Autor Thema: Samsung TV, Serie "D" 2012  (Gelesen 415 mal)

Offline Tom1000

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 33
Samsung TV, Serie "D" 2012
« am: 14 Oktober 2020, 23:22:19 »
Hallo FHEM Gemeinde (Ortsgruppe "Samsung"...  :) )

Auf Rat von Markus (Mitglied "KölnSolar") mache ich hier ein neues Thema zu älteren Samsung Fernsehern auf. Vielleicht hatte ja jemand ein ähnliches Problem und eine Lösung gefunden.

Vor ein paar Tagen lief mir erst das Modul "STV" und später der Nachfolger "SamsungAV" über den Weg. Da ich eine Hausautomation mit einer ganzen Menge Geräte steuere, hat sich die Fernsehersteuerung auch angeboten.

Leider haben sich einige Probleme ergeben, die ich bisher nicht beheben konnte.

Konfiguration:

- Ich habe einen 40Zoll Fernseher, BJ 2012 mit FW 1101 vom September 2012. FS Typ LE40D579.
- Das Gerät ist an eine Fritzbox 7590 über WLAN angeschlossen. Genauer gesagt ist der SAMSUNG TV über LAN Kabel an einen Repeater 2400 angeschlossen und der Repeater ist über WLAN (im Mesh) mit der Fritzbox verbunden.

Über "nmap" konnte ich feststellen, dass die unteren Ports geschlossen, aber Ports 52235 und 55000 offen sind.
Mit "STV" konnte ich (über Port 52235) zumindest die Lautstärke ändern und "Muten".

Über Port 55000 dagegen kann ich nichts steuern. Mit dem Modul "SamsungAV" passiert dasselbe. Steuermöglichkeiten über 52235, keine über 55000. Der Fernseher taucht selbstredend als "verbunden" in FHEM auf.

Der Rechner, auf dem FHEM läuft, ist in den "Medien" (Netzwerk) Einstellungen des Fernsehers freigegeben.

Über mein Smartphone dagegen kann ich z.B. "Youtube" direkt aus dem Netz auf den TV streamen. Ebenso kann ich direkt vom PC (Windows 10) Filme aus meinem Netzwerk (NAS der Fritzbox) ohne Probleme auf den Fernseher streamen.

Eine Android Software zur Bedienung von Samsung Fernsehern, die automatisch die IP des Fernsehers erkennt, läuft problemlos und lässt mich alle Funktionen der normalen Fernbedienung über WLAN von meinem Smartphone aus nutzen. 
Also funktioniert grundsätzlich die Bedienung des FS über WLAN/LAN bzw. Steuerbefehle an den Fernseher werden übermittelt.

Daher verstehe ich absolut nicht, warum es nicht über das FHEM Modul geht.  :(

Über irgendwelche Ideen oder Lösungsvorschläge (ausser einen neuen FS zu kaufen  ;) ) würde ich mich freuen...
FHEM auf Medion Netbook unter Ubuntu, mehr als 30 Duofern Sensoren, Aktoren, Rolladenmotoren; Heizungsanlage  THZ303sol (2003er), FW2.14 unter FHEM, FritzSmarthome Aktoren.

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4610
Antw:Samsung TV, Serie "D" 2012
« Antwort #1 am: 15 Oktober 2020, 04:26:47 »
Hi Tom,
Zitat
, die automatisch die IP des Fernsehers erkennt,
Das kann meine DLNArenderer-Version auch. Solltest Du probieren, da es technisch auf UPNP aufsetzt u. bidirektional ist(U.U. erkennst Du so ein doch vorhandenes Berechtigungsproblem)

Zitat
läuft problemlos und lässt mich alle Funktionen der normalen Fernbedienung über WLAN von meinem Smartphone aus nutzen. 
Also funktioniert grundsätzlich die Bedienung des FS über WLAN/LAN bzw. Steuerbefehle an den Fernseher werden übermittelt.
Völlig Deiner Meinung. Daher kann ich es mir nur mit einem Berechtigungsproblem erklären.

Die unidrektionale Technik im STV u. SamsungAV f. d. Fernbedienung ist die selbe. Der Befehl wird an die IP geschickt, ohne dass es eine bestätigende Rückmeldung gibt. Du könntest Dich am Debugging probieren. Da müsste erkennbar sein, was Deinem TV nicht schmeckt.(ich hoffe debugging funktioniert bei D-Serie)
Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline Tom1000

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 33
Antw:Samsung TV, Serie "D" 2012
« Antwort #2 am: 15 Oktober 2020, 19:37:47 »
Debugging scheint nicht zu funktionieren.

Unter welchem Port sollte das gehen? Dazu müsste dann doch nach "nmap" der 8001, wie in der Anleitung zum Debugging, offen sein oder sehe ich das falsch?
Iteressanterweise passiert auch nichts, wenn ich über die IP auf den Fernseher zugreife. Da passierte früher auch etwas und ich kam auf eine Weboberfläche, wenn auch mit keinen Bedienmöglichkeiten.

Ich habe den dummen verdacht, das hängt mit dem Update zusammen, welches ich vor ein paar Monaten gemacht hatte... Blöde Idee vermutlich.

Kommst Du eigentlich mit "PuTTy" oder ähnlichem auf Deinen fernseher?

Ich überlege mal, im geheimen Menü des TV die Werkseinstellungen aufzurufen und darauf zurückzusetzen. Letztlich ist das Ding auch nur ein PC mit begrenzter Schnittstellenanzahl und integriertem Monitor. "Wenn nich tut, dann reboot"  :)
« Letzte Änderung: 15 Oktober 2020, 19:47:48 von Tom1000 »
FHEM auf Medion Netbook unter Ubuntu, mehr als 30 Duofern Sensoren, Aktoren, Rolladenmotoren; Heizungsanlage  THZ303sol (2003er), FW2.14 unter FHEM, FritzSmarthome Aktoren.

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4610
Antw:Samsung TV, Serie "D" 2012
« Antwort #3 am: 15 Oktober 2020, 20:27:07 »
Zitat
Ich habe den dummen verdacht, das hängt mit dem Update zusammen, welches ich vor ein paar Monaten gemacht hatte... Blöde Idee vermutlich.
.
.
Ich überlege mal, im geheimen Menü des TV die Werkseinstellungen aufzurufen und darauf zurückzusetzen. Letztlich ist das Ding auch nur ein PC mit begrenzter Schnittstellenanzahl und integriertem Monitor. "Wenn nich tut, dann reboot"  :)
Ja, nu ja kein update machen. Wie heißt es so schön im Samygo-Forum: Ein firmwareupdate hat noch nie Verbesserungen gebracht, aber immer wieder versucht die Zugänglichkeit zu verhindern.
Und leider muss ich Dir die Hoffnung nehmen, Du könntest "einfach" auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Genau das versucht Samsung immer wieder zu verhindern. Bei D-Serie hast Du vielleicht noch Glück. Such mal im Samygo-Forum.
Zitat
Debugging scheint nicht zu funktionieren.

Unter welchem Port sollte das gehen? Dazu müsste dann doch nach "nmap" der 8001, wie in der Anleitung zum Debugging, offen sein oder sehe ich das falsch?
Ja, nmap sollte Dir schon die offenen Ports anzeigen. Die Debugging-Anleitung ist aber grundsätzlich für "neuere" Tizen-Modelle. Ich würds einfach mal mit 80, 8080....probieren. Du sagtest ja nmap würde Dir nur 55000 u. 52235 anzeigen. Es sollte aber mindestens noch 9197(DLNA/UPnP;wenn ich es richtig im Kopf habe) offen sein. Oder ist es der 1900er ? Egal irgendwas muss noch offen sein, sonst dürfte "die Streamingfähigkeit" nicht durch Deinen Windows-Rechner erkannt werden.

Zitat
Kommst Du eigentlich mit "PuTTy" oder ähnlichem auf Deinen fernseher?
Nicht so wirklich probiert, weil grundsätzlich der Samsung abgeschottet ist. Das wäre ja zu schön, wenn es einen so einfachen Zugang über SSH od. Telnet od...... gäbe.  ;)
 
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline Tom1000

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 33
Antw:Samsung TV, Serie "D" 2012
« Antwort #4 am: 15 Oktober 2020, 22:10:17 »
Leider kriege ich von Deinen Ports aus (80, 8080, 1900...) keine Verbindung. Eine andere Portscanner SW gibt mir aber für die IP des TV den Hersteller aus. Ominös. Ich werd erstmal die Senderliste runterladen und dann einen Werksreset machen. Dann mit Samygo versuchen...

Danke Dir erstmal für die Hinweise... ;)
FHEM auf Medion Netbook unter Ubuntu, mehr als 30 Duofern Sensoren, Aktoren, Rolladenmotoren; Heizungsanlage  THZ303sol (2003er), FW2.14 unter FHEM, FritzSmarthome Aktoren.

Offline Tom1000

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 33
Antw:Samsung TV, Serie "D" 2012
« Antwort #5 am: 16 Oktober 2020, 18:18:18 »
Hi Marcus,

*Success*

Der Werksreset über das "versteckte" Menü hat's gebracht. Definierter Zustand eben...  8)

Beim Zugriff über FHEM wurde ich dann wieder aufgefordert den Zugriff zuzulassen. Obwohl der FHEM Server auch vorher eingetragen und zugelassen war, hatte es bisher nicht geklappt. Jetzt ist Zugriff über P55000 möglich.

Alles Andere hätte mein Weltbild schwer erschüttert weil ja die Smartphone APP einwandfrei funktionierte. Hatte schon einen Hack über den VGA Port mit Samygo in Erwägung gezogen... Obwohl... ;)

Allerdings wird ein Zugriff über die IP und einen der offenen Ports über den Browser immer noch mit ner Fehlermeldung quittiert. Das war mal anders. Aber Hauptsache wieder ein Gerät in FHEM inegriert. Jetzt noch Sprachsteuerung...  ;D

Beste Grüsse

Thomas

« Letzte Änderung: 16 Oktober 2020, 18:31:30 von Tom1000 »
FHEM auf Medion Netbook unter Ubuntu, mehr als 30 Duofern Sensoren, Aktoren, Rolladenmotoren; Heizungsanlage  THZ303sol (2003er), FW2.14 unter FHEM, FritzSmarthome Aktoren.

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4610
Antw:Samsung TV, Serie "D" 2012
« Antwort #6 am: 17 Oktober 2020, 12:43:25 »
Hi Thomas,
das ist ja prima. Für mich u. evtl. Nachahmer. Man kann die D-Serie einfach mit einem "Switch" ala werksreset=yes im versteckten Menü resetten ? Ohne jegliches gebasteltetes seriellles Interface..... ?

Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt

Offline Tom1000

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 33
Antw:Samsung TV, Serie "D" 2012
« Antwort #7 am: 17 Oktober 2020, 22:06:59 »
Hi Markus

Ich drücke es vorsichtig aus: Bei mir hat es geklappt.

Genauer gesagt hat es sich auf die Berechtigung ausgewirkt. Die hatte nicht gestimmt, obwohl sie im Menü de TV für meinen FHEM Rechner freigegeben war. Nach dem Werksreset hat er mich beim Aufruf einer Funktion über port 55000 wieder nach der Erlaubnis gefragt.

Danach war es wieder ok. Meine Firmware ist die 1101 von 2012. Habe ich selbst geflasht. Also sollte diese Version auch entsprechend mit anderen D-Geräten laufen. (Meins: LE40D579)

Für alle die den Zugriff auf das Menu nicht kennen: Fernseher muss "Aus" sein. Auf der FB folgendes drücken: "INFO",  "MENU/SETTINGS (der Knopf, der die Einstellungen öffnet)", "MUTE", "Power" Aber: Vorsicht!! man kann hier auch einiges falsch machen.

@Markus: das mit dem "sebstgebastelten seriellen Interface" lässt ich mich nicht mehr los... Soll über den VGA(!!) Port gehen; faszinierend. Der D Serie hat man die RS232 geklaut.

Thomas
« Letzte Änderung: 17 Oktober 2020, 22:19:11 von Tom1000 »
FHEM auf Medion Netbook unter Ubuntu, mehr als 30 Duofern Sensoren, Aktoren, Rolladenmotoren; Heizungsanlage  THZ303sol (2003er), FW2.14 unter FHEM, FritzSmarthome Aktoren.

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4610
Antw:Samsung TV, Serie "D" 2012
« Antwort #8 am: 17 Oktober 2020, 23:21:03 »
Hi Thomas,
jetzt hat es bei mir erst "klick" gemacht: werksreset ungleich firmware-Änderung  ::)
 :-[
Grüße Markus
RPi3/2 buster/stretch-SamsungAV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-GT-TMBBQ-01e-CUL868-FS20-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty_Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)-PCA301(S'duino)-Deebot(mqtt2)-zigbee2mqtt