FHEM > Automatisierung

Steuerung FBH mit LW WP Vaillant

(1/1)

hankie:
Hallo,

ich bin kurz vorm Hausbau und als Informatiker beschäftige mich natürlich mit FHEM :-)
Ich habe mit einem FB 7240 und CUL bereits die erste Steuerungen (IT) ohne große Probleme hinbekommen und komme langsam an die wichtigere Themen.
Ich habe mit dem Heizungsbauer gesprochen. Bei uns wird eine Vaillant Luft/Wasser WP eingesetzt. Zur Steuerung wird einen VR90/3 Regler verwendet.
Soweit ist es gut. Im Zimmer wird aber nur einen TempCo Raumregler eingesetzt. Das ist weder optisch ansprechend noch parktisch ist.
Mein Ziel wäre, dass ich sowohl die Raumtemperatur als auch die Luftfeuchtigkeit messen kann.

Was ich ausgedacht habe:

entweder in jedem Raum einen HMS 100 TF oder ähnliches setzen und die Werte in FHEM-Portal anzeige. Die Steuerung bleibt am VR90/3 Zentral bze. beim Einzelnregeln (nur Anzeigen)

oder in jedem Raum kaufe ich einen Thermostat, der sowohl die Luftfeuchtigkeit als auch die Temperatur messen kann. Die Werte werden an FHEM übertragen. FHEM übernimmt die Steuerung.

Was ich eigentlich erreichen möchte, dass ich die Zimmertemperaturen ad-hoc im Raum regeln kann und ich eine zentrale Steuerung habe. Das kann ich mit beiden erreichen. Schön wäre's ,wenn man die Temperaturwerte im Zimmer irgendwo -außer FHEM-Protal- noch auslesen könnte, bzw. die Temperaturregelung etwas exakter wäre als mit einem "TempCo Raumregler".

Eine andere Aspekt ist das Geld. Da ich mindestens 7 oder 8 Zimmer habe, möchte ich eine optimale Lösung finden.

Wer hat mit einer LW-WP und FBH erfahrung? Welches Thermostat/Raumregler würdet ihr empfehlen, der otpsich auch gut aussieht (bloß kein ELV)?




oniT:
Hallo Hankie,


--- Zitat von: hankie schrieb am Fr, 22 Februar 2013 14:27 ---Hallo,

Was ich eigentlich erreichen möchte, dass ich die Zimmertemperaturen ad-hoc im Raum regeln kann und ich eine zentrale Steuerung habe. Das kann ich mit beiden erreichen. Schön wäre's ,wenn man die Temperaturwerte im Zimmer irgendwo -außer FHEM-Protal- noch auslesen könnte, bzw. die Temperaturregelung etwas exakter wäre als mit einem "TempCo Raumregler".

Eine andere Aspekt ist das Geld. Da ich mindestens 7 oder 8 Zimmer habe, möchte ich eine optimale Lösung finden.

Wer hat mit einer LW-WP und FBH erfahrung? Welches Thermostat/Raumregler würdet ihr empfehlen, der otpsich auch gut aussieht (bloß kein ELV)?

--- Ende Zitat ---


da eine Fussbodenheizung träge ist, wirst Du die Zimmertemperatur nicht ad-hoc regeln können.

Wärmepumpen sollten im Normalfall über die Rücklauftemperatur geregelt sein. Über die Rücklauftemperatur wird der tatsächliche Bedarf des Raumes/Gebäudes erfasst. Von daher ist eine Raumregelung mit Fussbodenheizung und deren niedrigen Temperaturen nicht Sinnvoll. Aber, der Installateur ist lt. Gesetzt verpflichtet Raumtemperaturregler einzubauen. Günstig wäre diese an eine Stelle zu setzen wo man diese Dinger nicht sieht und stören :-) (da ja eh Kontraproduktiv).

Viel wichtiger, und darauf sollte geachtet werden, ist der Verlegeabstand der Fussbodenheizungsrohre als auch der hydraulische Abgleich(!) der Anlage. Wenn dies korrekt durchgeführt wird kannst Du die Raumtemperaturregler außer Kraft setzen ;-) und hast in jedem Raum genau die Temperatur die ausgelegt wurde.

Gruß
TinoB

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln