FHEM > Automatisierung

Bug bei FHT8V und DbLog

(1/3) > >>

roedert:
Hallo zusammen,
ich hab mal ein wenig mit dem DbLog rumgespielt - dabei ist mir aufgefallen dass die Module die Werte korrekt in die Felder READING und VALUE eintragen - zb CUL_WS schreibt "temperature" in READING und "21.3" in VALUE.
Das Modul FHT8V schreibt jedoch "valve 18" in READING, VALUE bleibt leer. Da wird es wahrscheinlich auch schwierig mit dbplot eine Grafik zu erstellen.

Ich vermute mal da ist noch irgendwas "krumm".....

tetzlav:
Das FHT8V schreibt leider etwas nicht "normkonforme" Logs. Die meisten Geräte Module trennen den Stellwert vom Eventname mit ":". DbLog trennt bei unbekannten Readings ebenso.

Du kannst jedoch den FHT8V schnell mit DbLog bekannt machen. Dazu einfach in die 93_DbLog.pm in die sub DbLog_ParseEvent($$) z.B. nach der KS300-Definition folgendes einfügen:

--- Code: ---
  # KS300
  elsif($type eq "KS300") {
     if($event =~ m(T:.*)) { $reading= "data"; $value= $event; }
     if($event =~ m(avg_day)) { $reading= "data"; $value= $event; }
     if($event =~ m(avg_month)) { $reading= "data"; $value= $event; }
     if($reading eq "temperature") { $value=~ s/ \(Celsius\)//; $unit= "°C"; }
     if($reading eq "wind") { $value=~ s/ \(km\/h\)//; $unit= "km/h"; }
     if($reading eq "rain") { $value=~ s/ \(l\/m2\)//; $unit= "l/m2"; }
     if($reading eq "rain_raw") { $value=~ s/ \(counter\)//; $unit= ""; }
     if($reading eq "humidity") { $value=~ s/ \(\%\)//; $unit= "%"; }
     if($reading eq "israining") {
        $value=~ s/ \(yes\/no\)//;
        $value=~ s/no/0/;
        $value=~ s/yes/1/;
      }
  }
  # FHT8V
  elsif($type eq "FHT8V") {
     if($reading =~ m(valve)) {
        @parts= split(/ /,$event);
        $reading= $parts[0];
        $value= $parts[1];
        $unit= "%";
     }
  }

--- Ende Code ---

danach ein reload 93_DbLog oder fhem-Neustart und der Wert wird vom Reading getrennt in die Datenbank geschrieben.

Grüße
// tetzlav

Tobias:
wenns funktioniert bitte kurze pm an mich und ich checke es ein

roedert:
@Tobias und tetzlav

Besten Dank erstmal für die Rückmeldungen. Aufgrund der genannten Probleme und der generell spärlichen Informationen die sich zu DBLog und Einbindung von DBlog in die gplot-Dateien finden lassen habe ich das erstmal wieder aufgegeben.
Ich kann es bei Gelegenheit aber auch gerne nochmal testen - generell ist mir eine "richtige" Datenbank lieber als einzelne Logfiles, da ich diese auch besser bereinigen kann.

Ich melde mich sobald ich was zu sagen kann.....

Gruß Tilo

Tobias:
eigentlich war ich der Meinung dort genug Beispiele in der commendref hinterlassen zu haben ...

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln