Autor Thema: Fritz!DECT500 in FHEM einbinden  (Gelesen 3326 mal)

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 24515
Antw:Fritz!DECT500 in FHEM einbinden
« Antwort #15 am: 18 März 2021, 10:36:58 »
Zitat
Oder stehe ich auf dem Schlauch?
Entweder Du, oder ich :)
persent:no bedeutet, die Fritz!Box hat keine Verbindung zum Schalter. Ob die aus oder an ist, weiss die FB nicht, und kann das an FHEM auch nicht weitergeben. Wenn bei Dir present:no konsequent schalter:aus entspricht (und andersherum), dann hast du eine sehr merkwuerdige Konstellation, z.Bsp. wird beim Schalter aus eine Funk-Stoerquelle aktiviert. Wenn du damit leben kannst, dann kannst du present per eventMap nach state (und damit STATE, d.h. Anzeige) schreiben.

Offline Chris8888

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 535
Antw:Fritz!DECT500 in FHEM einbinden
« Antwort #16 am: 18 März 2021, 19:08:03 »
Findest du meine Konstellation merkwürdig? Das die Birnen auch mal per normalen Lichtschalter geschaltet werden? Hätte ich nicht gedacht.

Aber okay...mal lernt nie aus! ;-)
FHEM 6.0 auf einem PI4 mit div. Homematic-Komponenten, Alexa, Tablet-UI und Homebridge...und läuft einfach. Erweitert mit CCU3 und Homematic-IP...und läuft immer noch.

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 24515
Antw:Fritz!DECT500 in FHEM einbinden
« Antwort #17 am: 18 März 2021, 19:49:09 »
Zitat
Das die Birnen auch mal per normalen Lichtschalter geschaltet werden?
Das man die Birne per normalen Lichtschalter schalten kann, finde ich gut.
Aber dass der Lichtschalter den DECT Schaltaktor auch ausschaltet, waere fuer mich nicht akzeptabel, in diesem Zustand kann man die Birne ueber FHEM ja nicht mehr einschalten.

Offline Udomatic

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 313
Antw:Fritz!DECT500 in FHEM einbinden
« Antwort #18 am: 03 April 2021, 17:52:18 »
Findest du meine Konstellation merkwürdig? Das die Birnen auch mal per normalen Lichtschalter geschaltet werden? Hätte ich nicht gedacht.

Aber okay...mal lernt nie aus! ;-)

Naja, das Problem hast du doch bei fast allen Smarthome Lampen.

Meine Lösung:
Elektriker anrufen und Lampen Verdrahtung unter Dauerstrom setzen. Die Logik bzw. der Schalter der Fritz DECT 500 sitzt sozusagen jetzt in der Lampe.
Die LED Lampe an sich habe ich dann wiederum mit einem Friends-of-Hue Schalter gekoppelt per Home App. Klappt wunderbar und Verhalten als auch Design der Schalter ist wie vorher bei der klassischen Verdrahtung mit dem Mehrwert der smarten Funktionen.

Nicht die günstigste Lösung aber funktioniert ohne groß an den Unterputzdosen Hand anlegen zu müssen.

« Letzte Änderung: 17 April 2021, 08:02:35 von Udomatic »
2x Raspberry 3B+, 1x Raspberry 4, Signalduino 433 (Somfy), CUL_HM (HM-MOD-RPI-PCB), MQTT, Hue, ConBee 2, Sonos, AVM DECT, Netatmo, eufy, Nuki,

 

decade-submarginal