Autor Thema: Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen  (Gelesen 20922 mal)

Offline saghonfly

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Sensor Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #15 am: 16 Juni 2020, 15:42:07 »
Hallo,

 danke erstmal für diese ersten Anregungen, Fragen und auch validen Bedenken.
Ich versuch im Folgenden auf diese einzugehen.
Bitte verzeiht wenn ich was übersehen haben sollte bzw. trotzdem Fragen/Bedenken offen bleiben sollten.

Zitat
BATTERIEBETRIEB!
Tatsächlich steht das ganz oben auf der Motivationsliste.
Dies ist auch einer der Gründe auf ESPNow zu setzen. Mit diesem Ansatz ist es möglich, innerhalb von ein paar hundert Millisekunden die Messung sowie den Datentransfer abzuarbeiten.
Den Rest der Zeit legt sich das Device dann schlafen.
Bei den ESP's ist das 2.4GHz Funkmodul auch schon eingebaut was wiederum zum ESP geführt haben.
Das Argument das ESP's an sich nicht sehr Stromsparend sind, ist valide (das gilt auch für den DeepSleep Mode). Ein paar Monate hält heute ein Sensor-Device durch (mit einem billigen 2.4Ah 18650-Akku), angedachte Optimierungen bei der Up-Time sollten das aber noch verbessern.

Zitat
ich hatte deinen Thread erst gesehen, nachdem ich Interesse für ESP-Now bekundet habe.
Anscheinend bist du ein Experte in diesen und anderen Dingen und kannst mir gelegentlich unter die Arme greifen.

Im Moment kann ich das Projekt aus Zeitgründen noch nicht starten, würde mich aber bei Zeiten melden, ich hoffe, das geht in Ordnung.
Als Experte würde ich mich nicht sehen, versuche es aber besser zu verstehen und bestmöglich zu benutzen.  :)
Selbstverständlich gebe ich mein Wissen diesbezüglich gerne weiter, bin aber sehr daran interessiert wenn sich jemand findet der auch Tipps für die optimale Benutzung geben kann.

Zitat
Ich sehe einen weiteren Vorteil der ESPNow-Lösung: das GW kann auch seriell angeschlossen werden, man braucht also keine "klassische" (W)-LAN-Infrastruktur.
Ja, die Gateways machen die Abstraktion zur Infrastruktur. Die Sensor-Devices selbst sind von dieser unabhängig.
Die Sensor-Devices werden letztendlich nur mit dem gewünschten Gateway gepaart und brauchen diesbezüglich auch keine Konfiguration.

Zitat
Ein separates GW-Modul wird man dafür wohl brauchen, aber wir können uns gerne auch austauschen, ob man MYSENSORS_DEVICE ggf. "aufbohren" kann, um diese Art Client zu bedienen.
Das mit den eigenen FHEM Modulen ist [bisher zumindest] Absicht.
Ein Ziel des Projektes war es auch bestmöglich eine End-zu-End Lösung anzubieten.
Mit den FHEM Modulen soll die Einbindung in die gewählte Hausautomatisierungslösung auch bestmöglich von der Infrasturkturentscheidung getrennt sein.
Ich würde diese derzeit eher als Komfortfunktion sehen. Eine 'native' Einbindung direkt über seriell oder MQTT ist auch möglich aber dann halt nicht in einem Modul gekapselt.
Inwieweit man das MYSENSORS_DEVICE aufbohren könnte, kann ich nicht beurteilen, finde die Idee aber interessant.

Beste Grüße
Erich

« Letzte Änderung: 16 Juni 2020, 15:45:05 von saghonfly »

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 19338
Antw:Sensor Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #16 am: 16 Juni 2020, 15:55:00 »
Das mit den eigenen FHEM Modulen ist [bisher zumindest] Absicht.
Ein Ziel des Projektes war es auch bestmöglich eine End-zu-End Lösung anzubieten.
Mit den FHEM Modulen soll die Einbindung in die gewählte Hausautomatisierungslösung auch bestmöglich von der Infrasturkturentscheidung getrennt sein.
Ich würde diese derzeit eher als Komfortfunktion sehen. Eine 'native' Einbindung direkt über seriell oder MQTT ist auch möglich aber dann halt nicht in einem Modul gekapselt.
Inwieweit man das MYSENSORS_DEVICE aufbohren könnte, kann ich nicht beurteilen, finde die Idee aber interessant.
Zwischenzeitlich hatte ich einen kurzen Blick auf das Wiki und die Erläuterung zu den Modulen. Von daher scheint da einiges an spezifischer Funktionalität drin zu sein, die es eher erschwert, da was gemeinsames zu machen.
Spontan war mein Eindruck, dass es (zwischenzeitlich) nicht besonders glücklich ist, das von externen (MQTT-) libs abhängig zu machen. Eine Lösung, die eher in Richtung MQTT2-Module ginge, wäre vermutlich aus Usersicht einfacher, aber dazu müßtest du vermutlich den Code nochmal entsprechend überarbeiten.

Vermutlich wäre MQTT2_DEVICE heute schon flexibel genug, auch die speziellen setter abzubilden, allerdings wäre das dann eher eine Art offenes Konstrukt, was eher nicht zur allg. Architektur paßt.
Server: HP-T620@Debian 11, aktuelles FHEM@ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn: u.a MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  div. attrTemplate-files

Offline saghonfly

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #17 am: 31 August 2020, 19:27:21 »
Status-Update
  • Mittlerweile ist Integration Style III (Mobile Integration) implementiert.
    Hierfür wird ein SIM800 GSM-Modul direkt mit dem SHRDZMGateway verbunden.
    Damit ist es möglich, die SHRDZMDevices mobil zu verwenden (zB.: im Wohnmobil).
  • Im Prinzip werden nun auch Aktore unterstützt. Dies ist aber noch in einem sehr rudimentären Zustand und wenn es jemanden jetzt schon interessiert dann bitte melden da die Dokumentation noch nicht auf neuestem Stand ist.
  • Ein recht umfangreiches Beispiel für die Verwendung des SDS011 (Feinstaubsensor) mit optionalem Upload zu OpenSenseMap ist hinzugekommen. Die Schaltung ist so aufgebaut das diese Solarbetrieben läuft und damit eine permanente Stromversorgung nicht notwendig ist.



Nähere Information gibt es auf https://github.com/saghonfly/shrdzm/wiki
« Letzte Änderung: 01 September 2020, 05:22:38 von saghonfly »
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Billy

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1184
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #18 am: 07 September 2021, 17:26:48 »
Status-Update
  • Mittlerweile ist Integration Style III (Mobile Integration) implementiert.
    Hierfür wird ein SIM800 GSM-Modul direkt mit dem SHRDZMGateway verbunden.
    Damit ist es möglich, die SHRDZMDevices mobil zu verwenden (zB.: im Wohnmobil).
  • Im Prinzip werden nun auch Aktore unterstützt. Dies ist aber noch in einem sehr rudimentären Zustand und wenn es jemanden jetzt schon interessiert dann bitte melden da die Dokumentation noch nicht auf neuestem Stand ist.

Die Anwendung Integration Style III mit SIM800 GSM-Modul finde ich äußerst interessant.
Ist es möglich den Sonoff Basic als Aktor einzubinden, indem man die SHRDZMDevice.ino.generic.bin auf den Sonoff flasht?

Um zum Beispiel den Kühlschrank im Gartenhaus/Ferienhaus einschalten zu können?

Vielen Dank für deine Mühe ist ein tolles Projekt.
Gruss Billy

« Letzte Änderung: 07 September 2021, 18:04:05 von Billy »
FHEM immer akt. auf 3 BeagleBoneBlack: 2xHMLAN 2xJeelink ;10x HM-CC-TC, 13x HM-CC-VD, 1x HM-ES-PMSw1-Pl, 3x HM-LC-SW1-PL2, viele ESP8266, Tasmota Scripting, Mqtt*

Offline saghonfly

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #19 am: 17 Januar 2022, 22:37:04 »
Zitat
Die Anwendung Integration Style III mit SIM800 GSM-Modul finde ich äußerst interessant.
Ist es möglich den Sonoff Basic als Aktor einzubinden, indem man die SHRDZMDevice.ino.generic.bin auf den Sonoff flasht?

Um zum Beispiel den Kühlschrank im Gartenhaus/Ferienhaus einschalten zu können?

Vielen Dank für deine Mühe ist ein tolles Projekt.
Gruss Billy

Hallo Billy,

 einen Sonoff mit SHRDZM flashen zu können ist vorerst eigentlich nicht angedacht. Dazu gibt es auch viel bessere Lösungen wie Tasmota oder ESPURNA.
Den Anwendungsfall ein Gerät irgendwo außerhalb des lokalen Netzwerks zu schalten, würde ich eher über einen handelsüblichen Wifi Router mit Sim Karte und geflashen Tasmota machen.
Über z.B.: MQTT (natürlich secure) mache ich das bei mir.

Gruss

Offline saghonfly

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #20 am: 17 Januar 2022, 22:44:58 »
Kleines Update zum SHRDZM Projekt speziell für User aus Österreich...

Mittlerweile sind auch Smartmeter als eigener Sensortype im SHRDZM implementiert.
Besonders in Österreich sind die Smartmeter mit verschiedenen Schnittstellen als auch unterschiedlichen Protokollen im Einsatz.

Die Integration versucht all diese verschiedenen Smartmeter sowie Protokolle zu unterstützen.

Da jeder Typ und auch Stromnetzbetreiber ausgetestet werden muss, findet Ihr anbei eine Liste des aktuellen Status.

Wenn sich jemand aus den noch nicht Grün oder Schwarz gekennzeichneten Gebieten/Smartmetern dafür interessiert das mal mit einem fertigen Modul auszutesten, dann bitte melden.


« Letzte Änderung: 04 Februar 2022, 11:24:44 von saghonfly »
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 912
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #21 am: 14 März 2022, 13:09:03 »
Hab' mir das vor einiger Zeit mal angesehen und auf die "Merkliste" gesetzt. Wollte es nun ausprobieren, da wg. SmartMeter für mich relevant. Leider scheint das Projekt von GitHub verschwunden zu sein?
Gibt es eine Möglichkeit an die Dateien zu kommen?
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline Papaloewe

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 718
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #22 am: 14 März 2022, 13:48:27 »
Das Thema Smartmeter habe ich mit Tasmota sehr elegant lösen können.
Schau mal hier: https://tasmota.github.io/docs/Smart-Meter-Interface/

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2805
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #23 am: 15 März 2022, 09:34:17 »
Das Thema Smartmeter habe ich mit Tasmota sehr elegant lösen können.
Schau mal hier: https://tasmota.github.io/docs/Smart-Meter-Interface/

Hallo Papaloewe (bin mir nicht sicher, ob ich deinen richtigen Namen nennen darf),

das scheint aber schwerer Stoff zu sein; mir wird schwindelig beim Durchscrollen der Seite. Meinst du, dass du mir bei der Einrichtung, am besten persönlich, helfen kannst?

Viele​ Grüße​ Gisbert​
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM

Offline saghonfly

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #24 am: 15 März 2022, 10:12:44 »
Hab' mir das vor einiger Zeit mal angesehen und auf die "Merkliste" gesetzt. Wollte es nun ausprobieren, da wg. SmartMeter für mich relevant. Leider scheint das Projekt von GitHub verschwunden zu sein?
Gibt es eine Möglichkeit an die Dateien zu kommen?

Hallo,

 das Projekt wird umgezogen bzw. neu aufgezogen.

Wenn du an den Daten der Smartmeter Kundenschnittstelle interessiert bist, kannst du dir eine meiner überschüssigen Platinen ansehen.
Die sind soweit fertig zusammengebaut und unterstützen MBus, P1-seriell sowie Infrarot-Schnittstelle.
Eine einzelne Platine zu fertigen war nicht sinnvoll daher habe ich jetzt ein paar übrig die ich über willhaben.at abgebe.

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 912
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #25 am: 17 März 2022, 10:39:44 »
Die sind soweit fertig zusammengebaut und unterstützen MBus, P1-seriell sowie Infrarot-Schnittstelle.
Habe Netz NÖ, der neue Zähler kommt erst in 2-3 Monaten, aber lt. Vorabinformationen müsste es ein Sagemcom sein, der lt. Deinen Infos von früher unterstützt wird.

Eine einzelne Platine zu fertigen war nicht sinnvoll daher habe ich jetzt ein paar übrig die ich über willhaben.at abgebe.
Hab' grad nix gefunden, hast Du einen Link bzw. die Artikelnummer für mich?

Wie komm' ich an die SW? Oder ist die Platine inkl. µC?
(Hatte eigentlich vor einen "M-Bus-SlaveClick" von MikroElectronica zu kaufen und mit einem vorhandenen Wemos D1 Mini Pro zu verbinden, der dann nach der Zählerumstellung "frei wird".)
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline saghonfly

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #26 am: 17 März 2022, 13:28:08 »
Habe Netz NÖ, der neue Zähler kommt erst in 2-3 Monaten, aber lt. Vorabinformationen müsste es ein Sagemcom sein, der lt. Deinen Infos von früher unterstützt wird.
Hab' grad nix gefunden, hast Du einen Link bzw. die Artikelnummer für mich?

Sagemcom in NÖ (bzw. alle in NÖ von der EVN verbauten Smartmetern) hat MBus Schnittstelle. ja, diese Smartmeter werden unterstützt.

Wie komm' ich an die SW? Oder ist die Platine inkl. µC?
(Hatte eigentlich vor einen "M-Bus-SlaveClick" von MikroElectronica zu kaufen und mit einem vorhandenen Wemos D1 Mini Pro zu verbinden, der dann nach der Zählerumstellung "frei wird".)

Die Platine ist natürlich voll bestückt und der ESP (bzw. die Firmware am ESP) der drauf verbaut ist, übernimmt die Entschlüsselung und Extrachieren der vom Smartmeter gelieferten Werte.
Dadurch das ein ESP drauf verbaut ist, geht dieser dann auch direkt ins eigene WLAN wo er diese extrachierten Daten dann als MQTT Message bzw. als REST Service zur Verfügung stellt.
Ein zusätzlicher Raspi oder so ist nicht notwendig da der ESP ja die Firmware zum Enschlüsseln bereits implementiert hat.

Um die Platine bei willhaben.at zu finden, am besten unter "SmartMeter Kundenschnittstelle" suchen...Ich habe aber nur noch ein paar Platinen da wie gesagt eine 'Überproduktion' die ich auf diesem Weg loswerden möchte...

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 912
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #27 am: 18 März 2022, 06:40:53 »
Um die Platine bei willhaben.at zu finden, am besten unter "SmartMeter Kundenschnittstelle" suchen...Ich habe aber nur noch ein paar Platinen da wie gesagt eine 'Überproduktion' die ich auf diesem Weg loswerden möchte...
Hab's gefunden... was hastt Du da für einen ESP drauf bzw. anders gefragt ist da eine Schnittstelle für eine externe Antenne drauf? Da wo das Modul läuft, hat es mit der eingebauten Antenne nicht ausreichend Empfang.
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

Offline saghonfly

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #28 am: 18 März 2022, 06:58:35 »
Im Normalfall mach ich einen ESP-12S drauf.
Alternativ einen ESP-07 mit externer Antenne wäre aber auch möglich.

Offline TheTrumpeter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 912
Antw:Integration Platform basierend auf ESP mit FHEM Modulen
« Antwort #29 am: 18 März 2022, 09:27:37 »
Also mit einem ESP-07 würd' ich so ein Ding nehmen, Antenne brauche ich nicht, habe ich selbst ausreichend.

Nachtrag: Gehäuse brauch' ich eigentlich auch nicht, weil ich sowieso noch einen kleinen AC-DC-Wandler ins Gehäuse packen will.
« Letzte Änderung: 18 März 2022, 09:29:09 von TheTrumpeter »
FHEM auf RPi3, THZ (LWZ404SOL), RPII2C & I2C_MCP342x (ADCPiZero), PowerMap, CustomReadings, RPI_GPIO, Twilight, nanoCUL (WMBus für Diehl Wasserzähler & Regenerationszähler für BWT AqaSmart), ESPEasy, TPLinkHS110

 

decade-submarginal