Autor Thema: 5V und 12V parallel  (Gelesen 1905 mal)

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2688
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #30 am: 23 August 2020, 22:57:19 »
Ja, das hat ohne Probleme geklappt. Hab ich damals nach der Lieferung zum testen gemacht.
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1708
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #31 am: 24 August 2020, 08:51:30 »
Dann kann´s eigentlich nur an den Daten-Leitungen liegen, dass diese irgendwie nicht miteinander harmonieren (Pegel, Ausgangs-/Eingangswiderstand, Pullups o.ä.)
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...

Offline det.

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1309
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #32 am: 24 August 2020, 15:55:31 »
...vor dort geht das Kabel ab und kommt im Ring wieder an, welcher natürlich nicht geschlossen ist. Der Master ist das erste Gerät, dann kommen die Netzteile, dann die Sensoren.
Das grüne würde ich mal probehalber Kappen Nach dem letzten Sensor. Außerdem kommt es meiner Erfahrung im 1-wire Voodoo vor, das ein Busmaster nach x?  Sensoren sagt: nicht noch einen oder ich steige aus. Daher habe ich inzwischen 4 Stück, ist die einfachere Lösung, als sich tagelang  die Haare zu raufen und nach Ursachen zu forschen. Dazu kannst Du ja mglw ganz einfach den grünen Teil als 2ten Bus verwenden?
LG
det.

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4004
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #33 am: 24 August 2020, 16:13:34 »
Wie kommst Du eigentlich auf 12V ?
Laut der Herstellerseite die du gepostet hast nimmt der doch auch 5V?
https://shop.elabnet.de/1-wire/montage/unter-putz/1-wire-voc-mischgas-sensor-v-3-0-zur-messung-der-luftqualitaet-b-serie-prof-line_755_1865

Kurzbeschreibung 1-Wire Bussystem / Systemübersicht:
• Bussystem: 1-Wire ist einfach und benötigt keine Konfiguration. Verbinden aller Komponenten genügt
• Schutzklasse: 1-Wire ist Schutzklasse III / SELV und benötigt nur eine Betriebsspannung von 5 V


EDIT, OK, wer auch die Technischen Daten liest....

Man muss hier aber aufpassen,
an den Steckklemmen hast wohl den 6-30V Eingang,
die Schraubklemme ist mit 5V beschriftet.

könntest Du nicht deine Feuchtesensoren mit dem 5V Ausgang des VOC betreiben?
« Letzte Änderung: 24 August 2020, 16:20:00 von Frank_Huber »

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2688
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #34 am: 24 August 2020, 16:48:29 »
@det. Das habe ich auch überlegt am Freitag mal so zu testen :)

@Frank_Huber: könnte ich auch nochmal versuchen.
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2688
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #35 am: 29 August 2020, 09:00:10 »
Guten Morgen,

hier mal ein aktueller Zwischenstand von gestern Abend:

Ich habe zunächst gemessen, wieviel Strom fließt. Egal, wie ich alles anschließe, ich habe immer:
5V auf 5V + GND
5V auf Data + GND
12V auf 12V + GND
das passt also soweit.

Dann habe ich mal nur einen VOC angeschlossen am Bus, wird sofort erkannt. Dann habe ich nur Feuchtesensoren angeschlossen, wird sofort erkannt. Danach habe ich 3x Feuchtesensoren dran gelassen und zunächst Data + GND am VOC angeschlossen. Feuchte noch zu sehen, VOC nicht sichtbar. Als nächstes habe ich das 12V Kabel am VOC angeschlossen, zack alles weg. 12V Kabel wieder abgemacht, Feuchte wieder da.

Ich habe sämtliche Verkabelung mehrfach geprüft und konnte dort keinen Fehler finden. Was ich noch nicht versuchen konnte ist den Feuchtesensor an den 5V des VOC zu betreiben. Das könnte auch schwierig werden, da ich insgesamt 5 Feuchtesensoren habe, die sich über verschieden Räume verteilen. Dann müsste ich mal schauen, wie ich das mit dem vorhandenen Kabel mache. Ob ich die 5V quasi immer an einem Sensor blind enden lasse und von dem VOC dann nur zum nächsten Feuchte die 5V verkabel. Allerdings können an den 5V Ausgang nur max 100mA entnommen werden, muss mal schauen, was die Feuchte für Aufnahme haben.
« Letzte Änderung: 29 August 2020, 09:35:55 von Amenophis86 »
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1708
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #36 am: 29 August 2020, 09:52:55 »
...hast du mal den Pegel auf der Data-Leitung gemessen wenn du die 12 Volt angeschlossen hast ?

Ist es eventuell möglich, dass dein VOC ein "Inverssignal" auf der Data-Leitung hat ?

Hast nicht zufällig eine Oszi, um die Signale darzustellen ?


LG

Papa Romeo
« Letzte Änderung: 29 August 2020, 09:54:57 von Papa Romeo »
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2688
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #37 am: 29 August 2020, 10:16:07 »
Meine Kenntnisse sind leider beschränkt was das angeht :D

Ja, da liegen immer noch 5V auf der Data Leitung. Was ein Inversignal und Oszi ist weiß ich leider nicht. Kann mit einem Multimeter dienen und dann verließen sie ihn :D habe aber mal die Hersteller der beiden Geräte angeschrieben und hoffe, dass da vielleicht was bei rum kommt.
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1708
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #38 am: 29 August 2020, 13:17:10 »
Oszi --> Oszilloskop

Inverssignal --> ich hab das mal an einem DS18B20 dargestellt.

... das Ruhepotential liegt in der Regel bei Ub (5 Volt o. 3.3 Volt) und die Signale gehen nach Gnd. (Bild 2)

... ist das Signal "Invers" liegt das Ruhepotential bei Gnd und die Signale gehen nach Ub (Bild 3)

Beide mischen geht da nicht.


LG

Papa Romeo
« Letzte Änderung: 29 August 2020, 16:07:02 von Papa Romeo »
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...

Offline Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2688
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:5V und 12V parallel
« Antwort #39 am: 29 August 2020, 14:01:51 »
Ah, das verstehe ich, kann ich aber nicht sagen, wie es ist. Werde aber mal danach fragen, wenn ich mit dem Support Kontakt habe. Danke für den Hinweis.
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System

 

decade-submarginal