Autor Thema: Einladung zum Beta-Test: "FHEMlazy" zur einfacheren Alexa-Integration  (Gelesen 69421 mal)

Offline rcmcronny

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
Antw:Einladung zum Beta-Test: "FHEMlazy" zur einfacheren Alexa-Integration
« Antwort #1005 am: 28 Februar 2020, 09:16:24 »
Hi,

das kann man auch mit Tasmota Befehlen konfiguieren:

https://github.com/arendst/Tasmota/wiki/Commands#mqtt
Hier dann  StateText1 bis StateText4

HTH Ronny



Offline StaBj

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Einladung zum Beta-Test: "FHEMlazy" zur einfacheren Alexa-Integration
« Antwort #1006 am: 28 Februar 2020, 16:46:29 »
Hallo,
leider bekomme ich das Update auf die Version 0.5.48 nicht so ganz hin.
Ich habe wie im Wiki Beitrag zuerst:
set alexa stopanschließend:
sudo npm install -g alexa-fhem
npm WARN deprecated request@2.88.2: request has been deprecated, see https://github.com/request/request/issues/3142
/usr/bin/alexa-fhem -> /usr/lib/node_modules/alexa-fhem/bin/alexa
+ alexa-fhem@0.5.48
updated 1 package in 1.132s
set alexa startLeider steht in Fhem anschließend immer noch die alte Version
alexa-fhem version : 0.5.31

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 20405
Antw:Einladung zum Beta-Test: "FHEMlazy" zur einfacheren Alexa-Integration
« Antwort #1007 am: 28 Februar 2020, 17:42:56 »
schau mal weiter oben, du hast vermutlich auch zwei Versionen installiert und fhem findet die alte.
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline daschauher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
Antw:Einladung zum Beta-Test: "FHEMlazy" zur einfacheren Alexa-Integration
« Antwort #1008 am: 17 August 2020, 13:31:12 »
Hallo Zusammen,

ich habe da mal eine Frage...
Vor ein par Tagen habe ich in meiner Fritzbox zufällig den Datenzähler gesehen.
Im Monat habe ich 113GB empfangene Daten und 155GB gesendete Daten.
Ich bin etwas erschrocken dass die gesendeten höher als die Empfangenen sind und irgendwie gingen auch die Alarmglocken los dass da irgendwas nicht stimmt.

Heute habe ich in der FB einen Paketmitschnitt gestartet und mir Wireshark installiert. Aber ich steige da gar nicht durch.
Ausser dass meine 7 Alexas mit mein FHEM Server im Protokoll relativ oft Auftauchen.
Bevor ich mich nun lange rum ärgere und viel Zeit vergeude, wollte ich euch mal Fragen ob es sein kann dass Alexas und das FHEM Modul dazu generell viel Traffic verursachen.

Bitte versteht mich nicht falsch, wenn viel Traffic durch die tolle Funktion entsteht ist das durchaus OK, ich möchte nur wissen dass bei meinem Traffic alles in Ordnung ist.

VG
Markus

Offline gvzdus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 436
Antw:Einladung zum Beta-Test: "FHEMlazy" zur einfacheren Alexa-Integration
« Antwort #1009 am: 17 August 2020, 13:39:38 »
Hi, wenn ich auf dem Vereinsserver die Uptime mit der Anzahl der gesendeten / empfangenen Bytes vergleiche, komme ich auf etwa 1 MB je Client und Tag im Average. Diese Zahl ist zu hoch gegriffen, weil ggf. in diese Zahl auf dem Interface einerseits noch die Schnittstelle zu Amazon eingeht (also das, was von Amazon reinkommt und zu den FHEM-Instanzen per SSH rausgeleitet wird), andererseits noch etwas Web und ggf. Backups.

Der Vereinsserver - konkret die Verbindung, die Du von Dir zu va-fhem.fhem.de, Port 58824, siehst - ist also wohl eher 500 kB je Tag.

Wie gesprächig die Alexa-Echo-Devices nach Hause zu Amazon sind: Das weiß ich nicht.

Offline daschauher

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
Antw:Einladung zum Beta-Test: "FHEMlazy" zur einfacheren Alexa-Integration
« Antwort #1010 am: 17 August 2020, 14:03:35 »
Besten Dank für die Antwort, zumindest kann ich jetzt ein Teil mehr ausschließen  :)

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8737
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Einladung zum Beta-Test: "FHEMlazy" zur einfacheren Alexa-Integration
« Antwort #1011 am: 17 August 2020, 14:16:08 »
Also ich habe 9 Echos, das alexa-fhem Modul und das echodevice laufen und kann das was du bzgl. Upload/Download in keinster Weise bestätigen...

Evtl. mal protokollieren von welchen Adressen/IPs der Upload erfolgt...

Man kann (soweit ich weiß) in der Fritzbox auch "sehr genaues Logging" aktivieren...
Auswertung ist halt dann etwas Aufwand...

Ich bin mal drüber gestolpert, als ein Bekannter mal wissen wollte, was in seinem Netz so los ist...

Allerdings hab ich piHole laufen und sehe schon ab und an, dass eine Amazon-Seite durch Anfrage eines Echos blockiert wird...
Glaube aber nicht, dass das der Grund für meine geringe "Upload-Last" ist... ;)

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline duke-f

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 745
Antw:Einladung zum Beta-Test: "FHEMlazy" zur einfacheren Alexa-Integration
« Antwort #1012 am: 17 August 2020, 14:32:01 »
Ich kann das so auch nicht bestätigen. Eigentlich denke ich, verhältnismäßig viel Upload zu haben, da ich viel von extern arbeite auf meinen Geräten zuhause. Ich habe derzeit 3 Echo Dot und einen Echo Show. Das Verhältnis von Upload zu Download ist sowohl bisher in diesem Monat als auch im kompletten Vormonat ca 1:10
Cubietruck, 3 Raspberry Pis,
CUL868, RFXtrx433, CUL433, SCC868, HM-USB,
IRTrans, EZcontrol XS1, IguanaWorks USB IR Transceiver
ESPEasy, Fritz!Box, Samsung TV+BD, LMS, Squeezelite