Autor Thema: optolink experten: erst ging alles nun ist Heizung kaputt,nur ein doofer Zufall?  (Gelesen 6795 mal)

Online andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3423
Das geht irgendwie rein, hier von oben fotografiert. Und das Ventil unten reicht nicht?

<edit> Rippenheizkörper, allerdings alle neu mit teilweise alten Rohrleitungen.
« Letzte Änderung: 30 August 2018, 14:14:27 von andies »
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  5.15.32-v7+); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline Patrik.S

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
Nein, das untere Ventil ist in diesem Fall nur zum absperren, wenn man mal den HK abbauen will, zum streichen oder tapezieren
(dann wird natürlich auch das Termostatventil zugedreht).

P.S. schöne alte Fußboden Fließen noch im schwarz/weiß 10x10 Look  :)

Online andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3423
Das ganze Bad ist (fast) noch aus den 30ern...
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  5.15.32-v7+); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline smoudo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 477
Das kann ich mit den Ventilen nicht, oder? Kann ich die einfach wechseln? Und wie sind die abgedichtet?

<edit> Ich habe mal das Auslassventil fotografiert. Geht es vielleicht damit ohne größeres Wechseln der "Innereien"?

Wenn ich das richtig sehe sollte es ein Verafix 1/2“ sein. Die kann man anhand der Umdrehungen voreinstellen. Auf Seite 7 der Anleitung ist ein Diagramm. Jetzt brauchst du nur noch den durchfluss für den Heizkörper und die passende Temperaturdifferenz!
http://www.honeywell-infomaterial.de/uploads/tx_publications/verschraubungen-tk-ge3h0133ge23r0511.pdf

Vorsicht: das Teil hat von vorne diese größere Schraube zum fixieren der Voreinstellung. eingestellt wird innen mit einem kleineren innensechskant.

Grüße

Matze
« Letzte Änderung: 12 November 2017, 22:08:53 von smoudo »

Online andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3423
Danke Matze, das lese ich mal!


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  5.15.32-v7+); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline smoudo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 477
Muss mich korrigieren. Deine sollte lt. Abbildung eine V2400 sein. Ab Seite 19

Grüße

Matze

Online andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3423
Aber das ist das Rücklaufventil, oder? Wenn ich das richtige Datenblatt hier erwischt habe https://ees-techlit.honeywell.com/emeadocuments/ge25/v2400-oi-mu2h2200ge25r0110.pdf. Ich dachte, ich arbeite an Vorlaufventil?


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  5.15.32-v7+); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline smoudo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 477
Jepp das ist das Rücklaufventil. Dein Vorlaufventil ist leider nicht Voreinstellbar.

Grüße

Matze

Online andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3423
Vorsicht: das Teil hat von vorne diese größere Schraube zum fixieren der Voreinstellung. eingestellt wird innen mit einem kleineren innensechskant.
Ich muss nochmal (OT) rückfragen: In den Unterlagen (Seite 21ff.) ist von acht Umdrehungen die Rede, nach denen das Ventil offen ist. Mit dem Innensechskant kann ich aber nur vier mal umdrehen, dann ist Schluss. Hast Du eine Idee, wieso?

<edit> Wie kann ich mit meinen bescheidenen Bordmitteln erkennen, ob es nicht doch ein Verafix-E ist? Die hat nämlich nur vier Umdrehungen ;-)
« Letzte Änderung: 19 November 2017, 11:09:30 von andies »
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  5.15.32-v7+); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1893
Hier noch mal der Vollständigkeit halber ein Update zu "Adresse 38 steht auf 33":

Auf der Platine ist dann zumeist nur ein Kondensator defekt, der zur Netzspannungsüberwachung gehört.
Nach Austausch läuft die Platine wieder normal. Welcher C und wo er sitzt, findet man im Netz.

Der TE hat also nichts falsch gemacht...
FeatureLevel: 6.1 auf Wyse N03D ; Deb. 11 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Online andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3423
Hast du das gerade selber getauscht?

Ich habe mit so einem Tausch eine 35 Jahre alte Garagentorsteuerung wieder in Gang gesetzt. Wenige Cent statt mehrere Hundert Euro…
FHEM 6.1 auf RaspPi3 (Raspbian:  5.15.32-v7+); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1893
Hi andies,

nö, ich ab ja nach wie vor die gute alte WB2. Die hat natürlich auch Probleme mit anderen Elkos, die ich schon mal erneuern musste.
Aber ich bin zufällig noch mal über diesen Thread gestolpert und hatte das mit dem Kondensator als Ursache für 38:33 inzwischen mehrfach gelesen.
Da dachte ich: "Kann ja nicht schaden..."  ;) Aber du hast Recht. Es sind meistens irgendwelche billigen Elkos oder andere Kondensatoren.
Selbst reparieren und dabei noch viel Geld sparen kann süchtig machen - ich dürfte z.B. niemals nie beim örtlichen Recyclinghof arbeiten... ;D
FeatureLevel: 6.1 auf Wyse N03D ; Deb. 11 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423