
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #33 am: 31 Mai 2020, 21:19:10 »
@dkreuz
bin echt neugieirg. entweder wars bei mir zufall (was ich stark bezweifeln mag), oder das filament reinigen ist echt pflicht. ich hab mittlerweile für jede rolle nen eigenen "cleaner" gedruckt. sicher is sicher! motto: "wenns nix hilft, schadets nix".

@gloob
naja, raft is schon ganz brauchbar, wenn man recht kleine auflagen hat. zumindest mal solange, bis ich mal div. anfangs-gschw.'s und temperaturen getestet hab. da trau ich mich derzeit noch ned drüber ... ansonsten spar ichs mir auch.

btw - das zeug lässt sich auch super schmirgeln. hätt ich von pla und abs ned gedacht.
bei meinem drucker war das beigelegte demo-filament ein durchscheinend rotes. wenn du das ganz fein schmirgelst (egal ob mit oder ohne raft gedruckt), schaut das echt geil aus und da is auch gleich jegliche rauhe stelle vom raft weg.
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #34 am: 01 Juni 2020, 16:18:22 »
ich hätte wieder mal wieder dumme fragen an euch, bevor ich den falschen im internet glaub *g*

ich bin nun zu faul zum umspulen auf die flashforge-rollen und hab mir mal eine spulenhalterung an das kästchen auf dem mein drucker steht gepappt. funzt wunderbar soweit. der drucker meckert nicht, die spule spult ... passt.

die fragen sind:
1) sollte man die dinger gleich nach dem drucken wieder dunkel verstauen oder überleben die mal ein paar tage licht (ohne direkte sonneneinstrahlung), oder gar ihre lebensdauer beim drucken?
2) was ist den an den leuten, die sogar wegen der luftfeuchte ihre spulen wieder einvakuumieren? kann doch ned wirkllich so arg sein, oder?
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5404
    • PeMue's github
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #35 am: 02 Juni 2020, 15:50:25 »
« Letzte Änderung: 02 Juni 2020, 16:02:29 von PeMue »
RPi3Bv1.2 rpiaddon 1.66 6.0 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 2xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU  1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F) 1xRFXtrx 90 1xWT440H 3xTFA30.3150 5xFA21
RPi1Bv2 LCDCSM 1.63 5.8 2xMAX HKT 1xMAX RT V200KW1 Heizung Wasser

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #36 am: 02 Juni 2020, 16:45:22 »
ah, noch einer in der liste *g*
ich arbeit mal die landessprachler ab und stell deinen mal in die reihe ...
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline Icinger

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1400
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #37 am: 02 Juni 2020, 17:03:29 »
Zitat
1) sollte man die dinger gleich nach dem drucken wieder dunkel verstauen oder überleben die mal ein paar tage licht (ohne direkte sonneneinstrahlung), oder gar ihre lebensdauer beim drucken?
2) was ist den an den leuten, die sogar wegen der luftfeuchte ihre spulen wieder einvakuumieren? kann doch ned wirkllich so arg sein, oder?

Beides unnötig.
Normale Raumbeleuchtung macht dem Filament nix.
Luftfeuchte spielt vorwiegend bei zB Nylon, Wood & Co eine rolle. Bei PLA, ABS etc. wirst du keinen unterschied merken (ausser, du hättest 95%rH)
Und im allerschlimmsten Fall, sollte es Feuchteprobleme geben, leg die Spule ein paar Stunden bei 50° ins offene Backrohr.

Meine Filamente sind seit bis zu 2 Jahren im Keller neben dem Drucker offen gelagert (selten gebrauchte Filamente) und drucken sich nach wie vor 1a.
Verwende deine Zeit nicht mit Erklärungen. Die Menschen hören (lesen) nur, was sie hören (lesen) wollen. (c) Paulo Coelho
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #38 am: 02 Juni 2020, 18:11:44 »
dacht ich mir sogar schon ... aber man geht halt auf nummer sicher - so billig is die grundausstattung filament nicht wirklich.

thx für ne stunde mehr ruhigeren schlaf *g*
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #39 am: 04 Juni 2020, 09:53:57 »
einen hab ich noch ... *g*

welche winkel sind bei pla und abs ohne support eigentlich möglich?
das selbe frag ich mich übrigens auch bei bohrungen.

ich frag das im speziellen, weil ich eine m8 mutter in einem zylinder verstecken wollt und der hohlraum dafür voller supportstrukturen wäre, würde ich meinem slicer glauben. ich könnte die mutter also nicht einfach mit ner pause beim druck einlegen.

dank schon mal im voraus ...
« Letzte Änderung: 04 Juni 2020, 09:57:13 von the ratman »
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline Esjay

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1120
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #40 am: 04 Juni 2020, 10:08:51 »
Servus.
Du kannst grob von einen Winkel von 45-55 Grad ausgehen. Das kann je nach Kühlung und Hardware etwas schwanken. Es gibt auf Thingiverse aber auch diverse Test Dateien, um den Winkel festzustellen.
Bei Bohrungen kannst du getrost auf Support verzichten. Bei allem was größer 5cm ist, muss man genauer hinschauen.

Dazu solltest du einen Bridgetest fahren, dann kennst du auch die Abstände, welche du ohne Support drucken kannst. Meistens sind hier bis zu 5 cm kein Problem.

Grüße
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #41 am: 04 Juni 2020, 14:34:34 »
dank dir sehr!

das hilft mir schon mal sehr weiter ...
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline dkreutz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 486
  • Home, Smart Home!
    • fhem-skill für Mycroft.ai
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #42 am: 04 Juni 2020, 16:41:07 »
Du kannst grob von einen Winkel von 45-55 Grad ausgehen.
Das kann ich für den Adventurer3 bestätigen.
Raspberry Pi3B+ (Stretch) / JeeLink868v3c (LaCrosse), nanoCUL433 (a-culfw V1.24.02), HM-MOD-UART (1.4.1), TEK603, MapleCUL / diverse Sensoren/Sender/Aktoren von Technoline, Intertechno, Shelly, Homematic und MAX!, Froggit Wetterstation, Luftdaten.info / Autor des fhem-skill für Mycroft.ai

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #43 am: 04 Juni 2020, 19:00:10 »
ich druck grad so n testteil aus - in 3 stunden weiß ich mehr *g* und ich teils ergebnis natürlich hier auch.
mich würd sowieso interessieren, wie sich der adventurer 3 gegen andere drucker schlägt.

und ja, wie gut er steuerbar ist per fhem ... hast du da schon was?
ich hab mir ja mal eine "externe" beleuchtung gebastelt (hatte noch ne steckdose von osram hier rumliegen). so kann ich wenigstens mal bei aktivierter cam auch nachts sehen, was er tut.
nu denk ich mal rum, wie ich das nicht vorhandene cam-bild beim nicht-drucken mißbrauchen könnte. so könnte man mal sagen, ob das ding was druckt oder nicht.


eins weiß ich ja jetzt schon: mein 2. drucker wird sicherlich größere teile in zumindest 2 achsen drucken können. 15x15x15 is schon sehr wenig.
ich hab das extrem unangehnehme gefühl, dass mir der nächste drucker verdammt stark im geldbörserl weh tun wird, aber ich bin jetzt schon schlimm angefixt ...
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2733
  • cosmoprolet & intelligenzdiabetiker
Antw:[erledigt] 3d drucker in einsteigerfreundlich?
« Antwort #44 am: 04 Juni 2020, 21:25:59 »
sodale - schaut ja für 360 euronen ned mal so schlimm aus, oder?
die "unterseite" der überhänge ist n bissi ausgefranst und die zahlen kommen ned ganz raus

gedruckt ist das ohne jeglichen support oder raft oder sonst was mit den "feinen" standardeinstellungen (ginge noch nen tacken besser) des original slicers.
0.12 mm schicht
40 mm/s druck
extruder 210°
plattform 50°
→do↑p!dnʇs↓shit←
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

 

decade-submarginal