FHEM - Hausautomations-Systeme > Homematic

message nur einmal via notify abfangen - Türglocke

(1/1)

Martin Thomas Schrott:
Hi zusammen,

ich möchte meine Türglocke mittels HM und FHEM realisieren und brauche mal einen Denkanstoß!

Ich habe einen Taster mit einer HM Tasterschnittstelle verbunden.
Diese wird per notify überwacht und fhem gibt dann die Information an diverse Kanäle weiter.

Was ich nun möchte ist:
* egal ob short oder long gedrückt wird, ich möchte nur einmal das notify ausgelöst haben

* wenn möglich würde ich auch gerne unterbinden das innerhalb von xyz Sekunden ein zweites mal ausgelöst wird.

Wozu? Damit die Türsignalisierung nur einmal erfolgt auch wenn jemand ungeduldig 10x auf den Taster haut oder 10 Sekunden drauf bleibt.

Momentan erhalte ich für short und long jeweils alle Signalisierungen, also oft 5 oder mehr pro einem Gast.

Hoffe ihr habt Ideen.

LG
Martin

martinp876:
Hallo Martin,

willst du direkt mit einem HM-gong peeren oder ueber FHEM?

Bei direkt-peeren sind die einstellungen im 'gong' zu machen:
+ um bei long nur einen trigger zu erhalten: lgMultiExec = off setzen
+ die 'auszeit' sollte sich ueber die timings steuern lassen:  
  lg/shOffDly
  lg/shOffTime

ueber die Zentrale kannst du filtern auf
  <btnName> Short
oder
  <btnName> Long.*1-
moeglich sind
   "Long 1-"...  # wichtig ist die '1' - also nur beim ersten mal
   "Long 2-"...  #dies ignorieren
   "Long 10-"...  #dies auch
   "LongRelease 1-"...  # auch gueltig
   "Long 2-"...   # auch falsch
   "Long 10-"...  # ebenso
Die Wartezeit musst kannst du ueber timer/zeitvergleich nachbauen oder wieder ueber die Programmierung des Aktors - siehe oben

Gruss
Martin

 

Martin Thomas Schrott:
Danke Martin,

es ist eigentlich etwas komplizierter, weil direkt und FHEM parallel laufen muss. Das direkte wird mit dem sw1-ba geschalten, da der aber ja noch nicht nachgelifert ist, muss das warten. Dort hätte ich aber auch vermutet, dass ich mit ontime, offtime und on/offfdly das Resultat erzielen könnte. Da habe ich weniger Sorgen, als bei FHEM.

Also zurück zu fhem, da bin ich noch nicht ganz sicher, wie und was am geschicktesten ist:

>Die Wartezeit musst kannst du ueber timer/zeitvergleich nachbauen
Okay, dass ich nur short, long 1- und longRelease 1- abfangen darf ist logisch. ähm, kommt bei einem longRelease 1- davor auch ein long 1- oder wird das in diesem Fall ausgelassen? Wenn es auch kommt muss ich longRelease 1- ja auch ignorieren, sonst bekomm ich zwei notifications wenn jemand ein long 1- auslässt.

Aber wie mache ich das mit dem Timer?

kannst du mir ein kurzes beispiel geben wo ich
a) ein oder im notifiy habe? Macht man das einfach mit | hinter dem ersten was gelten soll?
b) wie bau ich ins notify den timer ein?

Oder wäre es noch schlauer einen virtuellen gong anzulegen und den status dieses gongs via notify abzufragen und dort in den registern die Einstellungen zu machen?

Das notify löst dann einen Anruf via Asterisk aus und sendet eine SMS.

Der HM Gong ist mir zu teuer, daher steuere ich für direktes Läuten den BA an, an dem die normale Glocke hängt. (aus bekannten Gründen noch ungetestet :-) )

lG
Martin

martinp876:
Hi,

vor longRelease 1 kommt kein long 1

das mit dem virtuellen Aktor ist robuster (wie in der email beschrieben). Wie du angemerkt hast wird long 1 nicht wiederholt. Wenn du dies also verpasst kommt kein trigger. Bei einem gepairten virtuellen Aktor kommen mindestens 4 messages bevor erfolglos abgebrochen wird.

Gruss
Martin

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln