Autor Thema: Möglichkeiten um FHEM mit Siri zu steuern. Use Cases  (Gelesen 2284 mal)

Offline sTaN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 410
Möglichkeiten um FHEM mit Siri zu steuern. Use Cases
« am: 06 März 2013, 10:54:58 »
Hallo Zusammen,

es gibt zwar schon zwei gute Threads bzgl. Siri und Fhem (Rasberry Pi und MacOSX). Allerdings sind dort viel mehr zwei Beispiele beschrieben.
Ich möchte diesen Thread gerne dafür nutzen, um allgemeine Herangehensweisen und Möglichkeiten aufzuzeigen, da ich denke das viele dieses Thema gerne umsetzen würden.

Mir stellt sich natürlich zunächst die Frage, wenn ich Fhem mit Siri steuern möchte, wo soll der SiriProxy laufen. Vorzugsweise sollte dies wie Fhem auf einem Gerät sein, welches "ständig" läuft.
In meinem Fall kommen da nur zwei Geräte in Frage. FritzBox 7390 und/oder NAS (CH3SNAS, später QNAP). Dazu findet man leider noch keine Möglichkeiten, oder hat damit bereits jemand Erfahrung?
Natürlich gäbe es die Alternative Rasberry Pi, welche ich allerdings zunächst nicht in Erwägung ziehen will, da es ein weiteres Gerät wäre, was es zu administrieren gilt.

Welche Hard- und Software Anforderungen braucht ein SiriProxy?
Habt ihr weitere Fragen, auf die ihr eine Antwort sucht?

Vielleicht findet sich ja dann eine Gruppe, um bestimmte Use Cases anzugehen, umzusetzen und zu dokumentieren. Fände es in jedem Fall eine gute Sache.

Gruß
Raspberry Pi 3
2 x CUL CC1101-USB-Lite 868MHz
FS20 Komponenten, Philips HUE, Alexa-Fhem, MAX! Geräte, homebridge, harmony, Unifi, FirtzBox, MQTT, Aurora, Denon, Sonos, TabletUI, CALENDAR, EGPM2LAN, Pushover

Offline Markus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 884
  • No support over PM! Please use the thread ...
Aw: Möglichkeiten um FHEM mit Siri zu steuern. Use Cases
« Antwort #1 am: 09 März 2013, 15:00:50 »
Ich weis nicht ob dir das hilft Link

Gruß Markus
Raspberry Pi2 als FHEM-Plattform
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp,LW12,Intertechno,ESPEasy,Alexa

 

decade-submarginal