Autor Thema: Alternative Methode zum Auslesen von Zählern (Wasseruhr, Gaszähler etc)  (Gelesen 23566 mal)

Offline Wetterhexe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • FHEMinistin
meiner mittlerweile auch - aber mit einem anderen ESP32-CAM-Chip.
ah das ist natürlich Pech. Aber fein wenns jetzt läuft  8)

Offline pink99panther

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 366
Hatte mit der 6.0 und der 6.1 auch meinen Kampf ( oft nicht mehr erreichbar oder sehr träge )
Bin jetzt zurück auf die 5.0
Die läuft jetzt seit einer Woche problemlos durch.

Offline plin

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 809
    • FHEM-Landschaft von plin
Bei mir sah es zunächst nach einem systematischen Fehler aus, da es immer 45-60 Minuten gut ging. Mit der neuen Hardware läuft die 6.1.0er stabil durch.
FHEM1 (Main) Raspi3b mit CUL, Homematic, SDUINO 433/OOK, zentrale Steuerung
FHEM2 (Keller) x86 mit CUL/hmland, IP-basierte Module
FHEM3 (Erdgeschoss) Raspi2 mit SDUINO 868/GFSK
FHEM4 (Hausanschlussraum), USV und OBIS-Modul
FHEM5 (Docker) mit FHEM2FHEM, InfluxDB

Offline Wetterhexe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • FHEMinistin
so jetzt hat's mich auch erwischt. Wasserzähler begann gestern nachmittag bei der Erkennung von Stunde zu Stunde unwilliger zu werden. Mit Glück ein Messwert alle 30 Min. Hat sich in der Nacht gesteigert auf mehrere Stunden, ab Mitternacht dann gar kein Messwert mehr. Im log sah man reboots beim Start der analogen Erkennung.

Nach etwas Fehlersuche: sdcard kaputt. Seltsamerweise konnte ich sie am PC problemlos lesen und schreiben. Aber der kleine konnte nichts mehr damit anfangen. Neuformatierung hat auch nix gebracht. Neue 16G Karte rein, läuft :)

Offline Stromzähler

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
    • Wusstest Du schon, dass man das so schreibt?
... mir ging's genauso: sensibel ist er tatsächlich, der Kleine. SD-Karten (8 GB), die andere Geräte problemlos akzeptieren, mag er nicht.  :-\

Ähh, das war jetzt ja nicht gendergerecht. Einigen wir uns auf "es" ...
« Letzte Änderung: 07 Februar 2021, 12:27:58 von Stromzähler »

Offline Mario67

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
Hallo,

auch ich habe nun einen weiteren Technologie-Schritt beim Thema Zählerauswertung gewagt, in der Hoffnung auf eine nun verlässliche Lösung.
Der Build des aktuellsten Standes des Master-Zweiges im Repository gelang unter Beachtung von https://github.com/jomjol/AI-on-the-edge-device/issues/104.
Ich bin allerdings auf der verzweifelten Suche nach einer Methode die Ausleuchtung durch die LED so zu gestalten, dass diffus der Zähler ausgeleuchtet wird. Bisher ist es mir mit allen möglichen Materialen nicht gelungen eine ausreichende gleichmäßige blendfreie Helligkeit hinzubekommen. Ein Versuch einer Anordung mit einem leichten Winkel von der Seite führte wegen der Verzerrung zu sehr schlechten Erkennung.

Wie habt Ihr das hinbekommen?

Grüße,
Mario
FHEM 5.7 auf Raspberry Pi 2 mit CUL868, WMBUS,
FS20 ST, FS20 AS4-3, FS20 SU-2, FS20 DF, 1-Wire + RS-232: AB Electronics Com Pi RS232, Brandmelder + Fenster: AB Electronics IO Pi 32
BUDERUS GB142 über EMS/AVR-NET-IO, WESTAFLEX WAC250 über RS232, MySensors
mit fhem.cfg & includes glücklich

Offline plin

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 809
    • FHEM-Landschaft von plin
Ich bin allerdings auf der verzweifelten Suche nach einer Methode die Ausleuchtung durch die LED so zu gestalten, dass diffus der Zähler ausgeleuchtet wird. Bisher ist es mir mit allen möglichen Materialen nicht gelungen eine ausreichende gleichmäßige blendfreie Helligkeit hinzubekommen. Ein Versuch einer Anordung mit einem leichten Winkel von der Seite führte wegen der Verzerrung zu sehr schlechten Erkennung.
Wie habt Ihr das hinbekommen?
Wasseruhr: ein kleiner Filz-Puffer aus der Möbelindustrie (ca. 1 mm dick)
Gaszähler: zusätzlich noch ein zweiter dickerer Filz-Puffer (ca. 2-3 mm dick)

Ggf. die Kamera so drehen, dass die Reflektion in einem Bereich liegt in dem nichts abzulesen ist.
FHEM1 (Main) Raspi3b mit CUL, Homematic, SDUINO 433/OOK, zentrale Steuerung
FHEM2 (Keller) x86 mit CUL/hmland, IP-basierte Module
FHEM3 (Erdgeschoss) Raspi2 mit SDUINO 868/GFSK
FHEM4 (Hausanschlussraum), USV und OBIS-Modul
FHEM5 (Docker) mit FHEM2FHEM, InfluxDB

Offline Wetterhexe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 152
  • FHEMinistin
Ggf. die Kamera so drehen, dass die Reflektion in einem Bereich liegt in dem nichts abzulesen ist.
Genau das ist der Trick. Mit Diffusion hab ich das nicht hinbekommen, landete im Teufelskreis Reflexion vs. Helligkeit.
Ich hab mich mit schrittweisem erhöhen mittels Spiegelband herangetastet bis das Ergebnis paßte. Danach fixieren mit Heißkleber, Gehäuse drauf, fertig.
Es ist Millimeterarbeit  8)
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline Papaloewe

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 712
In der Roling-Version kann man jetzt auch die Helligkeit der LED einstellen.
Gefällt mir Gefällt mir x 3 Liste anzeigen

Offline Mario67

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 169
Danke für die Tipps und den Hinweis auf den anderen Zweig. Dann ist der Abend ja gerettet... ;)
FHEM 5.7 auf Raspberry Pi 2 mit CUL868, WMBUS,
FS20 ST, FS20 AS4-3, FS20 SU-2, FS20 DF, 1-Wire + RS-232: AB Electronics Com Pi RS232, Brandmelder + Fenster: AB Electronics IO Pi 32
BUDERUS GB142 über EMS/AVR-NET-IO, WESTAFLEX WAC250 über RS232, MySensors
mit fhem.cfg & includes glücklich

Offline msome

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
Hi, wollte auch kurz mein Feedback geben - bin kompletter Neueinsteiger mit dem AI System,
ich hatte vorher ein Sensor-basiertes Zählsystem mit dem ich aber zuletzt nicht mehr zufrieden war.
Dank der super Anleitung hier in Thread und auch auf der GitHub-Seite war das Setup einfach. Danke!
Ich nutze den current master-branch (nach Change-Log wohl die Version 6.6.1).


Leider hat irgendein Industrie-Designer Plexiglas-"Klötzchen" zur Befestigung eines Sensors auf die Scheibe meiner Wasseruhr gemacht - direkt über 2 der
Analoguhren - daher kann ich "nur" in 10-Liter zuverlässig ablesen, die Liter laufen aufgrund der starken Verzerrung einigermaßen, aber eher schlecht. 1/10 Liter gehen gar nicht. Egal.

Wie schon mehrere gemeldet hatten, gab es auch bei mir starke Probleme mit der SD-Karte (4GB Intenso & 8GB Sandisk Karte). Immer mit FAT32 Dateisystem.
Beide Karten hatten bei fast jedem Neustart ein Problem (schnelles Blinken).
Aufgrund des 1GB-Tipps (weiter vorne im Thread) habe ich die Karte dann neu partitioniert und einem kleine 1024MB Partition ausprobiert. Immer noch FAT32.
Das Problem bestand immer noch - manchmal direkt nach Start, manchmal nach ein paar Stunden.

Eher zufällig (Windows Dropdown Defaultwert) habe ich dann eine Karte beim neuinitialisieren der 1GB Partition
mit FAT statt FAT32 formatiert - und seitdem ist Ruhe - über ein Tag und kein schnelles Blinken.

Gegencheck: Ich habe auch die zweite Karte ausprobiert und auch diese lief mehrmals beim Power-on direkt an.
Wieder umformatiert auf FAT32 - direkt beim ersten Versuch wieder Probleme. Kann natürlich Zufall sein.

Vielleicht funktioniert die Umstellung des Dateisystems ja auch bei anderen mit SD-Karten-Problemen.

Ich hoffe jetzt einfach mal dass das System stabil bleibt.

Matthias
FHEM auf ODROID-C4 & FHEM auf Raspberry 3B+
IO: HMUARTLGW (wired), Velux KLF200, DuoFernStick, DeConz, HMUSB-2, JeeLink, ModBus, RS232, WiFi,
Geräte: so ziemlich alles was es an Geräten von HM gibt, PCA301, SDM630M, Buderus KM271, Hue Lampen & Steckdosen
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline ReiKo55

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Hallo zusammen,

nachdem mir mein Wasserversorger keine Wasseruhr mit S0-Schnittstelle einbauen konnte/wollte bin ich auf diese geniale Möglichkeit gestossen.

Die Installation hat reibungslos geklappt und es funktioniert. In Fhem ist der Zähler über MQTT eingebunden.

Aber: Es funktioniert bei mir leider nur eine zeitlang. Dann bekomme ich ein "Connection lost". Der ESP blinkt wie wild und läßt sich aus diesem Zustand nur durch Abziehen und Anstecken der Stromversorgung herausholen. Ein Drücken der Reset-Taste reicht nicht.
An der WLAN-Verbindung kann der "Verbindungsverlust" nicht liegen, da der Repeater 3m entfernt ist.

Hat jemand ähnliche Erfahrung oder eine Idee voran es liegen könnte?

Gruß und Danke
Reinhard
FHEM auf Pi3 +HM: HM-LAN, HM-MOD-UART, ca. 60 HM-Devices +1-Wire: Buskoppler DS1420 , DS18B20,  DS2423, DS1990, DS2401
+KNX: TPUART, SCN-BWM55.01,  SCN-P360D3.02, STXB601B/2F, TXB602F +PCA301: JeeLink
+Wifi-Geräte über MQTT: SONOFF_basic/POW/Dual_R2/S20/Ch4(Tasmota), NodeMCU, ESP

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2313
  • Das Ziel ist das Ziel !
Hallo zusammen,

nachdem mir mein Wasserversorger keine Wasseruhr mit S0-Schnittstelle einbauen konnte/wollte bin ich auf diese geniale Möglichkeit gestossen.

Die Installation hat reibungslos geklappt und es funktioniert. In Fhem ist der Zähler über MQTT eingebunden.

Aber: Es funktioniert bei mir leider nur eine zeitlang. Dann bekomme ich ein "Connection lost". Der ESP blinkt wie wild und läßt sich aus diesem Zustand nur durch Abziehen und Anstecken der Stromversorgung herausholen. Ein Drücken der Reset-Taste reicht nicht.
An der WLAN-Verbindung kann der "Verbindungsverlust" nicht liegen, da der Repeater 3m entfernt ist.

Hat jemand ähnliche Erfahrung oder eine Idee voran es liegen könnte?

Gruß und Danke
Reinhard

Hallo Reinhard,

kannst du etwas zu deiner Wlan-Infrastruktur sagen? Wlan-Gerät, Anzahl verbundener Devices, ...
Die Fritzboxen sind dafür bekannt, dass sie mit einer größeren Anzahl von Clients nicht zurechtkommen, was zu deinem Fehler passen könnte.
Allerdings wäre es schon ein ziemlicher Zufall, wenn dies gerade bei diesem Gerät und nicht schon bei anderen aufgefallen wäre.

Viele Grüße Gisbert
Aktuelles Fhem auf HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Platinen von Papa Romeo | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21RF

Offline ReiKo55

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 11
Hallo Giebert,

danke für die schnelle Antwort.

Zu WLAN-Infrastuktur: FritzBox7490+Repeater310-Repeater1160, ca 20 Devices (die überwiegende Anzahl sind SONOFFs und ESPs)

Meine erste Vermutung war natürlich auch das WLAN. Deshalb habe ich den Repeater(310), der normalerweise den SONOFF in der Garage (Toröffner) versorgt in den Keller verpflanzt.
Ein kurzer Verbindungsausfall wäre ja auch nicht unbedingt ein Problem, aber der ESP32-CAM kommt ja wie gesagt nicht aus diesem Zustand heraus.

Gruß
Reinhard
FHEM auf Pi3 +HM: HM-LAN, HM-MOD-UART, ca. 60 HM-Devices +1-Wire: Buskoppler DS1420 , DS18B20,  DS2423, DS1990, DS2401
+KNX: TPUART, SCN-BWM55.01,  SCN-P360D3.02, STXB601B/2F, TXB602F +PCA301: JeeLink
+Wifi-Geräte über MQTT: SONOFF_basic/POW/Dual_R2/S20/Ch4(Tasmota), NodeMCU, ESP

Offline pink99panther

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 366
Hallo ReiKo55
Die Probleme gab es bei mir auch und auch ich benutze eine Repeater.
Ich bin wieder zurück auf die Version v5.0.0 - 2020-12-06.
Damit habe ich jetzt schon Wochen ohne Reboot hinter mir.
master - v5.0.0 - 2020-12-06

LG
p99p

 

decade-submarginal